ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Zu DICK für Stadtverkehr

Zu DICK für Stadtverkehr

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 11. Dezember 2008 um 9:20

Hallo

Nach 3 Monaten bin ich jetzt doch ein wenig enttäuscht.

So krass hatte ich es nicht erwartet.

Mein A6 2,5 TDI 132kW läßt sich im Stadtverkehr nur wie ein schwerer Wal bewegen.

Jeder Caddy oder Golf zieht besser aus dem Stand weg.

Wenn ich da mal hinterher will, dann muß ich schon richtig drauftreten, warten bis er Gas annimmt und dann extrem hoch drehen bis zum nächsten Gang. Dabei wird er auch recht laut. Das muß sich ja von außen total bescheuert anhören :-/

Gestern hat mich so ein 18jähriger mit Migrationshintergrund nach einem Ampelstart rechts überholt und ist dann wegen parkender Autos 10tel Millimeter vor mir eingschert, so daß ich fast ne Vollbremsung machen mußte. Der fuhr einen A4... ^^

Aber wurde ja schon mehrfach geschrieben. Ist halt kein Sportwagen und kein Stadtauto DAS STIMMT!

 

Gruß

Thomas

Beste Antwort im Thema

Selbst der 163PS ist im Beschleunigungsverhalten sehr gut. Bei mir kommt zwar die Denksekunde vom Multitronic-Getriebe hinzu, das wird aber eben durchs Getriebe selbst danach wieder wett gemacht.

Wenn Du allerdings eine Schwanzverlängerung brauchst (hört sich für mich so an) wärest Du bei der Ferrari-Fraktion besser dran... :D

140 weitere Antworten
Ähnliche Themen
140 Antworten

Hallo Thomas,

bei Baujahr 2004 (steht in Deinem "Footer") gehe ich mal davon aus, dass Du nicht Erstzulassung sondern wirklich Baujahr meinst, oder? Demnach kann es wohl kein sich andeutender Motorschaden (Nockenwellen) sein - oder?

Das er beim Ampelstart ein wenig träger ist, hat meiner auch. Vorallem das "erst mal den Motor hochdrehen und dann die Kupplung laaaaangsam kommen lassen" nervt schon ein wenig, ist aber eben TDI-Typisch. Bei Automatik ist das teilweise noch schlimmer. Mein letzter A6 hatte TipTronic und wenn Du da von der Bremse im Stand auf Vollgas gegangen bist, ist erst mal 1 - 2 Sekunden lang gar nichts passiert. Dann heulte der Motor auf und danach schoss er nach vorne. Hat mich an so mancher Kreutzung ins Schwitzen gebracht, das glaub mal...

Schau auch mal bei geöffneter Motorhaube nach, ob vorne am "Schneesieb" (Ansaug-Bereich des Luftfilters an der vorderen Motorhauben-Kannte) keine Blätter hängen. Dann mal LuFi nachschauen. Die TDI's brauchen irre viel Luft. Wenn da nicht genug Durchsatz ist, dreht die Motorsteuerung die Diesel-Zufuhr runter und die Leistung sinkt...

Wenn ein Motor-Problem auszuschließen ist kann ich Dir sonst nur ein Chip-Tuning empfehlen. Will jetzt hier keine (erneute...) Diskussion darüber vom Zaun brechen, dazu kannst Du Dir Infos über die Suchfunktion durchlesen. Ich hab seit ca. 20.000Km ne externe Box drin von www.dieseltuning.de sowie einen von denen empfohlenen GREEN-Filter (ähnlich K&N - auswaschbarer Luftfilter). Seit dem läuft der Dicke unten wie oben klasse! Ab ca. 1200 U/min ist "aufs Gas treten" möglich (vorher 1500 U/min) und ab Turbo-Einsatz geht es nur noch voran bis zum Drehzahlbegrenzer - einschließlich 5. Gang... Im 6. dreht er nicht in den roten Bereich aber dennoch voll aus. Spitze 220 (mit GPS gemessen) sind dann keine Seltenheit... Fahrbarkeit verbessert, Sprittverbrauch ist ca. 0,7 - 1L runter gegangen und Endgeschwindigkeit sowie Durchzug stark verbessert (naja - 36PS und 72Nm machen sich halt bemerkbar...). Aber wie gesagt: schließ erst bitte aus, dass der Motor an sich ein Problem hat...

LG

 

Lothar

hi ich denke irgendwas stimmt nich.. du hast doch 180 ps drunter und da muesste das auto gut wegziehen ---schon mal den fehlerspeicher ausgelesen --- meiner dreht auch hoch mit der TT5- wenn ich durchlatsche oder halbgas gebe und laut wird da auch, da eh nur was zwischen 2200 und 3800 was passiert --- ich find der motor hoert sich geil an so beim hochdrehen brauch ich nichtz mehr dran machen........gruss sven

moin,

kann meinem vorgänger nur zustimmen. Da stimmt wat nit.

Schon mal Fehlerspeicher auslesen lassen ??.

Gruß Luis

naja, 180ps is für das gewicht nicht die welt! sind 9-10kg pro ps ... da hat ein golf oder A4 so schnell mal die nase vorne!!!

TT frisst nochmal extra und quattro sowieso auch .... also den 180ps diesel A6 häng ich dir in der stadt mit jedem twingo ab ... landstrasse natürlich nimma, aber darum gehts ja uch nicht!

Ochjo ;)

Ich fahre nun einen 4F hauptsächlich Stadtverkehr, der ist nochmal breiter als der 4B und man paßt schon fast überall hin damit.

Die bisherigen Motoren (beide 2.4 Handschalter) sind keine Rennmotoren, auf Ampelrennen sollte man sich eher nicht einlassen. Dafür steckten sie ohne zu murren Beschleunigungen quer durchs Drehzahlband weg und von daher war auch "Spuren wieseln" kein Thema.

Aber ein A6 ist doch nicht zum Hetzen gebaut, Jung ;)

mein chip/motorleistung wurde bei http://www.digitech-tuning.de eingestellt....und ruppen tut da ganz schoene fuer sein gewicht...:D

Selbst der 163PS ist im Beschleunigungsverhalten sehr gut. Bei mir kommt zwar die Denksekunde vom Multitronic-Getriebe hinzu, das wird aber eben durchs Getriebe selbst danach wieder wett gemacht.

Wenn Du allerdings eine Schwanzverlängerung brauchst (hört sich für mich so an) wärest Du bei der Ferrari-Fraktion besser dran... :D

Denksekunde hab ich auch... Und dann gehts ab... :D

Zitat:

Original geschrieben von pyro_the_man

... also den 180ps diesel A6 häng ich dir in der stadt mit jedem twingo ab ...

das glaub ich eher weniger bis fast gar nicht und überhaupt nicht :)

Themenstarteram 11. Dezember 2008 um 10:51

}}>

Wenn Du allerdings eine Schwanzverlängerung brauchst (hört sich für mich so an) wärest Du bei der Ferrari-Fraktion besser dran...

{ {<

xD Im Gegenteil, ob man da irgendwie was wegnehmen kann?

Nicht, daß man mich falsch versteht. Ich will ja nicht an jeder Ampel davonrasen.

Mich wundert nur immer, daß die Twingos und Caddys und Transporter gleich 100-200m weg sind, wenn ich normal beschleunige.

Treten die denn alle immer voll durch?

Fehlerspeicher ist leer.

Ich geh mal davon aus, daß der *GRINSGESICHT'* bei der großen Inspektion vor 3 Monaten da was gesagt hätte, wenn was nicht stimmt?!?

Unter 1500 U ist er wohl wirklich so lahm. Nach oben ist die Leistung ja da. Auf der Autobahn kein Problem...

Ich werde aber vor Ablauf meiner Gebrauchtwagengarantie die Leistungsfähigkeit nochmal prüfen lassen.

Ncckenwelle nochmal konkret ansprechen. Hoffentlich können die *GRINSGESICHTER* sowas erkennen.

Erstzulassung ist 05/2004 keine Ahnung wann der dann gebaut wurde?

Schade, daß man kein Vergleichsauto zur Verfügung hat...

Gruß

Thomas

 

 

 

 

Nur am Rande: Der A4 ist nicht mal 100kg leichter, also dürfte der nicht sehr viel besser gehen bei gleicher Motorisierung.

Matthias

Zitat:

Original geschrieben von audia4rs4

Zitat:

Original geschrieben von pyro_the_man

... also den 180ps diesel A6 häng ich dir in der stadt mit jedem twingo ab ...

das glaub ich eher weniger bis fast gar nicht und überhaupt nicht :)

also ich kanns jetzt nicht beweisen, aber dagegen wetten würd ich nciht unbedingt ... immerhin is ein leistungsgewicht von 9-10kg pro ps nciht mal annähernd sportlich .... und um mehr als leistungsgewicht gehts beim wegfahren nunmal nicht, sorry!

Sagt mal. Ihr überlegt Euch doch nicht ernsthaft ob es möglich ist ein Fahrzeug mit einem Leergewicht von mehr als 1700 kg und 180 PS bei einem Ampel-Start gut aussehen zu lassen?!

Da hängt Euch doch jeder VR6 ab der nur auf 5 Zylindern läuft!

So ein Auto ist komfortabel, für Langstrecken geeignet, usw. aber nicht für sowas.

An der Ampel sieht kein A6 gut aus, außer vielleicht bei Nässe und mit Quattro.

Der 4,2 braucht mit 300 PS noch lächerliche 7,1 Sekunden von 0 auf 100, der S6(TT5) ist mit 6,9 Sekunden nicht wirklich schneller.

Wer an der Ampel eine Chance haben möchte, dem bleibt beim 4B nur der RS6(4,6 Sekunden) oder ein Modell-(bei 4F ist es teilweise besser geworden), bzw. Markenwechsel(Mercedes E, BMW 5er).

 

lg Rüdiger:-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Zu DICK für Stadtverkehr