ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. wieviel Km bis warm bei Heizung aus ?

wieviel Km bis warm bei Heizung aus ?

VW Jetta 6 (162), VW Golf 6 Plus (1KP), VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 25. Februar 2011 um 20:40

hi @ all.

wieviel km braucht euer motor (welcher ist eingebaut ?) wenn ihr ohne heizung (also off) fahrt bis er warm (90 grad) ist und wie ist die außentemperatur und euer fahrstil / gelände (bergig, flachland,...) ? damit es übersichtlich wir bitte wie folgt angeben.

Motor: x.x tdi / tsi

Temp: x grad

Gelände:

Fahrstil:

zur erklärung: damit der motor möglichst effizient arbeitet ist es sinnvoll ohne heizung zu fahren damit er schneller warm ist und dann erst die heizung einzuschalten. bis der innenraum mollig warm ist fährt man so weniger km als wenn die heizung von motorstart an immer mitläuft und man spart ein wenig von dem schwarzen gold im tank :mad: deshalb frag ich so.

danke.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Holsteiner72

das kann ich nicht bestätigen.

Habe zu Beginn auch mal beides ausprobiert, mit und ohne Heizung, die Unterschiede in der Schnelligkeit der Erwärmung des Motors waren so gering, dass man sie getrost der normalen Messtoleranz zuordnen kann.

Und dafür werde ich ganz bestimmt nicht auf die Funktion des Zuheizers verzichten. Das Auto ist immer noch für den Menschen da und nicht umgekehrt ;)

...

Gruß

Stefan

Ich weiß ja nicht, wie Du getestet hast und ob das wirklich reproduzierbar und exakt war.

Wie gesagt: ich kam auf erhebliche Unterschiede.

Es ist sogar zu beobachten, daß bei halbwarmem Motor und ausgeschalteter Heizung die Temperatur wieder deutlich abfällt, wenn man die Heizung anschaltet.

Ich bin Deiner Meinung, daß das Auto dem Menschen dienen sollte und nicht umgekehrt.

Nur: mir macht es nichts aus, ohne Heizung zu fahren und ich möchte möglichst lange was von meinem Auto habe.

Allerdings möchte ich niemanden missionieren und akzeptiere natürlich auch andere Einstellungen. ;)

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Das Gebläse läuft doch bis zum Erreichen von ca. 50° Kühlwassertemperatur eh nur auf minimal. Bis 60 Grad läuft sie dann mit 2 Strichen und darüber mit 3 Strichen (alles Climatronic auf Auto Low). Damit braucht mein 1.2 TSI mit 86PS rund 10min (5km) bis er 60° erreicht.

Fahrprofil: innerorts, die ersten 2km mit Tempo 30 und quasi erhöhe Leerlaufdrehzahl. Danach max. Tempo 70 und dabei auch immer unter 1500rpm.

Nachtrag: Werte gelten bei -5 bis -10° Außentemperatur.

Themenstarteram 25. Februar 2011 um 20:48

ich fang mal an:

Motor: 1.4 tsi 122 ps

Temp: - 8 grad

Gelände: leicht hügelig

Fahrstil: mitschwimmend, auf vorfahrtsstraße

KM: 6

Motor: 2.0 TDI 103kW

Temp.: 0°C

Gelände: Mittelgebirge, -/+250 Höhenmeter absolut morgens/abends (25km einfache Strecke)

Fahrstil: moderat

morgens: 90° Öltemperatur wird nicht erreicht

nachmittags: 90° Öltemperatur nach ca. 8km

Ich mache hier mal weiter.... ;-)

Motor: 1.4 80PS

Temp: -2 grad

Gelände: leicht hügelig

Fahrstil: mitschwimmen, 4. Gang ca 60, 5. Gang dann überland 90

KM: 5--> 90°C Wasser, bei Lüftung auf Low, (hab die Climatic)

Beim Bund bin ich mit dem VW Kübelwagen auch ohne Heizung gefahren, aber Soldaten sind ja nicht aus Zucker, aber heute muß das nicht sein, dafür gibt es das Thermostat und ich glaube mein Golf hat 3 Kreise, die Heizung , Heizung mit Motor und der große Kreis. Im Winter steigt Dank Zusatzheizung über Standheizung , die Temperatur im Fluge , ohne Zusatzheizung steht bei Null Grad die Anzeige nach 10 km immer noch nicht auf 90 Grad. Man kann natürlich mit Handschuhen und Bärenfellmütze im Winter im Golf sitzen, aber ob das der Fahrsicherheit förderlich ist :rolleyes:

Hallo,

ich muss ganz ehrlich sagen, das ich darauf noch nie geachtet habe und mir auch keine Gedanken drum mache, wie lange der Motor braucht um warm zu werden.

Die Temperaturanzeige stimmt überhaupt nicht. Alle Aussagen auf Basis der Temperaturanzeige sind Unfug.

http://www.t4-wiki.de/wiki/Plateau-Funktion

"Als Plateau-Funktion bezeichnet man das Verhalten der Kühlmitteltemperaturanzeige bei T4 ab MJ1996 (elektronisches Kombiinstrument) im Temperaturbereich zwischen ca. 75°C und 107°C, in dem nicht mehr die tatsächliche Temperatur, sondern immer ein Wert von 90°C angezeigt wird."

Am besten die Klimadiagnosefunktion aktivieren und auf Parameter 29.2 Kühlwassertemperatur in °C achten.

http://www.michaelneuhaus.de/golf6/golf6-tips.shtml#clima4

Sollte die 2. Ebene nicht funktionieren, aktivier erst mal Dual bevor Du die Diagnose startest.

Viel Spaß und achte mal auch auf die Straße.

Themenstarteram 26. Februar 2011 um 10:08

Zitat:

Original geschrieben von deChrLam

Die Temperaturanzeige stimmt überhaupt nicht. Alle Aussagen auf Basis der Temperaturanzeige sind Unfug.

http://www.t4-wiki.de/wiki/Plateau-Funktion

"Als Plateau-Funktion bezeichnet man das Verhalten der Kühlmitteltemperaturanzeige bei T4 ab MJ1996 (elektronisches Kombiinstrument) im Temperaturbereich zwischen ca. 75°C und 107°C, in dem nicht mehr die tatsächliche Temperatur, sondern immer ein Wert von 90°C angezeigt wird."

Am besten die Klimadiagnosefunktion aktivieren und auf Parameter 29.2 Kühlwassertemperatur in °C achten.

http://www.michaelneuhaus.de/golf6/golf6-tips.shtml#clima4

Sollte die 2. Ebene nicht funktionieren, aktivier erst mal Dual bevor Du die Diagnose startest.

Viel Spaß und achte mal auch auf die Straße.

ja ich weiß. anzeige 90 grad +1/2 km fahren = wirklich 90 grad. so mach ich das immer. dann zündet die heizung mit allen was sie kann und schwupp ist der wagen warm. aber ich weiß nicht welcher motor noch fixer warm ist wie der 122er. da ich im herbst nen neuen bestelle und weder diesel noch beziner kostenmäßig im vorteil ist und unter der woche viel kurzstrecke, am we dann meistens längere strecken gefahren werden sind beide diesel und der 1.2er tsi zusammen mit dem 122er im rennen. natürlich nur die dsg varianten. bmt fällt leider raus weil nicht als highline

am 26. Februar 2011 um 10:25

Motor: 1.4 tsi 160 PS DSG 7-Gang

Temp: - 5 C°

Gelände: eben

Fahrstil: gediegen, 100-110 km/h Landstrasse

KM: 6

Öl ist dann gerade so auf 50 C°, akzeptabele 80 C° nach etwa 15 km

 

EDIT: die TSI´s sind halt echte "Kaltblüter":D...

 

Man sollte bedenken das die TDI Fahrer einen elektrischen Zuheizer haben, da wird sofort geheizt, unabhängig von der Motortemp. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen das es TDI Fahrer gibt die mit ausgeschalteter Heizung fahren bis der Motor warm ist...

Motor: 1.6 Sauger 102 PS

Temp: um 0 C°

Gelände: Gefälle

Fahrstil: Kolonnenschleichen... 60 km/h

KM: 7

Dann ist es bei mir auch erst auf 50°. Für 80/90 braucht es dann noch einmal so lange.

Da die Heizung bis dahin eh nicht soviel bringt, kompensier ich das über die Arschheizung...

Zitat:

Original geschrieben von der_michael911

Man sollte bedenken das die TDI Fahrer einen elektrischen Zuheizer haben, da wird sofort geheizt, unabhängig von der Motortemp. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen das es TDI Fahrer gibt die mit ausgeschalteter Heizung fahren bis der Motor warm ist...

Dann kennst Du ab jetzt einen. ;)

Grund: es dauert ewig, bis der Motor warm ist und es macht definitiv einen großen Unterschied, ob man mit Heizung an oder aus fährt.

Motor: 2,0 TDI

Bei Null Grad fängt der Zeiger nach ca 3-4 km überhaupt erst an etwas zu steigen. Bis er in der Mitte steht, dauert es min 10 km, bei ausgeschalteter Heizung.

Ich kann mir vorstellen, daß es für den Motor toll ist, die Kaltlaufphase noch weiter zu verlängern.

Ihr wisst aber schon, das früher einfach der Wärmetauscher im Fahrzeuginneren vom Kühlkreislauf getrennt wurde und heute, egal ob nun die Heizung an oder aus ist, dieser trotzdem durchströmt wird?

Es bringt also relativ wenig, auf die Heizung zu verzichten, um den Motor schneller zu erwärmen. Alle Systeme sind heute so ausgelegt, das erst der Fahrer es schön warm hat und danach der Motor dran ist...

Aber macht was ihr denkt, ich habs lieber sofort warm, der Motor kommt danach. Auch benötigt mein 122PS TSI nicht sonderlich lange dafür, dank Zuheizfunktion der Standheizung.

Vergleichswerte kann ich leider nicht bieten, mir ist die Temperaturanzeige egal. Könnte man auch wegsparen :D

Zitat:

Original geschrieben von call0174

Ihr wisst aber schon, das früher einfach der Wärmetauscher im Fahrzeuginneren vom Kühlkreislauf getrennt wurde und heute, egal ob nun die Heizung an oder aus ist, dieser trotzdem durchströmt wird?

Es bringt also relativ wenig, auf die Heizung zu verzichten, um den Motor schneller zu erwärmen. Alle Systeme sind heute so ausgelegt, das erst der Fahrer es schön warm hat und danach der Motor dran ist...

Aber macht was ihr denkt, ich habs lieber sofort warm, der Motor kommt danach. Auch benötigt mein 122PS TSI nicht sonderlich lange dafür, dank Zuheizfunktion der Standheizung.

Vergleichswerte kann ich leider nicht bieten, mir ist die Temperaturanzeige egal. Könnte man auch wegsparen :D

Ich glaube, da begehst Du einen Denkfehler. Der Motor produziert im Betrieb eine gewisse Abwärme (die wirkungsgradoptimierten TDI besonders wenig).

Diese Wärme kann man entweder vorrangig zur Erwärmung des Innenraumes oder des Motors selbst verwenden.

Ich bevorzuge letzteres.

Die Temperaturanzeige halte ich übrigens für ein sehr wichtiges Instrument. Man erkennt beispielsweise einen defekten Thermostaten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. wieviel Km bis warm bei Heizung aus ?