ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Wie geht richtig warm fahren beim 1.2 TSI-Motor?

Wie geht richtig warm fahren beim 1.2 TSI-Motor?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 14. April 2021 um 16:46

Hallo Leute,

also ich fahr ja nen 1,2 TSI Golf mit 105 PS. Bei turboaufgeladenen Motoren heißt es ja immer, man soll den Motor richtig warm fahren, bevor man ihn hochdreht. Jetzt frage ich mich nur (schon länger...), wie ich ihn richtig warm fahre. Er hat sein maximales Drehmoment ja schon ab 1500 Umdrehungen. Soll ich versuchen, unter 2000 Umdrehungen zu bleiben und zuvor in den nächsthöheren Gang schalten? Im Stadtverkehr im Berufsverkehr oft ziemlich schwierig... Oder ist bis 3000 Umdrehungen ok? Oder wie handhabt ihr das bei nem kleinen Turbomotor, der schon früh den Turbo bringt?

Vielen Dank schonmal!

:)

Ähnliche Themen
33 Antworten

Das sollte einem klar sein, wie das geht, auf jeden Fall nicht mit 3.000 rpm. Und du mußt ihn auch "kalt" fahren. Die Öltemeperatur sutsche auf 90° bringen, und gut ist. Ansonsten hast du hier Lesestoff!!:

https://www.motor-talk.de/suche.html?...

Hängt auch vom Öl ab , das du drin hast . Es gibt ja schon Öle , die im kalten Zustand dünnflüssig sind ( 0 w oder 5 w Öle ) aber Faustregel : Öl unter 30:grad Max 2.500 Umdrehungen pro Minute , ab 50 grad passt dann Alles . Dazwischen nicht über 3500.

3000 Umdrehungen sind kein Problem. Man soll ja fahren und nicht parken. Wichtiger ist das Drehmoment. Also nur wenig Gas am Anfang und nicht direkt vollen Druck auf die Lager geben.

Zitat:

@unwissender1982 schrieb am 14. April 2021 um 19:23:59 Uhr:

3000 Umdrehungen sind kein Problem. ......

Doch unwissend!? 3.000 rpm bestimmt nicht mit kaltem Motor/Öl.:rolleyes:

Wer viel Gas gibt , kommt schneller voran ....hehe

Ich halte es bei meinem 122 PS TSI immer so:

Unter 80 Grad Öltemperatur nie über 3000 Touren.

 

Vor dem abstellen sachte fahren und hohe Drehzahlen vermeiden, eine Abfahrt früher von der Autobahn runter und dann vor dem abstellen ca. 2 Minuten im Stand laufen lassen.

Einfach normal fahren. Hohe Drehzahlen und hohe Last am Anfang die ersten 10min wenn möglich vermeiden. Direkte Zahlenwerte gibt es da nicht.

Kaltfahren: Man soll halt die letzten km nicht sauerhaft mit viel Last fahren. Also nicht mit 200km/h über die Autobahn und dann am Rastplatz schnell raus und Motor ausmachen. Das sollte man nicht. Bei den TSI Motoren empfiehlt sich, ein gutes 5w40 zu nehmen und die Ölintervalle auf 10-15tkm herabzubsetzen.

Wenn du beim Kaltstart ein rasseln hörst, empfiehlt es sich, die Steuerzeiten auslesen zu lassen. Dann kann man sehen, ob die Steuerkette bereits gelängt ist und man kann reagieren, bevor ein Schaden auftritt.

Zitat:

@Kiwibomber schrieb am 14. April 2021 um 20:01:51 Uhr:

 

Vor dem abstellen sachte fahren und hohe Drehzahlen vermeiden, eine Abfahrt früher von der Autobahn runter und dann vor dem abstellen ca. 2 Minuten im Stand laufen lassen.

Das ist auch nicht gut.

Klar, immer noch besser als nach einer Vollbelastung einfach auszuschalten, aber wenn man einfach vorher ruhig gefahren ist, kann man ruhig ausschalten. Im Standlaufen lassen fehlt die Kühlung und ist somit eher kontraproduktiv.

Das ist falsch. Nach ausgestelltem Motor läuft die elektrische Pumpe zur Kühlung weiter.

Ansonsten zum Thema:

Normal fahren, dh keine Drehzahlorgien bis der Motor warm ist. Lohnt sich beim Golf eh nicht, da obenrum nicht mehr viel kommt.

Mach keine Wissenschaft draus, auch wenn du mit dem Thread das anscheinend willst :D

Und das würde sie im Standlaufen lassen nicht tun?

Das ist ja nur ne weitere Vorsichtsmaßnahme. Schaden tut sie egal, wie warm der Motor wirklich ist nicht.

Die Frage ist, was der TE will, denn er hat nichts mehr beizutragen. Eigentlich ist es selbsterklärend.

Themenstarteram 14. April 2021 um 22:35

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 14. April 2021 um 21:57:01 Uhr:

Die Frage ist, was der TE will, denn er hat nichts mehr beizutragen. Eigentlich ist es selbsterklärend.

was ich möchte hab ich ja eingangs beschrieben: wissen, wie ich den Motor am besten warm fahre, also worauf zu achten ist, was zu vermeiden ist, um längst möglich Freude am Motor zu haben. So ganz selbsterklärend find ich das dann auch nicht, weil der Turboboost ja schon recht frühzeitig dazu kommt, also ich häufig gar nicht so niedertourig fahren kann, gerade im Stadtverkehr. In dem Zusammenhang hat mich interessiert, wie andere das handhaben und fand die entstandene Diskussion sehr interessant, auch ohne das Gefühl zu haben, mich im Moment weiter einbringen zu müssen... danke jedenfalls schonmal für die bisherigen Beiträge!

Der Turbo"boost" hängt von deinem rechten Fuß ab, und es ist auch mit deinem Wagen kein Problem, gerade in der Stadt mit 1.200 rpm durch die Straßen zu gleiten. 20-30-40-Regel paßt da immer.

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 14. April 2021 um 19:32:25 Uhr:

Zitat:

@unwissender1982 schrieb am 14. April 2021 um 19:23:59 Uhr:

3000 Umdrehungen sind kein Problem. ......

Doch unwissend!? 3.000 rpm bestimmt nicht mit kaltem Motor/Öl.:rolleyes:

Hey Leute, was sind 2000 Touren beim Benziner? Da kannst doch direkt schieben. Man kann es auch übertreiben

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Wie geht richtig warm fahren beim 1.2 TSI-Motor?