ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Welches Fahrwerk für Maximalen Fahrkomfort, wie?

Welches Fahrwerk für Maximalen Fahrkomfort, wie?

BMW 3er G21
Themenstarteram 2. November 2019 um 6:54

Hallo in die Runde.

Aufgrund diverser Beiträge in diesem Forum bin ich etwas ins straucheln gekommen mit meiner Entscheidung einen Dreier G 21 zu kaufen. Ich fahre aktuell einen Passat B8 mit adaptiven Fahrwerk. 17 Zoll Felgen. Der Wagen ist wirklich extrem komfortabel und genauso möchte ich weiter fahren. Nun höre ich aber hier bei diversen Fahrwerken und Reifengrößen dass der Komfort, BMW typisch, etwas anders gelagert ist. Wie wäre eure Empfehlungen wenn ich das komfortabelste was möglich ist konfigurieren will? Es soll der 330e werden.

Ähnliche Themen
70 Antworten

Ich bin mit dem Standardfahrwerk zufrieden, meines Wissens ist das am komfortabelsten. Ich würde vor allem auch auf die Größe der Felgen achten, eher 17" als größer.

Aber BMW ist allgemein etwas straffer, wenn du den maximalen Fahrkomfort willst ist ggf. eine C-Klasse besser.

Bin jetzt den G20 und den G21 (beide 330i) mit jeweils adapt. M-Fahrwerk und jew. 19'' gefahren. Der G20 ist selbst in Comfort hart abgestimmt, in Sport bretthart - nicht angenehm für weite/lange Fahrten oder schlechte Straßenverhältnisse.

Der G21 ist da insgesamt spürbar komfortabler. Comfort ist angenehm gefedert. Wenn man das Fahrwerk etwas spürbarer/härter haben möchte, ist Sport mE dafür genau richtig - die Spreizung ist zwischen beiden Fahrmodi wahrnehmbar und absolut angemessen.

Zitat:

@elloko5 schrieb am 2. November 2019 um 08:12:38 Uhr:

Bin jetzt den G20 und den G21 (beide 330i) mit jeweils adapt. M-Fahrwerk und jew. 19'' gefahren. Der G20 ist selbst in Comfort hart abgestimmt, in Sport bretthart - nicht angenehm für weite/lange Fahrten oder schlechte Straßenverhältnisse.

Der G21 ist da insgesamt spürbar komfortabler. Comfort ist angenehm gefedert. Wenn man das Fahrwerk etwas spürbarer/härter haben möchte, ist Sport mE dafür genau richtig - die Spreizung ist zwischen beiden Fahrmodi wahrnehmbar und absolut angemessen.

Das ist leider an der Frage vorbei! M kommt bei maximalen Komfort nicht in Frage. Bleibt die Auswahl zwischen adaptiven und Standard. Ich bin leider nur Standard gefahren. Damit aber mehr als zufrieden.

@ebinow:

vielen Dank für den dezenten Hinweis! War auch eher als alternative/weiterreichende Option gedacht, bei welcher der Komfort erhalten bleibt. Sollte der TE nur vom Standard-Fahrwerk ausgehen, weshalb sollten dann diverse Beiträge zum "Straucheln" führen?

Erfreulich, dass du nur Standard gefahren und damit mehr als zufrieden bist.

Sehr einfach - nimm das serienmäßige Fahrwerk mit den hubabhängigen Dämpfern in Verbindung mit den 17"-Rädern ohne Notlaufeigenschaften.

Zitat:

@ebinow schrieb am 2. November 2019 um 08:48:02 Uhr:

Das ist leider an der Frage vorbei! M kommt bei maximalen Komfort nicht in Frage. Bleibt die Auswahl zwischen adaptiven und Standard. Ich bin leider nur Standard gefahren. Damit aber mehr als zufrieden.

Die Antwort von @elloko5 verfehlt keineswegs o.g. Fragestellung. Die Limousine ist straffer als der Touring abgestimmt. Darüber hinaus war die Rede vom Adaptiven M Fahrwerk, ein anderes gibt es nicht.

Zitat:

@B8bitdirunner schrieb am 2. November 2019 um 06:54:14 Uhr:

Wie wäre eure Empfehlungen wenn ich das komfortabelste was möglich ist konfigurieren will? Es soll der 330e werden.

Auf das M Sportfahrwerk sowie möglichst große Felgen samt RFT Bereifung solltest du verzichten.

Einen großen Komfortgewinn

wirst du schon haben, wenn du

auf Runflat verzichtest.

Ich habe im 340i das adaptive

Fahrwerk mit 18 Zoll Mischbereifung

ohne Runflat und empfinde den

Komfort als in Ordnung.

Jetzt auf Winterreifen gewechselt.

Ebenfalls 18 Zoll, aber 225 rundum

und Runflat.

Rollt wesentlich unkomfortabler ab,

Fahrzeug ist ständig in Bewegung.

Von Sommer 19 Zoll RFT auf Winter 18 Zoll RFT ist bei mir kein unterschied zu merken , normales M-Fahrwerk

Themenstarteram 2. November 2019 um 9:49

Ja klasse dann fahr ich mal Standardfahrwerk ohne Run Flat mit 17 Zoll Probe. Danke euch

Zitat:

@elloko5 schrieb am 2. November 2019 um 09:10:31 Uhr:

@ebinow:

vielen Dank für den dezenten Hinweis! War auch eher als alternative/weiterreichende Option gedacht, bei welcher der Komfort erhalten bleibt. Sollte der TE nur vom Standard-Fahrwerk ausgehen, weshalb sollten dann diverse Beiträge zum "Straucheln" führen?

Erfreulich, dass du nur Standard gefahren und damit mehr als zufrieden bist.

Sorry du hast natürlich recht. Ich hatte das adaptive einfach überlesen und war der Annahme, dass es um ein normales nicht adaptives M Fahrwerk geht. Vergess einfach was ich geschrieben habe:)

Aber ich denke trotzdem was ich zumindest gelesen habe, dass Standard für Komfort eine gute Wahl ist.

>"Der Wagen ist wirklich extrem komfortabel und genauso möchte ich weiter fahren"

Es ist wohl weiter oben schon mal erwähnt worden - die Frage ist ob du dann mit einem 3-er überhaupt glücklich wirst. Ich hatte eine C-Klasse und bin jetzt auf einen 330d umgestiegen, wobei ich vorher (aus Angst ein zu hartes Fahrwerk zu erwischen) alle möglichen Konstellationen (17-19Zoll, Adaptiv- und Standardfahrwerk) probegefahren bin.

Bestellt habe ich schließlich das Serienfahrwerk (Stufenheck), weil ich keinen Sinn darin sah für eine ähnlichen Komfort 1200 Euro für das Adaptiv-Fahrwerk hinzublättern, weil es angeblich einen Ticken komfortabler ist, während ich garantiert nie (never ever) eine der härteren Einstellungen auswählen würde.

Als Bereifung die 18-Zöller der Optik wegen, keine Run-Flat. Eigentlich ist mir die Sache schon ein wenig zu hart, aber ich wollte das Auto und auch die 18-Zöller. Kann damit leben, aber ich würde behaupten dass du mit selbst der komfortabelsten Konstellation nichtmal in die Nähe von einer C-Klasse kommst.

Wenn ich wieder 50-80.000 Km pro Jahr, 8h-Fahrten, evtl. auch mal über schlechten Strassen usw. fahren müsste dann würde ich den 330d verkaufen. Der ist wirklich Spass, aber der Orthopäde hat vielleicht eine andere Meinung dazu.

Ich hatte vor meinem jetzigen G20 auch den Passat B8 (Variant). Der Passat hatte Sportfahrwerk. Der G20 das Standardfahrwerk. Und ich kann Dir sagen: Der G20 ist mit dem Standardfahrwerk sogar noch einen Tick straffer und sportlicher als der B8 mit SFW.

Ich kenne jetzt nicht den Unterschied zwischen dem B8 Adaptivfahrwerk von B8bitdirunner und dem Sportfahrwerk, aber dachte mir, wenn der Anspruch ist dass er "extrem komfortabel" unterwegs sein möchte..

Vielleicht bin ich da auch etwas empfindlich - ich musste mal vor langer Zeit einen A3 (der erste Sportback) verkaufen weil der so hart war, dass ich nach einer Stunde Kopfschmerzen bekam, die dann jeweils erst nach 2h wieder abklangen. Ein tolles Auto, und ein sehr teurer Schritt das Ding schon nach 20TKM wieder einzutauschen. Da kann man nachträglich (gelinde gesagt) schon mal wütend werden, warum ein Serienauto so abgestimmt wird.

Drum prüfe gut wer sich ewig bindet, sonst wird das "ewig" entweder keine Freude machen, oder nicht wirklich ewig dauern.. ;-)

Zitat:

@B8bitdirunner schrieb am 2. November 2019 um 09:49:11 Uhr:

Ja klasse dann fahr ich mal Standardfahrwerk ohne Run Flat mit 17 Zoll Probe. Danke euch

Bitte berichte - ich stehe vor demselben Problem: der 5er ist mir mittlerweile zu groß geworden - ich seh' aber nicht ein, warum ich 'härter & unkomfortabler' unterwegs sein soll als mit meinem (noch) E61.

Warum eine Nummer kleiner auch 'härter' bedeuten muss, verstehe wer will.

Thx

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Welches Fahrwerk für Maximalen Fahrkomfort, wie?