ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Welcher high/low-adapter?

Welcher high/low-adapter?

Themenstarteram 26. September 2006 um 21:07

Hey leute,

habe eine frage an euch und zwar welchen high/low-adapter würdet ihr mir empfehlen?

Ich möchte demnächst an meinen originalen cd-player 2 endstufen und später vielleicht einen dvd player anschließen, weiß aber nicht so genau welcher adapter dafür am besten geeignet ist.

Ein paar sachen habe ich bei ebay gefunden:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

 

Vielen Dank im Voraus!

Eugen

Ähnliche Themen
19 Antworten

Willst du dir das echt antun... ? Das klingt meistens eher schlecht, oft fängst du dir durch irgendwelche Masseschleifen auch nocht Lichtmaschinenpfeifen ein... ich weiss nicht wie hochwertig der CD-Player ist, aber ich glaube da würde ich eher ein neues Radio mit entsprechenden Ausgängen verbauen. Diese High-Low-Adapter sind für mich absolute Notlösungen.

Themenstarteram 26. September 2006 um 21:33

du hast auch recht,

aber ich wollte schon die originale optik behalten, daher muss ich wohl zu so einem adapter greifen.

dewegen wollte ich auch wissen, welcher adapter am besten ist?

hatte mich auch mal mit dem thema beschäfftigt. dabei habe ich bei den nachforschungen in verschiedenen foren erfahren, dass ein anschluss von amps über chinchleitungen an bmw-werksradios nicht zu empfehlen ist. es gab einige semiproffessionelle-bastler die die ausgänge der radios ausgemessen haben und der meinung waren, dass die signalstärke nicht ausreicht um endstufen damit sicher betreiben zu können. d.h. signalspannung vor der endstufe der radios zu schwach für chinch. das würde auch ein löteingriff bedeuten. 2te lösung wäre dann der high/low adapter. leutsprecherleitungen (highpegel) sind auch deutlich störunempfindlicher als chinchleitungen (gerade die mit schwachem signal!).

ich habe dann mal tests von high/low-adaptern aus der car&hifi bzw. autohifi gelesen (weiss nicht mehr genau welche es war). dabei haben diese kistchen durchweg schlecht abgeschnitten. einige wenige waren passabel. da würde ich an deiner stelle nochmal gucken.

was spricht eigentlich dagegen eine endstufe zu nehmen die gleich high-pegel-eingänge hat? keine extra kistchen, extra kabel, alles potentielle störfaktoren.

ich persönlich habe eine mit lautsprechereingängen :) da gibts auch was von namhaften herstellern.

gruß axel

Themenstarteram 26. September 2006 um 22:54

danke axel erstmal für deinen bericht :).

es besteht das problem, dass ich den einen verstärker ohne high-pegel-eingänge schon gekauft habe.

und du schreibst doch selber, dass lautsprecherleitungen (highpegel) deutlich störungsempfindlicher sind als chinchleitungen?!

@Eugenius: nein, sandkuchen schreibt, dass die lautsprecherausgäne nicht so empfindlich sind, wie cinch!

Zitat:

Original geschrieben von Eugenius

danke axel erstmal für deinen bericht :).

es besteht das problem, dass ich den einen verstärker ohne high-pegel-eingänge schon gekauft habe.

und du schreibst doch selber, dass lautsprecherleitungen (highpegel) deutlich störungsempfindlicher sind als chinchleitungen?!

also wenn Du Störungen vermeiden willst dann geh mit dem Hi / Low Adapter nah an die Endstufe und lass das Chinckabel möglichst kurz(auch wenn ich persönlich nicht viel von solchen adaptern halte), wenn du den Aux In / Line Out Adapter ansiehst dann scheint das weniger ein Adapter zu sein sondern lediglich ein Stecker der das Autoradio um diese Anschlüsse erweitert. Damit könntest Du, wenn das wirklich funktioniert, ohne HI/LOW Adapter an die Endstufe. Diesen Stecker würd ich eher kaufen als diesen Kasten der die Boxenausgänge runterpegelt;)

Greetz Silvio

der USC-EVO von xetec ist nicht schlecht.

Hey Eugenius,

ich habe auch einen High/Low Level Adapter verbaut. Den habe ich mal bei uns im ACR Laden gekauft. Der greift die Signale von den hinteren Boxen ab. Ich bin damit echt zufrieden und die Klangqualität ist auch gut. Dem Ding ist es egal wie schwach die Signale sind, Hauptsache die Endstufe kriegt sie.

Zitat:

Original geschrieben von FunkyC

der USC-EVO von xetec ist nicht schlecht.

aber mir über 100 € auch nicht ganz billig soweit ich weiss ;)

Greetz Silvio

Themenstarteram 27. September 2006 um 16:53

also danke erstmal jungs,

habt mir schon recht gut geholfen:)

ich bin wirklich alles anderes, als ein hifi-experte, aber soviel ich verstanden habe, werde ich dann einen high/low-adapter kaufen und den dann an die hintere lautsprecherkabel anschließen, (dabei ist zu beachten, dass er möglichst nah am verstärker bleibt, halt mit ziemlich kurzen chinchkabeln).

den Aux In / Line Out Adapter lasse ich erstmal weg, da man nicht weiß, wie zuverlässig dieser ist. Ich spare mir dabei auch die mühe das chinchkabel nach vorne zum radio zu ziehen.

und der USC-EVO von xetec ist mir auch recht teuer, werde dieses geld lieber in etwas anderes investieren.

 

vielen dank nochmal und wer noch irgendwelche ideen hat, immer her damit;) da ich den verstärkereinbau erst am kommenden wochenende geplant habe.

Themenstarteram 27. September 2006 um 23:57

Yeeep... Keine Experten mehr da? :)

am 28. September 2006 um 3:37

Habe einen von dietz verbaut mit pegelleinstellung bin zufrieden damit.

Habe mich vor einiger Zeit eingehend mit dem Thema beschäftigt, da ich ein Prof. radio habe und vor allem der radio über jede Nachrüstlösung erhaben ist.

Den Test in Auto&Hifi habe ich mir damals geholt und dann den Dietz Adapter Nr. 902 verbaut.

Der Xetec war mir zu teuer, also erst mit dem Dietz probieren. Die restliche Verkabelung der Endstufe ist von bester Qualität, ich wollte hier genau testen wo Störungen auftreten können. D.h. 2000mF Kondensator, 20er Kabel, keine Standard Sicherungen, möglichst kurze Wege der Kbael, hochwertiges Chinch. Das Signal wurde von den hinteren Boxen abgenommen, der Remote von der Antenne am hinteren linken Holm.

Die Box war eine Hifonics ASX 12 BP und die Endstufe ebenfalls eine Hifonics Nemesis NX 600

Der Klang, sprich der Bass war wirklich sehr knackig, ausreichend Druck war vorhanden, somit 100% zufrieden. Da der Platz im Kofferraum eines E46 recht knapp ist wollte ich dann die hinteren Lautsprecher anstatt anschließen. Ebenfalls Hifonics Lautsprecher gekauft, extra Aufnahmen gefertigt, da die Tiefe nicht ausreichte, die ganze Ablage gedämmt usw. Dann angeschlossen und das Massepfeifen war da.

Also einen Entstörfilter eingebaut, die Kabelwege immer so kurz wie möglich gehalten, Kabelschuhe bzw. Quetschverbindungen anstatt Lüsterklemmen.

Vorneweg, ich bin nicht 100% zufrieden damit. Das Pfeifen hört man trotzdem manchmal, ich weiss nicht warum das nur sporadisch auftritt und die Boxen sind meiner Meinung nach vor ihrer Leistungsgrenze übersteuert. Was jetzt heißen soll, dass die Leistung völlig ausreicht um den Passagieren die Ohren wegzublasen.

Aber als Kompromiss o.k.

Gruß Walu

wenn die LSP Deiner Meinung nach schon zu früh übersteuern dann kann es vielleicht daran liegen das, wenn Du das Radio laut drehst, die Eingänge am High Low Adapter schon ein klein wenig durchs Radio überlastet sind(bis unendlich können die ja auch nicht aufnehmen;) Du kannst es probieren indem Du den High Low Adapter weiter zudrehst und die Endstufe etwas höher drehst, oder aber kannst Du versuchen den Fader am Radio etwas nach vorn(damit hinten etwas weniger leistung ankommt) und dann auch wieder die Endstufe etwas weiter aufdrehen, vielleicht bekommen deine LSP hinten auch zu viel Tiefbass, evtl. kannst Du es ja mal mit einem Hochpass auf 70-100hz(bei kleineren Systemen ist 120hz oder noch mehr empfehlenswert, ich mach das immer nach Gehört, also bis die LSP bei hoher Lautstärke nichtmehr übersteuern) versuchen um mehr Lautstärke heraus zu bekommen(dann wäre allerdings ein Sub empfehlenswert um den tieftonbereich wieder abzudecken;))

Greetz Silvio

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Welcher high/low-adapter?