ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Wartung & Inspektion mit Monatsraten bezahlen

Wartung & Inspektion mit Monatsraten bezahlen

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 13. März 2014 um 17:09

Moin

macht das wer?

48 oder 36 Monate lang jeden Monat 30 € löhnen und sind max 6 Inspektionen laut Serviceplan schon bezahlt. Verschleißteile sind allerdings nicht drin.

Hat jemand die Kosten des 60000 Service und der weiteren Services im Kopf?

Rein vom Gefühl - die Geschichte lohnt sich m.M. nach nur für einen: die Volkswagen Leasing GmbH... Aber das Gefühl kann ja trügen - wie sind die Erfahrungen?

V.a. sind ja größere Reparaturen nicht eingeschlossen, die darf man dann doch selbst zahlen. Die angebotene Ersatzmobilität brauch ich eh nicht.

Ähnliche Themen
35 Antworten
am 14. März 2014 um 9:11

Zitat:

Original geschrieben von icebeer87

3x 30 = 120? :) :D

Inspektion nach drei Monaten/30.000 km = 120.000 km pro Jahr (rechnerisch bestätigt :) )

Hatte die Aussage von Quirinus anders gedeutet, da Oskar1977 zuvor in dem Post von einem Inspektionszyklus von sechs Monaten sprach.

Geht mit dem Servicepaket nicht auch die Verlängerung der Garantie einher?

Mit meinem Benziner mit Laufleistung von <15TKM/Jahr hat sich das Angebot von VW nicht gerechnet, meinte aber auch der Verkäufer. Aus meiner Sicht ist dies ein Rabatt mehr in richtig Firmen-KFZ, daja dort (gefühlt) mehr Passats verkauft bzw geleast werden, als an Selbstzahler.

Edit fragt noch: Waren die hier genannten Monats-Raten mit oder ohne Steuer wegen Firmenwagen etc. :)

Zitat:

Original geschrieben von chrisludwigs

Geht mit dem Servicepaket nicht auch die Verlängerung der Garantie einher?

Meinst Du damit Mobilitätsgarantie? Oder Werksgarantie?

Zitat:

Original geschrieben von T.Larsen

Zitat:

Original geschrieben von chrisludwigs

Geht mit dem Servicepaket nicht auch die Verlängerung der Garantie einher?

Meinst Du damit Mobilitätsgarantie? Oder Werksgarantie?

Mobilitätsgarantie - verlängert sich mit jeder vom Händler durchgeführten Inspektion 

Werksgarantie - Nein , dafür gibts aber auf Wunsch nen eigenen Vertrag , hab ich gerade abgeschlossen. Kosten für 2 weitere Jahre Werksgarantie ca 800,-€ , für 3 Jahre ca. 1200,-€

( gibts auch irgendwie in Monatsraten) 

Zitat:

Original geschrieben von kasemattenede

für 3 Jahre ca. 1200,-€

( gibts auch irgendwie in Monatsraten) 

Und für den 2.0TSI 2042€ :(

Ich weiss nicht ob es sich um einen Systemfehler handelt, aber bei der monatlichen Zahlung ist es billiber.

So komme ich auf 54,98 und komme somit auf insgesamt 1980€. Habe lange überlegt und mich nun doch dafür entschieden.

Aber 1200€ ist wirklich günstig. War es ein Garantieabschluss gleich bei dem Kauf mir 25% Frühbucherrabatt?

Und noch mal zurück auf die Frage ob VW richtig rechnen kann.

Angeblich, also es kursiert hier die Meinung, dass 1.4TSI anfälliger als 2.0TSI sind. Wenn ich aber die Beiträge für die Anschlussgarantie anschaue, natürlich unter Voraussetzung, dass VW tatsächlich rechnen kann, verstehe ich nun nichts mehr.

Zitat:

Original geschrieben von T.Larsen

Zitat:

Original geschrieben von kasemattenede

für 3 Jahre ca. 1200,-€

( gibts auch irgendwie in Monatsraten) 

Und für den 2.0TSI 2042€ :(

Ich weiss nicht ob es sich um einen Systemfehler handelt, aber bei der monatlichen Zahlung ist es billiber.

So komme ich auf 54,98 und komme somit auf insgesamt 1980€. Habe lange überlegt und mich nun doch dafür entschieden.

Aber 1200€ ist wirklich günstig. War es ein Garantieabschluss gleich bei dem Kauf mir 25% Frühbucherrabatt?

 

Und noch mal zurück auf die Frage ob VW richtig rechnen kann.

Angeblich, also es kursiert hier die Meinung, dass 1.4TSI anfälliger als 2.0TSI sind. Wenn ich aber die Beiträge für die Anschlussgarantie anschaue, natürlich unter Voraussetzung, dass VW tatsächlich rechnen kann, verstehe ich nun nichts mehr.

Tja , da fragt man sich natürlich ob jeder Händler seine Preise ......??

Also meine Garantieverlängerung habe ich vor Ablauf der 2jährigen Werksgarantie abgeschlossen. Die Preise dafür ( ich meine mich zu erinnnern das das dritte Jahr ca. noch Eeinmal so viel kostete, wie die zwei ersten Jahre ) hatte mir der Verkäufer gleich beim Kauf mitgegeben. Da gabs keinen "Sofort-Rabatt".

Mir war das 3. Jahr zu teuer, obwohl natürlich dann, im 5.Fahrzeugalter-Jahr, auch das Risiko

für Schäden deutlich ansteigen wird.

Und ein Monatsabo wurde gar nicht angeboten, da hat sich dann nochmal was verändert. Muss ich mal prüfen ob da für meinen Vertrag eine weitere "Verlängerung" nochmal möglich ist.

Ich weiß von diesem Monatspreis auch von nem VW Mitarbeiter der das für seinen privaten erst vor kurzem abgeschlossen hat.

Zitat:

Muss ich mal prüfen ob da für meinen Vertrag eine weitere "Verlängerung" nochmal möglich ist.

Soweit mir erklärt wurde (hab 1371€ für drei weitere Jahre beim 3.6er inkl. 15 % Frühbucherrabatt bezahlt), verlängert sich die Garantieversicherung automatisch um weitere 12 Monate, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird.

Müsste mal in den AGBs nachschauen... morgen :)

Zitat:

Original geschrieben von Halb-Marathon-Man

 

Soweit mir erklärt wurde (hab 1371€ für drei weitere Jahre beim 3.6er inkl. 15 % Frühbucherrabatt bezahlt), verlängert sich die Garantieversicherung automatisch um weitere 12 Monate, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird.

Müsste mal in den AGBs nachschauen... morgen :)

Brauchst du nicht dem ist so :). Man bekommt aber vorher einen schrieb von der Versicherung (Bei Seat ist das so) und kann dann immer noch absagen.

Interessant in diesem Zusammenhang wäre für mich, ob die Garantieversicherung im 6. Jahr abhängig von der bis dahin zurückgelegten Laufleistung (bei mir ca. 50.000 km) ist oder pauschal anhand aller Defekte dieses Motortyps berechnet wird.

Die Laufleistung ist Bestandteil des Vertrags, Du müsstest für eine bestimmte Laufleistung mit 100% Ersatz unterschrieben haben (max. 200.000 Km), danach zahlst Du anteilig mit.

Bei 1317,- tippe ich auf einen 100% Ersatz bis 50.000 km.

125.000 km in fünf Jahren hab ich gebucht. Konnte ja nicht ahnen, dass ich den B6 meiner Frau sooft nutzen würde.

Meine Frage zielt darauf ab, ob ich beim sechsten Jahr weniger bezahlen müsste, wenn ich dann erst 50.000 km runter habe? Das Risiko für einen Ausfall wäre bei mir ja geringer als wenn ich die 125.000 km voll machen oder gar überschreiten würde.

Dass eine Versicherung das zu Deinen Gunsten ändert, halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Und Du hast ja keine Wahl, weil für das sechste Jahr kein Neuvertrag zur Disposition steht.

Aber 1.300 für 5 Jahre und 125.000 bei einem Fahrzeug mit potenziell hohen Reparaturkosten und einer gewissen Wahrscheinlichkeit einer Extensivnutzung, das finde ich im Sinne des Wortes preiswert.

Für meinen Jaaag kostete mich einen Garantieverlängerung um 2 Jahre (nach den 3 Jahren Herstellergarantie) um die 1.400 Euro. Sie trägt bis 120tkm 100% der Kosten, bis 160tkm immerhin noch 40%. Wenn ich jetzt mal die Werkstatt- und Ersatzteil-Preise von Jaguar und VW vergleiche, finde ich die Versicherung von VW nicht gerade preiswert...

Was kann eigentlich bei einem Passat mit max. 120tkm Laufleistung kommen, was richtig Schotter kostet? Eigentlich doch nur DSG und Turbo, oder? Turbo dürfte - wenn er denn fällig ist - nicht teurer als die Versicherung selbst sein, für das DSG gewährt VW wohl ohnehin Kulanz (?).

Zitat:

Original geschrieben von icebeer87

Für meinen Jaaag kostete mich einen Garantieverlängerung um 2 Jahre (nach den 3 Jahren Herstellergarantie) um die 1.400 Euro. Sie trägt bis 120tkm 100% der Kosten, bis 160tkm immerhin noch 40%. Wenn ich jetzt mal die Werkstatt- und Ersatzteil-Preise von Jaguar und VW vergleiche, finde ich die Versicherung von VW nicht gerade preiswert...

Was kann eigentlich bei einem Passat mit max. 120tkm Laufleistung kommen, was richtig Schotter kostet? Eigentlich doch nur DSG und Turbo, oder? Turbo dürfte - wenn er denn fällig ist - nicht teurer als die Versicherung selbst sein, für das DSG gewährt VW wohl ohnehin Kulanz (?).

Steuerkette vielleicht?

Nd natürlich die ganze Elektronik mit der manch einer Passat vollgestopft ist. Z.B. Abstandstempomat, Parklenkassistent, adaptives Fahrwerk etc. Alleine die Fehlersuche kann einiges an Arbeitszeit kosten.

Da fülle ich mich gut versorgt für die nächsten 3 Jahre. 1970€ ist richtig viel Geld, aber sollte z.B. DSG kaputt gehen, würde ich mehr bezahlen.

Und die kleinigkeiten kommen ja noch dazu.

Ichtig vies finde ich, dass die Lack und Korrosionsschäden nicht mitversichert sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Wartung & Inspektion mit Monatsraten bezahlen