ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Verkauf F31 340i ohne Kauf eines anderen Autos - Vorgehensweise

Verkauf F31 340i ohne Kauf eines anderen Autos - Vorgehensweise

BMW 3er F31
Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 6:23

Hallo, ich möchte meinen F31 340i EZ 2016/05 verkaufen und auf ein E Bike umsteigen. Wie geht man da am besten vor, um einen fairen Preis zu erzielen? Kauft der BMW Händler/ BMW Niederlassung auch Fahrzeuge an, ohne dass ich dort ein anderes Fahrzeug kaufe? Oder sollte ich bei wir kaufen dein Auto de vorstellig werden? Wie marktpreisnah wäre ein DEKRA Gutachten/Fahrzeugbewertung? Vielen Dank für eure Antworten.

Beste Antwort im Thema

Leute, das ist ja nett gemeint, aber hat in dieser Detailtiefe mit dem eigentlichen Thema nicht viel zu tun bzw. hilft dem TE nicht wirklich.

195 weitere Antworten
Ähnliche Themen
195 Antworten
Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 17:07

Hm, kein M Sport, kein Individualleder, dafür X Drive und weniger km und jünger. Finde ich nicht ganz einfach, die zu vergleichen. Aber ich denke mit 33kVB liege ich nicht so falsch.

Zitat:

Aber die Seite 1 Anzeigen sind doch regelmäßig Reimporte und Unfallschäden. Das ist doch jedem vernunftsorientierten 340-Käufer bekannt.

Ich kaufe jedenfalls nicht von Seite 1.

Die Jungspunde, die das Geld zusammenkratzen, will @InvictusVS ja nicht haben.

Ich sehe, dass der Touring mit einfacher Ausstattung erst ab 25 T€ anfängt…

Ich würde ihn für 28 T€ inserieren und abwarten.

Karosserievariante, laufleistung und vorbesitzer waren nicht bekannt ;)

Wegen mir kann man es auch auf Seite 2 probieren... Dauert halt länger

Kommt immer darauf an wie viel zeit man hat und wie dringend man wirklich verkaufen will

@RooneyBW gerade weil nicht viele Details bekannt waren (wobei f31 steht doch schon im Titel) fand ich deinen 1. Post mit 24t€ fast schon frech. Einfach mal so mit den ersten 340er ohne jegliche Ausstattung inkl den USA Schrottwägen zu vergleichen, ist halt einfach nicht zielführend.

Wer keine Daten gibt muss mit dem ersten Vergleich leben ;)

Man darf auch nicht vergessen das der TE zum Händler gehen will, der gibt dir Basierend auf den erste seite Ergebnissen einen preis... Dort kann nämlich keiner ein dreiviertel jahr warten wie privat

Was sagt denn wkda zu deinem Wagen eigtl? Es gibt doch inzwischen dort dieses zum Festpreis verkaufen oder

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, die Händler bezahlen deutlich weniger und ziehen jede Macke noch extra ab. Die lassen ein Gutachten erstellen, was großzügig jeden Kratzer beinhaltet und teure Lackierungen „erforderlich“ macht. Da kriegst du als Lockangebot 12.000 € und am Ende landest du bei 10.000 € was sie dir am Ende anbieten. Die Gutachter arbeiten für die Werkstatt und nicht für dich. Wenn du selbst ein Gutachten erstellen lässt erkennen die es am Ende auch nicht an. Die haben reichlich Tricks auf Lager.

 

Ich habe bei zwei Autos jeweils 4.000 € weniger vom Händler bekommen.

 

1.) VW Golf

14.000 € von privat angeboten und an privat verkauft.

10.000 € vom Händler angeboten.

 

2.) Opel Astra

13.000 € von Privat angeboten.

9.000 € vom Händler angeboten und an ihn verkauft, weil das FZG an privat abzugeben für mich aufgrund zahlreicher Probleme mit dem FZG nicht mit meinem Gewissen vereinbar gewesen wäre. So muss der Händler Garantie/Gewährleistung geben, das Auto vor Verkauf checken und der potentielle Käufer hat mehr Sicherheit.

 

Bei deinem BMW werden es sicher eher 8.000 € oder mehr Differenz sein.

 

Wenn du jedoch nicht privat verkaufen willst, weil das FZG wie in meinem einen Fall extreme Probleme macht, dann verkauf es bitte nur an einen Händler !!!

 

Aber das muss jeder mit seinem Gewissen ausmachen. Für mich war in meinem einen Fall das Geld zweitrangig.

 

Ich wünsche mir das auch von anderen privaten Verkäufern !!!

 

MfG

Themenstarteram 13. Oktober 2020 um 8:51

Das Auto läuft einwandfrei, wird nur abgegeben, weil ich auf ein Pedelec umsteige, da ich sehr wenig Kilometer im Jahr fahre. Ich habe mal den Händler angeschrieben wo ich das Auto gekauft habe und ihn um ein Angebot gebeten. Die Unterlagen vom Gutachten des Unfalls habe ich ebenfalls mitgeschickt, obwohl er das wohl auch auf den BMW Servern anhand der Fahrzeughistorie einsehen kann.

Da kann ich dir schon sagen was rauskommt, der wird dir das Fahrzeug fuer 23.000 abnehmen, wenn es bei mobile eigentlich für 33 vergleichbar zu finden ist. Gründe Unfall, nicht die richtige Ausstattung, zuwenig Ausstattung, zuviel Ausstattung, teurer Unterhalt etc....

Wenn du wieder ein Auto bei denen kaufst, bekommst du vielleicht 28.

340i auf Pedelec, interessanter Umstieg :D.

Vielleicht passt ja das BMW Pedelec und der Händler nimmt in Zahlung...

Yo, ein Verrückter. Aber wenigsten kein Missionar :)

Themenstarteram 13. Oktober 2020 um 13:42

Ja, ich weiß, der 340 passt halt nicht mehr zu meinem Fahrprofil. Zum Rumstehen ist der echt zu schade.

wenigsten ein echtes "E" :D

P90357319-highres-bmw-active-hybrid-e

Und Heckantrieb hat das Teil auch. Geil :-)

 

MfG

Themenstarteram 13. Oktober 2020 um 18:06

Ich wollte mir eher ein HNF Nicolai holen. Aber das ist nun wirklich OT.

Hmm Nicolai genießt ja auch im normalen MTB-Bereich einen top Ruf. Hätte als begeisterter MTBiker auch gerne ein Nicolai Fully :) Aber tatsächlich OT...

Dein 340i ist ein top Auto mit dem Vorschaden als kleinen Schönheitsfehler. Ich würde den zu deinem Wunschpreis einfach mal inserieren, mit ordentlichen Bildern und Beschreibung. Wenn du es nicht eilig hast, würde ich nicht ein mal so schnell reduzieren und erst abwarten. Wenn sich länger nichts tut, dann kann man damit immer noch anfangen.

Hauptsache selbst verkaufen, wenn du etwas Zeit und Lust dafür investieren kannst.

Erst mal das BMW-Händlerangebot abwarten, dann hat man eine Hausnummer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Verkauf F31 340i ohne Kauf eines anderen Autos - Vorgehensweise