ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Langzeiterfahrungen N57 330d / 335d F31/F34

Langzeiterfahrungen N57 330d / 335d F31/F34

BMW 3er F30
Themenstarteram 4. August 2021 um 14:39

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Auto mit einem gewissen Spaßfaktor, welches aber trotzdem praktisch ist und vom Verbrauch her in Ordnung.

Dabei bin ich auf den 3er BMW gestoßen, scheint für mich der beste Kompromiss aus Komfort, Spaß und Sparsamkeit im Bereich bis ca. 20.000€ zu sein (oder etwas mehr wenn er überzeugt), entweder als GT oder als Kombi.

Motorenseitig sollte es der 3.0 Diesel N57 werden, entweder als 30d oder 35d - bei einer Jahresfahrleistung von 20-25tkm macht ein Benziner für mich keinen Sinn.

Bei meinem Budget würde ich im Bereich von ca. 120-150tkm beim Kauf sein.

Ich plane den Wagen "bis zum Exitus" zu fahren, also bestimmt 4-6 Jahre, bis er auf die 300tkm zugeht.

Wartung nach Vorschrift und artgerechte Handhabung natürlich vorausgesetzt.

Daher die Frage an die Runde:

Gibt es speziell zum N57 30d oder 35d Langzeiterfahrungen im Bereich von 150-300tkm ?

Vor allem in Bezug auf DPF, Injektoren, Steuerkette, Turbo, Zylinderkopfdichtung, etc. etc.

Hierbei wäre es auch interessant zu wissen, ob der 35d deutlich anfälliger im Alter ist als der 30d.

Freue mich über eure Antworten!

Viele Grüße

Ähnliche Themen
48 Antworten

Ich habe mir vor kurzem einen 330d mit 210000km gekauft. Der Motor is top sind bis jetzt keine größeren reperaturen gemacht worden. Jetzt sind es 212500km bislang kein Ölverbrauch tacho Anschlag schaft er auch ohne Probleme. Verbrauch bei normaler Fahrweise ca. 6,0-7,5 L/km. Geiles Ding. Den fahr ich auch bis nix mehr geht, dann revidieren und weiter geht's??

Nach 2.500 km fährt er wirklich noch?

 

Ich kann leider was den Kilometerstand angeht nicht mitreden, meiner geht auf die 80.000 km zu.

 

Sparsam ist der Motor schon. 6,5 l schafft man schon irgendwie, aber ohne viel Spaß. Bei mir waren es aber nie über 8 l kombiniert.

 

Bei den Steuerketten des 330d liest man wenig über Probleme. Mein DPF hat noch eine Restlaufzeit von ca. 240.000 km, also mit meiner Fahrweise werde ich die 300.000 km beim DPF bestimmt schaffen.

 

Über 200.000 km können ja auch beim 330d/335d einige Sachen kommen. Der eine hat eher Glück und der andere muss Injektoren, AGR, Ansaugbrücke und mehr tauschen.

 

MfG

Also mein F31 330D aus 9/2014 hat nun fast 260.000km runter und an dem Motor war noch garnichts. Öl wechlse ich immer nach 10-15000km, Bremsen halten auch wirklich lange (bei mir warens fast 190.000Km). TÜV immer ohne Probleme also echt bestens. AGR und Kühler wurden bei meinem Wagen 2 (ZWEi) mal getauscht wegen Rückruf.

Ansonsten lebt der Wagen auf der Autobahn wo er auch hingehört ich braucht bei mir im Schnitt 5,6 - max. 6.3 Liter was bei der Leistung ein Traum ist.

Kann dir den Wagen bzw. den Motor nur ans Herz legen

P.S ich habe KEINEN Allrad !!!!!!!!

Allerdings werde ich in naher Zukunft mal die Ansaugbrücke austauschen lassen.

Moin

Ich bin stolzer Besitzer eines F31 335D aus 06/2016 :)

Habe jetzt 240tsd km runter, bis letzten Samstag hatte der Wagen nie was. Nunja jetzt werden grad die sTEUERketten neu gemacht, weil der Spanner etwas Spiel hatte.

 

Sonst bin ich mega zufrieden, ich fahre tagtäglich 5km Stadt/ 20km Landstraße und 35km Bundesstraße zur Arbeit und was soll ich sagen eine 5,3L war keine seltenheit. Im Schnitt liege ich bei 6,5L bin auch auf spritmonitor.de zufinden :)

 

Fahrprofil: 70% Landstraße/Bundesstraße 20% Autobahn und 10% Stadt

 

Laut bimmerlink habe ich noch eine reststrecke von 70tsd km und aktuell 46G Ölaschevolumen

 

Getankt wird übrigens nur ultimate diesel. Am Freitag bekomme ich meinen Wagen von der Werkstatt zurück, ich frage den Mechaniker auch direkt wie der Zustand vom Motor ist.

 

Getriebe wurde auch fürsorglich bei 186tsd km gespült

 

Bei Fragen kann man mir gerne eine pn schicken :)

Themenstarteram 5. August 2021 um 12:41

Hi,

vielen Dank für die Info.

Darf ich fragen, was die Steuerketten kosten?

VG

Bei den freien Werkstätten schwenkt es zwischen 1600€ und 2500€ im Raum Ravensburg

Die bmw Werkstätten wollten zwischen 3000€ und 4500€

 

Und übrigens die injektoren sehen sehr gut aus laut Mechaniker, Fotos erhalte ich im Laufe des Tages. Werde die hier rein schicken :)

Hallo,

 

mein 335d (Baujahr 07/2016), Sportfahrwerk und leistungsgesteigert von AC-Schnitzer, hat jetzt 80.000 km gelaufen und bisher überhaupt keine Mängel aufgezeigt oder irgendwelche Probleme bereitet, obwohl ich das Beschleunigungsvermögen und hohe Geschwindigkeiten immer wieder ausreize.

 

Durch den Allrad habe ich einen gleichmäßigen, nicht zu starken Reifenabrieb. Bei meinen vorherigen 330d mit Hinterradantrieb hatte ich immer wieder das Problem, dass vorne 7 mm und gleichzeitig hinten nur 3 mm Profil waren (vorne 225er, hinten 255er).

 

Mein Durchschnittsverbrauch bei normalem Diesel hat sich laut BC bei 9,4 Liter über die letzten 30.000 km eingependelt. Bei maximalen 120/km/h im ECO-Modus schaffe ich minimal 6,7 Liter (weniger habe ich über 50 km noch nie geschafft, denn man muss auch die Warmlaufphase von ca. 12 km bis zur Betriebstemperatur einrechnen), bei vielem Fahren im Höchstgeschwindigkeitsbereich maximal 15,3 Liter.

 

Drei kleinere Punkte stören mich:

- sehr wenige Ablagen im Inneren

- recht schwammiges Serien-Fahrwerk, gerade bei langezogenen Autobahnkurven

- Mit 57 Litern sehr kleiner Tank

 

Gruß Hans-Peter

Bei mir war der Abrieb beim 330d gleichmäßig, alle 4 Reifen waren gleichzeitig fällig, auch 225 und 255er. Durchschnittsverbrauch aber nur um die 6,3l über mittlerweile 5 Jahre.

Ja ich komme 100km weniger als mit dem Vorgänger wegen des kleinern Tanks (vorher 63l nun 57 wie HPW schon schrieb), aber habe noch einen 20l Kanister, der gleicht das mehr als aus ;)

Wie viel PS holt denn AC Schnitzer noch raus? Merkst du die Mehrleistung extrem? Bei dem Verbrauch glaube ich es dir, dass du die Leistung des öfteren nutzt.

 

Reifenabrieb ist bei mir nach 20.000 km nur 1mm hinten.

Mit quietschenden Reifen fahre ich wohl zu selten. Aber Gas geben tue ich schon gerne mal. :p

Finde bisher hält sich der Verschleiß der Reifen also sehr in Grenzen.

 

Ich will die Reifen jedoch eigentlich nicht mehr fahren, weil sie extrem laute Abrollgeräusche verursachen.

 

MfG

Ja, das war bei mir auch der Grund zum Wechsel. Bin auf Non-RFT umgestiegen und absolut Happy. Hätte man gleich im ersten Jahr machen sollen.

Zitat:

@AwesomeInfernus schrieb am 6. August 2021 um 12:28:59 Uhr:

Wie viel PS holt denn AC Schnitzer noch raus? Merkst du die Mehrleistung extrem? Bei dem Verbrauch glaube ich es dir, dass du die Leistung des öfteren nutzt.

 

Reifenabrieb ist bei mir nach 20.000 km nur 1mm hinten.

Mit quietschenden Reifen fahre ich wohl zu selten. Aber Gas geben tue ich schon gerne mal. :p

Finde bisher hält sich der Verschleiß der Reifen also sehr in Grenzen.

 

Ich will die Reifen jedoch eigentlich nicht mehr fahren, weil sie extrem laute Abrollgeräusche verursachen.

 

MfG

Wieso quietschend wenn auch qualmend geht? ;-)

Müsste ich vllt mal qualmen lassen. Dann hab ich umso früher neue Non-RFT Reifen :D

 

Aber da hab ich Angst um die Automatik, Ampelsprints mit Vollgas habe ich noch nie gemacht und auch eine Launchcontrol würde ich nie nutzen. :/

 

MfG

Zitat:

Wie viel PS holt denn AC Schnitzer noch raus? Merkst du die Mehrleistung extrem? Bei dem Verbrauch glaube ich es dir, dass du die Leistung des öfteren nutzt.

 

Reifenabrieb ist bei mir nach 20.000 km nur 1mm hinten.

Mit quietschenden Reifen fahre ich wohl zu selten. Aber Gas geben tue ich schon gerne mal. :p

Finde bisher hält sich der Verschleiß der Reifen also sehr in Grenzen.

 

Ich will die Reifen jedoch eigentlich nicht mehr fahren, weil sie extrem laute Abrollgeräusche verursachen.

 

MfG

AC-Schnitzer steigert die Leistung recht moderat auf 360 PS und knapp 700 Nm. Der 335d ist ja eher dafür bekannt, dass er seine 313 Serien-PS selten erreicht. Die Steigerung merkt man vor allem im mittleren Bereich beim Überholen recht deutlich. Unten herum eigentlich kaum.

 

Der Durchschnittsverbrauch von 9,4 Liter hat sich durch die Leistungssteigerung nicht merkbar verschlechtert oder verbessert. Das war aber auch bei meinen vorherigen Leistungssteigerungen nicht der Fall. Ich habe den Verbrauch noch nie an der Tankstelle berechnet, sondern gebe hier nur die Angaben des Bordcomputers wieder. Mir persönlich ist es ein Rätsel, wie man den 335d mit ca. 6,3 Litern Durchschnitt (und das über einen längeren Zeitraum) bewegen kann. Wird dann auf der Autobahn nur hinter LKWS gefahren? Ich mache ab und an auf meiner Arbeitsstrecke (ca. 36 km Autobahn, 12 km Landstraße, 4 km Dorf/Stadt) den Minimalverbrauchstest (max. 130 km/h auf der Autobahn, absolut vorschriftsmäßiges Einhalten aller Tempolimits, ECO-Modus bzw. sehr früh den 8. Gang und möglichst sanftes Beschleunigen). Am Ende zeigt der BC Werte von etwas unter 7 Litern an. Dabei habe ich natürlich immer den Kaltstart zu Beginn in der Wertung.

 

Den hohen Reifenverschleiß hinten hatte ich nur bei meinen 330d (E46) und dem 335d (E90) ohne Allrad, wobei ich keine Kavalierstarts mache. Aber auch beim starken Beschleunigen ab ca. 80/100 km/h wird ein hoher Anpressdruck erzeugt.

 

Gruß Hans-Peter

Also wenn du mich meinst, 330dT ohne xdrive und meistens ohne Klima, 70% Landstraße, 30% Stadt, Autobahn selten.

Minimal habe ich einen Verbrauch mal von 3,9l erreicht, immer am Flußufer bei 70 bis 50 km/h zumeist lang über 30km in die BMW Werkstatt, BC Wert in dem Fall. Maximal 25liter auf 100, da war aber noch mit dem Vorgänger, Wert von der Tankstelle, Strecke in dem Fall über 200km, dann war der Tank eh leer. Der Vorgänger lag aber genauso im Langzeitverbrauch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Langzeiterfahrungen N57 330d / 335d F31/F34