ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Verkabelung Audi Soundsystem

Verkabelung Audi Soundsystem

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 17. Dezember 2015 um 14:35

Ich habe einen A6 4B Avant Bj.03 mit teilaktivem Soundsystem.

Leider funktionieren die hinteren Lautsprecher und der Subwoofer nicht.

Woofer hab ich schon ausgebaut und getestet.

Problem: Am abgesteckten 10poligen Stecker vom Sub sieht alles ok aus. Aber sobald ich den Stecker anschliesse fällt die Spannung auf 0.6V ab. Wenn ich zusätzlich von der 12v Sreckdose mit Spannung versorge funktioniert nur der Subwoofer aber nicht die hinteren Lautsprecher. Die drähte dürften also irgendwo beinahe abgerissen sein bzw. nur mehr an einzelnen Litzen hängen und daher der Spannungsabfall...

Weiss jemand wie dieser Kabelstrang verlegt ist bzw. hatte schon mal jemand ähnliche Probleme und evtl. kritische Stellen des Kabelstrangs gefunden?

Grüße

Adi

Ähnliche Themen
15 Antworten

Da einfach irgentwo 12 Volt dran zu legen finde ich abenteuerlich oder weißt Du wo Du dran gegangen bist ?

Der Spannungsabfall könnte auch von einem Kurzschluß im Lautsprecher oder Verstärker kommen. Vom Spannungsabfall wegen zu dünnen Leitungen habe ich bisher nocht nichts gehört oder gelesen.

Ich habe mal aus dem Ausi in der Überschrift ein Audi gemacht.

Themenstarteram 17. Dezember 2015 um 22:36

Zitat:

@Atomickeins schrieb am 17. Dezember 2015 um 17:49:11 Uhr:

Da einfach irgentwo 12 Volt dran zu legen finde ich abenteuerlich oder weißt Du wo Du dran gegangen bist ?

Der Spannungsabfall könnte auch von einem Kurzschluß im Lautsprecher oder Verstärker kommen. Vom Spannungsabfall wegen zu dünnen Leitungen habe ich bisher nocht nichts gehört oder gelesen.

Ich habe mal aus dem Ausi in der Überschrift ein Audi gemacht.

Ja ich weiß wo ich dran gegengen bin.Subwoofer ist zerlegt und voll funktionsfähig. Steckerbelegungen hab ich auch alle. Hab natürlich im vorhinein auch alle Leitungen bzw. Bauteile auf Kurzschluss geprüft. Das mit dem Spannungsabfall wegen zu dünnen leitungen ist unter Last (Verbraucher angeschlossen) durchaus möglich wenn mehrere litzen des Drahtes abgerissen sind. Allerdings besteht dann erhöhte Brandgefahr.

Jetzt würde mir nur noch ein Plan der Leitungsführun bzw. Steckverbindungen des Subwoofers bzw. der hinteren Lautsprecher fehlen...

Besten Dank fürs ändern

Ps: ich bin Elektriker ;)

Der Kabelbaum fürs Heck verläuft auf der Beifahrerseite unterm Teppich (neben den Einstiegsleisten) nach vorne zur Kupplungsstation im Beifahrerfußraum. Schwer, dort nen Kabelbruch zu bekommen... Evtl. ist die Kupplungsstation mal nass geworden (z.B. Ablauf Wasserkasten war/ist verstopft und Regenwasser lief durch den Innenraumluftfilter rein).

Schon eine Lösung?

Habe wahrscheinlich das gleiche Problem.

Nur mal so eine Idee:

Ihr habt nicht zufällig ein nachgerüstetes Radio verbaut?

Themenstarteram 9. Januar 2016 um 12:19

Zitat:

@ReCoNtY schrieb am 18. Dezember 2015 um 10:30:38 Uhr:

Der Kabelbaum fürs Heck verläuft auf der Beifahrerseite unterm Teppich (neben den Einstiegsleisten) nach vorne zur Kupplungsstation im Beifahrerfußraum. Schwer, dort nen Kabelbruch zu bekommen... Evtl. ist die Kupplungsstation mal nass geworden (z.B. Ablauf Wasserkasten war/ist verstopft und Regenwasser lief durch den Innenraumluftfilter rein).

Weist du denn zufällig welcher der ganzen Stecker der 10polige fürs Soundsystem ist?

 

Nein verbaut ist/war das originale RNS-D.

Nein Lösung hab ich noch keine.

Mess mal am angeschlossenen Woofer an den Pinnen 1 und 5 die Spannung.

An 1 sollte +UB und an 5 12V geschaltet anliegen.

Desweiteren kontrollier mal an den Pinnen 2+3 sowie 9+10 den Widerstand. Alles unter 4 Ohm deutet auf einen Kurzschluss hin und aktiviert die Schutzschaltung der Endstufe.

Also laut Stromlaufplan gehen die Signalleitungen vom RNS-D direkt zum Subwoofer (ohne Zwischenstecker). Nur die Dauerplusleitung macht einen Zwischenstop (Steckverbindung, 17-fach, weiß, hinter der Schalttafel mitte). Da hängt aber auch das Radio selbst dran (nach der Steckverbindung), so dass dieses bei einem Kabelbruch dann auch tot sein müsste.

Erst die Leitungen zu den Türlautsprechern machen einen Zwischenstopp bei den Kupplungsstationen A- und B-Säule links und rechts, bevor sie in die Türen gehen.

Tipp: Die Türkabelbäume der hinteren Türen sind sehr empfindlich. Ich habe diese aufgrund mehrerer Kabelbrüche bzw. verletzten Isolierungen schon auf beiden Seiten getauscht. Fängt meist bei den dünnen Freigabeleitungen für die eFhs an.

ggf. mal vom Subwooferstecker aus durchmessen! (siehe Beitrag Garfield TDI)

Die hinteren Türkabelbäume haben aber nichts mit der Stromversorgung oder Signaleinspeisung vom Verstärker zu tun, fallen hier als Störquelle also eigentlich aus.

Ja das stimmt natürlich. Führt aber auch zur Verstärkerabschaltung wegen Überlastung durch Kurzschluss. Wenn keine richtigen 12V ankommen, liegt das Problem aber wo anders. Aber selbst wenn er 12V anlegt, kommt ja auf den hinteren bei ihm nix. Und diese werden ja vom Verstärker im Subwoofer aus betrieben...

Themenstarteram 13. Januar 2016 um 12:50

Zitat:

@ReCoNtY schrieb am 11. Januar 2016 um 15:40:04 Uhr:

Die hinteren Türkabelbäume haben aber nichts mit der Stromversorgung oder Signaleinspeisung vom Verstärker zu tun, fallen hier als Störquelle also eigentlich aus.

Fällt als Fehlerquelle nicht ganz weg.

sollte der Kabelbaum der Lautsprecher irgenwo einen Kurzschluss haben und das mit der Schutzschaltung des Verstärkers stimmt, könnte das sehr wohl die Fehlerquelle sein.

Ist dieser Verdrahtungsplan irgendwo zu bekommen?

Widerstand der Lautsprecher habe ich bis jetzt nur direkt an den Lautsprechern gemessen.

 

Vielen Dank für die Tipps, werd ich die nächsten Tage wenn ich Zeit hab mal überprüfen. Wird auch langsam mal wieder Zeit dass ich mein Auto wieder zusammenbaue ;)

Sofern der Verstärker denn eine Schutzschaltung hat, schaltet er sich bei einem Kurzschluss der Lautsprecherausgänge ab - deswegen bricht die Stromversorgung des Kabelbaums aber nicht zusammen. Also 12+ Dauerstrom müssen immer am Verstärker anliegen, egal, ob er durch Überlast an oder aus ist.

Themenstarteram 4. Februar 2016 um 21:20

Habe jetzt mal endlich Zeit gahabt um mir das ganze genauer anzusehen.

Ich weis zwar nicht wo, aber Dauerplus und geschaltenes Plus am Subwooferstecker waren defekt.

Neu verkabelt und alles funktioniert wieder ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Verkabelung Audi Soundsystem