ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Verbrauch M3

Verbrauch M3

Themenstarteram 9. Februar 2003 um 12:11

Kann mir jemand verraten, was der M3 E36 mit 321PS bei "normaler" Fahrweise verbraucht?

Danke!

Beste Antwort im Thema

@amokaron:du bist echt eine wucht. Du kommst hier neu ins Forum, suchst dir uralte Freds über M3 raus, die keinen mehr jucken, brüstest dich was du für ein toller Hecht bist, weil du ja Rennfahrer bist und schon so tolle Autos gefahren bist, und stellst alle anderen als Deppen hin. Für mich bist du nichts anderes als ein Schwätzer, der gerne einen M3 fahren würde, und wahrscheinlich nicht mal einen 316 hat. Ansonsten hättest ein paar Bilder in die Garage gestellt. Ich gratuliere. Du bist der erste auf meiner igno Liste.

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten
am 9. Februar 2003 um 12:20

Hi hab zwar nur den mit 286Ps,aber der Verbracuht liegt jeh nach Fahrweise zwischen 11-13l.Wenn man allerdings so fährt wie man einen M3 fahren will,sollte man sich auf 13l einstellen,mehr wirds aber nicht.

Willste dir einen kaufen?

am 9. Februar 2003 um 12:21

Durchschnittlich 11 Liter SuperPlus!

Aber was is des denn bitte für ein Quantensprung?

Vom Kadett(allein über Opel lässt sich ja schon streiten, aber dann auch noch ausgerechnet n Kadett?!) zum E36 M3??????

Hey, ihr werdet ihn doch nicht gleich vergraulen wollen ?!

Man sollte solche Umstiege nur unterstützen ... :D

Warum denn nicht???

 

Habe früher auch einen alten Kadett gehabt den ich für ne Mark einer Kollegin, symbolisch, abgekauft habe. Den eine Weile gefahren und dann einen E36 3.20er gekauft. Wäre er nicht so vom Rost zerfressen gewesen hätte ich ihn auch länger gefahren, Geld gespart und dementsprechend mir ein noch hochwertigeres Auto gekauft. Außerdem ist es nie zu spät. ((;

am 9. Februar 2003 um 13:47

Sorry, war nicht wirklich bös gemeint!

Wenn er sich den M3 wirklich kaufen wird, beneide ich ihn!Hätte den 3,2er nämlich auch sehr gerne!

Kadett nach M3 is halt schon n verdammt grosser Sprung!

Hi KadettGSI16V.!

Besitze solchen E36 M3 3.2. Der Verbrauch hängst doch sehr von der Fahrweise ab. Bin schon mit knapp 8 Liter von Frankfurt nach München gefahren... Kurzstrecken kosten halt ein bisschen mehr. Aber mehr wie 12L braucht er eigentlich nie. Bei mir zumindest nicht. Fahrzeug hat erst gut 20000km aufm Tacho.

Kadett GSI 16V war übrigens damals als ich noch 18 war mein Traumauto :-)

Aber M3 ist letztendlich garnicht so teuer wie immer alle tun.

Gruß Rainer

am 9. Februar 2003 um 14:33

@rainerstadler

Was bezahlst du denn so an Vers., Steuer etc.?

Bzw.was musstest du denn für des Mobil bezahlen? 20000km sind schon echt richtig wenig(für nen E36)!

Hi nochmal.!

Bezahle 202 Euro Steuer im Jahr und ca 1000 Euro Versicherung im Jahr (Teilkasko) bei der Allianz bei 40%. Werde aber die Versicherung wechseln, da sie viel zu teuer ist und auch noch 300 Euro billiger gibt (HuK Coburg).!

Werde den M3 allerdings nur als Saisonfahrzeug benutzen weil er mir irgendwie zu schade fürn Alltagsgebrauch ist.

Rainer

@Kredenschel

Fahrzeug hat 26000 Euro gekostet (Händler wollte 27800 Euro). BMW-Händler war in Bad Homburg "F.Kohlhas". Auto war nur ein Jahr angemeldet, erster Hand, Vollausstattung samt SMG, 98 Bj.! Echt ein schönes Auto und alles ok. Bin zufrieden... Die wenigen Kilometer waren für mich auch der Kaufgrund.

Gruß Rainer

202 Euro Steuer 1000 für Versicherung

 

Komisch, in Österreich würde mann für den M3 ca. 300Euro im Jahr Versicherung zahlen. Leider fallen bei uns aber 50cent pro KW im Monat an Steuern an, das ergibt dann bei 286PS auch wieder 1261 Euro Steuern im Jahr.... Eure Versicherungen müssen ja schwimmen im Geld :D :D

Steuer, Versicherung...

 

Ja, mein Vertreter hat goldene Lüster an der Decke hängen und echten Perserteppich ausgelegt ;-))

Von wegen, die deutschen sind Weltmeister in Unfälle bauen, und fahren im Schnitt mitunter die teurersten Autos!

Darum die hohen Prämien.

Tja, so ist das auch ...

Nen M3 (genauso wie Corrado usw,...)ist bei den meisten Versicherungen halt nen unbeliebtes Risiko und deswegen werden die Beiträge hoch angesetzt, soll halt auch abschrecken, damit die die Fahrer sich ne andere Versicherung suchen ...

Aber ich denke das alles hat auch seinen guten Grund, denn Statistiken beweisen das ....

Hauptursache ist die Zielgruppe solcher Autos und die hohe Diebstahlquote ...

Aber ich hab mir das ganze auch teurer vorgestellt, wusste nicht, das nen M3 nur gute 11-13 Liter verbraucht, da bin ich ja echt positiv überrascht !!

Themenstarteram 9. Februar 2003 um 20:10

Dann dank´ich mal für die Meldungen.

Hier noch mein Kommentar:

Was die Versicherung betrifft: Ich hab´heute die Tarife für den M3 und meinen Kadett online bei der gleichen Versicherung (HUK24) ausgerechnet: Mein Kadett ist sogar noch ca.50 Euro teurer!!!

Ach übrigens: Auf meinen Kadett lass ich eigentlich nichts kommen: So ein "schnelles" Auto für so wenig Geld....

Der Motor ist wirklich klasse (ok es ist kein M3 aber..).

Das Auto wiegt nur 1000kg und dann 150-160PS - also gute Fahrleistungen. Bei ca. 8l im Schnitt. Das können auch neue Autos nicht besser! (Die wiegen halt mehr)

Servo, ABS und Lederausstattung hab´ich auch.

Schmiedekolben, Drehzahlfest bis 6800 und w*****einlich darüber, Natriumgefüllte Ventile... sehr erfolgreich in der Formel 3 (ich rede vom Motor).. also wirklich gut.

Aber irgendwann ist´s halt mal Zeit für ´nen Aufstieg.

Ich will eigentlich einen 330i E46. Der ist aber im Moment noch deutlich teurer als der "alte" M3...

Was macht denn tatsächlich die Unterschiede der 2 Autos aus?

Ähnliche Themen