• Online: 5.857

Der BMW E36

Erklärungen und Reparaturanleitungen zur Technik

31.01.2016 16:43    |    CaptainFuture01    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: 3er, BMW, E36, Elektrik

Vorab ein Hinweis,den ich vor jede Anleitung stellen werde:

 

Ich übernehme für diese Tips keinerlei Haftung.

Selbständige Arbeiten am Fahrzeug geschehen auf eigene Gefahr!

 

Weiterhin darf dieses Dokument frei kopiert, heruntergeladen, weiterverbreitet, selbst aufs Netz gestellt, gedruckt und gelesen werden, sofern das Dokument korrekt zitiert und in keiner Weise geändert oder gekürzt wird!

 

Eine häufige Fehlerursache bei Problemen mit der Koffer- oder Innenraumbeleuchtung,der Zentralverriegelung,der Funkfernbedienung oder gar der Rückleuchten ist der Kabelbaum,der aus dem hinteren Seitenteil fahrerseitig kommt und zur Heckklappe läuft.Ausfallen können hier Sicherung Nr.7,33 und 37.

 

Gern und oft passiert dies bei den Karosserievarianten Limousine,Coupe und Cabrio,da die Knickstelle hier extremer ist,als bei den Karosserievarianten Compact und Touring,die nur ein sehr kurzes und nicht sehr stark knickendes Teilstück des Kabelbaums im Übergang der beiden Karosserieteile haben.

 

 

Hier an meiner Limousine war sogar schonmal BMW dran und hatte in der Vergangenheit bereits eine Reparatur durchgeführt (durchsichtige Quetschverbinder),ich war dann auch mal wegen einer nicht funktionierenden Kofferraumbeleuchtung am Werk (rote Quetschverbinder),aber wie man sieht,hat das alles irgendwann keinen Sinn und Zweck mehr,da es vor den Reparaturstellen zu weiteren Brüchen kommt.

 

Der Leitermantel wird einfach hart und brüchig und platzt dann eben auf,wenn man den Kofferraumdeckel öffnet und schließt.Im Winter natürlich wesentlich wahrscheinlicher,als im Sommer.

 

 

 

Dasselbe Problem hatte ich an meiner "neuen" Limo,da habe ich mich aber für einen Reparatursatz mit Silikonkabeln aus dem Zubehör entschieden.Hier im Bild ein Satz der Firma Sencom (Homepage: Klick ),den man direkt auf deren Seite oder auch über Ebay-Händler beziehen kann.Liegt preislich auf deren Homepage bei ca.60€,auf Ebay habe ich dafür seinerzeit um die 35€ bezahlt (aktuell hier bei Bandel im Angebot: Klick ).

 

Darauf zu achten ist noch,wenn man das an einem E36 Cabrio ohne/mit dritter Bremsleuchte tauschen muß,hier werden mehr Adern benötigt wegen der dritten Bremsleuchte,wenn vorhanden,und den Verriegelungsschaltern für die Verdeckklappe.Wäre dann bspw. hier zu bekommen: Klick

 

 

BMW hat hier aber auch ein Originalteil im Angebot (Limo/Coupe: Klick,Cabrio: Klick ),welches aber ab dem Kofferraum den originalen Kabelbaum inklusive Steckverbinder im Kofferraumdeckel ersetzt.

Man hat hier also nur eine Trennstelle aller Drähte im Kofferraum fahrerseitig im Bereich der Rückleuchte.

 

Bei dem Kabelsatz aus dem Zubehör ersetzt man lediglich ein Teilstück des originalen Kabelbaums im Bereich der Bruchstelle.

Um das selbst durchzuführen,benötigt man ein paar Werkzeuge.

 

 

1. Seitenschneider

 

2. Zange für Quetschverbinder

 

3. Messer oder Abisolierzange

 

4. Kreuzschlitzschraubendreher Größe 2 (PH2)

 

5. Schlitzschraubendreher breit oder anderes Hebelwerkzeug

 

 

Zu dem rot eingerahmten Werkzeug noch ein kleiner Hinweis,denn es handelt sich nicht um eine handelsübliche,automatische Quetschverbinderzange,die für die drei üblichen Größen in rot,blau und Gelb gedacht ist.Diese hier hat eine noch kleinere Quetschmöglichkeit unterhalb der roten Hülsen,die üblicherweise die kleinste Größe darstellen.Dafür fehlt die größte,übliche Quetschgröße für die gelben Hülsen,die für dicke Kabel gedacht ist (2,5-6mm²).Ich habe diese Zange über Ebay gekauft: Klick

Aktuell überwiegend in China zu bekommen,es gibt aber auch Angebote aus USA und Italien,

ich hatte es von einem deutschen Anbieter.Die Handgriffe können auch orange sein.

Wer bereits eine passende Quetschzange hat,kann sich auch nur den Einsatz in China kaufen: Klick

 

 

 

Diese Größe ist hier am Kabelbaum in durchsichtigen gelben Hülsen zu sehen (in den grünen Kreisen),obwohl die Markierung an der Zange grün ist.Und ja,sie sind gelb....aber VIEL kleiner,als die sonst in gelb gehaltenen Quetschhülsen,eben für Drähte mit einem Querschnitt von 0,25mm².

Ich hatte es auch zuerst mit der Position für die roten Hülsen probiert,da hat das Ding aber nix gequetscht...deshalb hab ich die andere Zange gekauft.

Natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten,sowas zu quetschen,für mich aber keine Option,die Verbindung soll auf jeden Fall halten und das stelle ich persönlich nur mit dem richtigen Werkzeug sicher (obwohl ich hier und da durchaus auch etwas experimentiere,hier hat mich das richtige Werkzeug aber wenig Geld gekostet,weshalb ich lieber diesen Weg gegangen bin).

 

 

Als allererstes solltet ihr nun die Batterie abklemmen,damit ihr beim ersetzen des Kabelstrangs nicht aus Versehen einen Kurzschluß fabriziert,was bei den teilweise schon freiliegenden Leitungen an der Bruchstelle schnell passiert ist.Ist die Sicherung schon durchgebrannt,kann man sich das evtl. sparen,entscheidet selbst.

Die sicherste Variante ist --> Batterie ab!

 

Weiterhin habe ich alle Geräte im Kofferraumdeckel abgesteckt,um besser mit dem Kabelbaum arbeiten zu können.Wer es ohne diese zusätzliche Arbeit versuchen möchte,darf dies gern tun,ich finde meinen beschriebenen Weg einfacher,wenn auch aufwendiger.

 

 

 

 

 

Beginnen wir also mit dem Tausch des defekten Stückes Kabelstrang.Dazu müssen wir erst den Werkzeugkasten in der Heckklappe entfernen.Dazu öffnen wir ihn und hängen das Halteband an der Karosserie aus.Das wird erledigt,indem man das Band um 90° dreht,wie im Bild zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt müssen noch die beiden Schrauben,die den Kasten unten festhalten,abgeschraubt werden.Bei vielen werden hier noch Plastikkappen draufstecken,die hebelt man herunter,bspw. mit dem Schlitzschraubendreher.

Ist das erledigt,zieht man den Kasten nach oben aus der Verkleidung heraus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Als nächstes müssen noch die ganzen Plastikclips heraus (siehe rote Kreise),die die Innenverkleidung des Kofferraumdeckels festhalten.

Sollten sie dabei kaputtgehen,Ersatz gibt es für kleines Geld bei BMW (Nr.16: Klick ).

Bei den Vierzylindern sitzt hier lediglich eine Plastikabdeckung und hier kann auch der Werkzeugkasten montiert bleiben,da die Verkleidung nur auf der gegenüberliegenden Seite des Kennzeichens innen montiert ist.Die wird aber auch nur herausgehebelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Achtet bei den Vollverkleidungen darauf,die rückseitige Verstärkung beim Eingriff nicht abzureißen.Dafür muß man die Verkleidung erst von sich wegschieben und dann nach unten ziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun lösen wir die vier Kreuzschlitzschrauben,die die Griffleiste des Kofferraumdeckels festhalten und ziehen die Leiste nach oben hin weg.Es kann vorkommen,das sie am Blech "klebt",dann muß man evtl. ein bischen dran reißen.Kaputtgehen sollte dadurch nichts,ich habe dies bisher jedenfalls noch nicht geschafft.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem die Griffleiste entfernt ist,kann man die Kennzeichenbeleuchtungen entfernen.Sollte das noch nie passiert sein,werden sie sich nur mit etwas Gewalt lösen lassen,die Dichtung klebt hier gern am Blech fest,also am besten vorsichtig mit dem breiten Schlitzschraubendreher hebeln,notfalls ein Tuch unterlegen,damit ihr den Lack nicht zerkratzt.Wichtig hierbei ist,das ihr sie zuerst auf der rechten Seite löst.Warum könnt ihr im Bild sehen.

Noch kurz abgesteckt und zur Seite gelegt und wir können fortfahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier entfernen wir nun die Steckverbinder des Stellmotors im Kofferraumdeckel.Diese Steckverbinder sehen bei älteren Baujahren etwas anders aus,befinden sich aber an derselben Position.

Im Hintergrund sieht man übrigens das Kofferraumschloß von innen,ihr müßt diesen Stellmotor also auf der Beifahrerseite der Heckklappe suchen.

Wer den Stellmotor ausbauen möchte,benötigt dazu noch einen Torx Größe 20 und muß die Verbindungsstange zum Schloß lösen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch muß der Schalter fürs Kofferraumlicht entfernt werden.Benötigt wird der Kreuzschlitzschraubendreher.

Beim herausziehen muß man den Schalter zur Heckklappe kippen,da er wegen des gewinkelten Steckanschlusses zu breit für das Loch ist.

Den Stecker zieht man ab oder man hebelt ihn mit einem Schraubendreher ab,da er sehr stramm sitzen kann.

 

 

 

 

 

Jetzt geht's zum Eigentlichen,dem Kabelbaum entfernen.Dazu pulen wir den Gummistopfen an der Heckklappe heraus,verfolgen den Gummischlauch und ziehen ihn aus seinen Halteklammern am Kofferraumscharnier.Am Haltepunkt im Ablaufbereich muß man den Halter etwas hochdrehen,um den Kabelbaum befreien zu können,da man die Klammer sonst nicht weit genug aufbekommt.

Jetzt noch den Gummistopfen am Karosserieeck herausziehen und wir haben den Kabelbaum soweit befreit,das wir daran abreiten können.

 

 

 

Sollten die Klammern beim herauslösen des Kabelbaums kaputtgehen,Nr.5 und 6 gibt es als Ersatz für kleines Geld bei BMW: Klick

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Kofferraum entfernen wir die Abdeckung für die Rückleuchte,um die Innenverkleidung zur Seite zu ziehen,damit wir den Kabelbaum etwas aus der Karosserieöffnung herausziehen können.Wäre etwas schwieriger mit montierter Verkleidung,da sie im Weg wäre.

Wer es ohne Ausbau schafft,darf sich den Schritt aber gern sparen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hier kommen nun Messer/Abisolierzange und Quetschzange,sowie der neue Kabelbaum zum Einsatz.Ich habe dazu je eine Leitung nach der anderen durchgeschnitten und an das neue Teilstück angequetscht anstatt alle gleichzeitig durchzuschneiden.

Darüberhinaus habe ich mir genug Länge des vorhandenen Kabelbaumes gelassen,das ich nachher nicht mit einem zu kurzen Stück dastehe und alles zu straff gespannt ist,also schneidet nicht zu weit hinten am bestehenden Kabelbaum ab.

Macht euch hier evtl. eine Markierung mit einem Stück Klebeband oder einem Kabelbinder,wo ihr abschneiden wollt.

Das Teilstück,das ich letzten Endes herausgeschnitten hatte und durch das neue ersetzt habe,ist kürzer,als das Neuteil.So stellt ihr sicher,das auf jeden Fall genug Kabellänge vorhanden ist.

Denn....dazuschneiden kann man nichts. ;)

 

 

 

 

 

Wichtig ist hierbei,auf die Dicke der Kabel zu achten!Die dicksten Adern kommen an die Leitungen mit den blauen Hülsen,die mittleren kommen an die roten Hülsen und die dünnsten Drähte kommen an die Adern mit den durchsichtig gelben Hülsen.

 

Und keine Sorge wegen der Masseleitungen zu den Kennzeichenleuchten,die kommen vorn vom selben Verteiler,es macht also nichts aus,diese zu "vertauschen". ;)

 

 

 

 

 

 

 

Für die andere Seite habe ich die Kabelei komplett aus der Heckklappe entfernt.

Auch hier habe ich wieder einen Draht nach dem anderen umgeklemmt und angequetscht.Welche Farbe wohin kommt,kann man sich dann an der anderen Seite abschauen.

Alternativ dazu schreibt man sich eine Notiz,wo man was angequetscht hat.

 

 

 

 

 

 

Und so schaut es dann aus,wenn beide Seiten angeklemmt sind.Ab sofort dürfte hier bis ans Lebensende des Fahrzeugs kein Problem mehr mit Kabelbrüchen entstehen,denn Silikon ist in dieser Hinsicht sehr flexibel und beständig.

Überprüft jetzt am besten,ob alles so funktioniert,wie es soll,noch ist die Hauptarbeit des Wiederzusammenbaus vor euch und wenn es jetzt noch einen Fehler gibt,ist dieser schneller behoben,als wenn man alles nochmal aufreißen muß,weil man schnell wieder alles zusammengebaut hat.

Also alles kurz anstecken,Batterie anklemmen und ausprobieren,ob alles funktioniert.

 

 

 

 

 

Ist soweit alles getestet und funktionierend,geht es nun an den Zusammenbau.Solltet ihr Schwierigkeiten haben,den Kabelbaum an bestimmten Stellen durchzubekommen,nehmt einen der übriggebliebenen Drähte aus dem herausgeschnittenen Stück zur Hand und verwendet es als Zugdraht.

Mit einem Stück Klebeband befestigt ihr daran die Kabel,die ihr dort durchziehen wollt,wo ihr sie nicht einfach durchgeschoben bekommt.

 

 

 

 

 

 

Als allerletzten Schritt stecken wir nun wieder alles an,bauen den Schalter fürs Kofferraumlicht nach anstecken wieder ein,setzen die angesteckten Kennzeichenleuchten wieder ein,montieren die Griffleiste,fummeln die Gummistopfen auf beiden Seiten des Kabelbaums in die jeweilige Blechöffnung und stecken den Kabelbaum im Schlauch wieder in die vorhandenen Halter am Scharnier,damit alles sauber und quetschfrei verlegt ist.Innenverkleidung wieder an ihren Platz,Abdeckung Rückleuchte wieder drauf,Innenverkleidung Kofferraumdeckel und Werkzeugkasten montiert und wir haben es geschafft!

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Reparatur!

 

 

Sollte es nun noch Sicherungen geben,die getauscht werden müssen,dann führt dies jetzt noch durch.....und vergeßt nicht,die Batterie wieder anzuklemmen und euer Radio wieder neu einzustellen.Radiocode gibts im Sammelthread,WENN ihr freundlich fragt. ;)

 

 

Greetz

 

Cap

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

18.02.2016 11:46    |    Gerry08

Danke Cap - ausführlicher und idiotensicherer kann man eine Anleitung eigentlich nicht machen :)


09.04.2016 12:49    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW 5er E39:

 

LCM defekt?????

 

[...] gebrochen oder sogar schon komplett durch und führen dort zu Kurzschlüssen.

 

Lies dir dies mal dazu durch http://www.motor-talk.de/.../...tur-kabelbaum-heckklappe-t5565859.html

 

Geht hier zwar um e36 tut aber keinen Abbruch das die e34, e39 und viele Andere an genau dem gleichen [...]

 

Artikel lesen ...


13.11.2017 01:40    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW 3er E36:

 

ZV

 

[...] Reparatur Kabelbaum Heckklappe waere dazu ein Thema

https://www.motor-talk.de/.../...ur-kabelbaum-heckklappe-t5565859.html

[...]

 

Artikel lesen ...


16.11.2017 21:14    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW 3er E36:

 

Alarmanlage löst aus

 

[...] Ich habe da was von Cap. gefundenKlickmich da brauche ich es nicht erst lange erklären

[...]

 

Artikel lesen ...


03.06.2018 18:12    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW 3er E36:

 

320i Coupe Elektronik spinnt?

 

[...] dazu,wenn auch von ner Limo,ist aber dieselbe Stelle und dieselbe Art und Weise bei Limo,Cabrio und Coupe:

 

Klick

 

 

Greetz

 

Cap

[...]

 

Artikel lesen ...


31.07.2018 12:35    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW 3er E36:

 

Bremslicht auf der linken seite ohne Funktion!

 

[...] Koennte ein Kabelbaumbruch sein, https://www.motor-talk.de/.../...ur-kabelbaum-heckklappe-t5565859.html

Mit Mutlimeter Testen, ob da Saft ankommt.

[...]

 

Artikel lesen ...


15.10.2018 17:30    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW 3er E36:

 

Radio und Bordcomputer gehen nicht aus

 

[...] @Maya...

Ich verlinke dir mal einen meiner Blogbeiträge:

 

Klick

 

Da könnte der Fehler liegen,je nachdem,was du an Ausstattung im Fahrzeug hast,denn BC ist nicht gleich [...]

 

Artikel lesen ...


14.02.2019 10:18    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW 3er E36:

 

E36 318i 1997BJ Probleme mit den Türen (ZV gewechselt)

 

[...] hier hat CaptainFuture01 alles dokumentiert https://www.motor-talk.de/.../...ur-kabelbaum-heckklappe-t5565859.html

Repsaetze gibt es bei Ebay z B von Bandel, suche nach KABELBAUM REPARATUR-SATZ HECKKLAPPE für BMW 3 [...]

 

Artikel lesen ...


09.04.2019 19:34    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW 3er E36:

 

Klick Klick oder Zentralverriegelung die Xte

 

[...] Überblick und verbindest am Ende noch die falschen Leiter miteinander....

 

Schau auch mal hier rein:

 

Klick

 

 

Greetz

 

Cap

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Reparatur Kabelbaum Heckklappe"

Blogautor(en)

CaptainFuture01 CaptainFuture01

BMW

 

Der E36

Hier soll es um Tips,Tricks und Reparaturanleitungen rund um den E36 gehen.

Blogleser (25)