ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. verbrauch 330d

verbrauch 330d

Themenstarteram 6. Juni 2007 um 17:24

Hallo BMW-Fahrer.

ich habe eine Frage an euch? Was verbraucht der 330d so bei 100, 130, 160 km/h mit Tempomat? Und was in der Stadt?

Automatik und Schalter.

Ich bin am Wochenende so ein Prachtstück leider nur über 20 km Probe gefahren, weil ich mir bald einen Diesel zulegen muss. Danke schön im voraus.

Beste Antwort im Thema

Im Rahmen eines Praktikums haben wir an der Hochschule mit einem 2 Liter Diesel ein paar Lastpunkte gefahren und den spezifischen Verbrauch, also den Wirkungsgrad, berechnet, welchen man über den Mitteldruck auch auf andere Motoren übertragen kann. Um dann den Verbrauch des 330d zu ermitteln benötigt man nur ein paar technische Daten.

Der Wert für 240 km/h ist sicherlich etwas niedrig, das gebe ich zu. Berechnet sind die Werte auch nicht über die Leistung, also bei 240 km/h etwa 200 PS, sondern über den Fahrwiderstand, ohne Berücksichtigung der Verluste im Antriebsstrang, was ich bereits schrieb, also 180 PS.

15,6 Liter entsprechen somit laut meiner Rechnung einem Wirkungsgrad von 36 % bei einer Leistungsabgabe von 180 PS.

180 PS / (1,36 PS / kW) * 1 h = 132 kWh

15,6 l / 100 km * 240 km * 9,8 kWh/l = 367 kWh

Welchen Wirkungsgrad der Motor nun wirklich bei 4.000 U/min hat, weiß ich garnicht und man findet auch wenig im Internet. Eine Volllastanfettung ist bei modernen Dieselmotoren aber wohl garnicht der Fall, zumindest ergab das die Messung.

Im Internet findet man ein Diagramm eines VW 1.9 TDI, der bei 4.000 U/min unter Volllast noch 38 % Wirkungsgrad liefert, also hielt ich 36 % für durchaus realistisch.

Unter Berücksichtigung des Wirkungsgrades des Antriebsstrang verbraucht der Wagen theoretisch noch 5 bis 10 % mehr. Mit den von den Usern hier gemessenen Verbräuchen deckt sich nun aber nichteinmal der von mir berechnete Wert.

Bei 120 km/h hatte ich einen Wirkungsgrad von 31 % angenommen. Der 330d umgeht die wirtschaftlichsten Bereiche ganz gekonnt, der Motor ist einfach zu groß und das Getriebe zu kurz übersetzt.

Ein Spargang hätte der Effizienz sicherlich nicht geschadet, dem Durchzug aber umso mehr.

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

www.spritmonitor.de

Da gibt's erst einmal Näherungswerte. Wieviel genau bei deinen Geschwindigkeiten verbraucht wird, steht dort aber glaube ich nicht... Es melden sich aber bestimmt noch welche ;)

Themenstarteram 6. Juni 2007 um 17:49

Danke

Hi,

 

auf die Seite Spritmonitor wurde ja bereits hingewiesen. Da kannst du exakt nach deinem begehrten Modell suchen (Limosine, Kombi, Coupé, 184PS/204PS, Schalter/Automatik).

Meine Verbrauchsanzeige hab ich am Montag resettet und hab jetzt 7.1l/100km. Bei mir ist die Anzeige relativ genau. Verbrauche zwischen 7 und 8 Litern auf 100km bei einer ausgewogenen Mischung aus Stadtverkehr/Autobahn/Landstraße. Auch unter 7 Liter ist möglich bei verhaltener Fahrweise. 8 Liter verbrauch ich eigentlich nur bei hohem StopandGo Anteil in der Stadt oder freier Autobahn.

Bei gerader Strecke liegt der Momentan-Verbrauch auch bei Tacho 200km/h noch unter 10l/100km. Bei 180km/h Tacho kommst du mit max. 8l/100km aus. Find ich schon super Werte angesichts der Fahrleistungen und des stattlichen Gewichts. Davor hatte ich einen A6 (4B) mit 2,4l Benziner. Bei 200km/h war der kaum unter 13l/100km zu bekommen.

Gruß

Patrick

bei 100 ca. <6l

bei 130 ca. ~7l

bei 160 ca. 7,5-8l

im 6. gang, tempomat, leistungsgesteigert

ich hatte auf ca. 120000km eine durchschnitt von 6,6l - also genau die werksangabe

niedrigster verbauch (auf eine tankfüllung gerechnet): 5,1l

(tempomat auf der autobahnbei 100-120)

höchster verbrauch (wieder eine tankfüllung gerechnet): 10,7l

(autobahn mit hohem anteil vollgasfahrt)

Gruß,

Kai

Themenstarteram 6. Juni 2007 um 19:01

Danke an alle für die hilfreichen Antworten. Wie halten den die Hinterräder? Weil bei diesen NM!

Ich hab absolut identische Werte mit Kai bei 100,130,160, nur dass mein Gesamtverbrauch ueber 30tkm bei 6,25 (BC 5.9l) liegt. Liegt aber am ruhigen Streckenprofil, hab nur wenig AB. Hoechster Verbrauch war mal nur 250km mit einer Tankfuellung (25l/100) (Alpen, bis 3000m Hoehe)

330dT 5Gang

Mit Klima hab letztens ich einen Mehrverbrauch von 0.8 liter gemessen.

Gruss

Joe

Verbrauch 330D

 

Hallo,

fahre fast ausschließlich Autobahn und dort nicht langsam,

über mehr als 200.000km 8.5l / 100km.

Automatik, kein Chip.Klima und Licht immer an.

Keine Dachreling, normale Bereifung, kein Firlefanz.

Minimum ist ca. 6l / 100km bei zartester Fahrweise (z.B. in Holland oder Schweiz).

Ich finde den Verbrauch in Ordnung!

Moinsen,

kann die meisten Werte bestätigen (330dAT):

130 mit Tempomat -> 6 ltr (Langstrecke in Belgien)

160 mit -"- -> ~7 ltr (über ca. 50 km Strecke)

215 mit -"- -> 10,5 ltr (mit breitem Grinsen ob des Mini-Verbrauchs)

Die Hinterräder kommen mit dem Drehmoment gut klar - kannst aber (sofern keine Mischbereifung) durchaus mal vorne/hinten wechseln.

Weg Bin

Das Manschgerl

Hi,

Kann die Verbräuche ebenfals bestätigen, brauch im Schnitt auch so um die 7,5 bis 8,5 Liter auf 100 Km, je nach Fahrweise und das mit Automatik.

330d, E46, 240ps, 6-Gang

Am Sommer habe ich schon weniger als 6 Liter geschafft, im Durchschnitt 6,5Liter.

Bei 130: 6-7 Liter. Bei 200 laut der analoger Anzeige: ca.11-12Liter, bei 240: ca. 14-15Liter.

Jetzt im Winter Durchschnitt 8 Liter, habe schon auch fast 9L erreicht. Ist der Unterschied bei kalten Jahreszeiten in 1,5L in Ordnung?

Ich kann ebenfalls ungefähr die Werte bestätigen für meinen 330d FL 204PS 6-Gang Schalter Limo auf 7J17 Felge mit 205/50 R17

Brauche auf der AB bei 100 <6l, bei 130 ca. 6l und bei 160 ca. 7l. Bei 100 im 5. bei 130 und 160 im 6. Gang. Die Analoge Anzeige liegt bei 160 zwischen 6 und 7l.

BC zeigt bei mir 6,6l konstant an seit 60tkm. Errechneter Verbrauch liegt, weil ich gerne mal heize, bei 6,7-7,5l. In der Stadt sinds so 8,5l.

Die Reichweite ist 800-900km mit 60l Sprit. Bei extremer Oma Fahrweise langts auch für 950-1000km mit ner kompletten Tankfüllung.

Die kalte Jahreszeit hat an meinem Verbrauch bis auf 0,1l nichts verändert.

Wünsche schonmal viel Spass mit dem Gerät, er wird dich nicht enttäuschen :-))

ich fahr meinen Automaten auf der Autobahn bei 100-130 im Tempomat im 4ten Gang

Dann verbraucht er ca. 1 Liter weniger als im 5ten... (bei genau 100 verbraucht er dann ca. 4l)

Ansonsten habe ich in den 190.000 KM einen overall Durchschnittsverbrauch von 6,75 litern (manuell gerechnet)

bei einer overall Durchschnittsgeschwindigkeit von 81,2 KM/h (Bordcomputer)

Dafür habe ich aber überdurchschnittlich hohe dieselbedingte Werkstattkosten (Injektoren, Turbolader, Abgaskrümmer, Glühkerze, Inlinepumpe,) von 4.600 Euronen ab dem 160.000sensdem Kilometer gehabt

Zitat:

Original geschrieben von meistereder330d

 

...Die kalte Jahreszeit hat an meinem Verbrauch bis auf 0,1l nichts verändert....

Dann muss ich wahrscheinlich die Sache näher Untersuchen. Ok, ich fahre meistens im Stadtverkehr zur Arbeit ca. 15km. Aber auf der Autobahn habe ich auch größeren Verbrauch bei 0°C bis -5°C festgestellt. Kann es an den Glühkerzen liegen? Oder sind die nur vor dem Start an sind?

Zitat:

Original geschrieben von Jekin

Zitat:

Original geschrieben von meistereder330d

 

...Die kalte Jahreszeit hat an meinem Verbrauch bis auf 0,1l nichts verändert....

Dann muss ich wahrscheinlich die Sache näher Untersuchen. Ok, ich fahre meistens im Stadtverkehr zur Arbeit ca. 15km. Aber auf der Autobahn habe ich auch größeren Verbrauch bei 0°C bis -5°C festgestellt. Kann es an den Glühkerzen liegen? Oder sind die nur vor dem Start an sind?

Stadt und 15km bei Kälte ist dein mehrverbrauch vollkommen normal... ich fahre täglich 2x100km zur arbeit, 90% BAB und Bundesstrasse. Daher macht das nichts aus bei mir ob Sommer oder Winter.

Gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen