ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Type R FK8 Öl-Temperaturanzeige nachrüsten

Type R FK8 Öl-Temperaturanzeige nachrüsten

Honda S 2000 AP1
Themenstarteram 8. März 2019 um 18:19

Hallo zusammen,

wie ihr bestimmt wisst fehlt dem Civic Type R FK8 leider ab Werk eine Anzeige für die Öltemperatur.

Mein Werkstattmeister hatte mir von der Möglichkeit der Nachrüstung erzählt, er selbst fährt privat auch einen FK8. Ich habe mir jetzt aufgrund seiner Beratung und Erfahrung eine Öl-Temperaturanzeige von ihm nachrüsten lassen.

Für die Nachrüstung der Öl-Temperaturanzeige werden folgende 2 Materialien benötigt:

- Koso Coin-Thermometer Artikelnr: BA067R10

- Adapterschraube für Temperaturgeber PT1/8x28 (M14x1,5x15mm) Artikelnr: BG281415

Die blaue Adapterschraube ist quasi eine neue Ölablassschraube. Die alte wird entfernt und die neue blaue eingeschraubt. Und durch diese wird dann der Temperaturfühler in die Ölwanne eingeführt.

Die digitale Anzeige benötigt eine geschaltete 12V-Stromversorgung mittels Zündung.

Anbei einige Bilder:

Benötigtes Material
Digitale Anzeige
Adapterschraube + Temperaturfühler
+3
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. März 2019 um 18:19

Hallo zusammen,

wie ihr bestimmt wisst fehlt dem Civic Type R FK8 leider ab Werk eine Anzeige für die Öltemperatur.

Mein Werkstattmeister hatte mir von der Möglichkeit der Nachrüstung erzählt, er selbst fährt privat auch einen FK8. Ich habe mir jetzt aufgrund seiner Beratung und Erfahrung eine Öl-Temperaturanzeige von ihm nachrüsten lassen.

Für die Nachrüstung der Öl-Temperaturanzeige werden folgende 2 Materialien benötigt:

- Koso Coin-Thermometer Artikelnr: BA067R10

- Adapterschraube für Temperaturgeber PT1/8x28 (M14x1,5x15mm) Artikelnr: BG281415

Die blaue Adapterschraube ist quasi eine neue Ölablassschraube. Die alte wird entfernt und die neue blaue eingeschraubt. Und durch diese wird dann der Temperaturfühler in die Ölwanne eingeführt.

Die digitale Anzeige benötigt eine geschaltete 12V-Stromversorgung mittels Zündung.

Anbei einige Bilder:

+3
54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Selbst bei meinem 170PS Diesel Scirocco gab es die Option, die ich natürlich genutzt habe, für schlappe 60€ mir die Öltemp anzeigen zu lassen, also wenn es für Honda zu teuer ist das gratis zu bieten, dann bitte als wählbare kostenpflichtige Option! Aber haben wir nicht mehr, für den ‚Rennwagen für die Straße‘ geht meiner Meinung nach gar nicht! Und das alles passt so überhaupt nicht zur sonstigen Vollausstaung des GT, mit jedem denkbaren Fahrassistent, der bei Mercedes selbst in der 50.000€ Klasse extra geordert werden muss... Und ich hasse so Notlösungen per nachträglich ins Cockpit eingeklebten Anzeigen:=(... OK, nicht ärgern, sonst hat Honda, zumindest für den Preis, das Weltbeste Auto konstruiert, und ich liebe es....

Wenngleich ich die Öltemp Anzeige nicht vermisse - sie wäre nice to have - gerad weil es ansonsten bissl unnötigen Stuff gibt, wie die G-Kräfte Anzeige. Ja würde da echt mal einen Verantwortlichen hören, was die Gründe waren - oder schlichtweg vergessen? Und was würde eingespart an €, wenn dies der Grund gewesen sein könnte?

In einer ansonsten fullGT-Sorglos Ausstattung? Ist ein Bruch - echt mal. Aber ist wie es ist - jegliche Nachrüst-Option sieht mir auch bei voller Funktion zu sehr nach Bastelbude aus - muss ich eben weiterhin mit der Gleichung rechnen, doppelte Dauer des Kühlwassers - aber bin ja eh kein Racer in dem Sinne - aber ich würde dennoch immer schön schauen bspw wie hoch wäre sie bei normalen Tagen oder im Hochsommer - naja ist wie es ist.

Ich denke mal da gibt es auch noch schönere Lösungen damit es eben nicht wie bastelbude aussieht, früher oder später werd ich wohl auch eine nachrüsten ;)

Beim Evo gehört so eine Temperaturanzeige ja zum guten Ton dazu und da juckt es auch keinen wie die aussieht, Hauptsache man hat ;)))

Wenn der type r paar Jahre hinter sich hat is das dann evt. auch so ^^

Ich denke, das Warmfahren ist weniger das Problem. Wie faithboy schrieb, doppelte Zeit fürs Öl im Vergleich zum Kühlwasser.

Aber die Zeit, die das Öl braucht um wieder ein bisschen auf Normaltemperatur runter zu kommen, wenn man es mal hat fliegen lassen. Das ist schwer bis gar nicht abzuschätzen. Da freue ich mich über die Anzeige im FK2R. ;)

Ich muss jetzt mal ne Lanze brechen für den gezeigten Vorschlag - ich finde den nicht so schlecht. Statt dem Ersteller mal ein Danke zu sagen (und / oder konstruktive Kritik auszuüben) dreht es sich hier wieder nur im Kreis.

Alle meckern, das der FK8 keine Öltemperaturanzeige mitbringt, wo doch x andere Fahrzeuge eine haben. Man möchte total gerne eine. Aber selbst eine Nachrüsten geht ja auch nicht, sieht ja dann wie Bastelbude aus. Oder man möchte bloss nichts verändern am heiligen Gerät.

Das hier gezeigte sieht nicht nach Bastelbude aus, finde ich.

Aber ne bessere Lösung schlägt auch keiner vor. Oldschool 52er oder 60er Rundinstrumente in nem Plastikaufsatz mitten auf dem Armaturenbrett? Ablage bzw Ladefeld zubasteln mit grottenhässlichen fetten Rundinstrumenten? Ne App fürs Smartphone (das dann wahrscheinlich in so einem klapprigen Halter hängt, den man in die Lüftungsdüsen steckt samt Kabel, das übers halbe Armaturenbrett baumelt) ?

Ist genau die gleiche Diskussion wie jene um die Fake-Lufteinlässe. Viele meckern aber niemand hat mal ne bessere Idee, ja nicht mal nen Ansatz davon.

(Will damit keinen persönlich angreifen. Sollte sich doch jemand auf die Füsse getreten fühlen, ist mir das aber total egal. Das musste mal raus.)

Themenstarteram 22. März 2019 um 14:12

Danke @cathammer und all den anderen die sich bei mir bedankt haben :-)

 

Es gibt sicher schönere Lösungen welche sich ins Cockpit integrieren lassen und am Ende so aussehen als wären sie ab Werk verbaut gewesen.

Meine Alternative bzw. die meines Werkstattmeisters ist die für mich schnellste und kostengünstigste Alternative mit deren Optik ich leben kann und bei der so wenig wie möglich "gebastelt" werden muss.

 

Ich wollte keinem die Methode vorenthalten, vielleicht kann sich ja jemand mit dieser Methode anfreunden und will es selbst in seinem Fahrzeug umsetzen.

 

Ich hoffe bald mal eine Tour auf der Autobahn machen zu können um zu schauen wie sich dort die Öl-Temperaturen verhalten. Werde dann wieder berichten.

Ich wäre interessiert, ob es eine Abweichung zu den von dir gemessenen Werte im Vergleich mit den Werten, die das System zB im FK2R ausspuckt, gäbe.

Im FK2R soll es ja ein indirektes System ohne direkten Temperaturfühler sein.

Aber das ist leider schwer rauszufinden.

 

Wobei ist es wirklich so, dass der FK8 es nicht misst? Oder nur dass er es nicht anzeigen kann? Ich meine mal irgendwo so etwas gesehen zu haben.

Das der FK8 misst aber nicht anzeigt meine ich auch irgendwo schon mal gelesen zu haben. Die Messung selbst scheint beim FK2R ausserhalb von unten an der Ölwanne zu sitzen, ist das richtig? So zumindest mein Kenntnisstand. Der FK8 hat zumindest diese Aussparung an der Wanne bzw es scheint die gleiche verbaut zu sein.

Wenn ich die Tage Zeit habe, setze ich mich mal hin und lese aus, was ich so auslesen kann über OBD2. Viel erhoffe ich mir aber nicht, da ich garantiert nicht der einzige bin, der das bis jetzt gemacht hat - und längst nicht alles, was man mit herkömmlichen Methoden lesen kann, auch das ist, was es an Werten gibt.

Das glaube ich auch. Ein Honda-Techniker mit spezieller Software kann bestimmt auch noch mehr auslesen.

 

Wobei man schon zugeben muss, dass so ein läppisches extra Bild im BC für die Öltemperatur ja nun schon ein Witz ist, wenn der Wagen es eh misst.

 

Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass der FK2R keinen direkten Temp.fühler hat, sondern es irgendwie mit einem Ultraschall-Sensor misst. Aber bitte frage mich nicht, wie und ob das passt. Deshalb wäre ich halt mal daran interessiert, falls dem so ist, was die Abweichung zu einem Temp.fühler wäre.

„Wobei man schon zugeben muss, dass so ein läppisches extra Bild im BC für die Öltemperatur ja nun schon ein Witz ist, wenn der Wagen es eh misst.“

Wenn das wirklich so ist - da werde ich echt böse, bitte Honda lasst uns das in der Wekstatt ,meinetwegen für Geld, nachjustieren, klingt fast wie Faceboy gesagt hat, man hat es wohl vergessen... Und auch was die G Kräfte angeht kann ich Faithboy nur recht geben, was für ein überflüssiger Firlefanz, wie der NRWler sagt(die spürt man, dafür brauch keine Anzeige, hab ich auch noch niemals ausprobiert), aber keine Öltemp??? Die ticken manchmal schon seltsam, die geschätzten Schlitzaugen;=)... Aber sonst geniale Autos bauen können sie!!!

Zitat:

@_Knight_ schrieb am 22. März 2019 um 07:31:13 Uhr:

Ich denke, das Warmfahren ist weniger das Problem. Wie faithboy schrieb, doppelte Zeit fürs Öl im Vergleich zum Kühlwasser.

Aber die Zeit, die das Öl braucht um wieder ein bisschen auf Normaltemperatur runter zu kommen, wenn man es mal hat fliegen lassen. Das ist schwer bis gar nicht abzuschätzen. Da freue ich mich über die Anzeige im FK2R. ;)

Der FK2r ist schon jetzt Kult in meinen Augen, denke wenn man so einen nur knapp 2 Jahre produzierten neu fein einmoded, wird man in zwanzig Jahren für den bestimmt das doppelte bekommen, der erste Type R Turbo, unglaublich auf Race abgestimmt, bin ihn ja Probe gefahren, ist gefühlt wirklich irgendwie brutaler, ehrlicher als der FK8( vor allem im Race Modus definitiv härter)... Wobei ich damit nicht sagen will dass er das es bessere Auto ist. Zum reinen heizen geiler, dafür im Alltag kann der FK8 sometimes besser gefallen... Weiß immer noch nicht welchen ich dayly geiler finde...

Bn aber mit meinem FK8 unglaublich glücklich und würde ihn mir nach gut 6 Monaten und 11.000km immer wieder kaufen, Danke für das Geschenk von Honda, für einen für mich persönlich besseren Wagen müsste man fast das doppelte raushauen, und kommt mir nicht mit so nem AudiS3 oder sowas mit langweiligem, störanfälligem DSG, ich möchte Handschaltung, und da hat in der, oder über der Leistungsklasse nur noch Porsche was im Angebot... Und der kann dann halt Daily nicht, keinen Kofferraum etc. ... Nein, ich will keinen anderen mehr!!! Sorry war jetzt viel off topic, es sprudelte halt gerade raus...

Wobei beide R+ Modi ja vergleichbar sein sollen. Der Sport-Modus des FK8 ist der normale Modus des FK2R und den Comfort-Modus hat er halt nicht ... ;)

Zitat:

@_Knight_ schrieb am 23. März 2019 um 11:08:01 Uhr:

Wobei beide R+ Modi ja vergleichbar sein sollen. Der Sport-Modus des FK8 ist der normale Modus des FK2R und den Comfort-Modus hat er halt nicht ... ;)

Also ich hab den Type R Modus beim Fk2r als deutlich härter und direkter empfunden als beim Fk8... Wenn ich meinen FK8 starte, stelle ich zunächst die Leerlaufabschaltung aus, dann wird die Handbremse gelöst, dem Navi gesagt das ich anständig bin und dann direkt auf Type R Fahrwerk gestelllt, ist ja fast aufwändiger als einen Windows PC nach Upload zu starten, aber das ist real live vor Antritt meine Vorgehensweise...

Ich liebe das Fahrwerk in R Stellung, dürfte für mich aber härter sein wenn ich auf aalglattem Asphalt unterwegs bin. Für Kanaldeckel und sonstigem Ungemach ist aber auch der R Modus im FK8 schon ne harte Nummer... Aber, bin beide gefahren, der FK2r im R Modus ist härter...

Für mich persönlich hätten sie den Komfort Modus streichen, und dafür Sport, R Modus und einen Plus R Modus extra Racing hart entwickeln dürfen,also gerne auch noch etwas härter als R Modus im FK2r... - wer auf Komfort steht kauft sich so ne schäbige B Klasse...

Den sogenannten Komfort Modus hab ich nach gut 11.000km ca 500m getestet und für unpassend empfunden, sonst so ca 80% R, 19,99 Sport...

Also auf entspannten Autobahnetappen mit der Familie ist der Comfortmodus ganz angenehm. Klar, wenn ich keine Familie hätte und ständig das Gefühl hätte die Reinkarnation von Senna zu sein, würde ich auch so denken. Durch die 3 Modies ist die Zielgruppe deutlich größer geworden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Type R FK8 Öl-Temperaturanzeige nachrüsten