ForumW176
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Tipp`s und Trick`s zum 7G DCT-Getriebe

Tipp`s und Trick`s zum 7G DCT-Getriebe

Mercedes A-Klasse W176
Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 10:48

Hallo zusammen,

habe mir mal erlaubt einen neuen Thread über die Besonderheiten des "7G DCT-Getriebe" zu erstellen!

Evt. hilft es einigen Neueinsteigern (wie auch mir) zum besseren Verständnis der Schaltvorgänge und Gaspedalstellungen!

Ich war gestern mal in allen verfügbaren Modis und Fahrstufen unterwegs...

Was ich gar nicht recht verstehe: Ich fahre z.B. auf manuell im 2. Gang mit 35 Km/h und ca: 2000-2500 UPM, dann trete ich Kickdown zur vermeintlich optimalen Beschleunigung. Es passiert aber folgendes: Er schaltet selbst erst mal auf den 1. Gang runter und dreht dann ganz kurz von 5000 auf 6500 UPM bis er dann wieder in den 2. Gang geht. Vortriebt hält sich da jedoch in Grenzen...(nicht Optimal)

Da z.B. bei mir die 350 Nm schon im unteren Drehzahlbereich anliegen ist dieser Schaltvorgang absolut unnötig!

Wenn ich also im 2. Gang bei 2500 UPM nur Vollgas gebe (kein Kickdown) zieht er absolut perfekt und ohne extra runterschalten mit einem gehörigen Ruck ab 35 Km/h an und fährt den 2. Gang voll aus, bis er dann optimal in den 3. Gang hämmert... :D

Ist das normal? Gibt es noch andere Tipp`s zum 7G-DCT vom MB?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@alcazar01 schrieb am 29. Januar 2017 um 13:26:03 Uhr:

E im Stadtverkehr ist megapeinlich. An der Ampel ist jedes Auto schneller auf Geschwindigkeit und wenn das Eco-Stop aktiv ist sind es gefühlte 3 Sekunden bis er anfährt. Ich fahre durchgängig C und nur beim Überholen überland wechselweise S/C. M für "Manuell" (oder I für "Individuell"... wobei ich das hier zum ersten Mal gehört habe) fahre ich nur ab und an, wenn ich die Klimaanlage auf genau 22°C haben will und im E auf der Autobahn länger unterwegs bin.

Peinlich? ...so ein Quatsch, also bitte.

 

Als ob andere an der Ampel denken "ooooh gooooott, ich fahre schneller als die a-klasse an" ...als ob es jemand interessiert, wie schnell jemand an der Ampel los fährt.

126 weitere Antworten
Ähnliche Themen
126 Antworten

.. kann deine Argumentation nicht verstehen.

Wenn du keinen Kickdown möchtest, warum betätigst du diesen dann?

Es stehen doch alle möglichen Modi zur Verfügung und kannst selber bestimmen wie hoch er drehen soll und wann er schalten soll (M).

Kickdown = rechnerisch volle Beschleunigung/Leistung.

Gibt es außer der Software für die verschiedenen Motorisierungen unterschiedliche Versionen der 7G-DCT?

Ich bin mit einem A180 Benziner gefahren und der ist am Berg nie zurückgerollt - kein Gas keine Bremse -Stellung D.

Der A180CDI beginnt nach ein paar Sekunden zum Zurückrollen!?

Mir ist klar, dass ich die HOLD-Funktion nützen kann, jedoch finde ich es trotzdem bedenklich, dass ein Auto mit Automatik in Stellung D nach hinten fahren oder rollen kann. Da sollte doch automatisch die Hold-Funktion greifen.

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 11:57

Das ist eben genau nicht der Fall beim 7G DCT-Getriebe was du schreibst!

Dein Zitat: "Kickdown = rechnerisch volle Beschleunigung/Leistung."

Kickdown = maximale Leistung = möglichst hohe Drehzahl = Runterschalten. In jedem möglichen Fall wird beim Kickdown runtergeschaltet.

Hatte letztens für > 1000 km einen 180 7-DCT Benziner (Mopf) als Mietwagen. Beim stärkeren Beschleunigen hab ich meistens manuell hochgeschaltet da die Automatik selbst im C Modus beim zügigen Beschleunigen auf die Autobahn oder nach einem überholvorgang durch nen LKW (kein Kickdown) viel zu spät schaltet und das Drehmoment nicht schön ausnutzt. Kickdown hatte ich nur einmal bei hoher Geschwindigkeit genutzt. Den Sportmodus empfand ich bei der Leistung und dem homogenen Drehmomentverlauf nervig und unpassend. Da dümpelt man meist sinnlos mit viel zu hoher Drehzahl rum. Mir hat er beim zügigen Beschleunigen ja schon is Comfort zu spät geschaltet.

 

Mit meiner manuellen 6 Gang Schaltung fahre ich jedenfalls harmonischer und wenn ich will, auch nicht minder sportlich

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 12:18

Zitat:

@LeBaron90 schrieb am 20. Oktober 2016 um 12:07:52 Uhr:

Kickdown = maximale Leistung = möglichst hohe Drehzahl = Runterschalten. In jedem möglichen Fall wird beim Kickdown runtergeschaltet.

Sorry, ist aber "nicht max. Beschleunigung" bei meinem oben aufgeführten Prozedere...

Ich spreche von Leistung. Und die ist meistens bei höheren Drehzahlen... Du sprichst von Drehmoment...

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 14:26

Zitat:

@LeBaron90 schrieb am 20. Oktober 2016 um 12:38:36 Uhr:

Ich spreche von Leistung. Und die ist meistens bei höheren Drehzahlen... Du sprichst von Drehmoment...

Hilft mir aber alles nichts, wenn das Fahrzeug ab 35 Km/h erst zwei mal schaltet und nicht optimal zieht...

Ich hoffe Du verstehst was ich meine?

Manuell schalten und Kickdown benutzen? ...... passt nicht ganz zusammen.

Der Kickdown hämmert dir ohne große Berechnung (für viele als Verzögerung bemerkbar wenn man nicht den Kickdown betätigt, aber schnell beschleunigen möchte) den niedrigst möglichen Gang rein mit möglichst hoher Drehzahl.

Das Problem habe ich auch einmal durch getreten und nichts passiert ausser das die Drehzahl auf 5000U/min steigt.

W176 Diesel mit Renault Motor. Der Wagen gehört meiner Frau und bei der Nächsten Inspektion werde ich eine andere Software aufspielen lassen. Soll helfen.

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 16:18

Zitat:

@Chacruna schrieb am 20. Oktober 2016 um 15:04:47 Uhr:

Manuell schalten und Kickdown benutzen? ...... passt nicht ganz zusammen.

Der Kickdown hämmert dir ohne große Berechnung (für viele als Verzögerung bemerkbar wenn man nicht den Kickdown betätigt, aber schnell beschleunigen möchte) den niedrigst möglichen Gang rein mit möglichst hoher Drehzahl.

Da hast schon irgendwie recht, jedoch schaltet unserer A ja auch im manuellen Modus brav selbstständig Rauf sowie Runter...

Zitat:

@W176er schrieb am 20. Oktober 2016 um 16:18:32 Uhr:

Zitat:

@Chacruna schrieb am 20. Oktober 2016 um 15:04:47 Uhr:

Manuell schalten und Kickdown benutzen? ...... passt nicht ganz zusammen.

Der Kickdown hämmert dir ohne große Berechnung (für viele als Verzögerung bemerkbar wenn man nicht den Kickdown betätigt, aber schnell beschleunigen möchte) den niedrigst möglichen Gang rein mit möglichst hoher Drehzahl.

Da hast schon irgendwie recht, jedoch schaltet unserer A ja auch im manuellen Modus brav selbstständig Rauf sowie Runter...

Das sollte meines Wissens ausschließlich passieren, wenn du untertourig fährst, beim Beschleunigen kurz vorm roten Bereich bist oooder eine bestimmte Zeit lang (gefühlte ~10 Sekunden) im Manuellen Modus fährst ohne Gangwechsel.

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 16:54

Zitat:

@Chacruna schrieb am 20. Oktober 2016 um 16:35:58 Uhr:

Zitat:

@W176er schrieb am 20. Oktober 2016 um 16:18:32 Uhr:

 

Da hast schon irgendwie recht, jedoch schaltet unserer A ja auch im manuellen Modus brav selbstständig Rauf sowie Runter...

Das sollte meines Wissens ausschließlich passieren, wenn du untertourig fährst, beim Beschleunigen kurz vorm roten Bereich bist oooder eine bestimmte Zeit lang (gefühlte ~10 Sekunden) im Manuellen Modus fährst ohne Gangwechsel.

Genau, das macht er auch exakt so...;)

Genauso wie er auch nach ca: 30 Sek. wieder in den anfangs ausgewählten Ausgangsmodus "E" Modus oder eben "S" Modus zurück wechselt...

Alternativ kannst du ja den Individuell Modus nutzen. Dort das Getriebe auf Manuell stellen und dann schaltet er nicht mehr selber, außer der Drehzalbegrenzer wird erreicht oder du schaltest beim anhalten vor der Ampel nicht selber runter.

Bei zB 5000rpm den Kickdown zu betätigen macht einfach keinen Sinn.

Da würde das runterschalten beim Handschaltung auch nichts bringen ;)

Wenn man mal gemütlich mit 2000 durch die Gegend rollt dann ist Kickdown ok.

Da kannst dann aber auch einfach die minus Taste gedrückt halten, er schaltet dann gleich 2 Gänge runter.

Das Getriebe passt sich auch deinem Fahrprofiel an.

Wenn du also in C sehr flott unterwegs bist wird es auch das gesamte Drehzahlniveau in C anheben.

Wenn du im S Modus eine zeitlang gemütlich fährst wird er auch im S Modus früher schalten.

Die Schaltzeiten in S bleiben aber trotzdem schneller als in C.

Im individuell Modus, wenn das Getriebe auf manuell steht, sind die Schaltzeiten am schnellsten, das Getriebe reagiert auch viel direkter auf die Lenkradschalttasten als in C oder S.

Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 19:02

Wie muss ich das verstehen "Individuell Modus"?

Meinst Du damit gleich auf "M" nach dem Start schalten? Unter C verstehst/meinst Du bestimmt beim W176 "D"

Also zwischen dem "S-Modus" und dem "M-Modus" merke ich jetzt bei mir fast gar keinen Unterschied...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Tipp`s und Trick`s zum 7G DCT-Getriebe