ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Thermostat wechseln Astra F

Thermostat wechseln Astra F

Opel Astra F
Themenstarteram 24. November 2005 um 22:45

Hallo

wer weis ob man beim Wechseln des Thermostat beim Astra F den Zahnriemen ausbauen muß (um ran zu kommen), wie z.B. beim Vectra B ?

Danke für eure Hilfe

Grüße

Ähnliche Themen
57 Antworten

Kann Dir dazu nur meine Erfahrungen beim 1,6 SZR mitteilen. Da sind neben den Zahn- und Keilrippenriemen u.a. noch die Spannrolle das Nocken- und Kurbelwellenrad sowie das Zahnriemengehäuse auszubauen.

Hey

kommt drauf an welchen Motot du drin hast.....

C14NZ, C16Nz ja

C18NZ, C20NZ Nein

1.8 und 2.0 Kühlerschlauch rechts (in Fahrtrichtung) wegbauen, danach die 3 Schrauben (6er) rausschrauben und schon hast du es in der Hand.

1.4 und 1.6 Zahnriemen raus, Nockenwellenred weg und danach die 2 schrauben für den Schutz wegmachen. Dann kannst du den Zahnriemenschutz soweit wegbiegen das du zu den zwei Schrauben für das Thermostatgehäuse hinkommst. Und schon fertig...

mfg

uncle-beme

Beim C14SE auch Zahnriemen runter!! :(

(irgendwie liest man hier auf MT erstaunlich weniger über den C14SE - ist der nicht so verbreitet in Deutschland??)

Und mal wieder, wie eigentlich jeden zweiten Tag, der Link zum:

Tutorial Thermostatwechsel

Ich weiß, dass die Suchfunktion Mist ist, aber die Frage taucht wirklich im Abstand von maximal 2 Tagen immer wieder auf - man könnte sich doch mal ein kleines bißchen bemühen, die Antwort auf die Frage zu finden, bevor man einen neuen Thread aufmacht, oder?

Funktioniert so beim C14NZ, C16NZ, X16SZ, X16SZR...

Nicht bei den Motoren mit größerem Hubraum und den 16V.

@Nobody_1

Außer von dir habe ich noch nie gelesen, dass jemand einen C14SE im Astra F hat. Das muss wirklich absolut selten sein.

der C14SE (8V Euro1) wurde in deutschland auch nicht im Astra verbaut, gabs nur im Ausland und in Dtl. als Re-Import.

In Deutschland gabs den Astra mit:

C14NZ 60PS 8V Euro1

C16NZ 75PS 8V Euro1

C16SE 100PS 8V Euro1

X16SZ 72PS 8V D3

X16SZR 75PS 8V D3

X16XEL 100PS 16V D3

C18NZ 90PS 8V Euro1

C18XE 125PS 16V Euro1

C18XEL 115PS 16V Euro 1

X18XE 115PS 16V D3

C20NE 115PS 8V Euro1

C20XE 150PS 16V Euro1

C20XEV 136PS 16V D3

Den C14SE gabs meines Wissens nach in Deutschland nur im Corsa-B

C16SE und C14SE sind übrigens Irmscher-modifizierte Modelle der jeweiligen NZ-Version und entsprechend selten gebaut.

Auch daher kommt die vergleichsweise geringe verbreitung!

Auch wurden die SE-Modelle nur 1993 hergestellt!

Dei meisten "C"-Motoren wurden nur bis zum Facelift verbaut und dann gegen die entsprechenden "X"-Pendants getauscht aufgrund der besseren Abgasnorm.

Ab Ende 1996 wurden dann meines Wissens nach NUR noch die "X"-Motoren verbaut.

Eine Korrektur: Der letzte Motor in der Liste müsste X20XEV heißen, nicht C20XEV.

Der C14NZ wurde Ende 95 oder Anfang 96 durch einen gleichstarken Motor mit D3 abgelöst. Wie der heißt, bin ich mir nicht sicher, ich glaube einfach nur X14NZ. Ist aber ein absolut seltener Motor im Astra F, daher taucht er fast in keiner Liste auf.

Sehr gute Zusammenstellung!

Zitat:

Original geschrieben von ytna

@Nobody_1

Außer von dir habe ich noch nie gelesen, dass jemand einen C14SE im Astra F hat. Das muss wirklich absolut selten sein.

Ich habe auch so einen. Einen ganz normalen Astra mit C14SE. Habe gar nicht gedacht, dass der selten ist. Dann bin ich ja zusammen mit Nobody_1 im Besitz einer Rarität:) Liegt wohl daran, dass wir aus der selben Stadt kommen :)

Nein, im Ernst, bei uns in der Schweiz waren wohl die meisten Astras mit 1400er Motor C14SE, weil wir unsere Abgasnormen erst irgendwann in der zweiten Hälfte der 90er jahre den EU-Normen angeglichen haben.

Was ist denn an diesem Motor anders im Vergleich zu den "deutschen" 1,4 Liter Motoren?

@ytna

stimmt, X20XEV ist richtig, da hab ich mich vertippt.

und der 2. 1,4er ist der X14SZ (nicht NZ) als 8V mit ebenfalls 60PS (oder?). den hab ich vergessen, er ist aber in der tat sehr selten im astra zu finden. hauptverbreitungsgebiet des x14sz ist der b-corsa.

@markCH

naja, den motor gibts ja durchaus auch in deutschland, nur eben nicht im astra sondern nur im corsa.

die SE motoren haben im gegensatz zu den NZ motoren zum einen eine etwas höhere verdichtung und ausserdem eine einzeleinspritzanlage (statt zentraleinspritzung). desweiteren ist eine andere nockenwellle verbaut und auch das steuergerät ist (logischerweise) ein anderes.

das wars so im wesentlichen.

durch diese modifizierungen hat irmscher beim 1,4er 22PS und beim 1,6er 25PS mehr aus dem gleichen hubraum geholt.

klarer vorteil ist dass die motoren bei gleicher leistung wie ihre 16V pendants deutlich robuster sind.

allerdings haben sie etwas weniger drehmoment und sind (da 8v) nicht so drehfreudig. ausserdem lassen sich die SE zumindest momentan noch nicht mit einem kaltlaufregler in eine bessere steuerklasse bringen.

Das mit den 1.4er ab 96 ist echt kompliziert. Schau mal hier rein, demnach gab es sowohl einen X14NZ (im Astra F, fast der gleiche Motor wie der C14NZ, aber mit Abgasrückführung) als auch einen X14SZ (im Corsa B). Ist aber wirklich nicht so wichtig, weil die Motoren im Astra F so was von selten sein dürften, dass das kaum eine Rolle spielt.

Vom X14NZ hab ich noch nie was gehört. Und dass es den X14XE im Astra gab ist mir auch neu...

... is ja spannend, ich weiss wir kommen vom thema ab, aber weiss denn jemand ob die Buchstaben was zu sagen haben, also ich könte mir vorstellen, ein "X" bedeutet 16-Ventiler, ein "E" ist ne Einspritzung (multipoint) und ein "Z" eine Zentraleinspritzung. Was heisstn das "C" und das "N" resp. "S"? Früher war ja das "S" stellvertretend für Super-Kraftstoff resp. hohe Verdichtung.

Das "H" bedeutete früher glaub ich "Hydrostössel", so wie beim Rekord D mit 19SH Motor.

..abgesehen davon find ichs noch lustig, dass mein lahmer Astra einen Irmscher-getunten Motor haben soll. Schade, haben sie nicht noch mehr rausgeholt als die 22 Ps, dann könnt man auch zur abwechslung einen längeren Lastwagen überholen. :D

Geh mal auf die Seite von Caravan16V und dort auf -> Astra F Caravan -> Motoren.

Da sind die Kürzel erklärt.

Sei froh, dass du den Irmscher-getunten Motor hast! Ich habe das "normale" Gegenstück. Vorteil bei deinem: Mehr PS bei im Prinzip gleichem Verbrauch (!), gleiche Steuernorm (zumindest in D, wie das bei euch in CH funktioniert, weiß ich nicht) wie der kleinere.

Vorteil von meinem: Mmh... muss mal überlegen...

hier bekommst du die aufschlüsselung der motorcodes ganz gut erklärt

http://www.senatorman.de/motorkennzeichnung.htm

so sagt zb der erste buchstabe nach dem hubraum nichts über die ventilanzahl aus sondern ausschliesslich über das verdichtungsverhältnis.

ganz unten kann man sich eine schöne recht ausführliche motorenliste herunterladen.

Danke allerseits für die Links! Is ja interessant, nun hab ich auch gesehen dass ich laut Verkaufsbezeichnung den 1,4Si Motor habe. Es steht aber trotzdem nur 1,4i hintendrauf. "1,4Si" habe ich noch gar nie gesehen. In der Schweiz haben sie offenbar den C14SE zum "normalfall" erkoren. Bei den "Irmscher-getunten" 1600ern ists aber dann anders: Dort steht dann tatsächlich "1,6 Si" hinendrauf.

Übrigens frag ich mich ehrlich gesagt, weshalb der 1400er SE bei Euch nicht verkauft wurde. Hats vielleicht irgendwas mit Versicherungsklassen oder so zu tun? Vielleicht gabs eine bis 60 PS, eine bis 75 und eine bis 100. Und da wollte keiner nen 82 PS Motor.... Keine Ahnung :)

Bei uns ist eh alles anders, die Versicherungsklassen gehen vor allem nach Hubraum, da sind kleine, leistungsstarke Motoren interessant, und die Steuern gehen nach Gesamtgewicht oder Hubraum (je nach Kanton). Da kommts gar nicht drauf an, ob man ein Auto mit oder ohne Kat hat oder was auch immer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen