ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Opel astra f kaufen

Opel astra f kaufen

Opel Astra F
Themenstarteram 11. September 2016 um 9:51

Hallo liebe opel Liebhaber und all wissende

Ich schau mir die Tage einen Opel Astra F an er hat einen 1,6 l Motor verbaut 101 ps ist 180 000 km aufm tach. Nun zu meiner ersten Frage. Was ist bei gutem Zustand das Auto etwar wert? Auf was muss ich bei der Besichtigung achten? Die zweite Frage bezieht sich auf die Lebens Dauer von Motor und getrieben. Wenn diese gut behandelt wurde wie lange sind diese haltbar also gibt es beim Getriebe eine km grenze? Und der motor was ist so der Durchschnitt wie lange er hält?

Ich danke euch allen schon mal im voraus für die antworten und Tipps

Ähnliche Themen
24 Antworten

Der 1.6er mit 101 PS ist der denkbar schlechteste Kauf. Die haben den Ruf eines Ölfressers und wirklich vorwärts geht es auch nicht. Dann lieber einen 1.8er mit 115/125 PS oder den 1.6er mit 71/75 PS.

Preislich ist es schwer eine Aussage zu treffen. Rein wirtschaftlich nach DAT Schwacke Liste hat wohl jeder Astra F einen Restwert < 200 EUR. Wenn du allerdings einen passenden unverbastelten und rostfreien findest, kann man auch mal ruhig einen 1.000er ausgeben. Dann muss aber eben alles passen.

Finger weg von der 101PS-Maschine! Der Ruf als Ölfresser wurde bereits genannt.

Wenn Du mit weniger Leistung leben kannst, nimm den 1.4i oder den 1.6i, ansonsten 1.8i oder 2.0i.

Ich fahr den 1.6 16V jetzt seit etwa einem Jahr und so schlimm ist er garnicht. Sicher,er ist keine Sportskanone aber das soll er auch nicht sein,dafür gibt es ja die größeren Motoren. Größeren Ölverbrauch konnte ich bei meinem auch noch nicht feststellen.

Ich geb aber zu,erste Wahl war er nicht und ich hab ihn auch nur genommen weil der Rest vom Auto top war...ein 1.8 oder 2.0 wäre mir auch lieber gewesen,nur war da meist das Blech nicht mehr so berauschend.

Muß halt jeder für sich entscheiden mit was er eher Leben kann,manchmal muß man eben Kompromisse eingehen ;)

also ich fahre den x16xel jetzt schon 3 Jahre hat inzwischen über 185000 km runter der Ölverbrauch liegt bei 1l auf 1000 also normal und bei der km Leistung ist der Motor noch absolut leise nix am klappern kommt nu mal drauf an wie der Motor gewartet und gefahren wurde.

Na ja normal ist das nur laut Handbuch, ich musste bis jetzt bei keinen meiner Opel Öl nachkippen. Außer beim Signum, das waren 500 ml auf 7.500 km. Kilometer hatten die auch alle schon sechstellig, außer mein jetziger Vectra C.

1 Liter auf 1000 km ist der früher mal bei VW als normal bezeichnete Ölverbrauch.

Mein Zafira A mit dem Y20DTH und 115tkm hat auf 10.000 km knapp ¼ Liter Öl (0W-40 synth.) verbraucht.

Bei meinem Astra F mit dem X14NZ und zum Ende 260tkm war es auf 5.000 km knapp ½ Liter Öl (10W-40).

Der C14NZ im alten Corsa B meiner LAG hat nach 5.000 km keinen Nachfüllbedarf. Das Spielzeug hat aber auch erst 30tkm runter.

Ich würde 1 Liter / 1.000 km nicht mehr als tolerierbaren Ölverbrauch einstufen.

Mein x16xel hatte bei 277tkm einen Ventilabriss und bei 395tkm einen Getriebeschaden.

Ölverbrauch hielt sich in Grenzen, unter 0,5 Liter auf 1000.

Sie brauchen nicht alle Öl, aber wenn dann kann man eigentlich mit angemessenen Mitteln nichts machen. Nachkippen ist auch nur solang die Lösung bis halt was vor lauter Kok frisst. Mein angeblich schon verbesserter X16XEL im Zafira A hielt knappe 160000km bis er an einem extrem verkokten Kopf starb. Lag auch so bei 1L/1000km. Der jetzige Motor hat knapp 200tkm runter, brauch etwas weniger Öl, kriegt allerdings auch teures mobil1 0W40.

Zur Frage. Mit dem Motor in rostfrei und mit min. einem Jahr TÜV 500€. Für nen 8V auch an die 1000€.

Getriebe sind eher unkaputtbar, sollte aber evtl. mal neues Öl rein, Geräusche wären jetzt auch nicht schön. Auf den Zahnriemen achten, ich empfehl eher einen 60tkm Intervall...

Mein 75 PS Astra (96er) hatte 185.000 KM runter als ich ihn vor 3 Jahren verkauft habe und ich musste nie Öl nachfüllen.Kein Verbrauch von Ölwechsel zu Ölwechsel.Gelegentlich sehe ich ihn noch fahren und bin erschüttert,wie der Lack Boudeaux Rot in 3 Jahren nur an Glanz verlieren kann...

Mein Astra F Caravan hat die 101 PS 1.6 SI C 16 SE 8V Maschine.

Die hat letzte Woche die 300000 Marke geknackt und frisst kaum Öl.

Das ist meiner Meinung nach der Beste Motor der 1,6er Reihe.

Der hat übrigens sogar mehr Wums wie die 1,6 16V mit ebenfalls 101 PS

Vor 3 Monaten habe ich die Zylinderkopf Dichtung erneuert,da er im Kühlbehälter immer zu viel Druck hatte und schnell zb.im Stau zu schnell Heiss wurde.

Habe Gleich Wapu,Zahnriemen,Spannrolle,Termostat,Hydros und Schaftdichtungen mit gewechselt.

Die Teile Conti) waren nicht so sehr Teuer und es ist bei dem Motor echt einfach das zu machen.

Der Motor Rennt wie sau,hatte den Lt Tacho letztens auf knapp 200 und da klappert nichts.

Fächerkrümmer bei dem übrigens vom Werk Original.?

Wem es Interessiert ...Hier mal ein Paar Bilder vom meinem 1994 er Astra und die Motor Aktion ..Vor 6 Jahren für 500 Euro Gekauft...Unterm Wagen von Auspuff bis Buchsen usw alles neu,Neue Federteller Eingeschweisst,Neue Dämpfer..Motor wieder Top Fit,Ansonsten kein Rost

Mein Getriebe hatte bei 240000 einen Lagerschaden,auch neues drin.

Ich fahre den jetzt das 6.Jahr und muss sagen,das ist ein Super Zuverlässiges Auto an dem ich noch alles selbst Schrauben kann..Letzter Tüv ohne Mangel durch.

Das sollte der Serienkrümmer sein, welcher allerdings kein Fächerkrümmer ist. Das würde 4 exakt gleich lange Rohre bedeuten, hat deiner aber nicht. Der 8V mit 101 PS ist so selten, das man den eigentlich vernachlässigen kann.

Die 1.6SI C16SE sind halt selten.

Bei meinem X16SZ musste ich nur die Karosse wechseln weil er auf dem Dach lag und neue Scheiben zu teuer werden ;) . Getriebe,Motor und selbst Kupplung sind noch org. ZKD 2x. Um die 300000km.

Zitat:

@mozartschwarz schrieb am 13. September 2016 um 06:52:15 Uhr:

... nur die Karosse wechseln ...

Genau ... die vier Halteclips entriegeln, Karosse abnehmen und neue aufsetzen ...

Geht flott auf'm Parkplatz, während die Frau den Einkauf erledigt ... :D

Handycover tauschen dauert länger :D

 

Zum Motor:

Ich hatte auch 2 x den X16XEL ... Öl haben beide geschluckt.

Der erste Wagen hatte einen Motorschaden nach fast 270.000 km.

Der zweite Wagen wurde wegen Durchrostung der Karosserie verkauft, Motor lief gut, bis auf den Ölverbrauch.

Falls du das Auto nur "kurzzeitig" fahren willst (bis was anderes gekauft wird), dann kannste den schon nehmen.

Soll es was Dauerhaftes sein, dann auf jeden Fall zu einem anderen Motor greifen.

 

Gruß und so ...

BassSuchti

Ne Bass, letztlich wars eigentlich eine doofe idee. Kommt wie immer eins zum anderen... Waren am Ende schon 2-3 Tage Vollbeschäftigung. Innenaussatttung wurde getauscht, neue Dämpfer und sowas.... Ansich hat es sich nicht wirklich gelohnt. Inklusive der neuen Allwetterreifen hat der Spaß auch 600€ oder etwas mehr gekostet...

Die Ironie in deinem Beitrag ist mir aber bewusst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen