ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla
Themenstarteram 12. November 2012 um 12:52

Tesla plant, in den nächsten 5 Jahren ganz Nordamerika mit Supercharger-Schnelllade-Tankstellen auszurüsten. Damit kann man in 30min die Hälfte der Batterie aufladen und kommt damit um die 150 Meilen weit.

6 davon sind schon in Kalifornien betriebsbereit.

Die Benützung ist GRATIS und die Systeme werden über Solarenergie eingespeist. Damit wird Elektromobilität (fast) vollkommen emissionsfrei.

http://www.youtube.com/watch?v=wgk5-eB9oTY

Ich denke, das ist nichts weniger wie eine Revolution.

Das System soll bald auch nach Europa kommen. Das wäre der absolute Hammer.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. November 2012 um 12:52

Tesla plant, in den nächsten 5 Jahren ganz Nordamerika mit Supercharger-Schnelllade-Tankstellen auszurüsten. Damit kann man in 30min die Hälfte der Batterie aufladen und kommt damit um die 150 Meilen weit.

6 davon sind schon in Kalifornien betriebsbereit.

Die Benützung ist GRATIS und die Systeme werden über Solarenergie eingespeist. Damit wird Elektromobilität (fast) vollkommen emissionsfrei.

http://www.youtube.com/watch?v=wgk5-eB9oTY

Ich denke, das ist nichts weniger wie eine Revolution.

Das System soll bald auch nach Europa kommen. Das wäre der absolute Hammer.

9208 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9208 Antworten

Geht um einen Tesla-Stau vor einem Supercharger in Kroatien. In Kroatien gibt es laut Beschreibung aber „nur“ 8 SuC (-Standorte?) …

Was uns das sagen soll erschließt sich mir aber nicht: Das es zu Staus vor Ladestationen kommen kann? Ich erinnere mich noch an Zeiten im letzten Jahrtausend, da war das ein normales Bild in der Ferienzeit vor deutschen Autobahntankstellen. Die Leute stauten sich teilweise bis auf die Autobahn zurück …

Also eigentlich nichts Neues …

Solche Ausreißer nach oben eignen sich natürlich immer sehr gut für soziale Medien um den großen Aufschrei zu provozieren. Wie @MartinBru an anderer Stelle geschrieben hat, war an dem Tag wohl sowieso Ausnahmesituation auf den Autobahnen mit entsprechenden Staus, einen Tag danach war vermutlich schon wieder tote Hose am SuC...

Tesla baut in der Regel auch prophylaktisch Standorte aus oder verstärkt sie vorübergehend mit zusätzlichen mobilen Palettenladern im Sommer, wenn die große Reisewelle anrollt - den Andrang in Kroatien hat man wohl unterschätzt. Nächstes Jahr gibt's da für die Peak-Zeit bestimmt schon wieder Entspannung.

Nebenbei bemerkt: In 6 Jahren BEV fahren, mussten wir noch nie an einem SuC auf einen Ladeplatz warten (auch in der Hauptreisezeit). Das "Extremste", was ich mal erlebt habe war ein voller SuC (Mahlberg) mit einem wartenden Fahrzeug - nach 5 Minuten war aber auch das an der Reihe. Sprich es ist wichtig, dass weiter ausgebaut wird - machen Tesla und die anderen Anbieter ja auch - aber Panik muss keiner haben.

Mich stört es nicht, wenn die Touris nach 800km Durchklopfen im Verbrenner dann mit einer Thrombose als Privatpatienten bei mir aufschlagen. Finanzieren mir alle brav mein nächstes BEV. xD

Anbei die Situation in Polen (Kodtom?oty) am Samstag.

Asset.HEIC.jpg

Ich hatte es auf etwa 250.000 km und rund drei Jahre mit Tesla auch nur zwei oder dreimal, dass ich warten musste, das war noch in 2019.

 

Die Tesla Fahrer sind auch alle sehr diszipliniert.

Ich selbst bin auch schon früher losgefahren, wenn ich gesehen habe, dass alles voll ist und ich schon wieder fahren kann.

Zitat:

@autofrei schrieb am 1. August 2022 um 19:54:05 Uhr:

Anbei die Situation in Polen (Kodtom?oty) am Samstag.

Da ist es tatsächlich nicht so optimal.... Quasi der erste nach der grenze und um nach Kattowitz zu kommen muss ma auch sehr voll laden....

Im Winter (bei Schneeregen) stand ich da alleine ??

Ich sehe sowas positiv.

Ist doch schön , wenn immer mehr Autos elektrisch unterwegs sind.

 

Der Tag kommt , wo an der normalen Tankstelle tote Hose ist.

Muss ich wohl doch mal auf der anderen Rheinseite nach Hause fahren. Und natürlich die Badehose mitnehmen …

Zitat:

@hornmic schrieb am 8. August 2022 um 13:13:47 Uhr:

... die Badehose mitnehmen …

Nicht so wichtig, man bleibt doch unter sich. ;)

Update

In den letzten Tagen wurden folgende Standorte eröffnet:

- Soltau an der A7 (20x V3)

- Hemsbach an der A5 (12x V3)

- Viernheim an der A6/A659 (18x V3)

Eine neue Baustelle kam unter anderem in Waiblingen (Karte) dazu. Das ist insofern bemerkenswert, dass das der erste SuC in D ist, der nicht direkt in der Nähe einer Autobahn oder eines Großstadt-Zentrums liegt - das ist hier eher ein Ballungsraum mit Bundesstraßen. Das könnte darauf hindeuten, dass Tesla jetzt auch mehr in die Breite gehen möchte.

Der neue SuC Bensheim an der A5 (Karte) ist seit heute offen (20x V3).

Außerdem hab ich einen recht übersichtlichen Lade-Knigge für Fremdlader am SuC vom TCS gefunden. Vielleicht für den ein oder anderen ganz interessant:

Lade-Knigge am Supercharger

Tesla erhöht die Preise am Supercharger mal wieder. Es sind jetzt 68 Cent.

Die werden auch eher kurzfristige Verträge haben und in der Folge halt auch gigantische Preissteigerungen im Einkauf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk