ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla
Themenstarteram 12. November 2012 um 12:52

Tesla plant, in den nächsten 5 Jahren ganz Nordamerika mit Supercharger-Schnelllade-Tankstellen auszurüsten. Damit kann man in 30min die Hälfte der Batterie aufladen und kommt damit um die 150 Meilen weit.

6 davon sind schon in Kalifornien betriebsbereit.

Die Benützung ist GRATIS und die Systeme werden über Solarenergie eingespeist. Damit wird Elektromobilität (fast) vollkommen emissionsfrei.

http://www.youtube.com/watch?v=wgk5-eB9oTY

Ich denke, das ist nichts weniger wie eine Revolution.

Das System soll bald auch nach Europa kommen. Das wäre der absolute Hammer.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. November 2012 um 12:52

Tesla plant, in den nächsten 5 Jahren ganz Nordamerika mit Supercharger-Schnelllade-Tankstellen auszurüsten. Damit kann man in 30min die Hälfte der Batterie aufladen und kommt damit um die 150 Meilen weit.

6 davon sind schon in Kalifornien betriebsbereit.

Die Benützung ist GRATIS und die Systeme werden über Solarenergie eingespeist. Damit wird Elektromobilität (fast) vollkommen emissionsfrei.

http://www.youtube.com/watch?v=wgk5-eB9oTY

Ich denke, das ist nichts weniger wie eine Revolution.

Das System soll bald auch nach Europa kommen. Das wäre der absolute Hammer.

9205 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9205 Antworten

24 Stalls mit Lounge, nicht schlecht. Ist ja ziemlich städtisch gelegen...so langsam geht man wohl dazu über, auch in dichter besiedelteren Gebieten SuC zu bauen. Nach dem Wegfall von der Kostenfreiheit macht das ja auch Sinn.

Hätte statt einer Dallmayr- aber eher ne Lindt-Lounge erwartet. :D

Naja, die Lage ist für verheiratete Männer nicht optimal: Zu nah am IKEA. Irgendwann hat man genug vom Teelichter kaufen :D

Ist wie in Bremen: Fährt man nur im Notfall an - oder alleine.

Zitat:

@derJan82 schrieb am 23. April 2019 um 17:25:54 Uhr:

Naja, die Lage ist für verheiratete Männer nicht optimal: Zu nah am IKEA. Irgendwann hat man genug vom Teelichter kaufen :D

Ist wie in Bremen: Fährt man nur im Notfall an - oder alleine.

Ich finde...ganz gute Lösung für die Mädels...die freuen sich über IKEA und ich habe meine Ruhe ?? und es gibt kein gemäcker über ladezeiten

Für die Männer sind ja auch Media-Markt und Conrad in der Nähe! ;)

@topic: Bei Gensingen an der A61 wird gerade am nächsten SuC gearbeitet. Bild aus FB: *klick*

Man erkennt schon mal mindesten 5 Gleichrichter (evtl. ist noch ein 6. zu erkennen). Das Ganze befindet sich hier, irgendwo zwischen Baumarkt und BK.

Wieder mal ein SuC, der zuvor nicht im offiziellen Ausbauplan gestanden hat. ;)

Ist das eigentlich Zufall dass einem am SuC sehr oft der Burger King ins Auge fällt oder gibt es dort besondere Zusammenhänge?

Die SuC sind ja oft in autobahnnahen Industriegebieten oder bei Autohöfen, da gibt's naturgemäß auch oft neben McD einen Burger King. Stimme dir allerdings zu, dass in letzter Zeit auffällig oft ein BK nebenan ist...möglicherweise gibt's da einen Deal, möglich wäre das, denn es gibt auch meines Wissens mit ein paar Autohofbetreibern, die mehrere Standorte betreiben, solche Pachtvereinbarungen.

Zitat:

@ballex schrieb am 26. April 2019 um 18:36:17 Uhr:

Die SuC sind ja oft in autobahnnahen Industriegebieten oder bei Autohöfen, da gibt's naturgemäß auch oft neben McD einen Burger King. Stimme dir allerdings zu, dass in letzter Zeit auffällig oft ein BK nebenan ist...möglicherweise gibt's da einen Deal, möglich wäre das, denn es gibt auch meines Wissens mit ein paar Autohofbetreibern, die mehrere Standorte betreiben, solche Pachtvereinbarungen.

Ohne Witz, da mein Navi ja schielt :D bringt es mich nie zum SuC direkt, die letzten 500m fehlen immer. Zwischen München und Köln war der Burger King (dessen Schild) fast immer eine sichere Orientierungshilfe. Und bei Deinem Link ist es mir eben direkt wieder aufgefallen.

Kann mir jemand mal so einen aktuellen Überblick geben über die Lage an den Superchargern? Wie ist denn die Auslastung vor Ort? Wird es spürbar voller durch das Model 3?

Bin im Moment auf der Suche nach einem passenden Tesla und es stellt sich die Frage ob ein Gebrauchter mit Gratis SC oder ein junger Gebrauchter bzw. Neuer.... und wenn die SC sehr ausgelastet sind im Schnitt dann lohnt sich das Gratis SC nicht in meinem Fall

Ohne es bisher selbst erlebt zu haben wird es sicher vereinzelt Peaks bei der Auslastung geben. Bei Standorten mit mehr als 10 Stalls ist das aber recht unwahrscheinlich. Beispiel Leonberg: in der Regel ist bei den 20 (?) Stalls immer was frei dort, habe es aber schon mal im Navi gesehen, dass der fast voll war. Die M3 fahren mach meiner Meinung nach nicht so oft wie die S und X zum SuC. Grund: mehr Reichweite und an vielen Orten gibt es günstigere bzw. kostenlose Alternativen der lokalen Energieversorger. Ortsansässige werden wohl eher diese nutzen.

Gratis SuC sollte nur dann ein Kaufkriterium sein, wenn du viel Langstrecke fährst. Ansonsten ist der Effekt gar nicht so groß im Vergleich zum Model 3.

Ich beobachte die Situation rund um meinen Wohnort immer per App: Die vier SuCs, die angezeigt werden, sind nie voll belegt. Am Wochenende scheint es tagsüber insgesamt etwas voller zu sein, aber offenbar nie "überbelegt".

Free charging ist schön, habe deshalb auch noch im September 2018 ziemlich überstürzt zugegriffen. Aber wirklich relevant ist es nur, wenn Du sehr viele Langstrecken zu bewältigen hast. Sollte also kein ganz hartes Auswahlkriterium sein.

Ich hatte in Sankt Pölten vor einigen Wochen ein ungewolltes Teslatreffen. 7/8 belegt, aber nur ein Model 3 dabei. Meine Pause war dadurch ca. 15min länger, weil ich anfangs nur 30kW bekommen habe.

Ich hab es mir dann eben in der Lobby vom Hotel gemütlich gemacht und MT etwas ausgiebiger genutzt. ;)

Als ich weg bin, hatte sich die Versammlung aber schon wieder weitgehend aufgelöst. Es dürfte sich also um Pech bzw. eine zufällige Spitze gehandelt haben. Sonst ist mir noch keine höhere SuC Belegung aufgefallen. Ich bin aber kein Intensivnutzer, also bin ich statistisch sicher nicht repräsentativ.

btw. in Wiener Neustadt sind nun alle Stalls mit CCS ausgerüstet...

Allerdings ist die Ladeleistung scheinbar von Stall zu Stall verschieden (Beobachtung von einen Bekannten, als alle Stalls frei waren, da hatte er auf einen Stall nur 40kW und nach umparken bei einen anderen 100kW+)

Die Supercharger werden jetzt auch in Deutschland scheinbar nach kWh und nicht mehr nach Zeit abgerechnet.

Aber wenn das stimmt, was ich gelesen habe, sind sie nicht günstig, sondern 40-41 Cent pro kWh.

40 Cent pro kWh wäre ungefähr im Bereich der anderen Anbieter wie z.B. Telekom. Die verlangen doch auch 39 Cent beim DC Fastcharger.

Lt. Tesla in D aktuell :

€ 0.40 pro Minute über 60 kW

€ 0.20 pro Minute bis 60 kW

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk