ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Tacho manipuliert!

Tacho manipuliert!

BMW 3er E46
Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 19:48

Moin,

nachdem ich nun des öfteren in diesem Forum Hilfe gefunden habe für andere kleine Probleme, will ich mich dann doch einmal mit einem größeren an euch direkt wenden.

Ich fahre nun seit knapp 3 Monaten einen 316ti Bj. 2003 und bin ehrlich gesagt sehr zufrieden mit dem Auto. Vor kurzen wurden ein paar kleinere Reparaturen vorgenommen und da kam der Schock - Tacho manipuliert. Leider beim Kauf keine Ahnung gehabt vom e46, also nicht gewusst, dass man am Manipulationspunkt hinter der Kilometerzahl erkennt, dass was faul ist. Ist uns bei Besichtigung auch nicht aufgefallen, hat der Verkäufer auch nicht erwähnt. bin dann heute morgen zum :) hab mir den Schlüssel auslesen lassen und siehe da - Anstatt den auf Kaufvertrag stehenden 155.233km sind es dann doch ein paar mehr - 230.150km.

Fängt natürlich super an, wenn man beim ersten Auto dann so einen Stress hat. Nun frag ich mich natürlich, was kann ich machen? Hab ich überhaupt eine Chance auf Erfolg wenn ich vor Gericht ziehe? Mein Vater und ich haben bereits mit einem Vorbesitzer telefoniert, welche den Wagen 2015 mit 189tkm weiterverkauft haben. 2017 dann letzter Eingetragener Service bei BMW direkt. Kilometerstand = 215tkm.

Natürlich will ich das nicht so hinnehmen aber was kann ich tun? Anzeige erstatten? hab ich überhaupt Chancen auf Erfolg?

Ich weiß nicht, was ich tun soll :(

Gruß Jan

Ähnliche Themen
68 Antworten

Erstmal müßt Ihr ganz klar festhalten, was Ihr genau wollt, und von wem. Wollt Ihr, dass der Verkäufer das Auto zurücknimmt? Wollt Ihr eine Erstattung von einem Teil des Kaufpreises?

Dementsprechend wählt man den Weg, den Ihr gehen wollt. Wenn du sagst "Anzeige" musst du auch sagen "Anzeige wegen X". Wie lautet denn die geplante Anzeige?

Du solltest erst den Verkäufer ansprechen, ihm deine Forderungen schildern und eine Frist setzen. Wenn er nicht reagiert, verklagst du ihn. Das ist normales Privatrecht.

Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 20:19

Also erstmal danke für die schnelle Antwort!

Hauptsächlich geht es uns erst einmal um die Erstattung des Kaufpreises. Wir wollten die Tage einen Anwalt hinzuziehen um uns beraten zu lassen um dann erst einmal den Verkäufer aufzusuchen und ihn damit konfrontieren.

Anzeige hab ich erst einmal im groben genannt. Sollte er wie auch du erwähnt hast nicht auf unsere Forderungen eingehen, so war "geplant" rechtlich gegen den Verkäufer vorzugehen. Leider kenne ich mich in Richtung Anzeigen grade zu diesem Thema nicht sonderlich aus, weshalb ich nicht dazu geschrieben habe, was der genaue Grund für die Anzeige dann wäre.

Also er bekommt die Karre wieder und du dein Geld.

Lass dir von einer Fachwerkstatt bestätigen( schriftlich!!) das eine Manipulation stattgefunden hat dann prüfen ob du eine Rechtsschtzversicherung hast die das mitmacht ,, dann zu einem Fachanwalt!! Am besten einen vom ADAC/ / hat auch mir super geholfen!!

Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 20:51

Zitat:

Also er bekommt die Karre wieder und du dein Geld.

das wäre der optimalfall

Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 20:54

Zitat:

@stand21 schrieb am 17. Februar 2020 um 20:41:12 Uhr:

Lass dir von einer Fachwerkstatt bestätigen( schriftlich!!) das eine Manipulation stattgefunden hat dann prüfen ob du eine Rechtsschtzversicherung hast die das mitmacht ,, dann zu einem Fachanwalt!! Am besten einen vom ADAC/ / hat auch mir super geholfen!!

habe eine bestätigung direkt von bmw mit den kilometern

würde mir aber gerne eine komplette hystorie der services die gemacht wurden um alles nachweisen zu können

stellen die das ohne weiteres schriftlich aus?

sehr wahrscheinlich gehen wir auch zum ADAC direkt, macht am meisten sinn

was steht genau in deinem Kaufvertrag?

Wenn sowas ”gekauft wie gesehen” da ist, hast du leider keine Chanse...

Zitat:

@schweps2 schrieb am 17. Februar 2020 um 21:04:30 Uhr:

was steht genau in deinem Kaufvertrag?

Wenn sowas ”gekauft wie gesehen” da ist, hast du leider keine Chanse...

Falsch, Tachomanipulation ist Betrug. Da gibt kein 'gekauft wie gesehen'.

Gekauft wie gesehen ist schon lange out,gilt auch nicht für Betrug und arglistige Täuschung.

Wenn Du eine Verkehrsrechtschutz hast prüfe mal ob da auch Kauf von KFZ abgesichert ist.

Dann einfach Versicherung anfragen,die nennen Dir dann Ihren Anwalt in Deiner Nähe.

Ansonsten ist das nicht so einfach wie man glaubt.

Ein Freund hat das gerade ohne Rechtschutz am Hacken.

Im Kaufvertrag ist angegeben das der Wagen hinten links lackiert wurde,es aber kein Unfall war.

Auch bei Besichtung und Abholung mit Zeigen kein Wort darüber.

Dann war er wegen eines Problems bei Skoda,hat noch Werksgarantie.

Die stellten dann fest das der Wagen hinten links und rechts,sowie Heckklappe und Stossfänger komplett lackiert wurden.

Laut Anwalt liegen die Kosten bis zum Gericht erst einmal bei etwa 1500€,mit Gerichtskosten bei etwa 6000€.

Rechnung von Skoda wegen Ablehnung der Garantie waren auch schon 360€.

Selbst wenn man gewinnt hat man noch keinen Euro gesehen.

Zitat:

@schweps2 schrieb am 17. Februar 2020 um 21:04:30 Uhr:

was steht genau in deinem Kaufvertrag?

Wenn sowas ”gekauft wie gesehen” da ist, hast du leider keine Chanse...

Du bist ja ein richtiger Profi. Der Weg zum Rechtsvertreter ist der einzig richtige, sobald Du deine Bestätigung von der Werkstatt hast. Der Erstkontakt sollte innerhalb der ersten 6 Monate nach Kauf allein über den Anwalt erfolgen.

Und nur über Anwalt,damit alles zweifelsfrei belegt ist.

Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 21:28

soweit sagen hier ja alle das gleiche

ab zum Anwalt

wie erwähnt will ich mir noch einmal eine hystorie holen

außerdem wurde der zettel nicht vom Mitarbeiter unterschrieben, hab ich aber leider zu spät gemerkt

tut bestimmt was zur sache wenn er dass nicht ist :(

Wie geschrieben,falls Rechtschutz mit Autokaufabsicherung,Versicherung informieren.

Dann nimmt der Anwalt das in die Hand.

Deine Antwort
Ähnliche Themen