ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Stoßdämpfer VA

Stoßdämpfer VA

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 19. August 2007 um 19:34

Nachdem ich jetzt die Querlenker getauscht habe, vermute ich, dass sich die Stoßdämpfer auch so langsam verabschieden. Bei Unebenheiten kommt es einem vorn links schon ziemlich hart vor, also es rummst so richtig. Dachte ja, am Anfang es wären die Querlenker, aber nach dem Tausch stellte sich keine Besserung ein. Die Stoßdämpfer tauschen ist ja nicht so aufwendig, aber leider ist die Manschette darum auch kaputt. Kann man die Wechseln ohne das komplette Federbein auseinandernehmen zu müssen? Das wäre dann ja schon wieder etwas aufwendiger...

Was kosten die Dämpfer eigentlich so ungefähr (habe Sportfahrwerk)?

Hat jetzt 120Tkm runter. Eigentlich ein bisschen früh für defekte Dämpfer oder?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Fahr doch mal zur Dekra und laß kostenlos die Stoßdämpfer prüfen.

Dauert 2 Minuten auf dem Gerät.

Habe ich neulich auch erst gemacht!

Die Geräte sagen nichts, aber auch rein gar nichts über den Zustand der Stoßdämpfer - nur nach Ausbau kannst Du das korrekt prüfen!

Themenstarteram 19. August 2007 um 20:10

Wie sieht es mit den Kosten für neue Dämpfer aus?

Und kriege ich die Manschetten irgendwie problem getauscht?

am 19. August 2007 um 21:12

Hallo, habe Gasdruckstoßdämpfer von Alko um 100 Euro mit Versand gekauft. Alles in der Bucht.

Sehen sehr solide aus und habe auch Sportfahrwerk.

Die Manschette rundherum hält bei mir auch nicht mehr ganz unten weil die Halterung für den Faltenbalg abgerostet ist.

Werde es mit Schlauchschellen versuchen festzuschrauben damit die unten bleiben.

Du bekommst die Faltenbälge um den Dämpfer nicht ohne Ausbau des Federbeins runter.

Ich habs so gemacht:

Federbein ausbauen ist nicht so tragisch wenn man eine Grube oder Hebebühne hat.

Zentralmutter Radlager lockern und Radmuttern lockern (nicht abschrauben!), das auf beiden Seiten.

Vorderräder aufbocken damit der Stabi entlastet ist.

Vorderräder abschrauben.

Sicherungsschraube für Stabi am Radlagergehäuse rausdrehen, beidseitig.

Mutter vom Spurstangenkopf abschrauben und Spurstangenkopf abziehen.

Dann Zentralmuttern abschrauben.

Bremszange abschrauben und von Bremsscheibe abnehmen. (Fummelig)

Bremszange mit Kabelbinder fixieren damit der Schlauch nicht belastet wird.

Jetzt kann man schon mit guten Federspannern jeweils eine Feder zusammenschrauben, nur soweit daß es glockert ist.

Mit einem langen Hebel den Stabi vom Radlagergehäuse runterhebeln. Eisenstange am Stabi und Träger wo der Querlenker montiert ist einsetzen. Vorsicht Finger nicht einzwicken!

Man braucht einen zweiten für das Abhebeln.

ABS-Sensoren vorsichtig herausziehen, falls das nicht geht kann man sie auch abstecken im Motorraum links und rechts vom Lenkgetriebe.

Oben an den Domen Schutzkappe abnehmen und die inneren 3 Muttern lockern und die äußeren Muttern abschrauben,

dann fällt das Federbein ab. Zuerst schauen ob wirklich nichts mehr am Federbein hängt, sonst reisst was ab.

Zerlegen des Federbeins geht dann mit Imbus und Ringschlüssel bei gespannter Feder! Vorsicht bei diesen Arbeiten.

Man sollte wissen was man tut, da man sich leicht schwer verletzen kann wenn ein Federspanner nachgibt oder der Stabi beim ein oder Ausbau zurückschnalzt!

 

Gute Dämpfer sollten so ca. 120€/stück kosten. Ich habe welche für 118€ von Boge... Sehr zufrieden...

Sicherheitsrelevante Teile würde ich NIE bei Ebay kaufen. Originale Gasdruckdämpfer sollten bei Audi 176€/Stück kosten, auf alles Fälle in dem Bereich.

Zum wechseln:

-Auto auf Rädern

-Reißnadel nehmen und Domlager makieren

-die große Mutter des Dämpfers losschrauben

-Domlager abschrauben und rausnehmen

-von Audi die Spezialkappe fürs Dämpfer lösen leihen oder mit einer Zange durch die Federn die Dämpfer Überwurfmuttern lösen. Die muss wirklich groß sein! Bei mit (232tkm) waren die Bombenfest.

-Dämpfer herausheben

-Öl aufkippen, Dämpfer solange rein und raus ziehen bis das überflüssige Öl aus dem Radlagergehäuse raus ist und er bis unten geht.

-Domlager rauf, aussrichten und festziehen

-große Schraube und gut ist ;)

-ab zum Achsvermessen und gucken ob du auch gut makiert hast. Wenn brauchen sie das ja nicht einstellen.

Dauert nicht lange wenn alles leichtgängig ist

Mach nicht zuviel wenn es nicht nötig ist. Teilenr. und Momente kann ich dir geben.

Themenstarteram 19. August 2007 um 23:37

Vielen Dank für Eure Antworten! :)

Wenn ich das schon mache, sind da noch irgendwelche Sachen am Federbein, die ich bei dem km-Stand von 120Tkm mitmachen sollte?

am 20. August 2007 um 14:08

Stimmt hatte vergessen zu erwähnen daß man die Stellung der Muttern der Domlager markieren soll.

Habs fotografiert, ging einfacher.

Ich habe gleich die Spurstangengelenke und die Domlager mit Wälzring, Bremsscheiben und Beläge und alle Schrauben und Muttern mitgewechselt.

Musst aber schauen vielleicht ist das bei dir noch in Ordnung. War bei mir alles fertig. Dome innen im Radhaus, Federteller und Federbeine von Rost befreit mit Nitro gereinigt und mit Teroson Unterbodenschutzspray eingesprayt. Das ganze Zeug war ziemlich rostig. Schaut jetzt wieder aus wie neu und soll auch so bleiben. Will nicht daß in ein paar Jahren alles wegfault und ich dann wieder alles zerlegen und einschweissen muss.

Wenn du schon dabei bist, schau mal ob bei dir die Lenkmanschette auf der Unterseite vom Lenkgetriebe noch in Ordnung ist. War bei mir gerissen weil durch das alter und Motorhitze total porös. Dann musst du sowieso mehr abbauen.

Wie ich schonmal erwähnte... Mach nicht zuviel.

In meinem Thread: "Federbein ausbauen ;)" steht drin was man wechseln kann... in einem Rutsch. 900€ Teile, ungefähr.

Ohne den Aggregatträger anzufassen. Problem bei dem blöden Ding ist halt das man den Motor abstützen muss... Das plane ich aber auch gerade, neben meiner HA :p

Da ich die Axiallager machen wollten, habe ich die Beine ausgebaut.

Wenn du Original-Zulieferer-Teile kaufst, brauchst du nicht die Muttern der Domlager makieren... Was bei einem wechseln auf den Lagern ja eh nichts bring :D

Man makiert die Stellung des Lagers komplett zur Karosse. Du stellst halt über die 3 Langlöcher den Sturz ein.

Ich habe Febi für 38€/Stück (einschließlich Axiallager).

Was ich daran so interessant finde ist das dieses Lager ein Kunstofflager ist, darüber dreht sich das ganze Bein... Sehr geil... ;)

Themenstarteram 20. August 2007 um 23:22

Okay, vielen Dank für Eure Antworten! Werde mir das alles nochmal genau anschauen, was ich tauschen muss. Bin mir auch nicht ganz sicher, ob die Stoßdämpfer hin sind, weiß nur das die Faltenbälge links und rechts völlig am Dämpfer kaputt sind und das es beim Durchfahren von Unebenheiten vorn links ziemlich rumpelt.

Zitat:

Original geschrieben von Lexmaul23

Die Geräte sagen nichts, aber auch rein gar nichts über den Zustand der Stoßdämpfer - nur nach Ausbau kannst Du das korrekt prüfen!

Hi,

könntest Du das etwas genauer erklären?

Woran erkennt man einen defekten Stoßdämpfer und was sollen dann die Prüfstände?

Danke

Tja, was sollen die prüfstände...Geldmacherei meist ;)

Ein gewisses Bild können diese Prüfstände schon geben - vorrausgesetzt, sie sind auch korrekt eingestellt. Ausgebaut lässt sich ein Stoßdämpfer überprüfen, aber auch dazu gibt es Richtlinien, die ich auch nicht kenne.

Nach 150 TKM, was die meisten C4s hinter sich haben sollten, ist einfach Sense mit den Dingern - auch wenn die Besitzer oft anderer Meinung sind ;)

Ein Dekra-Prüfstand bescheinigte meinen Stoßdämpfern übrigens eine 40%ige Leistung - da waren sie eine Woche drin und original von Audi gekauft :D

am 21. Oktober 2011 um 15:00

Moin moin!

Zitat:

Original geschrieben von Nero171186

Teilenr. und Momente kann ich dir geben.

Hast Du (oder wer anders) die Momente noch zur Hand?

Muss ich an Öl irgendein bestimmtes nehmen oder reicht was einfaches (soll ja nur das Angammeln im Federbein verhindern, richtig?).

Danke schon mal!!

Cheers,

HG

Völlig unwichtig welches Öl Du nimmst!

Aber unterlasse es,wenn Du Bilstein "B8" verbaust. Aufgrund der 'Upside-Down Technik' darf das Federbein nicht mit Öl gefüllt werden.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von Lexmaul23

 

Ein Dekra-Prüfstand bescheinigte meinen Stoßdämpfern übrigens eine 40%ige Leistung - da waren sie eine Woche drin und original von Audi gekauft :D

Der Prüfstand sagt mit 40% auch nicht aus, daß die Dämpfer zu 60% kaputt sind, sondern daß sie auf einer Skala von 0 ( ohne Dämpfung) bis 100 ( keine Federung) ungefähr bei 40 sind, was Audi - typisch recht weich ist!

;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen