ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Stossdämpfer hinten passen nicht wegen Durchmesser

Stossdämpfer hinten passen nicht wegen Durchmesser

Audi S6 C4/4A, Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 12. Juni 2014 um 15:55

Hallo Leute,

nachdem ich nun gute 6-8 Jahre auf Bilstein B4 gefahren bin und dabei die vorderen gut 3x getauscht habe, sind nun beide auf der rechten Seite hin, vorne so gut wie leer.

Also: 4x neu.

Da mir die Bilstein zu oft kaputt gegangen sind, wollte ich nun auf Sachs Öldruck wechseln.

Jetzt zum Problem:

Der Durchmesser des Dämpfers hinten ist 45mm und vorher , zB beim Bilstein, 50 mm. Folge: Der Federteller rutscht rüber.

Ich meine, den nie mit dem Wechsel von Serie auf Bilstein gewechselt zu haben, der muss schon immer 50mm gehabt haben.

Auch die Sachs für verstärktes Fahrwerk haben 45mm:(:confused:

Weiß einer von Euch, was da Sache ist? Könnt ihr mit Serienfahrwerk mal messen?

Wollte jetzt nicht noch auch die Federteller wechseln...

 

Fahrzeug A6 TDi Fronti AEL, 0588 / 589, Serienfahrwerk

Danke

Henrik

Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von AELTDI

Hallo Leute,

nachdem ich nun gute 6-8 Jahre auf Bilstein B4 gefahren bin und dabei die vorderen gut 3x getauscht habe, sind nun beide auf der rechten Seite hin, vorne so gut wie leer.

Also: 4x neu.

Da mir die Bilstein zu oft kaputt gegangen sind, wollte ich nun auf Sachs Öldruck wechseln.

Jetzt zum Problem:

Der Durchmesser des Dämpfers hinten ist 45mm und vorher , zB beim Bilstein, 50 mm. Folge: Der Federteller rutscht rüber.

Ich meine, den nie mit dem Wechsel von Serie auf Bilstein gewechselt zu haben, der muss schon immer 50mm gehabt haben.

Auch die Sachs für verstärktes Fahrwerk haben 45mm:(:confused:

Weiß einer von Euch, was da Sache ist? Könnt ihr mit Serienfahrwerk mal messen?

Wollte jetzt nicht noch auch die Federteller wechseln...

 

Fahrzeug A6 TDi Fronti AEL, 0588 / 589, Serienfahrwerk

Danke

Henrik

Klar brauchst du 2 neue federteller passend zu den originalen dämpfer.

Themenstarteram 12. Juni 2014 um 16:18

Danke, kleiner Spaßvogel:p

Dass ich mit den 50er Federtellern bei 45er Dämpfern nix werden kann ist mir klar, ich wollte an sich gern wissen, ob das mal von 50 auf 45 flächendeckend geändert wurde, oder ob Sachs hier einfach falsche Dämpfer zuordnet / liefert.

Also, wenn jemand weiß, dass zB Hersteller XY für hinten normal 50mm liefert, dann wäre das ggfs eine Überlegung.

So nen Federteller soll ca 25,-€ kosten, was ich nicht so ganz klasse finde, bei dem einfachen Pressteil...

Bilstein macht sein eigenen mist. Original sachs und zubehör haben immer die gleichen maße.

Wo ist da nun die problematik wenn ich sage du musst passende teller kaufen.

Themenstarteram 12. Juni 2014 um 17:41

Ok, Flesh hat natürlich recht,

der bilstein-online-katalog zeigt, dass der Dämpfer damals mit anderem Federteller geliefert wurde, hab ich echt nicht gewusst.

http://web1.carparts-cat.com/default.aspx?...

Folglich ist 45er Dämpfer Serie und ich beschaffe jetzt Federteller.

Danke nochmals.

am 13. Juni 2014 um 7:52

Du sprichst aber von den unteren Federtellern, oder? Sind die bei neuen Dämpfern nicht dabei?

Bei meinen hinteren Bilstein B6 waren eigene Teller dabei.

Aso, wahrscheinlich deshalb WEIL sie anders sind. Nimmst du Sachs oder Boge, dann gehen die davon aus, dass du deine alten verwendest.....

Wieso, wenn ich fragen darf, gehen deine Bilstein so oft kaputt? Wieviel KM hast du mit denen jeweils abgespult?

Wären die B6 nicht eine Überlegung wert?

Themenstarteram 13. Juni 2014 um 10:40

Ja, klar, von den unteren Federtellern. Die sind bei neuen Dämpfern nicht dabei, da man die alten 45er nehmen soll.

Jedoch wusste ich nicht, dass die Bilstein eigene Federteller (50er, die sind dann auch bei den B4 dabei)) verwenden, die zu groß für die "üblichen" Dämpfer sind, da die Umrüstung ewig her ist und damals wohl die anderen Federteller samt Dämpfern entsorgt wurden.

Wie gesagt, mir war nicht bekannt, dass Bilstein vom Seriendurchmesser abweicht. Wenn man das weiß ist natürlich alles klar.

Warum die immer kaputtgehen? Keine Ahnung, hinten haben die gehalten, bestimmt 200.000 km, der eine hat zwischendurch mal etwas Öl abgegeben, dann war aber wieder Ruhe und die Werte passten noch.

Vorne sind jetzt die dritten B4 drin, haben nun 1 Jahr gehalten, die davor mehrere Jahre und bei den ersten war auch innerhalb eines Jahres einer undicht. Das ist irgendwie immer das Problem, einer wird undicht, entweder rechts oder links. Sind eingesetzt mit Öl und wie sich das gehört.

Reklamation hat einmal geklappt, nun hab ich die Nase voll, kommen andere rein.

Ich will nun auch keine superteuren Dämpfer mehr einbauen, der Vogel hat knapp 490tkm gelaufen.:cool:

am 13. Juni 2014 um 10:54

Wusste ich auch nicht, dass das abweicht. Hab hinten erst vor kurzem die original Boge gegen die B6 getauscht, die alten Teller aber logischerweise mit entsorgt, da ja eh neue dabei waren. Hoffentlich brauch ich die nicht irgendwann dann wieder :D

Du sprichst immer von Öl. Wieso wechselst du nicht mal auf Gasdruckdämpfer?

Ich fahre jetzt im AEL quattro mit Seriensportfahrwerk die Kombi aus Sachs Advantage Gasdruck an der VA und die Bilstein B6 Gasdruck an der HA.

Bis jetzt nichts negatives festgestellt.

am 13. Juni 2014 um 11:35

Zitat:

Original geschrieben von AELTDI

.... Sind eingesetzt mit Öl und wie sich das gehört......

vielleicht ist das dein Problem! Diese werden eben nicht mit Öl eingesetzt!

am 13. Juni 2014 um 11:40

Zitat:

Original geschrieben von stroeper1

Zitat:

Original geschrieben von AELTDI

.... Sind eingesetzt mit Öl und wie sich das gehört......

vielleicht ist das dein Problem! Diese werden eben nicht mit Öl eingesetzt!

Die vorderen? Wieso nicht mit Öl? Das macht doch jeder so bei den Patronendämpfern?

Themenstarteram 13. Juni 2014 um 12:30

Genau, die vorderen Patronen müssen mit Öl eingesetzt werden, damit die auch irgendwann nochmal rausgehen. Hinten natürlich nicht...:D

Die B4 Bilstein sind Gasdruckdämpfer, fahren sich auch toll, keine Frage. Aber ich hatte eben Pech.

Trotz allem ist natürlich auch in Gasdruckdämpfern Öl, so dass das bei nem Defekt austritt.

am 13. Juni 2014 um 12:51

Zitat:

Original geschrieben von AELTDI

Genau, die vorderen Patronen müssen mit Öl eingesetzt werden, damit die auch irgendwann nochmal rausgehen. Hinten natürlich nicht...:D

Die B4 Bilstein sind Gasdruckdämpfer, fahren sich auch toll, keine Frage. Aber ich hatte eben Pech.

Trotz allem ist natürlich auch in Gasdruckdämpfern Öl, so dass das bei nem Defekt austritt.

Bei Bilstein soll an der VA kein Öl in die Dämpferpatrone, da Die Bilstein an der VA unten ein Ventil haben das Atmen soll. Das gillt aber nur bei den Billstein, bei den anderen herstellern muss Öl in die Patrone.

Gruß Andre

am 13. Juni 2014 um 17:36

Es darf an der VA mit Bilstein kein Öl in die Patrone rein ! Den Fehler hatte ich auch gemacht , weil Früher da immer Öl reinkam .

Olli .

Themenstarteram 13. Juni 2014 um 21:56

Also diese Geschichte, dass die bilsteinpatronen vorn dieses besagte Ventil haben, kenne ich auch. Ich meine aber zu erinnern, dass da unten nix ist, folglich sollte das Öl nix ausrichten.

Ich werde nach Ausbau mal nachsehen, wird aber noch etwas dauern.

Melde mich dann dazu!

am 13. Juni 2014 um 21:59

Diese Meinung hatte ich vorher auch , bis ich die Dämpfer wieder ausgebaut hatte .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Stossdämpfer hinten passen nicht wegen Durchmesser