ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Stossdämpfer aus der Halterung gebrochen!

Stossdämpfer aus der Halterung gebrochen!

Opel Astra F
Themenstarteram 14. Februar 2012 um 19:02

Hallo!

Habe ein Problem.

Gestern in einer Rechtskurve gab es von hinten ein lautes Knacken.

Ich bin dann nach Hause gefahren, heute mit dem Wagen auch noch gefahren (absolut ohne Probleme) und hab vorhin mal unter das Auto geguckt.

Und dann nen Schrecken bekommen, der rechte Stossdämpfer hinten ist lose.

Es ist ein Astra F Caravan Baujahr 1993 mit 52kw.

Er sollte noch ungefähr ein halbes Jahr halten, dann kommt ein Neuer her, vorher geht es leider nicht.

Heisst ich muss bis dahin ne (möglichst kostengünstige)Lösung finden, was lasse ich also in der Werkstatt machen??

Gibt es da verschiedenen Möglichkeiten oder wird das auf jeden Fall teuer (wenn ja wie teuer???)

Hab absolut keine Ahnung davon und leider auch niemanden der mir das reparieren kann.

LG Tanja

Beste Antwort im Thema

Tauscht man Stossdämpfer nicht normalerweise achsweise komplett? Die Fahreigenschaften bei einem alten und einem neuen Dämpfer dürften sicher sehr abenteuerlich werden. :eek:

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten
Themenstarteram 14. Februar 2012 um 19:16

Und eine Frage schieb ich noch hinterher, kann ich den noch in die Werkstatt fahren?????

Zitat:

Original geschrieben von TaYaPa

Hallo!

Habe ein Problem.

Gestern in einer Rechtskurve gab es von hinten ein lautes Knacken.

Ich bin dann nach Hause gefahren, heute mit dem Wagen auch noch gefahren (absolut ohne Probleme) und hab vorhin mal unter das Auto geguckt.

Und dann nen Schrecken bekommen, der rechte Stossdämpfer hinten ist lose.

Es ist ein Astra F Caravan Baujahr 1993 mit 52kw.

Er sollte noch ungefähr ein halbes Jahr halten, dann kommt ein Neuer her, vorher geht es leider nicht.

Heisst ich muss bis dahin ne (möglichst kostengünstige)Lösung finden, was lasse ich also in der Werkstatt machen??

Gibt es da verschiedenen Möglichkeiten oder wird das auf jeden Fall teuer (wenn ja wie teuer???)

Hab absolut keine Ahnung davon und leider auch niemanden der mir das reparieren kann.

LG Tanja

Mann soetwas habe ich auch noch nicht gesehen!?

Da muss die Hinterachse ausgetauscht werden.Schweissen ist Lebensgefährlich!!!! Kosten für Umbau ca 350.- -400.-Euro.

Eine gebrauchte gibts beim gutsortierten Schrotthändler !(150.--200.-Euro)

Nun liegt es an Dir ,ob du noch soviel Kohle reinriskieren willst.

Gruss Peter

Zitat:

Original geschrieben von TaYaPa

Und eine Frage schieb ich noch hinterher, kann ich den noch in die Werkstatt fahren?????

Ich würde Dir davon abraten.Falls irgendetwas Passieren sollte ,hast Du nur riesige Probleme.

Gruss Peter

Hallo

Schweißen natürlich auf keine Fall. Neue ( Gebrauchte - In gutem Zustand ) Hinterachse einbauen / lassen und gut ist.. Wenn die Hinterachse Neu ist und die Stoßdämpder i.o. sind sollte das keine weiteren Probleme geben.. Das alles auf Durchrostung zu kontrollieren ist versteht sich von selbst.. !

 

Gruss

iguana

Themenstarteram 14. Februar 2012 um 19:44

Hilfe, die komplette Hinterachse??????????

Haut mich jetzt um, damit hätte ich nicht gerechnet, leisten kann ich es mir nicht und neues Auto auch noch nicht.

Danke euch für die Antworten.

LG Tanja

Ich bin jetzt kein Caravanspezi. Aber für mich sieht das so aus, als ob der Stossdämpfer unten nur abgerissen ist. Davon habe ich schon ein paarmal gehört.

Heisst es müsste von unten nur noch die Mutter zu lösen sein und der Stumpf dann einfach rauszudrücken zu sein. Falls die Mutter (und das wird sie) nicht zu lösen ist, gleich einen Schlagschrauber verwenden.

Ansonsten bleibt noch die Frage, ob die Schrauben oben zu lösen geht.

Zur Werkstatt fahren? Ja, kurzer Weg und max. 30. Ohne Dämpfung hinten ist die Stabilität und die Bremsleistung nicht 100% gegeben.

Man(n) sieht das der Stifft abgerissen ist hatte ich auch schon.

Kauf dir für das halbe Jahr ein paar billige von Ebay oder so.

Auf jeden Fall neue sonst passiert dir bei der Montage das gleiche wieder.

Waren wohl noch die ersten.

Ist nur der Stoßdämpfer. Kommt beim Caravan ab und an vor; insbesondere wenn die Dämpfer (wie der optische Eindruck auch in diesem Fall vermuten lässt) eh schon vor Jahren fällig gewesen wären...

Ist ansich kein Problem; einzig und allein die obere Befestigungsschraube wird eine Qual. Vor allem, wenn sie wirklich seit 19 Jahren drin ist...

Haste da nen Tip wie man die abbekommt, wenn die wirklich fest sein sollte... Ich hab noch nichtmal nachgeschaut wie es wirklich aussieht. Soll aber nur ne kleine Öffnung sein, wo man nen Schlagschrauber reinhalten kann.

Also, ist schon ein paar Jährchen her, dass ich damit gekämpft habe. Definitiv kann ich sagen, dass (zumindest ohne größere Ausbauarbeiten; Auspuff, Tank, etc) keiner meiner beiden Schlagschrauber dort hingepasst hat. Mein Weg war letztlich glaube: Nuss->kurze Verlängerung->Gelenkstück->(2x?)lange Verlängerung->Schlagschrauber

Ging aber sehr auch nur mit sehr viel Überredungskunst, weil das Gelenk fast zu sehr abgeknickt war. Seither hat es etwas Spiel... ;)

Außerdem: Rostlöser, Rostlöser, Rostlöser. Der schlimmste Teil war nicht das Lösen, sondern das Herausdrehen selbst, weil das letzte wieder im Träger herausschauende Gewindestück eben jahrelang direkt der Umgebung ausgesetzt ist; sprich: der Mist muss durchs Gewinde!

Ich empfehle schon vorab neue Schrauben zu besorgen.

Fließheck-Fahrer dürfen an dieser Stelle übrigens Luftsprünge machen. Der Stoßdämpfer ist dort um 180° verdreht verbaut und durch die hinteren Dome von oben (innen super zugänglich) verschraubt.

Mit net feinverzahnten Ratsche klapt das auch ohne Schlagschrauber.

Brauchst halt ne weile und zum Anfang einen Knebel.;)

am 21. Februar 2012 um 17:43

Entweder wie Fluchti schon sagte mit einer Veinverzahnten Ratsche Oder schlagschrauber geht auch aber platz hast du da nicht fiel! ich hatte auch dasProbl. zum glück gleich 2 strasen weiter eine selbsthilfe werkstat die noch Däpfer zu liegen hatte!

Ich habe bei mir die hinteren Stoßdämpfer damals gewechselt, ohne Hebebühne. War nicht lustig. Ich hatte es damals nur mit einer "Knarre" ggf. kurze verlängerung und ich glaube einer 17er Nuss gemacht. Unten an der Achse müsste eine 15er sein. Die unteren Schrauben ließen sich recht einfach lösen, die oberen waren etwas schwierieger. Auf der rechten Seite brauchte ich quasi nur losschrauben aber auf der linken Seite musste ich mir ein Rohr als verlängerung des Hebelweges holen. Viel Platz zum schrauben hat man da nicht ohne Bühne, ist aber machbar.

Bei dir ist nur die untere Schraube "gerissen". Je nach dem, was du für Dämpfer drin hast, bekommt man bei ebay schon welche für 20€.

Allerdings, da du es in der Werkstatt mach lassen willst/musst, wird es natürlich etwas teurer. Der wechsel in der Werkstatt sollte eigendlich nur ne halbe Stunde dauern, wenn du nur die eine Seite machen lässt. Natürlich ist es auch davon Abhängig, ob die Schruben einfach zu lösen sind oder ob sie festgerostet sind.

 

MfG

Smoker

Tauscht man Stossdämpfer nicht normalerweise achsweise komplett? Die Fahreigenschaften bei einem alten und einem neuen Dämpfer dürften sicher sehr abenteuerlich werden. :eek:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Stossdämpfer aus der Halterung gebrochen!