ForumMk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. Störung der Servolenkung, Wegfahrsperre aktiv

Störung der Servolenkung, Wegfahrsperre aktiv

Ford Mondeo Mk4 (BA7)
Themenstarteram 17. März 2021 um 12:34

Moin Ihr lieben,

Ich hab mir einen 2012er Mondeo Turnier mit dem 2,0TDCI zugelegt. 190000Km auf der Uhr.

Mein "Problem" ist, dass er manchmal nicht anspringt-eben mit den, im Betreff genannten Meldungen.

Wie ich ihn (bisher immer) gestartet bekomme:

- Startversuch___Meldung "Störung der Servolenkung, Wegfahrsperre aktiv" (also startet nicht)

- Fahrzeug mit Fernbedienung von innen verschließen

- Neuer Startversuch-Und ab geht die wilde Fahrt; Keine Meldung

Ich habe etwas komisches entdeckt. Ich habe keinen Ausgleichsbehälter für die Servolenkung an der gewohnten Stelle (beim Kühlmittelausgelichbehälter). Beim 1,6er Benziner (ja, ich habe den 2,0TDCI aber ich schreibe immer gerne so viele Informationen wie möglich) soll dieser wohl unterm Scheinwerfer sein--äääh ne sorry, Finde ich nicht. Dafür hab ich ein Steuergerät, "gefunden", welches ich auf keinem Foto bisher gesehen habe--Vermutung: Steuergerät für eine Elektronisch unterstützte Lenkung. Foto mach ich bei gelegenheit noch. Eventuell war die Lenkung mal defekt und wurde ersetzt oder es wurde dann generell diese verbaut---gaube ich jedoch nicht, da ich das kaum irgenwo finde...

Noch habe ich ihn auch nicht auf der Bühne gehabt, als dass ich die Leitungen nachverfolgen konnte.

 

Demnächst werde ich eine neue Batterie einbauen, da diese "über nacht" auf 12.1 bis 12,3V "zusammenbricht". Ja, das ist natürlich keine Unterspannung--allerdings wenn die Grenzen für die Steuergreäte etwas "ängstlich" gesetzt wurden, dann mag das doch eine Störung auslösen.

Ihr könnt mir aber gerne schon mal versuchen n paar Tipps zu geben, was noch möglich ist.

Grüßle

Denny

Ähnliche Themen
52 Antworten

Die Pumpe sitzt unterhalb des Scheinwerfers auf der Beifahrerseite, du wirst auf der Fahrerseite das Motorsteuergerät gesehen haben?

Das Problem kann viele Ursachen haben, das gängigste wären kaputte Kabel.

Themenstarteram 18. März 2021 um 6:30

Moin,

Danke für die Antwort.

Nein, das Steuergerät ist neben dem Kühlmittelausgleichsbehälter (ach ja, ein Foto wollte ich machen...). Aber das Steuergerät auf der Fahereseite such ich mal.

Kaputte Kabel im Sinne von Korrosion der Steckverbindungen oder langsam wegfaulende kabel? Das wird lustig...

Grüße

Kabelstrang im Motorraum ist eher nur bis Baujahr 2011 bekannt, Kabelbruch/Korrosion. Wassereintritt in den Stecker der Servolenkung-Pumpe/Steuergerät,Wasser sammelt sich unten im schwarzen Blechdeckel, verursacht Kurzschluß in der Platine. Fehlercodes auslesen!

Themenstarteram 16. April 2021 um 13:47

Sooo, Neues gibts.

 

Hab mich mal fleißig mit dem ForScan beschäftigt. Scheint mir ne coole Sache zu sein, vor allem weil man (meistens) mit der kostenfreien Version hin kommt. Die Kostenpflichtige ist für Profis-also dakann man viel kaputt machen. Ich hätte zwar eine gewisse Grundahnung, bei weitem aber nicht genug um mich da ran zu wagen. Fehler auslesen geht sehr einfach-gefällt mir.

 

Fehler auslesen hat so einiges ergeben-allerding das (zunächst) wichtigste scheint mir ein Kommunikationsfehler mit der Wegfahrsperre zu sein.

 

Ich nehme an, dass es an dem Sensorring liegen könnte, welcher den Schlüssel im Zündschloss erkennt. (so n Schrott! kann ich den Scheiß nicht generell deaktivieren?)

 

Grüße

Denny

 

PS:

-Neue Batterie hat nicht geholfen (sie war aber definitiv dem Ende nahe)

-Starten mit "von innen verschließen" geht nun auch nicht mehr zuverlässig

-Das Steuergerät, welches ich "gefunden" habe, ist für die Glühkerzen

-Servolenkungsausgleichsbehälter habe ich beim Zahnriementausch gesehen (man muss dafür den Radkasten raus schrauben-demnächst muss ich wahrscheinlich auch noch die Lichtmaschine durch das Handschuhfach ausbauen)

Hast du Keyless Go?

Themenstarteram 17. April 2021 um 22:33

Moin,

Nö, Schlüssel rein und drehen. Auch das aufschließen geht nicht von alleine. (also ich muss die Fernbedienung betätigen-das will ich damit sagen)

Gruß

Die Wegfahrsperre wird das Problem sein. Kann alles mögliche sein.Zündschlüssel/Fernbedienung Transponder/ Lesespule des Zündschlüssel am Schliesszylinder, Wackelkontakt an Stecker/Verkabelung, Karosseriesteuergerät unterm Handschuhfach,lockere Stecker usw., Deaktivieren? Kann vielleicht ein Codierer,wäre natürlich nicht legal.

Themenstarteram 19. April 2021 um 23:44

Ich tippe auf die Lesespule. Communication Störung könnte aber auch vom Steuergerät kommen--dafür würden auch die Meldungen mit den Crashsensoren sprechen. Hmmm...

Verkabelung habe ich ganz grob schon mal geprüft-aber nicht ausreichend um einen Fehler auszuschließen.

Schlüssel kann ich ziemlich sicher ausschließen, da es bei beiden Schlüsseln auftritt (es ist natürlcih nie ausgeschlossen, dass beide n Klatscher haben. Das werde ich aber erst mal ausklammern)

Ich werde mir eine gebrauchte Lesespule besorgen--und hoffen, dass es plug&play ist. Anderenfalls werde ich wohl zu Ford dürfen...

Danke dir Für den Gedanken mit dem Karosseriesteuergerät!

PS: Warum Illegal-ist doch mein Auto? Egal, wird nicht gemacht und fertig.

Themenstarteram 22. April 2021 um 17:03

Update:

Lesespule ist es nicht.

Mal schaun ob ich einen lockeren Stecker finde.

Gruß

Themenstarteram 17. Juni 2021 um 12:31

Update:

- Karosseriesteuergerät ist es auch nicht...

- Lose Stecker habe ich keinen einzigen gefunden.

Ich habe mal die Meldungen angehangen.

Wäre echt saugeil, wenn jemand was dazu sagen könnte.

Grüße

1-crasheingang
2-crasheingang
3-rueckhaltesystem
+7

Was macht die Batterie? Ist die Ok? Die sollte man laden und den Fehlerspeicher lsöchen und dann beobachten welche Fehler wieder kommen.

Die ganzen Fehlercodes können von einer Unterspannung kommen, die Batterie muss daher sicher Ok und voll geladen sein. Wenn die OK ist kann es ein kaputtes Kabel sein (auch mal die Massekabel kontrollieren), oder ein kaputtes Modul oder Steuergerät.

Themenstarteram 17. Juni 2021 um 14:22

Hi,

Danke für die schnelle Antwort.

- Batterie ist neu (das war nämlich mein erster Gedanke)

- Wenn ich das Überbrückungskabel ran hänge, dann führt das auch nicht zwingend zum Erfolg

- welches Modul/Steuergerät hättest Du im Verdacht?

Vielleicht noch eine wichtige Info: es tritt nicht nur nach längerer Standzeit auf, es kann auch nach kurzem Motorstopp auftreten (z.B. abgewürgt beim Einparken).

Grüße

Was passiert wenn du den Fehlerspeicher löscht? Welche Fehler kommen wieder?

Als kaputtes Modul kommt zB. auch das Kombiinstrument in Frage, in dem KI sitzt ein Knotenpunkt vom CAN-Bus (was zu deinem Fehlerspeicher passen würde, das sind fast nur U-Fehler die zum Netzwerk gehören).

Themenstarteram 17. Juni 2021 um 20:28

Also wenn ich den Fehlerspeicher lösche, dann kommen die angehängten. Ob das immer die gleichen sind, kann ich allerdings schwer sagen.

Das mit dem Kombiinstrument habe ich auch schon mal überlegt (da daher ja der anscheinend der ausschlaggebende Servofehler kommt).

Wenn ich das Kombiinstrument ersetzen möchte---muss das dann wieder alles kopiert werden? Also wie beim Karosseriesteuergerät?

Gruß

15-nach-fehler-loeschen
16-nach-fehler-loeschen-motor-laeuft
17-nach-fehler-loeschen-motor-laeuft
+1
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. Störung der Servolenkung, Wegfahrsperre aktiv