ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Steinschlag Firma "AutoGlas"

Steinschlag Firma "AutoGlas"

Themenstarteram 8. Mai 2008 um 23:32

Ich schon wieder ;)

Ich habe einen klitzekleinen Steinschlag vorne links in der Scheibe, wurde wohl auch schon "geflickt" damit nicht mehr draus wird.... Auf einem Parkplatz vor einem Supermarkt hat die Firma Autoglas einen Stand gehabt. Die sind direkt zu mir und meinten ich könnte die Scheibe bei denen !!!kostenlos!!! tauschen lassen.... Die setzen sich mit meiner Vers. in verbindung und regeln alles. Die 150,- EUR Selbstbeteiligung schenken die mir, wenn ich danach 6 Monate einen !kleinen! Autoglas-Aufkleber in der Seitenscheibe lasse..... Die brabbelten irgendwas von Scheiben in Erstausrüsterqualität........

Was haltet ihr davon??? Kennt jemand die Firma??? Habe Sorge das ich nachher ne schlechte Scheibe drin habe oder womöglich gepfuscht wird und nachher irgendwo Wasser rein kommt und ich dann ein ewiges hin und her mit der Firma habe.......

Beste Antwort im Thema
am 10. Mai 2008 um 10:08

Hallo zusammen,

 

Steinschlagreparatur

Verkehrsblattverlautbarung des Bundesministeriums für Vehrkehr, Bau und Wohnungswesen ( 4/1986 Nr. 55 S. 130 ).

Steinschläge und Risse dürfen nicht repariert werden, wenn :

1. sich der Steinschlag im Hauptsichtfeld des Fahrers befindet. Das Hauptsichtfeld des Fahrers ist ein 29cm breiter senkrechter Streifen, ausgehend von der Lenkradmitte ( also 14,5cm nach links und 14,5 cm nach rechts ) der an der Ober- und Unterkante durch das Wischerfeld begrenzt wird.

Einfacher ausgedrückt : ca. die Schnittmenge aus Wischerfeld und Lenkradbreite

2. der Durchmesser des Einschlagkraters 5mm übersteigt. Die Grösse des eigentliche Steinschlag ist dabei nicht entscheidend.

3. ausgehende Risse länger sind als 50mm.

4. ein Riss an der Scheibenkante endet.

5. die innere Scheibe beschädigt ist.

6. die Folie im Scheibeninneren beschädigt ist.

Trifft keiner der obigen Punkte auf die Beschädigung zu so darf und kann man die Reparatur ausführen.

 

Zitat:

Original geschrieben von Stef22

Die sind direkt zu mir und meinten ich könnte die Scheibe bei denen !!!kostenlos!!! tauschen lassen.... Die setzen sich mit meiner Vers. in verbindung und regeln alles. Die 150,- EUR Selbstbeteiligung schenken die mir, wenn ich danach 6 Monate einen !kleinen! Autoglas-Aufkleber in der Seitenscheibe lasse...

Wenn eine Selbstbeteiligung abgeschlossen wurde, dann ist diese ein Vertragsbestandteil zwischen Versicherung und Kunde. Wenn nun ein Betrieb die SB nur zum Teil oder gar nicht verlangt, dann kommt der Kunde seiner vertraglichen Verpflichtung nicht nach und begeht Versicherungsbetrug, da alle Rabatte, die gewährt werden nicht dem Kunden sondern der Versicherung zustehen.

Hier einmal der Link dazu auf der M-T-Seite

http://www.motor-talk.de/t622339/f13/s/thread.html

Die entsprechenden Gerichts-Urteile kann man auch unter http://www.autoglasservicecenter.de in der Rubrik "Aktuell" nachlesen.

Dort ist auch ein Gerichtsurteil zum Thema Aufkleber als Werbebonus enthalten.

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

ich sage mal so, wenn dich der rep. Steinschlag nicht stört warum sollte man es riskieren, dass die Versicherung irgendwann mal jemanden kickt, weil man zu teuer ist, vielleicht fährst du mit der neuen Scheibe vom Hof und übermorgen auf der Autobahn kommt ein Stein vom Lkw und du hast nen Riß, dann wird die Versicherung langsam stinkig, auch wenn es nicht deine Absicht war, ich würde die Scheibe drin lassen und einfach so fahren!

Da will sich halt jemand bei den Versicheren schnell nen Euro verdienen!

zu dem Sichtbereich und Plakette usw. siehe Anhang, da ist die genau Definition!

Der Wechsel einer Frontscheibe ist immer ein massiver Eingriff in die Fahrzeugstatik. Die Frontscheibe ist so verklebt, dass sie zur Stabilität der Karosserie beiträgt.

Wenn das nicht ordentlich gemacht ist, kann es ziemliche Folgen haben.

Ich würde daher einen kleinen Steinschlag, der reparierbar ist immer reparieren lassen, bevor die Scheibe gewechselt wird.

Andererseits muss man auch sehen, dass gerade bei älteren Fahrzeugen, die Scheibe allgemein sehr verkratzt sein kann, so dass eine neue Scheibe ein erheblicher Sichtgewinn ist.

@iceman

Das mit der SB stimmt so nicht. Wenn die Werktstatt einen Nachlass gibt, in welcher Form auch immer, wird dadurch die Schadenssummer geringer und damit muss die Versicherung auch nur weniger zahlen. Wenn der Kunde die Gutschrift heimlich einbehält ist das Versicherungsbetrug und gegenüber der Werkstatt abmahnbar.

Die DEVK z.B. hat noch mehr Partner zu denen man im Schadensfall gehen kann. Hervorzuheben wäre hier junited Autoglas, das ist ein Zusammenschluss der freien Autoglaser und da ist m.E. am besten aufgehoben, weil die wirklich wissen was sie tun, was im Hinblick auf den Tausch der Frontscheibe (s.o.) erheblich ist!

am 12. Juni 2008 um 10:54

Zitat:

Original geschrieben von Colossus

ich werd meinen morgen zu vw bringen um scheibe zu tauschen.

hab keinen riss. aber unzählig viele kleine schläge und kratzer drauf.

geht alles kostenlos da TK ohne SB.

mit einer vermeintlichen "fachwerkstatt" wär ich vorsichtig. die wechseln im jahr vielleicht 30 scheiben, weil die sich meist um andere sachen wie bremsen durchsicht etc.kümmern, ich würd da lieber zu einer werkstatt fahren die nur scheibentausch machen. frag doch mal bei denen die immer mal auf Märkten stehen, da kann man schonmal ein schnäppchen machen, ich hab auch null SB und bekam bei einer neuen scheibe noch einen tankgutschein von 50 euro, die kamen sogar zu mir nach hause und haben die scheibe gewechselt, hat gerade mal ne halbe stunde gedauert und nach 2 stunden konnt ich wieder fahren...und mit 12 jahren garantie.

Zitat:

Original geschrieben von iceman089

mit einer vermeintlichen "fachwerkstatt" wär ich vorsichtig. die wechseln im jahr vielleicht 30 scheiben,

....

, die kamen sogar zu mir nach hause und haben die scheibe gewechselt, hat gerade mal ne halbe stunde gedauert

Wenn ein Betrieb nur 30 Minuten benötigt, um eine geklebte Scheibe zu wechseln, dann würde ich noch eher die "Fachwerkstatt" vorziehen.

Denn alleine der Aktivator und der Primer der aufgetragen werden muss benötigt bei 23° C jeweils eine Ablüftzeit von 10 Minuten. Dann bleiben also noch 10 Minuten um alles Abzubauen, die Scheibe auszutrennen, den Rahmen zu reinigen und danach Kleber auftragen Scheibe einsetzen alles zusammenbauen und saubermachen.

Also professionell kann das nicht gewesen sein, was man auch am nächsten Zitat erkennt.

Zitat:

Original geschrieben von iceman089

, ich hab auch null SB und bekam bei einer neuen scheibe noch einen tankgutschein von 50 euro,

Auf Seite 1 dieses Threads ist ein Post mit den Links zu den Gerichtsurteilen zum Thema Versicherungsbetrug.

Hier einmal ein direkter Link auf das Urteil welches sich auf die Zugabe von Tankgutscheinen bezieht.

am 12. Juni 2008 um 13:20

Zitat:

Original geschrieben von Autoglasmeister

Zitat:

Original geschrieben von iceman089

mit einer vermeintlichen "fachwerkstatt" wär ich vorsichtig. die wechseln im jahr vielleicht 30 scheiben,

....

, die kamen sogar zu mir nach hause und haben die scheibe gewechselt, hat gerade mal ne halbe stunde gedauert

Wenn ein Betrieb nur 30 Minuten benötigt, um eine geklebte Scheibe zu wechseln, dann würde ich noch eher die "Fachwerkstatt" vorziehen.

Denn alleine der Aktivator und der Primer der aufgetragen werden muss benötigt bei 23° C jeweils eine Ablüftzeit von 10 Minuten. Dann bleiben also noch 10 Minuten um alles Abzubauen, die Scheibe auszutrennen, den Rahmen zu reinigen und danach Kleber auftragen Scheibe einsetzen alles zusammenbauen und saubermachen.

alleine das austrennen der scheibe ging in 2 minuten, das abbauen und anbauen ging auch recht fix, die ablüftezeit wurde auch eingehalten, weil wir da nähmlich eine geraucht haben, es kann natürlich auch ne viertel stunde länger gedauert haben.

und was die gerichturteile angeht, einfach mal genau durchlesen, mehr sag ich hier jetzt nicht mehr.

Hallo zusammen,

Zitat:

Original geschrieben von iceman089

und was die gerichturteile angeht, einfach mal genau durchlesen, mehr sag ich hier jetzt nicht mehr.

Ich würde nach diesem Post auch empfehlen, die Urteile nochmals durchzulesen, denn ich glaube manch einer verkennt den Sinn.

Natürlich sind es "nur" Urteile wegen unlauterem Wettbewerb gegen Betriebe und nicht gegen Private.

ABER :

Der unlautere Wettbewerb, und hier sind sich die Gerichte einig, entsteht durch Anstifung zu einer Straftat ( Versicherungsbetrug ). Und wenn jemand wegen Anstifung verurteilt wird, dann ist was der Kunde gemacht hat die Straftat und in diesem Fall exakt Versicherungsbetrug.

Also wirklich noch mal durchlesen und auch verstehen !!! Wenn es dann immer noch Fragen zu diesem Thema geben sollte, dann doch bitte in dem extra dafür vorgesehenen Thread posten. Der Link dazu findet sich auf Seite 1.

lief alles glatt mit der scheibe. würde 488 euro kosten. aber

versicherung zahlt ja. bei carglass hätte es 500 euro gekostet.

dann lieber vw.

am 14. Juni 2008 um 9:37

Zitat:

Original geschrieben von Autoglasmeister

Hallo zusammen,

Zitat:

Original geschrieben von Autoglasmeister

Zitat:

Original geschrieben von iceman089

und was die gerichturteile angeht, einfach mal genau durchlesen, mehr sag ich hier jetzt nicht mehr.

Ich würde nach diesem Post auch empfehlen, die Urteile nochmals durchzulesen, denn ich glaube manch einer verkennt den Sinn.

Natürlich sind es "nur" Urteile wegen unlauterem Wettbewerb gegen Betriebe und nicht gegen Private.

ABER :

Der unlautere Wettbewerb, und hier sind sich die Gerichte einig, entsteht durch Anstifung zu einer Straftat ( Versicherungsbetrug ). Und wenn jemand wegen Anstifung verurteilt wird, dann ist was der Kunde gemacht hat die Straftat und in diesem Fall exakt Versicherungsbetrug.

Also wirklich noch mal durchlesen und auch verstehen !!! Wenn es dann immer noch Fragen zu diesem Thema geben sollte, dann doch bitte in dem extra dafür vorgesehenen Thread posten. Der Link dazu findet sich auf Seite 1.

genau ich meine auch das das jetzt hier reicht...mich würde aber mal interessieren welche firma nun gut ist oder nicht.mitlerweile kann man ja schon die leute gar nicht mehr sehen die immer vor kaufhäusern stehen und die steinschlagrep. anbieten. ich hab gehört da soll es ja richtige abzockfirmen geben. bin mir jetzt aber nicht sicher ob man hier namen nennen darf.

Hallo zusammen,

Zitat:

Original geschrieben von iceman089

bin mir jetzt aber nicht sicher ob man hier namen nennen darf.

Wenn etwas den Tatsachen entspricht und von dem, der die Äusserung betreibt, bewiesen werden kann, dann darf man auch Namen nennen.

Zitat:

Original geschrieben von TopForce

Naja wie auch immer, wenn neue Scheibe würde ich lieber zu VW oder CarGlass gehen um ne neue Scheibe einbauen zu lassen. 

Denkt doch auch mal an die vielen Autoglasfachfirmen und nicht immer nur an die CarGlass!!!

Auch dort wird von Fachmännern mit Meisterprüfung mindestens genausogute Arbeit geleistet wie bei CG.... und oft ist der Service dort noch viel besser!

Was die Scheibe angeht, gibt es leider in Deutschland noch immer ein Gesetz, das den freien Zulieferfirmen es verbietet Originalscheiben zu liefern.

Aber die Scheibenhersteller liefern die gleiche "Original"-Scheibe nur ohne Logo an die Autoglasereien!!!

Und wenns um Autoglas geht - immer nur zum Autoglaser!!!

am 17. Oktober 2008 um 21:22

Zitat:

Original geschrieben von Stef22

Ich schon wieder ;)

Ich habe einen klitzekleinen Steinschlag vorne links in der Scheibe, wurde wohl auch schon "geflickt" damit nicht mehr draus wird.... Auf einem Parkplatz vor einem Supermarkt hat die Firma Autoglas einen Stand gehabt. Die sind direkt zu mir und meinten ich könnte die Scheibe bei denen !!!kostenlos!!! tauschen lassen.... Die setzen sich mit meiner Vers. in verbindung und regeln alles. Die 150,- EUR Selbstbeteiligung schenken die mir, wenn ich danach 6 Monate einen !kleinen! Autoglas-Aufkleber in der Seitenscheibe lasse..... Die brabbelten irgendwas von Scheiben in Erstausrüsterqualität........

Was haltet ihr davon??? Kennt jemand die Firma??? Habe Sorge das ich nachher ne schlechte Scheibe drin habe oder womöglich gepfuscht wird und nachher irgendwo Wasser rein kommt und ich dann ein ewiges hin und her mit der Firma habe.......

Ich kenn die firma. Die haben bei meinen bruder die scheibe gewechselt auch nach steinschlag nur bischen grosser und war alles tiptop gemacht

das war autoglas muenster wo er das gemacht hat,

Mfg

am 19. Februar 2009 um 20:11

Zitat:

Original geschrieben von Colossus

ich werd meinen morgen zu vw bringen um scheibe zu tauschen.

hab keinen riss. aber unzählig viele kleine schläge und kratzer drauf.

geht alles kostenlos da TK ohne SB.

ich frage mich wer öfter ne scheibe tauscht , dein vw händler oder n autoglaser ;) ich vertraue dem ders öfter macht...

Hallo Gemeinde,

ich hatte vor ein paar Jahren im Winter eine neue Frontscheibe gebraucht.

Die Werkstatt erklärte mir plausibel, dass ich den Wagen abends bringen soll, er in die Halle kommt damit er warm wird- und morgens dann die neue Scheibe bekommt. Danach sollte der Scheibenkleber bis abends in der Halle trocknen. Das KFZ stand abends um 5 noch in der Halle. Die Scheibe war perfekt 'drinnen und kein knacken bei Kälte, etc. über Jahre.

Sowas kann der Schnelldienst nicht anbieten......

 

Grüße,

Martin

Hallo

 

Ich hätte auch mal eine Frage:

 

Und zwar wurde bei dem VW Sharan TDI meiner Eltern die Frontscheibe gewechselt.Da die Scheibe einen 20cm Riss riss durch ein Steinschlag erlitten hat.

 

Nach dem sie gewechselt wurde wackelt der Rückspiegel/Windschutzscheibe bei einer gewissen Drehzahl und man sieht nichts mehr im Rückspiegel.

 

Daraufhin wurde sie nach einer lange Diskusion nochmals ausgebaut und neu eingesetzt.

 

Dies war ohne Erfolg.

 

Jetzt frage ich mich woran es liegt???

 

Der "Fehler" ist erst nach dem wechsel der Windschutzscheibe aufgetreten.

 

Liegt es am Rückspiegel oder eher an der Windschutzscheibe?

Hallo zusammen,

Zitat:

Original geschrieben von der.bazi

Die Werkstatt erklärte mir plausibel, dass ich den Wagen abends bringen soll, er in die Halle kommt damit er warm wird- und morgens dann die neue Scheibe bekommt. Danach sollte der Scheibenkleber bis abends in der Halle trocknen. Das KFZ stand abends um 5 noch in der Halle.

...

Sowas kann der Schnelldienst nicht anbieten......

Dies liegt am verwendeten Scheibenkleber. Wenn man einen preisgünstigen Standardkleber verwendet, dann benötigt man auch diese lange Austrocknungszeit. Der Vorteil dieses Klebers ist, dass der Gewinn des Betriebes steigt und der Monteur keine allzugrosse Routine benötigt, da er genügend Zeit hat, die Scheibe einzusetzen, bis der Kleber eine Haut bildet.

Wer seinen Kunden mehr Service anbieten will, der greift auf teuerere Klebstoffe zurück. Dies schmälert zwar den Gewinn für den Betrieb, sorgt aber dafür, dass das Fahrzeug auch mit Doppelairbag bereits nach 30 Minuten nach dem Einsetzen der Scheibe die Halle wieder ohne Einschränkungen verlassen kann.

Zitat:

Original geschrieben von Schapy20

Nach dem sie gewechselt wurde wackelt der Rückspiegel/Windschutzscheibe bei einer gewissen Drehzahl und man sieht nichts mehr im Rückspiegel.

Dies liegt am Rückspiegel.

Die häufigste Ursache hierfür ist, dass die "Haltefeder" im Spiegelfuss verbogen oder sogar abgebrochen ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Steinschlag Firma "AutoGlas"