ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Start Stopp funktioniert nicht mehr

Start Stopp funktioniert nicht mehr

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 6. März 2019 um 21:49

Hallo,

auch ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass die Start Stop überhaupt nicht mehr funktioniert. Am Anfang dachte ich es an de kalten Wintertemperaturen. Aber auch an den warmen Tagen geht nix.

Habe bei dem Händler angerufen, bei dem ich den Wagen gekauft habe.

Die Werkstatt sagte mir, ich soll alle Verbraucher (Licht, Radio, etc. )voll auf drehen und circa 40 KM Autobahn fahren.

Macht das nach eurer Einschätzung wirklich Sinn? Entlädt sich die Batterie so nicht komplett?

Ich fahre einen 1 Jahr alten Ford Focus Mk3 mit dem 125 PS Benziner mit Handschalter.

Wäre für eine kompetente Antwort wirklich dankbar.

Lg Julia

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo Julia,

 

handelt es sich um einen Neuwagen?

Oder gebraucht vor einem Jahr gekauft?

Fährst du viel Kurzstrecke?

 

Ein kostenloser Batterietest bei ATU oder in einer anderen Werkstatt gibt Auskunft ob deine Batterie in Ordnung ist.

Einfach mal folgendes probieren:

1. Zündung einschalten (nicht den Motor starten)

2. Abblendlicht einschalten

3. Schalter für Nebelschlussleuchte 5x drücken, dann

4. Warnblinkschalter 3x drücken .

 

dann blinkt die Ladekontrolle (das Batteriesymbol) 3x und Start/Stop ist zurückgesetzt.

Meist liegt das am Batterie Management System das vergisst quasi wie stark deine Batterie noch ist und "merkt" sich shclechte werte. Schlechte werte= kein Start/Stopp. Bei uns misst er immer was um 11,5 statt 12,8V wenn es mal wieder spinnt (Multimeter vs. verstecktes menü)

Batterie länger abklemmen bringt das selbe Ergebnis wie das von @freibeuter40

BMS soll man nur bei neuer vollgeladener Batterie resetten.

Start-/Stopp funktioniert halt nur unter optimalen Bedingungen, siehe auch dein "verbotenes Buch".

Klimaanlage an, Sitzheizung trotz warmer Tage, Scheibenheizung morgens bei +/- Null, andere hochkarätige Verbraucher plus Kurzstrecke und der Füllstand deiner Batterie recht eben nicht für S/S

Mein Chef muss mit seinem 330PS Touareg-Bomber sogar min. 1x in der Woche ans Ladegerät, weil er sonst auf Grund seiner extremen Kurzstreckenfahrten einfach liegen bleiben würde. Da geht nur noch Stopp ;-) und kein Start

Themenstarteram 7. März 2019 um 17:59

Zitat:

@first-monday schrieb am 6. März 2019 um 21:54:51 Uhr:

Hallo Julia,

handelt es sich um einen Neuwagen?

Oder gebraucht vor einem Jahr gekauft?

Fährst du viel Kurzstrecke?

Ein kostenloser Batterietest bei ATU oder in einer anderen Werkstatt gibt Auskunft ob deine Batterie in Ordnung ist.

Hallo,

handelt sich um ein Neufahrzeug. Erstzulassung 04/2018.

Ich täglich zweimal 20 KM ohne Autonahn. Am Wochende auch mal etwas längere Autobahnstrecken

Wenn meine Frau manchmal tagelang nur Kurzstrecke fährt, braucht es manchmal wirklich 40 Kilometer Langstrecke damit sich Stop/Start wieder aktiviert (2.0 EcoBoost).

Hilft also anscheinend wirklich. Ob das so sein soll, steht natürlich auf einem anderen Blatt

Zitat:

@Focus 115 schrieb am 7. März 2019 um 01:32:11 Uhr:

BMS soll man nur bei neuer vollgeladener Batterie resetten.

Es ist aber auch nicht "schädlich" wenn man es ziwschendurch macht. Es lernt sehr schnell. Dazu ist es da.

Beim TE dürfte die Batterie aber wohl einen Defekt haben. Nach einem Jahr sollte S/S normalerweise funktionieren.

Themenstarteram 7. März 2019 um 19:12

Vielen Dank für euere vielen Tipps und Infos.

Soweit ich das bisher verstaden haben ist möglicherweise die Baterie nicht mehr voll genug Klar, fahre viel Kurzstrecke, da kann sie möglicherweise nicht genug geladen werden. Außerdem habe ich immer Radio und Licht an und oft noch Sitzheizung. Aber verschärfe ich das Problem nicht nur wenn ich mit vollen Verbrauchern fahre ( wie von der Werkstatt empfohlen)? Ist das zurücksetzen der Batterie wie von Freibeuter40 geschildert ungefährlich?.

Dann müsste es eigentlich klappen.

Ich fahre an 3 Tagen in der Woche ca. 25 Kilometer hin&zurück und die Start/Stop funktioniert dennoch.

 

Dann fahre einfach mal in die nächste Werkstatt und lass die Batterie prüfen!

In den meisten Fällen ist dies auch kostenlos. Dann hast du wenigstens die Sicherheit ob die

Batterie in Ordnung ist.

Sollte dem sein, dann hast du immerhin noch Garantie und kannst die Ford Werkstatt deines Vertrauens "nerven". Lass dich nicht abwimmeln. :)

 

Kommt ein graues A rechts unten nähe Tacho ?

Fährst du ein Automatikgetriebe ?

Zitat:

@Julia_1990 schrieb am 7. März 2019 um 19:12:47 Uhr:

Vielen Dank für euere vielen Tipps und Infos.

Soweit ich das bisher verstaden haben ist möglicherweise die Baterie nicht mehr voll genug Klar, fahre viel Kurzstrecke, da kann sie möglicherweise nicht genug geladen werden. Außerdem habe ich immer Radio und Licht an und oft noch Sitzheizung. Aber verschärfe ich das Problem nicht nur wenn ich mit vollen Verbrauchern fahre ( wie von der Werkstatt empfohlen)? Ist das zurücksetzen der Batterie wie von Freibeuter40 geschildert ungefährlich?.

Das zurücksetzen brauchst du nicht machen. Große Verbraucher sind Sitzheizung und Heckscheibenheizung.

Licht und Radio sind keine enormen Verbraucher.

Fährst du überwiegend Stadtverkehr und nutzt oft die Start/Stop Automatik (an Ampeln, Stau usw.) kann es u.U. sein, dass deine Batterie wahrhaftig nicht mehr ausreichend Kapazitäten hat.

Du kannst die Sitzheizung mal ausgeschaltet lassen und die Start/Stop rechts neben dem FahrerSitz für mind. eine Woche deaktivieren. (muss vor jeder Fahrt manuell ausgeschaltet werden)

Vielleicht hilft dies um deine Batterie wieder ausreichend zu "füllen".

Es kann auch sein, das der Positionsschalter am Kupplungspedal sich gelöst hat und so nicht mehr erkannt wird das die Kupplung betätigt/nicht betätigt wird. Fehlt das Signal vom Kupplungspedalschalter funktioniert das Start/Stopp System nicht.

Ich habe vor kurzem einen Focus EZ 03/2018 vom Händler übernommen. Es hat ca 2 Wochen mit vielen längeren Fahrten, insgesamt 1500km und kaum Kurzstrecke gedauert bis Start Stop plötzlich das erste Mal funktionierte.

Anfangs dachte ich, es lag an der niedrigen Außentemperatur. Aber es war zwischendurch 10°C und als Start Stop dann plötzlich funktionierte hatten wir nur 5°C.

 

Seitdem funktioniert's recht zuverlässig.

 

PS: Automatikgetriebe bei mir.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Start Stopp funktioniert nicht mehr