ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Öldruckleuchte beim Starten

Öldruckleuchte beim Starten

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 13. April 2014 um 11:25

mir ist in letzter Zeit beim Kaltstart aufgefallen dass die Öldruckleuchte immer zuletzt ausgeht, so wie in diesem Video: http://www.youtube.com/watch?v=nAKMB_wODn8

Kann mir jemand sagen, ob das normal ist? Kann ehrlich nicht sagen, ob es von Anfang an so war oder erst seit kurzem. Wie siehts bei euch aus?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von zorro99_1

Zitat:

Original geschrieben von blackisch

ebend nicht bei Leichtlaufölen von Ford, diese sind im kalten Zustand dünner als normale 5w Öle, ein 5w20 ist nochmal dünner als das alte 5w30 im kalten Zustand:

5w20 ACEA A1 42.44 mm²/s@40°

5w30 ACEA A5 71,5 mm²/s @40°

je dünner das Öl, umso geringer ist der Öldruck, je dicker das Öl umso höher

Du glaubst wirklich was Du schreibst.

Ich nicht.

Druck baut eine Pumpe auf. Jede Pumpe hat eine Saugseite und eine Druckseite.

Jetzt ein Experiment für Dich: Versuche mal mit einem Strohhalm Milch bzw. Quark anzusaugen...

Das muss die Pumpe auch leisten.

Jetzt die entscheidende Frage: Womit kann die Pumpe den höheren Druck aufbauen? :D:D

Manchmal muss ich auch klugscheißen.....

Wenn schon Klugscheißen, dann richtig :) eine Pumpe erzeugt einen Volumenstrom. Der Druck baut sich durch den Widerstand des restlichen Systems auf.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

ist normal denke ich, denn es dauert ja etwas bis der öldruck aufgebaut ist. ob's bei meinem so ist, weiß ich jetzt nicht. ist mir noch nicht aufgefallen, bzw noch nicht drauf geachtet. bedenklich wäre es wohl wenn das länger als 3 sekunden andauern würde.....

gruß

Ich gehe davon aus, dass genügend Öl im Motor ist?

Themenstarteram 14. April 2014 um 10:02

ja, war ja auch erst vor 2000km beim Ölwechsel.

Das hat nicht unbedingt was zu sagen. Mit dem Ölmessstab muss genügend Öl zu sehen sein!

Themenstarteram 14. April 2014 um 10:36

kontrolliert hab ichs auch, ist genug drinnen.

... dann ist es eine Toleranz in der Anzeige.

Das was damit während dem Betrieb kontolliert wird, ist die Anwesenheit von ausreichend Öl im Motor.

Themenstarteram 15. April 2014 um 12:17

Zitat:

Original geschrieben von gmd53

... dann ist es eine Toleranz in der Anzeige.

Das was damit während dem Betrieb kontolliert wird, ist die Anwesenheit von ausreichend Öl im Motor.

Habs noch einmal näher beobachtet, früh morgen war es ungefähr wie im Video, am Abend auf dem Heimweg war sie sofort aus. Denke mir auch, dass es abhängig ist wie lang das Auto stand und wie kalt es ist.

die Lampe signalisiert wie der Name schon sagt den Öldruck und gehört zu den klassischen Anzeigen die erst aus geht wenn der Öldruck aufgebaut bzw vorhanden ist. Die Informationen bekommt er vom Öldruckschalter.

Also solange die rechtzeitig ausgeht und nicht wieder an, brauch man sich keine Gedanken zu machen,

das es beim 1.0er etwas länger dauern kann, kann auch am 5w20 liegen, da es eins sehr dünne Öl ist als herkömmliche w30 Öle und entsprechend es etwas länger braucht bis der Öldruck aufgebaut wird.

am 15. April 2014 um 17:29

Zitat:

Original geschrieben von blackisch

das es beim 1.0er etwas länger dauern kann, kann auch am 5w20 liegen, da es eins sehr dünne Öl ist als herkömmliche w30 Öle und entsprechend es etwas länger braucht bis der Öldruck aufgebaut wird.

hm, das ist ja interessant: Soweit ich weiß ist Öl nicht komprimierbar......und der Öldruck, wie Druck schon sagt bedeutet Kraft/Fläche. Je niedriger die Viskosität desto schneller wird der Öldruck aufgebaut.

Themenstarteram 15. April 2014 um 17:43

wobei beim Kaltstart wohl eher die "5" ausschlagebend ist beim 5W20 bzw. 5W30. Die hintere Viskosität sagt doch eher etwas über die Viskosität bei warmen Öl aus. Sollte zwischen den Ölen also kein Unterschied bestehen.

ebend nicht bei Leichtlaufölen von Ford, diese sind im kalten Zustand dünner als normale 5w Öle, ein 5w20 ist nochmal dünner als das alte 5w30 im kalten Zustand:

5w20 ACEA A1 42.44 mm²/s@40°

5w30 ACEA A5 71,5 mm²/s @40°

je dünner das Öl, umso geringer ist der Öldruck, je dicker das Öl umso höher

am 15. April 2014 um 21:01

Zitat:

Original geschrieben von blackisch

ebend nicht bei Leichtlaufölen von Ford, diese sind im kalten Zustand dünner als normale 5w Öle, ein 5w20 ist nochmal dünner als das alte 5w30 im kalten Zustand:

5w20 ACEA A1 42.44 mm²/s@40°

5w30 ACEA A5 71,5 mm²/s @40°

je dünner das Öl, umso geringer ist der Öldruck, je dicker das Öl umso höher

Du glaubst wirklich was Du schreibst.

Ich nicht.

Druck baut eine Pumpe auf. Jede Pumpe hat eine Saugseite und eine Druckseite.

Jetzt ein Experiment für Dich: Versuche mal mit einem Strohhalm Milch bzw. Quark anzusaugen...

Das muss die Pumpe auch leisten.

Jetzt die entscheidende Frage: Womit kann die Pumpe den höheren Druck aufbauen? :D:D

Manchmal muss ich auch klugscheißen.....

:D Mit einem 20W hättest Du am schnellsten vollen Druck, nur kein Öl das hinterm Ventil ankommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Öldruckleuchte beim Starten