ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Sound im Golf V verbessern, Empfehlung der "Auto-Hifi"

Sound im Golf V verbessern, Empfehlung der "Auto-Hifi"

Themenstarteram 9. November 2006 um 20:37

Hallo liebe Leser,

in der ab heute im Handel erhältlichen Ausgabe der Zeitung "Auto-Hifi" hat man sich intensiv mit der Umrüstung im Golf V beschäftigt. Getestet wurden die Lautsprecher von Audio-System, Rainbow und Exact. Dazu Einbautipps für die Türverkleidungen ect. Auch zu den Serienradios wurde etwas gesagt, die Empfehlung der Redaktion ist eindeutig:

.....Das RCD 300 muss raus :D :D :D......

Dem ist nichts hinzuzufügen. Beruhigt konnte ich mich zurücklehnen als ich die von Auto-Hifi gemessenen Frequenzgänge gesehen habe. Die waren sehr deckungsgleich mit meinen eigenen Messungen die ich seinerzeit auf der Homepage hatte.

Auch lesenswert ist der weitere Artikel zu den I-Sotec Amps.

Tschau

Vadder

Ähnliche Themen
121 Antworten

Hi,

hast du den ausführlichen bericht irgendwo online zum nachlesen?

gruß

Eray

Zitat:

Original geschrieben von ErayzaGT

Hi,

hast du den ausführlichen bericht irgendwo online zum nachlesen?

gruß

Eray

geh zur Tanke und hol dir die Zeitung!

am 10. November 2006 um 12:06

Hab den Artikel auch gerade gelesen. Am Dienstag hol ich meinen Golf und die Woche darauf hab ich Einbautermin. Ich werde in die Türen vorn das Audio-System 3Wege einbauen und hinten das 2Wege. Dem Artikel nach eine gute Entscheidung. Betreiben werde ich es mit einer Audio-System F4-380, für den Bass eine F2-500. Ich will das alles über einen Xetec Evo ans originale MFD DVD anschließen lassen. Hoffentlich ist das klanglich besser als das RCD300!?Was nützen die besten Endstufen und System, wenn aus dem Radio nur Mist kommt...

Das MFD ist beim Klang auf dem gleichen Level wie das RCD300.

Bei meinem Vater hat man keinen untschied bei der Nachrüstung mit dem MFD 2 bemerkt.

Wie es allerdings bei dem MFD2 mit Soundsystem aussieht, kann ich nicht sagen.

@Vadder

wurde erwähnt WARUM das RCD raus muss? War das auf den Klang bezogen, oder ging es eher darum, dass die Serienradios nur sehr begrenzte Features mitbringen?

Der Klang wird natürlich auch die Quelle beeinflusst aber meiner Meinung nach nur in äußerst geringem Umfang. Bei CD-Betrieb sollten sich am Ausgang doch linealglatte Frequenzgänge messen lassen und der Rest sind Nuancen die man evtl. schon auch hören kann aber wo man wirklich kaum noch sagen kann das eine sei "besser" als das andere.

Sobald da ein externer Verstärker rankommt werden die wahrscheinlich eher schwachbrüstigen Ausgangsstufen des Radios sowieso ausgehebelt und ich glaub ehrlich gesagt dass die wenigsten dann in der Lage sind da noch Unterschiede zu hören.

Ich glaube kaum, dass bei einem System mit externem Verstärker und nem nachgerüsteten Lautsprechersystem ein Unterschied im Frequenzgang messen lässt, nur weil man die Quelle - sprich das Radio - austauscht.

Also das MFD2 CD is klanglich gleich mit dem RCD300.

Hab auch bloß am navi eine 4-Kanal hintergabastelt die wiederum gebrückt und dann den Rockford Doppelschwinger dran.Reicht meiner Meinung nach völlig aus mit den Serienlautsprechern,wenn man nicht unbedingt extreme Pegel fährt.

Von Hifi kann man im Auto eh nicht sprechen,dafür hats zu viele Umgebungsgeräusche.Wenn ich gute Musik hören möchte setze ich mich schön zu Hause an meine Anlage...

MFG

Zitat:

Original geschrieben von Golfer82

Von Hifi kann man im Auto eh nicht sprechen,dafür hats zu viele Umgebungsgeräusche.Wenn ich gute Musik hören möchte setze ich mich schön zu Hause an meine Anlage...

Das gilt für mich auch - an meinen NAD-Verstärker der mich vor 12 Jahren grad mal 300DM gekostet hat kommt so leicht nix ran - was da rauskommt ist nicht irgendwie Hifi oder so, sondern da kommt Musik raus :)

Trotzdem - es geht tausendmal besser als das was im Golf von Werk aus verbaut wird.

Nur dass die RCD's da nen großteil am eher schlechten Ergebnis zu verantworten haben mag mir nicht einleuchten.

Ich würde wetten dass 95% ein RCD300 nicht von nem Nachrüstradio im Blindtest unterscheiden könnte wenn die NF-Ausgänge benutzt werden und danach jeweils das gleiche System dranhängt.

Themenstarteram 10. November 2006 um 13:52

Zitat:

Original geschrieben von 170HP

Nur dass die RCD's da nen großteil am eher schlechten Ergebnis zu verantworten haben mag mir nicht einleuchten.

Ich würde wetten dass 95% ein RCD300 nicht von nem Nachrüstradio im Blindtest unterscheiden könnte wenn die NF-Ausgänge benutzt werden und danach jeweils das gleiche System dranhängt.

Tach,

dann zähle ich wohl zu den 5 % Rest.

In den letzten Wochen habe ich meinen Golf Zug um Zug zurückgerüstet, markannt war der Rückbau vom Bremen - dies hatte ich wieder an den Serientröten - zum RCD 300. Der schlagartig vorhandene "nasale Transitorradiosound" :D ist schon schwer abtörnend.

Tschau

Vadder

Zitat:

Original geschrieben von vadder.meier

Tach,

dann zähle ich wohl zu den 5 % Rest.

In den letzten Wochen habe ich meinen Golf Zug um Zug zurückgerüstet, markannt war der Rückbau vom Bremen - dies hatte ich wieder an den Serientröten - zum RCD 300. Der schlagartig vorhandene "nasale Transitorradiosound" :D ist schon schwer abtörnend.

Tschau

Vadder

Aber du mußt auch zugeben, das das meist nur für die richtigen Hifi Freaks schwer abtörnend ist.

So wie für dich halt.

Für die meisten reicht der Klang des RCD mit 10 oder gar 6 Lautsprechern, vollkommen aus, die meisten hören da eh fast keinen Unterschied. Außer vielleicht, sie würden mal in deinem Ver mit sehr guten Sound mitfahren

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von 170HP

Das gilt für mich auch - an meinen NAD-Verstärker der mich vor 12 Jahren grad mal 300DM gekostet hat kommt so leicht nix ran - was da rauskommt ist nicht irgendwie Hifi oder so, sondern da kommt Musik raus :)

Hab zuhause auch noch nen schönen alten Röhrenverstärker von Fisher.Hat 2x15 Watt sinus is aber besser vom Klang her als dieses ganze neumodische Zeugs...

Aber Röhrenamps solls ja jetzt auch fürs Auto geben hab ich gehört... ;)

Wo wir schon beim Thema "Hifi" sind können wir ja direkt noch den Plattenspieler und die gute alte Bandmaschine in unseren Golf einbauen.... ;)

@Vadder

Waren alle Klangsteller bei beiden Radios auf der "Null"-Position? Das Bremen hat überdies hinaus soweit ich weiß nen selbsteinmessenden Equalizer - wenn du das Bremen also einmessen lassen hast ist es völlig klar, dass hier Unterschiede auftreten wenn das Bremen den Frequenzgang korrigiert hat. Ein Vergleich wäre nur mit einem auf "Null"- gereseteten Bremen wirklich objektiv.

Nur wenn dann das Bremen immer noch nen deutlich hörbar besseren Klang abliefert ist das RCD als reine Signalquelle als wirklich Minderwertig zu bezeichnen oder du hast echt ein spitzen Gehör. Ich spreche übrigens immer noch davon, dass bei beiden Radios eine Endstufe an den Cinch-Ausgängen betrieben wird. Werden die internen Endstufen benutzt, könnt ich mir durchaus vorstellen, dass hier ein Radio wie das Bremen dem RCD unter gleichen Rahmenbedingungen ein schönes Stück davonzieht.

Zitat:

Original geschrieben von Golfer82

Hab zuhause auch noch nen schönen alten Röhrenverstärker von Fisher.Hat 2x15 Watt sinus is aber besser vom Klang her als dieses ganze neumodische Zeugs...

Aber Röhrenamps solls ja jetzt auch fürs Auto geben hab ich gehört... ;)

Wo wir schon beim Thema "Hifi" sind können wir ja direkt noch den Plattenspieler und die gute alte Bandmaschine in unseren Golf einbauen.... ;)

Ich sehe wir verstehen uns ;)

Mein NAD leistet auch grad mal 2x20 Watt - der Klang wird von sehr vielen als "verdammt nah an der Röhre" beschrieben.

Jo - und an deiner guten Röhre dann noch ein schöne Jericho-Horn dran und man pustet mit 2x15 Watt ganz locker ein mit Subwoofern vollgestopftes Boomcar vom Hof und der Klang ist dabei noch über alles erhaben :)

Aber das wird zu Offtopic...

Themenstarteram 10. November 2006 um 14:22

@ 170HP

Ich bin mit der "Röhrentechnik" aufgewachsen :D

Wenn ich Aussagen zum Klangunterschied hier präsentiere sind die auch "abgesichert". Den Unterschied beim Bremen mit und ohne Einmessung kann man sich immer schön vorführen, er hat nämlich eine Taste die den EQ Zweig ein/ausschaltet. Was Du dabei erlebst haut Dich garantiert um. Deutlicher kann man es nicht erleben.

Die Autohifi hatte für diesen Vergleich ein Carion Radio herangezogen, annerkannt gute Soundquelle.

Tschau

Vadder

Zitat:

Original geschrieben von 170HP

Ich sehe wir verstehen uns ;)

Mein NAD leistet auch grad mal 2x20 Watt - der Klang wird von sehr vielen als "verdammt nah an der Röhre" beschrieben.

Jo - und an deiner guten Röhre dann noch ein schöne Jericho-Horn dran und man pustet mit 2x15 Watt ganz locker ein mit Subwoofern vollgestopftes Boomcar vom Hof und der Klang ist dabei noch über alles erhaben :)

Aber das wird zu Offtopic...

Jo,haste ja recht.

Also wenn ich bei mir nich das Navi drin hätte würde ich mir wahrscheinlich auch eine vernünftige Alpine-headunit besorgen und dann eine 4-Kanal mit anderen lautsprechern und einen monoblock nur für den Sub.Dann noch ne 2.te batterie mit stärkerer lichtmaschine und dann muss ja auch noch alles gedämmt werden....

Aber lassen wir die Kirche im Dorf:Dazu bin ich vieeel zu faul... ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Sound im Golf V verbessern, Empfehlung der "Auto-Hifi"