ForumSmart 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Smart 453 Batterie defekt nach knapp 3 Jahren

Smart 453 Batterie defekt nach knapp 3 Jahren

Smart Fortwo 453
Themenstarteram 7. Mai 2019 um 19:55

Habe vor 1 Jahr ein Smart 453 EZ 12/15 mit knapp 19.000km und junge Smart Garantie gekauft.

 

Heute mit 24.000km ist Batterie defekt.

 

Start-stop-Automatik schalte ich immer aus, also wird es nie genutzt.

 

Ist es normal dass die Batterie bereits nach knapp über 3 Jahren defekt ist?

 

Mit dem Smart wird 5 mal die Woche 12km zur Arbeit gefahren und zurück.

 

Ich habe immer noch junge Smart Garantie. Kann ich da auf Kulanz hoffen?

 

Oder soll ich mir einfach eine neue Batterie besorgen

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Wholefish schrieb am 13. Mai 2019 um 16:21:11 Uhr:

StartStop geht schon ordentlich auf die Batterie. In Taxen werden deswegen ja schon lange Gelbatterien eingebaut, da die mit Tiefentladung und kurzen aber starken Strombedürfnissen besser umgehen können.

Niemand "zwingt" uns, diesen hirnfreien Schwachsinn zu benutzen.

StartStop macht an der Technik viel mehr kaputt als es jemals Kraftsoff einparen kann.

Und was es für die Umwelt bringt ist absolut vernachlässigbar und nicht der Rede wert, das ganze Thema wird zur Zeit sowieso ohne Sinn und Verstand ventiliert.

(Beispiel, gerundet: Mein Smartie bläst 100 Gramm CO2 pro km in die Luft. Das sind bei 50.000 km Fahrleistung 5 Tonnen. Klingt nach "viel", aber ein einziger Passagier auf einem Flug Frankfurt nach NewYork und zurück erzeugt mehr. Wohlgemerkt: EIN Passagier. Merkel und AKK's "Doppelflug" nach NYK hat sinnlose 325 Tonnen erzeugt. Soviel wie 65 Smarties, bei mir nach 10 Jahren.)

Fazit: Lasst Euch nicht kirre machen und schaltet den Scheiß AUS! Grundsätzlich!

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

Strecke zu kurz zum aufladen?

Themenstarteram 7. Mai 2019 um 20:04

Ich bin mit dem Smart jetzt ein Jahr, sogar im Winter mit Sitzheizung ohne Probleme gefahren.

 

Vor eine Woche ist die Batterie zum ersten Mal leer gewesen. Habe es über Nacht aufgeladen. Dann lief der Smart 1 Woche problemlos, überwiegend kurze Strecken.

Heute bin ich dann am Supermarkt stehen geblieben.

ADAC kam und hat mir Starthilfe gegeben. Er meinte es sei auf jeden Fall die Batterie. Die Lichtmaschine hat er ausgeschlossen.

 

Aber ist es den normal dass die Batterie so schnell kaputt geht?

Also das Batteriethema kenne ich. Der smart sendet mir auch regelmäßig in der Ready to.. App Warnungen dass er bald offline geht, wenn die Ladung weiter runtergeht. In der Werkstatt ist die Batterie auch schon einmal getauscht worden.

Bei 12 Km pro Startvorgang und regelmäßiger Nutzung, sollte die Lima eigentlich den verbrauchten Strom nachladen können.

3 Jahre ist für eine Batterie nicht viel. Trotzdem sehe ich bei Smart da eher wenig Chancen auf Kulanz, versuchen kannst es ja.

Bei meinem 453 vom 07.17.mit knapp 23000 km fahre meist 50 km und mehr funktioniert das Start Stopp nur wenn ich das Gebläse der Heizung ausschalte. Bei smart hat man alles getestet, natürlich alles in Ordnung, Hahaha. Aber was soll ich machen, man muss damit leben weil es ja kein gleichwertiges Auto gibt. Beim 451 war es umgekehrt, da ging die Start Stopp fast sofort los, aber da ging immer das Radio kurz aus. Heute ist plötzlich mein blinker ausgefallen. Der warnblinker ist in Ordnung. Nur finde ich keine sicherungsbelegung im serviceheft. Kann mir wer helfen welche Sicherung das ist? Danke im voraus.

Die im Smart verbaute Fiamm-Batterie ist dafür bekannt, recht schnell bei viel Kurzstreckenverkehr ihren Geist aufzugeben.

Zitat:

Bei meinem 453 vom 07.17.mit knapp 23000 km fahre meist 50 km und mehr funktioniert das Start Stopp nur wenn ich das Gebläse der Heizung ausschalte.

Das finde ich ein sinnvolles Extra :D

Bei mir funzt der Schmarrn auch meistens nicht aber wenn, dann in unpassenden Situationen. Steh mitten auf der Kreuzung beim Linksabbiegen, Lücke im Gegenverkehr reicht locker zum Losfahren und dann geht der Motor aus :mad:

Nachdem der Bremslichtschalter zweistufig ist und "Motor aus" nur nach dem zweiten Kontakt kommt, trete ich im Stand nur bissl aufs Pedal. Reicht völlig, um das kriechen zu verhindern und der Motor bleibt an.

Na ich will ja das die Start Stopp funktioniert, das ist es ja, entweder Heizung oder Motor aus an.

Zitat:

Na ich will ja das die Start Stopp funktioniert

Warum? Sprit sparst Du damit nur auf dem Papier, dafür steigt der Verschleiss von Anlasser und Zahnkranz des Schwungrads an. Wenn abzusehen ist, dass ein Stopp länger dauert (z.B. Bahnschranke) mach ich den Motor aus.

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 0:28

Zitat:

@Hemmi1953 schrieb am 7. Mai 2019 um 22:13:30 Uhr:

Die im Smart verbaute Fiamm-Batterie ist dafür bekannt, recht schnell bei viel Kurzstreckenverkehr ihren Geist aufzugeben.

Hast du vielleicht eine Empfehlung welche ich mir kaufen soll? Varta oder Bosch um die 130€ wird mir im net angezeigt

Themenstarteram 8. Mai 2019 um 0:29

Kann man eigentlich Start/stop Funktion komplett ausschalten?

Ich benötige es nicht und muss immer daran denken, beim losfahren es immer auszuschalten

Hallo

Das ist doch ein bis zum "Geht nicht mehr" in den Foren ausdiskutiertes Thema. Das dauerhafte abschalten ist unzulässig, weil es von der Zulassung her gesetzeswidrig ist u. somit die Betriebserlaubnis erlischt.

Für den 451er gibt es eine kleine Platine die automatisch beim Start des Motors den Schei.. deaktiviert, wenn man dann doch Start/Stop haben will, muss man es wieder anschalten, die Schaltung sollte beim 453 auch funktionieren.

Beim 453 ist der Schalter links unten. Da sind 3 schwarze Kappen und die rechte ist der ein und aus Schalter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Smart 453 Batterie defekt nach knapp 3 Jahren