ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Short-Shift-Schaltung für 6-gang 224 Quattro

Short-Shift-Schaltung für 6-gang 224 Quattro

Themenstarteram 11. Mai 2004 um 9:31

Hallo

Kann mir jemand einen Hersteller/Dealer in USA/DE empfehlen ? Suche eben ein Short-Shift Kit der nicht bricht

bei schalten :)

Ähnliche Themen
26 Antworten
am 11. Mai 2004 um 16:22

Ich hab mir selber einen Getriebeschalthebel modifiziert, die besten 20€ die man investieren kann, sportlicher und praeziser kann eine Schaltung nicht mehr sein. Man muss nur in der Werkstatt immer bescheid sagen, sonst reissen die eine halbe Stunde am Schalthebel rum weil sie meinen die Gaenge gehen nicht richtig rein :D.

Dem Getriebe ist das egal, fuer das Getriebe aendert sich naemlich nichts es werden lediglich Schalthebel und Schaltzuege etwas staerker belastet aber die reissen so schnell nicht. Eine hoehere Belastung fuer das Getriebe kann sich hoechstens indirekt ergeben indem man schneller schaltet was dann mit der Zeit auf die Syncroringe geht aber dafuer wird durch den kuerzeren Hebel die ausgeuebte Kraft beim Schalten auf das Getriebe sogar niedriger, vorausgesetzt man zieht nicht mehr am Schalthebel wie zuvor.

Erklärung klingt plausibel.

Vielleicht meinte derjenige das auch so.

Halt das die Simmerringe leiden wenn man wie gewohnt den Stick drückt und zieht.

Dann wären die Aussagen identisch.

@ Dominik:

Du hast den Hebel selber gebaut?

Hast Du ne Anleitung und ne Indikation wie lange man dafür braucht und welche Geräte Du verwendet hast???

am 11. Mai 2004 um 16:43

Ich hab die Anleitung von TT Eifel benutzt die TT-limited schon angesprochen hat, ist eigentlich alles sehr gut abgebildet.

Der Arbeitsaufwand haelt sich in Grenzen, man muss nur das Schaltgewicht aus dem Weg raeumen fuer die neue Lage der Schaltzuege, wenn man es sich einfach machen will schneidet man es ab, wuerde ich aber nicht machen, wahrscheinlich schaltet es sich dann nicht mehr schoen "gedaempft" weil die Massentraegheit wegfaellt. Ich hab das Schaltgewicht runtergeschliffen, also zuerst die großen Teile so flach wie moeglich abgeschnitten und dann plangeschliffen. Alles zusammen wuerde ich sagen 45min Arbeit, wenn man das Teil nicht poliert und teilweise schwarz lackiert ;) ich hatte einfach zu viel Zeit :D

Fuer das einsetzen des Bolzens an der neuen Position braucht man idealerweise ein Schweisgeraet (evtl. Werkstatt fragen) ich habe stattdessen hochtemperatur 2-Komponentenepoxydhartz genommen und im Backofen ausgehaertet, haelt jetzt 300 Grad und ca. 450kg Zugkraft aus, sollte auch reichen.

Oh Gott, spätestens jetzt bin ich überfordert und bekomme Angst.

Ich steige aus und lasse es einfach sein.

Gruss

Ich komm mit ...

Zitat:

Original geschrieben von Fabius

Erklärung klingt plausibel.

Vielleicht meinte derjenige das auch so.

Halt das die Simmerringe leiden wenn man wie gewohnt den Stick drückt und zieht.

Dann wären die Aussagen identisch.

@ Dominik:

Du hast den Hebel selber gebaut?

Hast Du ne Anleitung und ne Indikation wie lange man dafür braucht und welche Geräte Du verwendet hast???

Aber Fabius,

für was poste ich eigentlich die entsprechenden Links, da steht doch alles ausführlich drin ;-)

So long, Ralf - der gelbe ABT ;-)

am 11. Mai 2004 um 17:39

Ich hab doch gar nicht viel dazu gesagt... jetzt ist es allen schon zu kompliziert...

Schaut euch einfach die Anleitung an, das ist wirklich simpel, ein bisschen bohren und schleifen und fertig.

Es lohnt sich auf jeden Fall.

@burnouTT: nix da, hier wird nicht gekniffen;) Wir können das auch gerne zusammen machen. Ich schiele schon lange auf diese Anleitung unter TT-Eifel

Themenstarteram 11. Mai 2004 um 19:19

Ich werde es machen.

@ i need nos

bist du aus Ingolstadt ?

nö:D mein pseudonym passte nur so gut in das nummernschild;)

es geht nicht um „simmerringe“ sondern wenn um die synchronringe, diese könnten ein wenig drunter leiden das sie weniger zeit haben um zu synchronisieren und dadurch schneller verschleissen...

macht aber kein unterschied ob man mit schaltweg verkürzung ein wenig langsamer schaltet oder ohne und dafür die gänge nur so reinknüppelt.

generell gilt: wenn man lange was von einem getriebe haben möchte sollte man grade bei kaltem getriebe öl die gänge mit gefühl einlegen heisst soviel wie mit der hand die schaltgasse und den gewollten gang anpeilen und dann eig. nur ganz leicht drücken das die gänge quasi von selber reingleiten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Short-Shift-Schaltung für 6-gang 224 Quattro