ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. QUATTRO beherrschen...

QUATTRO beherrschen...

Themenstarteram 9. März 2004 um 17:42

Hi @ all

Das Quattro bzw. Allradantrieb allgemein in bestimmten situationen ein anderes Fahrgefühl vermittelt als Front bzw. Heckantrieb, dürfte den meisten klar sein. Ich will jetzt aber kein weiteres thema über vor und nachteile beginnen.

Mir gehts einfach um die Frage, wie man den Quattro optimal beherrscht, bzw Fehler vermeidet.

Stimmt es z.B.: das man bei rutschiger Fahrbahn in Kurven das Gaspedal nicht loslassen sollte wenn der Wagen ausbricht, sondern auf dem Gas bleiben soll und notfalls mit einem kleinen Gasstoß den Wagen stabilisieren kann?

Zudem soll man durch das nicht loslassen des Gaspedals beim Quattro Lastwechselreaktionen vermeiden... trifft diese Aussage auch zu?

Gibts noch weitere Situationen, in dem sich ein Allrad vom 1-Achsigem Antrieb vom Fahrverhalten her unterscheidet?

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 9. März 2004 um 19:42

Meine Erfahrungen decken sich mit deinen "Theorien".

Gas lupfen vor der Kurve ---> Heck kommt schnell

Wenn er droht auszubrechen ---> Auf`s Gas steigen !! Damit stabilisierst du den Wagen (natürlich innerhalb der physikalischen Grenzen).

So rutscht der Quattro auch gerne über alle viere. So isses zumindest bei meinem T89

am 9. März 2004 um 19:53

Fahrverhalten

 

Hi @ all,

beim Frontantrieb ist es ziemlich einfach. Zu schnell in der Kurve reicht meistens Gas wegnehmen. Dann schiebt er einfach über die Vorderachse. Beim Heckantrieb sieht die sache schon wieder ganz anders aus. Wenn das Heck beginnt auszubrechen, Gas stehen lassen und schnell gegenlenken. Genauso wie der Quattro. Dieser hat zwar enorm viel Grip, aber wenn er am ausbrechen ist muß auch eine geübte Hand zur stelle sein. Am besten aber auch keine unrunden bewegungen. Am besten Auto auch mit Zwischengas und Doppelkuppeln beim Runterschalten dirigieren. Also starke Lastwechsel vermeiden.

 

Gruß an alle und schont euren lieben TT

Mein Quattro ist noch nie ausgebrochen. Naja in der Stadt schaft man das auch eher nicht.

cu

also ohne witz meiner auch noch nicht, liegt wie ein "brett" auf der straße.

bin vorher einen heckantrieb gefahren, der bricht schon sehr leicht aus, aber den quattro zum ausbrechen zu bekommen, ist FAST unöglich, meiner Meinung zumindest

bei meinem Fronttriebler kommt entgegen eurer ausführungen erst das heck rumm, bevor er über die vorderräder untersteuert. das gilt allerdings nur für regenwetter. auf trockener strasse schiebt er in kurven gleichmäßig über alle viere quer aus der kurve raus und ist leicht druch vorsichtiges gaswegnehmen wieder einzufangen

Interessante Theorie.

Bei nem Frontler sollte das Heck eigentlich immer stabiler sein als die Front...

Gruss

naja wenn das heck leichter ist is essig mit über front zuerst ;)

 

ich sag mal es is eh fehlerhaft hier nen allgemeine lösung vorzuschlagen. Es kommt meines wissens immer auf den moment an.

 

Wenn die karre bei 50 km/h quer kommt mach ich was anderes als bei 150 ;)

Wenn man es wirklich mal drauf anlegen will sollte man mal auf nem sehr grossen platz testen oder bei so nem fahrsicherheitsteil :D

Ja, ich bin mal gespannt. Wenn das neue FSZ am Hockenheimring endlich öffnet, bin ich dabei. Habe das zwar schon mal beim ADAC gemacht, aber nur mit nem Frontler. Und quattro ist eben doch was anderes, das hab ich jetzt im Schnee gemerkt.

ich vermute auch mal, dass meiner zuerst mit dem heck rummkommt, weil er als 99er modell einer von den problemfällen mit zu wenig gewicht / abtireb an der hinterachse ist. in schnell gefahren kurven merkt man bei erreichen des grenzbereiches deutlich, dass er sich um die hochachse eindreht. das habe ich das letzte mal beim toyota mr2 und opel speedster turbo bei den probefahrten festgestellt, eben typisch für mittelmotor. von daher verhalten sich die ersten tt´s wohl wie ein mittelmotorkonzept.

Äh..?, ne Frage an "i need Nos": Was ist den anders an der Gewichtsverteilung bei neueren Fronttrieblern?

Denke nichts. Nur das mehr Abtrieb an der HA durch den Spoiler vorhanden ist.

Gruss

na gott sei dank!

hab mir schon überlegt die Autobatterie zurück in den Kofferraum zu bauen um Gewicht auszugleichen :-)

Themenstarteram 11. März 2004 um 19:11

@ steve

Oder einfach immer schön Volltanken, dann haste mindestens 60Kilo mehr auf der HA... ;-)

ich meinte das so, dass bei frühen modellen die leichte hinterachse ein problem WAR. Später blieb die Hinterachse vermutlich genauso leicht, wurde aber durch Modifikation an Fahrwerk und Aerodynamik entschärft.

War der Tilger eigentlich vom ersten modell an bereits vorhanden oder wurde der auch erst später eingesetzt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. QUATTRO beherrschen...