ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Servotronic - ja oder nein?

Servotronic - ja oder nein?

BMW 3er
Themenstarteram 23. November 2012 um 11:43

Ich weiss, das Thema gab es hier schon des öfteren, habe die Beiträge auch alle gelesen, bin aber immer noch nicht schlauer. Das Problem bei diesen Beiträgen ist nämlich für mich, dass das Thema jedes Mal so verwässert wurde (durch Einbezug von Aktivlenkung, E90, variable Sportlenkung, M-Paket usw.), dass am Ende für mich keine Erkenntnis mehr ableitbar ist.

Konkret fehlt mir die Erkenntnis zu der Frage "Soll ich bei einem standardmäßigen F30 320d (mit Modern Line, 18'') die Servotronic dazunehmen oder nicht?"

Es geht mir wirklich nur um die beiden Varianten "ohne Servotronic" und "mit Servotronic" (gemeint ist hier einzig der Punkt 216 "Servotronic" zum Preis von 250 EUR in der Preisliste und sonst kein weiterer, auch nicht in Kombination). Es wäre schön, wenn sich ein paar Leute hier äußern könnten, die wirklich genau entweder das eine oder das andere haben und kurz sagen könnten, wie sie damit zufrieden sind und vielleicht auch, wie sie sich selbst einschätzen (sportlich, komfortbewusst usw.).

Ähnliche Themen
35 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von RalleRo

Konkret fehlt mir die Erkenntnis zu der Frage "Soll ich bei einem standardmäßigen F30 320d (mit Modern Line, 18'') die Servotronic dazunehmen oder nicht?"

Ich hab sie (und nur sie, nicht die Sportlenkung) für den F31 dazubestellt, weil ich mich im E87 dran gewöhnt habe und neulich in einem F20 saß der sie nicht hatte und mich das sofort gestört hat. Ist sicher Gewöhnungssache.

Wie der F31 damit fährt kann ich dir leider erst in ein paar Monaten sagen, wenn das alte Leasing ausgelaufen ist :)

Es heißt aber (weiß das Topic nicht mehr), dass die Servotronic im F30 nicht identisch mit der im E90 ist. So wie ich das verstanden habe: Wenn man im F30 Servotronic nimmt, soll man angeblich auf der AB ständig korrigieren müssen weil zu nervös. Ist da was dran? Dann würde ich die Servotronic nicht mehr nehmen.

Zitat:

Original geschrieben von Stellvertreter

Es heißt aber (weiß das Topic nicht mehr), dass die Servotronic im F30 nicht identisch mit der im E90 ist. So wie ich das verstanden habe: Wenn man im F30 Servotronic nimmt, soll man angeblich auf der AB ständig korrigieren müssen weil zu nervös. Ist da was dran? Dann würde ich die Servotronic nicht mehr nehmen.

Für dieses Verhalten kann die Servotronic gar nicht verantwortlich sein, da sie nur die Lenkkräfte beeinflusst. Und auf der AB gibt es praktisch überhaupt keine Servounterstützung mehr, weil es da einfach nicht nötig ist.

Also die Servotronic ist echt eine feine Sache. Würde die auf jeden Fall mit in die Konfiguration nehmen.

Servotronic macht in vielen F20 und F30 Probleme .... ich würde unbedingt die Variable Sportlenkung empfehlen. Aufpreis gegenüber der Servotronic ist ja vernachlässigbar.

Zitat:

Original geschrieben von TheRealRaffnix

Zitat:

Original geschrieben von Stellvertreter

Es heißt aber (weiß das Topic nicht mehr), dass die Servotronic im F30 nicht identisch mit der im E90 ist. So wie ich das verstanden habe: Wenn man im F30 Servotronic nimmt, soll man angeblich auf der AB ständig korrigieren müssen weil zu nervös. Ist da was dran? Dann würde ich die Servotronic nicht mehr nehmen.

Für dieses Verhalten kann die Servotronic gar nicht verantwortlich sein, da sie nur die Lenkkräfte beeinflusst. Und auf der AB gibt es praktisch überhaupt keine Servounterstützung mehr, weil es da einfach nicht nötig ist.

Also die Servotronic ist echt eine feine Sache. Würde die auf jeden Fall mit in die Konfiguration nehmen.

Ich hab die Servotronic im F20 ... und glaub mir, die ist auf der AB der blanke Horror!!

Ich habe die Servotronic (und zwar nur die!) im F31 (320dA; Sportline; 18"; Standardfahrwek).

Ist eine sehr feine Sache. Aussagen hier, auf der AB wäre sie schlecht kann ich nicht bestätigen (fahre täglich zwischen 100 und 200km auf der AB). Hier geht es schlicht um die Veränderung der Lenkkräfte. Auf der AB (bei hohen Geschwindigkeiten) gibt es keine Unterstützung. Daher hoher Kraftauwand. Beim Einparken gibt es maximale Unterstützung. Daher sehr geringer Kraftaufwand.

Man sollte dem system nicht mehr Fähigkeiten zuschreiben, als es kann und beeinflusst.

Also, Servotronic alleine ist eine feine Sache. Simple Technik, die funktioniert.

Diese Erfahrungen beruhen auf 5000km in 5 Wochen (Davon 85% Abahn). Ich zahle mich also zu dem Kreis, der eine Stellungnahme abgeben darf... :-)

Grüße

GP1198

Zitat:

Original geschrieben von Stellvertreter

Es heißt aber (weiß das Topic nicht mehr), dass die Servotronic im F30 nicht identisch mit der im E90 ist. So wie ich das verstanden habe: Wenn man im F30 Servotronic nimmt, soll man angeblich auf der AB ständig korrigieren müssen weil zu nervös. Ist da was dran? Dann würde ich die Servotronic nicht mehr nehmen.

Du hast das verkehrt verstanden: nicht die Servolenkung ist dafür verantwortlich, dass der F30 ultradirekt zu lenken ist, sondern seine Lenkung generell. Wenn Du die Servolenkung weglässt hast Du selbes Verhalten, brauchst nur stärkere Lenkkräfte – das ist die schlechteste aller Möglichkeiten. Wenn Du dieses ultradirekte Lenkverhalten nicht magst, musst Du die variable Sportlenkung nehmen. Die lässt in der Mittelstellung größere Lenkbewegungen zu.

Zitat:

Original geschrieben von GP1198

Aussagen hier, auf der AB wäre sie schlecht kann ich nicht bestätigen

Von schlecht hat niemals jemand gesprochen. Es geht um sportlich vs. komfortabel. Und die Lenkung des F30 ist sehr sportlich, d.h. minimalste Lenkbewegungen führen zu einer Richtungsänderung.

Meine Erfahrung beruht auf 4 Monaten und 10.000 km. ;)

Themenstarteram 23. November 2012 um 14:05

Zwischenfazit:

Schon mal vielen Dank für Eure Beiträge.

Dann fasse ich es für mich (im Moment) mal so zusammen wie ich es verstanden habe:

1. Das "Übersetzungsverhältnis" der Lenkung hat sich generell geändert, d. h. im F30 bewirkt ein wenig Drehen am Lenkrad mehr als bei alten Modellen (nenne hier mal den E46, da ich den kenne; der E9x scheint bezüglich der Lenkung irgendwie ein "Mischwesen" zu sein, den ich daher mal ausser Acht lasse, zumal ich ihn nie gefahren bin). Die Lenkung des F30 ist also direkter als diejenige des E46, d. h. auf der Autobahn werde ich bei welchselndem Wind/Windschatten, kleineren Längsrillen usw. schon mehr eingreifen müssen (während ich im E46 vielleicht einfach das Lenkrad ohne allzu große Auswirkungen etwas "laufen lassen" konnte und er beim "Gegenhalten" großzügiger war, also nicht sofort 1:1 reagiert hat).

2. An dem unter 1. genannten Verhalten ändert prinzipiell auch die Servotronic nichts. Ich muss allenfalls mit Servotronic weniger Kraft aufwenden. Ohne Servotronic könnte ich also möglicherweise das Gefühl des "Dagegenhaltens" etwas mehr haben als mit Servotronic (wobei dies aufgrund der geschwindigkeitsabhängigen Anpassung durch die Servotronic wohl eher vernachlässigbar ist), aber wenn er kommt, dann kommt er sofort.

3. Der Vorteil der variablen Sportlenkung wäre, dass er v. a. im Geradeauslauf nicht "sofort kommt".

4. Bei langsamen Fahrten (u. a. Einparken) ist die Servotronic auf jeden Fall gut.

Über weitere Beiträge oder Korrekturen freue ich mich natürlich.

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Von schlecht hat niemals jemand gesprochen

Naja, "der blanke Horror" ist irgendwie schon mehr schlecht als sportlich :)

Meine Erfahrungen beruhen auf nun 6tkm seit Juli, ich fahre auch die Servotronic. Ich bin mit der Lenkung sehr zufrieden. Wie bereits beschrieben ist die Lenung recht direkt abgestimmt, ständige Lenkkorrekturen sind auf der AB deswegen aber nicht erforderlich. Auch im hohen Geschwindigkeitsbereich (>200 km/h) lässt sich das Fahrzeug zielgenau lenken, ohne dass Nervosität aufkommt. Im niedrigen Geschwindigkeitsbereich (Stadt und Landstraße) ist die Lenkung auch sehr angenehm, was mMn vor allem aber auch am Heckantrieb und dem daraus resultierenden Fehlen von Antriebseinflüssen in der Lenkung, liegt. Die Standardlenkung im F30 kenne ich nicht, kann daher nicht vergleichen.

Ich würde dir raten, wenn möglich, beide zur Probe zu fahren und dann "den Bauch" entscheiden zu lassen.

Grüße, Philipp

Ich fahre jetzt seit ca 1000 km im F31 320d mit der Standard-Servolenkung und finde es prima.

Sowohl in der Stadt als auch auf der Landstraße und Autobahn.

Persönlich sehe ich keinen Grund mehr Geld auszugeben.

Zitat:

Original geschrieben von RalleRo

Zwischenfazit:

Schon mal vielen Dank für Eure Beiträge.

Dann fasse ich es für mich (im Moment) mal so zusammen wie ich es verstanden habe:

1. Das "Übersetzungsverhältnis" der Lenkung hat sich generell geändert, d. h. im F30 bewirkt ein wenig Drehen am Lenkrad mehr als bei alten Modellen (nenne hier mal den E46, da ich den kenne; der E9x scheint bezüglich der Lenkung irgendwie ein "Mischwesen" zu sein, den ich daher mal ausser Acht lasse, zumal ich ihn nie gefahren bin). Die Lenkung des F30 ist also direkter als diejenige des E46, d. h. auf der Autobahn werde ich bei welchselndem Wind/Windschatten, kleineren Längsrillen usw. schon mehr eingreifen müssen (während ich im E46 vielleicht einfach das Lenkrad ohne allzu große Auswirkungen etwas "laufen lassen" konnte und er beim "Gegenhalten" großzügiger war, also nicht sofort 1:1 reagiert hat).

3. Der Vorteil der variablen Sportlenkung wäre, dass er v. a. im Geradeauslauf nicht "sofort kommt".

Die Lenkübersetzungen sind wie folgt:

E46: 13,7:1

E9X: 16,0:1

F3X: 15,1:1

Sprich: Die Lenkung vom E46 ist eine ganze Ecke direkter übersetzt als in E9X oder F3X. Wenn du mit der Lenkung im E46 keine Probleme hast, wird es auch im F3X klappen, was die Übersetzung angeht.

Der Vorteil der variablen Lenkung ist unter anderem auch der deutlich bessere Geradeauslauf, da die Lenkung um die Mittellage herum wesentlich indirekter ist als bei der normalen Lenkung.

Themenstarteram 23. November 2012 um 17:20

Zitat:

Original geschrieben von TheRealRaffnix

 

Die Lenkübersetzungen sind wie folgt:

E46: 13,7:1

E9X: 16,0:1

F3X: 15,1:1

Sprich: Die Lenkung vom E46 ist eine ganze Ecke direkter übersetzt als in E9X oder F3X. Wenn du mit der Lenkung im E46 keine Probleme hast, wird es auch im F3X klappen, was die Übersetzung angeht.

Ah, jetzt wird's spannend. Ich fand das Lenkverhalten vom E46 wirklich toll. Käme ich diesem Lenkverhalten mit dem F30 ohne alles am nächsten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen