ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Schleifgeräusch hinten rechts - Bremsbelag?

Schleifgeräusch hinten rechts - Bremsbelag?

BMW 3er E46
Themenstarteram 9. April 2020 um 19:26

Hallo ihr,

 

und zwar habe ich schon seit einigen Monaten das Problem das ich beim Fahren öfters ein sehr lautes Schleifgeräusch am rechtem Hinterrad hören.

 

Manchmal ist das Schleifen etwas leiser und manchmal ist es so Laut das es sogar meine Musik übertönt, aber manchmal höre ich auch gar nichts. Am Lautesten ist das Geräusch meistens wenn ich konstant 50–70km/h fahre.

 

Das ganze ist mir ein Rätsel und ich zerbrechen mir schon seit längerem diesbezüglich den Kopf.

 

Ein Kollegen hat sich letztens das ganze mal angeschaut und hat das Auto mit dem Wagenheber angehoben und das Rad im Leerlauf gedreht und definitiv gemeint das da was komisch ist, da das linke Rad nicht so sehr schleift. Seiner Meinung nach liegt der Bremsbelag zu nah an der Bremsscheibe und verursacht somit das Geräusch.

 

Kann das sein?

 

Anfangs dachte ich es ist evtl. die Handbremse, vielleicht ist sie zu stark eingestellt? Aber daran liegt es nicht.

 

Ich bin leider kein Auto Experte, deswegen wende ich mich an euch und ich hoffe jemand kann mir helfen.

 

Liebe Grüße

Ähnliche Themen
27 Antworten

Ohne das Geräusch gehört zu haben, sage ich Handbremse. Rad runter, Scheibe runter, Handbremsbeläge prüfen ggf. ersetzen. Kann sein, dass was rausgebrochen ist oder gelöst.

Würde auch auf Handbremse tippen. War bei mir auch mal lauter und dann wieder leiser.

Vermutlich ist die Bremstrommel samt Bremsbacken etc. völlig verrostet und daher erneuerungsbedürftig.

Interessanterweise habe ich genau das gleiche Phänomen, das du beschreibst. Wenn du die Handbremse mal einen Zacken anziehst beim langsam Fahren - wird es besser bzw. verschwindet?

Nächste Woche Dienstag/Mittwoch kann ich wahrscheinlich mehr sagen, wenn die Sommerreifen aufgezogen werden. Ich tippe aber auch stark auf Handbremse.

Das ist nix besonderes, sondern beim E46 normal, dass die Feststellbremse gammelt, ganz besonders, wenn die nicht regelmäßig betätigt wird.

Ist bei mir genau so..Werkstatt sagt Handbremse

Themenstarteram 10. April 2020 um 10:09

Zitat:

@dirtyoldcamel schrieb am 10. April 2020 um 00:08:17 Uhr:

Interessanterweise habe ich genau das gleiche Phänomen, das du beschreibst. Wenn du die Handbremse mal einen Zacken anziehst beim langsam Fahren - wird es besser bzw. verschwindet?

Nächste Woche Dienstag/Mittwoch kann ich wahrscheinlich mehr sagen, wenn die Sommerreifen aufgezogen werden. Ich tippe aber auch stark auf Handbremse.

Habe ich nicht getestet, aber ich habe mir jetzt mal einen neuen Feststellbremssatz von ATE bestellt und ich ersetze gleich beide Bremsen auf den Hinterräder.

 

Danke für die Hilfe und ich melde mich sobald die Neuen drin sind

Tippe drauf dass das Ankerblech neu muss. Hatte ich auch schon ein paar mal. Wenn die Stifte für die Beläge der Handbremse sich langsam nach vorne Arbeiten, dann schleifen die Bremsbacken von der Handbremse in der "Trommel".

Ja, ankerblech ist mit Sicherheit an den bajonettverschlussen für die backenhaltestifte durch. Drin fliegen dann die federn und backen Rum und machen Lärm. Es gibt Scheiben, glaube für Opel , die man von hinten gegenlegen kann oder aus Unterlegscheiben selber bauen. Oder neues ankerblech. Nur der belagsatz hilft nicht. Unbedingt auch neue federn usw kaufen.

Ich habe bei mir 6mm VA U-Scheiben genommen,nur das drüber fummeln ist heftig.

Es waren bei mir in der Tat auch vergammelte Ankerbleche. Die Haltestifte waren schon ganz lose.

Aber neue Radlager und die ganze Arbeit, nur um dieses billige Blech zu tauschen? Sehe ich nicht ein.

Kann man aber reparieren wie bereits geschrieben wurde.

Hier ein netter Bericht inkl. Bildern von einem User:

https://www.motor-talk.de/.../...solute-fehlkonstruktion-t5488860.html

Man kann auch eine einfache 6mm U-Scheibe nehmen,ist unten nur fummeilig die drüber zu stülpen.

Falls es an den ausgerissenen FB-Backen-Befestigungen liegen sollte ---> mein Original-Bericht :

https://www.motor-talk.de/.../...ech-hinten-wechseln-t3576147.html?...

Dort gibt's auch Möglichkeiten für neues Ankerblech ohne Radlagerzerstörung (halbieren und wieder zusammenschweißen . . . sofern man's kann, und mag).

Aber vielleicht ist's ja auch nur aufgequollener Rost an Bremsscheibe + Ankerblech, die sich dann zu nahe kommen ---> Rost abklopfen, dann is wieder Ruhe.

Themenstarteram 17. April 2020 um 13:40

Kann mir bitte jemand sagen ob die Handbremsbeläge noch gut sind? Sieht man auf den Bildern irgendwas was nicht stimmt?

Image-1.jpg
Image-2.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Schleifgeräusch hinten rechts - Bremsbelag?