ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Schaltung sehr schwergängig

Schaltung sehr schwergängig

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 6. Januar 2013 um 15:35

Nachdem mein Lupo nun über die Feiertage nicht bewegt wurde, geht die Schaltung jetzt bei der ersten Fahrt sehr schwergängig. Ich habe das Gefühl es liegt nicht am Getriebe selbst, sondern man muss sich anstrengen, um den Gang einzulegen. Die Gänge gehen aber rein.

Kann mir jemand helfen?! LG

Ähnliche Themen
46 Antworten

Moin

Es könnte sein, das die Schaltseile, mit denen die Kraft vom Schalthebel letztlich übertragen werden um die Gänge einzulegen in die Jahre gekommen sind. Vielleicht verschlissen dann noch Feuchtigkeit drin und länger gestanden, Korrosion, Frost (?!).

Mal den Schaltsack hochziehen und schauen ob man kräftig Rostlöser auf die Schaltseile von innen sprühen und mehrmals im Stand schalten und wieder einsprühen.

Ist es bei euch kalt?

Könnte natürlich doch am Getriebe und zu wenig zu zähes Öl liegen.

Mfg

Frank

01-schaltbox-ueber-arbeitet-02
01-schaltbox-ueber-arbeitet-03

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Mal den Schaltsack hochziehen und schauen ob man kräftig Rostlöser auf die Schaltseile von innen sprühen und mehrmals im Stand schalten und wieder einsprühen.

Naja, wenn die Schaltseile irgendwo schwergängig werden, dann auf der offenen (und ggf. schmutzigen bzw. feuchten) Getriebeseite und nicht in der Schaltbox. Wenn man schon mal dort ist, kann man auch gleich Schalt- und Wählhebel einsprühen und ne Grundeinstellung der Schaltseile vornehmen.

Hallo,

geht denn die Wähl (rechts links) und die Schalt (vor zurück) Bewegung beides schwerer oder nur eins von beiden?

 

Du schreibst „bei der ersten Fahrt“ war das nur ein einmaliges Erlebnis oder geht es jetzt immer schwer?

 

MFG 1781 ccm

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 20:09

Hallo,

leider war es nicht ein einmaliges Erlebnis. Aber es ist nur bei vor/zurück schwergängig, rechts/links geht leicht.

Gruß

Vielleicht sind es ja auch die Buchsen. Klick .

 

War bei mir auch nach einer längeren Standzeit aufgetreten, allerdings nicht ein paar Tage sondern eher ein paar Monate. Aber ich bin auf jeden Fall kein Einzelfall.

 

MFG 1781 ccm

 

Zitat:

Original geschrieben von 7406

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Mal den Schaltsack hochziehen und schauen ob man kräftig Rostlöser auf die Schaltseile von innen sprühen und mehrmals im Stand schalten und wieder einsprühen.

Naja, wenn die Schaltseile irgendwo schwergängig werden, dann auf der offenen (und ggf. schmutzigen bzw. feuchten) Getriebeseite und nicht in der Schaltbox. Wenn man schon mal dort ist, kann man auch gleich Schalt- und Wählhebel einsprühen und ne Grundeinstellung der Schaltseile vornehmen.

Moin

Deshalb sollte die TE, die ja neu hier ist, mehrmals Sprühen und den Schalthebel / Schaltseile dazu bewegen, damit was von dem Rostlöser möglichst viel nach unten läuft. Ich dachte mir lege Dich unters Auto oder krabbele hinter dem Motor zur Schaltumlemkung um die Seile dort zu schmieren ist etwas zu "viel" für den Anfang. ;)

Mfg

Frank

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Moin

Es könnte sein, das die Schaltseile, mit denen die Kraft vom Schalthebel letztlich übertragen werden um die Gänge einzulegen in die Jahre gekommen sind. Vielleicht verschlissen dann noch Feuchtigkeit drin und länger gestanden, Korrosion, Frost (?!).

Mal den Schaltsack hochziehen und schauen ob man kräftig Rostlöser auf die Schaltseile von innen sprühen und mehrmals im Stand schalten und wieder einsprühen.

Ist es bei euch kalt?

Könnte natürlich doch am Getriebe und zu wenig zu zähes Öl liegen.

Mfg

Frank

Hallo,

unser Lupo ist bereits 14 Jahre alt. Lt. Aussage der Werkstatt wird die Schaltung nicht per Seile sondern Gestänge betrieben. Kann uns jemand helfen.

Mit freundlichen Grüßen

Brigitte

Zitat:

Original geschrieben von BrigitteH

Zitat:

Original geschrieben von M.Hunter

Moin

Es könnte sein, das die Schaltseile, mit denen die Kraft vom Schalthebel letztlich übertragen werden um die Gänge einzulegen in die Jahre gekommen sind. Vielleicht verschlissen dann noch Feuchtigkeit drin und länger gestanden, Korrosion, Frost (?!).

Mal den Schaltsack hochziehen und schauen ob man kräftig Rostlöser auf die Schaltseile von innen sprühen und mehrmals im Stand schalten und wieder einsprühen.

Ist es bei euch kalt?

Könnte natürlich doch am Getriebe und zu wenig zu zähes Öl liegen.

Mfg

Frank

Hallo,

unser Lupo ist bereits 14 Jahre alt. Lt. Aussage der Werkstatt wird die Schaltung nicht per Seile sondern Gestänge betrieben. Kann uns jemand helfen.

Mit freundlichen Grüßen

Brigitte

Vorm Getriebe kommt noch eine Art Umlenkhebel. Dieser geht gern fest, weil er den ganzen Straßendreck abbekommt. Ausbauen, sauber machen (entrosten) und ordentlich schmieren. Hat bei unserem super geholfen. Jetzt geht die Schaltung so leicht, das ich sie fast als gefühllos bezeichnen würde. ;)

Moin

Die ganz ersten Lupos haben ggf. ein Schaltgestänge, vielfach werden die wohl Schaltseile mit einer Schaltumlenkung haben.

Unten hänge ich mal Bilder ran, wie die Schaltbox mit den Schaltseilen aussieht, ebenso die Schaltumlenkung. Wenn Du halt über den Motor an der Spritzwand zum Innenraum runtersiehst, sollte man sehen können ob Schaltseile / Schaltumlenkung, oder Schaltgestänge.

Ich kann Dir aber nicht sagen ab welchen Modelljahr / Typen der Lupo Seile oder noch Gestänge hat.

1781 ccm hatte oben ja auch einen Link mit der Schaltumlekung bei Schaltseilen, was man ggf. mal kräftig mit Rostlöser einsprühen kann

HIER nochmal lesen!?

Mfg

Frank

01-schaltbox-ueber-arbeitet-01
01-schaltbox-ueber-arbeitet-05
09-umlenkung-01a
+3

Laut SSP 201 gab es die Schaltstangen nur beim 1.0 AHT Motor.

Also nur die ersten, wenn dann nur wenn ein 1.0er Motor verbaut ist und dann auch nur wenn es ein bestimmter 1.0er ist, nämlich der alte Skodamotor, weil der auch ein anderes Getriebe hat als alle anderen Lupos.

Brigitte, was für einen Motor (Motorkennbuchstabe) hat denn dein Lupo? Den Motorkennbuchstaben findest du im Serviceheft erste Seite auf dem Aufkleber oder unter der Kofferraummatte neben der Reserveradmulde auf einem Aufkleber, oder auf der Zahnriemenabdeckung. Sind drei Buchstaben, wie z.B.: AHT, AUC, ALL, AUD, ARR, BBY,............

Moin,

habe bei meinem lupo das getriebe gewechselt.

nun schaltet er schlecht in den 4 und 5 Gang.

wollte nun wissen wie ich da die Schaltung einstelle ohne

spezialwerkzeug.

getriebe ist ffv.

Mfg

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltung einstellen.' überführt.]

Ich hab das hier schon mal für nen 1.4TDI nieder geschrieben und im Prinzip ist das bei allen VW Getrieben mit Seilzugschaltung identisch. Form und Funktionsweise der Schaltwellensicherung wird bei deinem Getriebe sicherlich anders sein, da müstest du halt ausprobieren oder recherchieren, wie es genau funktioniert.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltung einstellen.' überführt.]

Erstmal vielen Dank für die Antwort.Top Anleitung. Hoffe trotzdem das irgendwer hier

eine passende hat. Sonst teste ich einfach mal und wenn das nix wird muss er wohl in die Werkstatt.

mfg

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltung einstellen.' überführt.]

Hallo,

die Anleitung ist für einen Polo mit Seilzugschaltung :-(

Leider hatte der Lupo mit Seilzugschaltung in der Regel ein 085er Getriebe

mit Seilzugschaltung, bei dem das Getriebe leider nicht in der Gasse 1/2 abgesteckt wurde.

Die Einstellung ist hier leider nicht so einfach, und nicht so einfach zu erklären.

Hat hier im Forum schon einmal jemand einen Beitag hierzu erstellt ?

Wenn nein kurze Info. Werde dann mal versuchen es zu beschreiben.

Nur der Lupo mit Diesel Motor und der GTI hatten Getriebe bei denen das Getriebe und die externe

Schaltung in der Gasse 1/2 abgesteckt wurden.

Kamel62

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schaltung einstellen.' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Schaltung sehr schwergängig