ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Rote Einspritzdüsen

Rote Einspritzdüsen

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 8. August 2006 um 1:19

Hallo,

suche für meinen V6 2.8 30V (Bj. 96) orig. blaue Düsen, rote Einspritzdüsen.

Hat jemand über längere Zeit Erfahrungen damit gemacht u. wo würde ich diese bekommen? Beim "freundlichen" sind die zu teuer.

Hab gehört man soll im selben Atemzug die Platinkerzen von NGK verbauen.

Gruß, Lars

Ähnliche Themen
48 Antworten
am 22. Juni 2011 um 20:49

Ich nutze mal deinen Thread, ich denke mal einen Neuen aufmachen lohnt nicht, hier steht ja fast nix.

Also, ich habe vor einer Stunde die Roten eingebaut. Wer hat sie noch? Ich kann mich nicht entscheiden ob ich gut finden soll was da passiert ist. Im Bereich der Nockenwellenverstellung bei drittel-bis Halbgas ist alles tutti, mehr Drehmoment also vorher. Obenraus meine ich mir eine ganz leichte Verbesserung einzubilden. Wenn ich aber untenrum Vollgas gebe, am besten noch im 4. oder 5. Gang, habe ich das Gefühl das Auto steht. So toll ist das nicht wirklich. Ich mein, die Düsen waren nicht teuer und ich suche schon eine Weile nach dem Grund bei Vollgas weniger Leistung zu haben als wenn ich etwas vom Gas gehe. Ich hatte in letzter Zeit auch sehr viele Fehlzündungen (gerade deswegen ist vermutlich der linke Kat hinüber) aber die traten heute zumindest nicht auf. Ich bin langsam ratlos. Hatte gedacht er bekommt zu wenig Sprit und bei Vollgas damit zu viel Luft...Das wäre mit den roten Düsen ja dann besser geworden. Oder gewöhnt man sich nach dem ersten Gasstoß schon? Die Charakteristik des Motors ist ja ein spürbarer "Hänger" zwischen 3500 und 4500. Ich habe das Gefühl der ist dadurch noch schlimmer geworden. Was tun ? Achja, Fehlerspeicher steht wieder mal nix drin. Ein Kat ist leer, also optimal läuft er grad eh nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Larsavant

Hallo,

 

suche für meinen V6 2.8 30V (Bj. 96) orig. blaue Düsen, rote Einspritzdüsen.

Hat jemand über längere Zeit Erfahrungen damit gemacht u. wo würde ich diese bekommen? Beim "freundlichen" sind die zu teuer.

Hab gehört man soll im selben Atemzug die Platinkerzen von NGK verbauen.

 

Gruß, Lars

Was willst Du denn damit machen ?

 

Platinzündkerzen sind vor allem bei Autos mit hohen Termischen Belastungen vorgesehen wie z.B. Turbomotoren. Einfach statt einer Standard Zündkerze eine Platin zu verbauen wird Dir nichts bringen. Die Zündkerze gibt ja lediglich einen Zündfunken ab..ob das ne Platin oder Standard ist.

 

am 22. Juni 2011 um 21:01

Guck mal aufs Datum, ich hab den Thread gekapert ;)

Und warum machst Du keinen neuen auf ?

 

Was willst Du denn mit größeren Düsen erreichen ? Die machen nur Sinn, wenn damit auch eine Leistungssteigerung erreicht werden soll. Abgesehen davon muss das Steuergerät auf die auch abgestimmt werden.

 

Deine Einspritzanlage ist auf deine Düsen, Kerzen und Sprit optimiert und wenn Du daran etwas änderst geht dieser Schritt fast immer nach hinten los.

 

am 22. Juni 2011 um 21:21

Die roten Düsen sind von Audi verbaut worden um Ruckeln zu umgehen und sind die Ersatzdüsen für den entfallenen Blauen. Glaub mir, ich weiß schon warum ich die Dinger eingebaut habe, fraglich ist nur, warum das bei anderen funktioniert hat und bei mir nicht.

Umgehen ist immer schlecht, denn dann versucht man ein Symtom zu bekämpfen aber die Ursache wird damit nicht gelöst.

 

Ich würde erstmal die komplette Einspritzanlage überprüfen und dann das Zündsystem sowie das Luftsystem. Wenn das Problem früher nicht da war muss irgendwo was falsch laufen.

Einfach andere Düsen einbauen halte ich persönlich für keine gute Lösung. Bei Audi sterben auch die guten Leute inzwischen aus....Heute wird doch nur noch getauscht anstatt den Fehler wirklich zu suchen.

am 22. Juni 2011 um 21:31

Ich umgehe nichts, mein Motor ist in Ordnung, zumindest ist alles geprüft und funktioniert wie es soll. Ich will es trotzdem anders haben. Das kann man nur verstehen wenn man einen der 30V gefahren hat.

Na dann viel Glück bei der Suche....:D

am 22. Juni 2011 um 21:34

Ich suche nichts direkt, ich probiere nur. Zumindest bin ich nicht der Einzige. Und auch Lars fährt die Dinger. Wie gesagt, es ist ja was passiert, ich weiß nur nicht ob mir das gefallen soll.

Themenstarteram 22. Juni 2011 um 22:33

Moin Jungs,

 

ja, den Thread habe ich vor 5 Jahren eröffnet...:eek:

 

Habe auch seitdem die Düsen verbaut und laufen völlig problemlos.

 

Hier habe ich dazu dann was fachliches gefunden:

 

www.passat3b.de/.../viewtopic.php?...

 

Der geri aus AT hat auch noch weitere leckere Sachen für den ACK gemacht.

 

Auch habe ich kein Leistungsloch in dem von dir beschriebenen Bereich, man spürt auch noch das umschalten des SSR, zumindest bis zum 3. Gang.

 

 

Wie schon beschrieben, sind die orig. Düsen irgendwann beim ACK einfach so entfallen und gegen die größeren 4-Loch getauscht worden wg. Verkokungen im Kurzstreckenbetrieb.

Damit zerstäubt er etwas feiner.

Auch eine Änderung des Steuergerätes ist nicht vorgesehen.

 

Kerzen wurden mir von Turbochris die NGK Iridium empfohlen, die auch auf der NGK-HP für meinen Motor stehen.

 

@Dennis:

Das mit der Luft od. dem gefühlten Magerlauf ist viell. mit einem simplen einstellbaren Benzindruckregler zu beheben, falls Luftseitig bei deinem alles ok ist.

 

So wie ich dich kenne nimmst du ja immer den preiswerten Weg, also wirst du sicher auch deine DK mal genauer angucken (mit dem Dremel) wie gestern beschrieben und der Druckregler kostet ja auch nicht die Welt in der Bucht.

 

...da wird es aber nix mit unseren Fahrzeugen gegeneinander fahren beim Treffen, also deiner orig. gegen meinen "getunten"...

Na viell. kommen noch einige mit `nem ACK, der wirklich orig. ist...:)

 

Gruß, Lars

 

 

am 22. Juni 2011 um 22:42

Ich werde einfach mal die Benzinpumpe tauschen, die kommt mir spanisch vor. Lauter als mein kaputtes Getriebe :D Den Geri "kenne" ich schon :D Wenn das Saugrohr umschaltet ist alles wieder ok, dann is alles tutti, aber zwischen maximalem Drehmoment und dem Umschalten kommt irgendwie gefühlt garnix.

Wenn ich mir meine Videos angucke läuft der Drehzahlmesser aber konstant durch ?! Zündkerzen sind neu, Luftfilter ist neu , Benzinfilter ist neu, Einspritzventile sind gebraucht, aber nicht allzu alt (130tkm etwa), Öl ist etwa 7tkm alt, Unterdruckschläuche wurden teilweise erneuert, Kurbelgehäuseentlüftungs"schlauch" neu, Zündkabel neu, Magnetventile für Nockenwellenversteller geprüft (werde bald die MWB für LMM und NWV nochmal auswerten). Wie gesagt, Kat links ist schon wieder leer. Mit Kats lief er viel besser als damals wo beide leer waren. Jetzt ist einer leer, ich würde sagen er geht wieder schlechter...

Das geniale : die Magnetventile für die Nockenwellenverstellung schalten, aber wenn ich sie abziehe würde ich nicht unbedingt sagen ich merke was...

Werde am WE auch mal die Steuerzeiten nochmal kontrollieren. Hatte ich zwar beim Thermostatwechsel gemacht, aber man weiß ja nie...

Themenstarteram 22. Juni 2011 um 22:53

einer hatte mal geschrieben einige ältere V6 brauchen wohl den gewissen Gegendruck.

 

Ich habe nach defekt eines orig. Kat`s auch beide in Pfortsheim mit 400-Zellern bestücken lassen und eigentl. geht die Bude auch jetzt noch ganz gut mit 15 Jahre altem Spritfilter und 70000 KM alten Kerzen und ewig nich getauschten Luftfilter und LMM.

 

Aber es liegen ja schon mehr Neuteile da als eigentl. gebraucht werden, mein Teilespezi kommt auch nächste Woche aus dem Urlaub und da hole ich mir gleich die 6-Bar Spritpumpe vom Plusi, da ich den Druckregler auf knapp 5 bar stellen möchte.

 

 

am 23. Juni 2011 um 18:35

Weiß nicht ob er den Gegendruck braucht....er läuft...wie gut oder schlecht kann ich nicht genau sagen...habe keinen Vergleich. Man fühlt ja generell nicht gerade viel bei dem Auto.

Seit heute ist die neue Pumpe drin. Vor dem Umbau hab ich ihm nochmal die Sporen gegeben. Da ging er schon besser als gestern und schonmal merkbar besser als mit den blauen Düsen. Mit der Pumpe hat sich nix verändert aber man hört sie nicht mehr.

Themenstarteram 23. Juni 2011 um 22:35

Bin auch auf die Pumpe vom Plusi gespannt, die soll man wohl bissl hören.

 

Meine orig. hab ich in den ganzen Jahren nur einmal auffällig gehört, als ich den Tank fast leer gefahren hatte und am nächsten Tag zur 300m entfernten Tankstelle gefahren bin und reichlich 82 Liter reinpassten..

 

Ist zwar bei mir schon paar Jahre her, aber er ging dann auch bissl besser glaube ich mich zu entsinnen.

 

Und weil wir grad bei Düsen, Druckregler, Pumpe usw. sind..

 

Wie kann man `nen anderen LMM an seinem Motor zum laufen bringen?

 

Hab günstig einen vom W12 bekommen, allerdings mit 5 Anschlüssen.

 

Kann man den irgendwie kalibrieren od. muß das auch der Chiptuner machen, der ja eh das Programm für meinen Umbau schreibt?

 

Wollte nur bis dahin schon mit der geänderten Ansauganlage inkl. LMM fahren, ohne das was passiert.

Muß ja auch irgendwie die 300 KM lange Strecke bis zu ihm irgendwie fahren.

 

Gruß, Lars

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Rote Einspritzdüsen