ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Renault Laguna (III) 2.0 DCI "Wartung fällig"

Renault Laguna (III) 2.0 DCI "Wartung fällig"

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 10. Dezember 2016 um 21:07

Hallo liebe Forum Gemeinde,

 

Wir besitzen seit 02/2015 auch einen Laguna 3 dci 150, leider war der Kauf aus einer NotSituation heraus. Diesen haben wir mit rund 120.000 km übernommen und 10.500 dafür gezahlt. Leider gestallte es sich bei unserem Fahrzeug genauso wie hier so häufig beschrieben. Einspritzung Prüfen, diese Anzeige kommt permanent einige Kilometer vor dem eigentlichen Wartungsintervall oder einige Kilometer nach dem. Nun ist das ganze schon wieder und wieder soll das Öl gewechselt werden, laut Fehlerspeicherauslesung. Nun wäre das bin nicht mal zwei Jahren und ca. 80.000 Kilometer mehr auf der Uhr und auch nach nicht einmal drei Monaten der nächste Ölwechsel. Insgesamt haben wir jetzt in den vergangenen knapp zwei Jahren ca. 6000€ in das Fahrzeug reingebuttert vor allem wegen dieser tollen Fehlermeldung.

 

Nun interessiert mich, da ich es als Betrug empfinde ob hier eine Rückabwicklung Sinn macht und ob diese überhaupt Erfolg hat.

 

Rein zum Fahrzeug fährt er in der Woche rund 1500km und sicher kostet ein Fahrzeug auch Unterhalt, aber nicht fast 60% des Kaufpreises in nicht mal zwei Jahren.

 

Ich hoffe der ein oder andere hat eine Antwort parat.

 

Vielen Dank und eine schöne Weihnachtszeit

Tread auf Wunsch des Moderator neu angelegt. Alter tread: http://www.motor-talk.de/.../...ult-laguna-3-2-0-dci-t2311989.html?...

 

Ähnliche Themen
24 Antworten

BTW: Ich bin ken Moderator. Außerdem habe ich solche Postings IIRC schon geschrieben bevor ich Forenpate wurde. Dazu muss man kein Forenpate/Mod sein. Und das mit der Verlinkung hatte ich andersherum gemeint. Habe ich jetzt mal gemacht (wobei ich das auch als normaler User gemacht hätte).

Aber hier den Link zum alten Thread ist für die Leser hier ein Zeichen dafür, dass du dort alles schon gelesen und ausprobiert hast.

notting

Themenstarteram 10. Dezember 2016 um 21:19

Zitat:

@notting schrieb am 10. Dezember 2016 um 21:15:28 Uhr:

BTW: Ich bin ken Moderator. Außerdem habe ich solche Postings IIRC schon geschrieben bevor ich Forenpate wurde. Dazu muss man kein Forenpate/Mod sein. Und das mit der Verlinkung hatte ich andersherum gemeint. Habe ich jetzt mal gemacht (wobei ich das auch als normaler User gemacht hätte).

Aber hier den Link zum alten Thread ist für die Leser hier ein Zeichen dafür, dass du dort alles schon gelesen und ausprobiert hast.

notting

Sorry

Eine rückabwicklung nach 2 Jahren? Ich bin kein Jurist aber das ist aussichtslos.

Zitat:

@Ra- schrieb am 11. Dezember 2016 um 10:06:08 Uhr:

Eine rückabwicklung nach 2 Jahren? Ich bin kein Jurist aber das ist aussichtslos.

Wenn er als Neuwagen gekauft wurde (oder beim Gebrauchtwagenkauf keine legale Gewährleistungsverkürzung schriftl. im Vertrag fixiert wurde, gewerbl. mind. 12 Monate, privat darf auch komplett ausschließen), hat er noch Gewährleistung, die das evtl. bei Problemen erlaubt, die schon bei der Übergabe vorhanden waren. Wird aber wohl schwierig, dass man sich erstmal bei einem Anwalt kundig machen sollte.

notting

Es ist für mich als Leser leider etwas konfus und nicht immer genau beschrieben.

Zum Ölwechsel:

Die Software rechnet aufgrund von Drehzahl und Geschwindigkeit (ich glaube nur diese beiden Parameter) aus, wann das Öl gesättigt sein könnte. Bei 1500km Fahrleistung in der Woche sind das ca. 18.000km in 3 Monaten. Möglich das daher aufgrund dieser Belastung der Ölwechsel früher angezeigt wird. Die 30.000km hat glaube ich noch keiner erlebt, die Wartung ist in der Regel früher fällig. Günstig wäre natürlich das vorgeschriebene Öl und Filter im Internet zu kaufen und den Ölwechsel da machen zu lassen, wo man das Öl beistellen darf.

"Einspritzung prüfen" kommt oft wenn der Dieselfilter schon recht zu ist. Der ist nicht mal eben gewechselt (Radlauf vorne rechts und entlüften) und wird daher oft "vergessen" (außer auf der Rechnung). Bei der hohen Laufleistung wäre das auch mal zu prüfen. Normaler Intervall ist glaube ich 60.000 km.

Themenstarteram 11. Dezember 2016 um 17:08

Ich muss ja zugeben, das ich durch aus mit dem Laguna zufrieden bin. Bevor das Problem jetzt aufgetaucht ist, hatte ich gar überlegt ihn nochmal zu nehmen. Eventuell nur mit ein paar ps mehr, sprich den 180iger.

Werde aber in jedem Fall deinen Rat berücksichtigen. Mein Problem ist in dem Moment, das mein Werkstattmensch des Vertrauen nicht den Fehler auslesen konnte. Daher mal noch die Frage, wenn das Öl gewechselt wurde, erkennt das OCS den Wechsel?

Durch das zurücksetzen der Wartungsanzeige wird der Ölwechsel erkannt.

Man sollte allerdings herausfinden warum der Laguna so oft nach einem Ölwechsel schreit. Dafür gibt es viele Gründe und wenn dies nicht behoben wird, wird das kein Ende nehmen.

Themenstarteram 11. Dezember 2016 um 18:12

Werde jetzt noch mal die 240€ bei Renault lassen und das machen lassen und werde auf die Problematik hinweisen das sie da eventuell das Problem identifizieren.

Danke für eure Antworten. Denke eine rückabwicklung ist damit vom Tisch, wo bei ich denke das dies eh nicht erfolgsversprächend gewesen wäre.

OCS erkennt rein gar nichts, sondern errechnet (Glaskugel) anhand von Drehzahl und Geschwindigkeit wann das Öl gesättigt sein könnte:

Aus einer Pressemitteilung:

Nach der Einführung in der dCi Familie ist das OCS (Oil Control System) jetzt auch in den Motoren TCe 100 und TCe 130 erhältlich. Dieses System verwaltet über den Motorcomputer die Wartungsintervalle. Je nach Gebrauch des Fahrzeugs, die auch besonders belastende Bedingungen (ausschließlich Stadtbetrieb mit Tür zu Tür-Verkehr) berücksichtigt, lädt eine Anzeige im Armaturenbrett den Fahrer frühzeitig zur nächsten Wartung ein. Das OCS erlaubt leistungsgerechte Wartungsintervalle und bringt insbesondere jenen Fahrer Vorteile, die keinen klassischen Fahrzeuggebrauch haben. Das OCS ist ein Algorithmus, der vor allem die Fahrzeuggeschwindigkeit und die Motordrehzahl berücksichtigt. Das OCS wird heute im TCe 100 angeboten und wird künftig in der gesamten TCe und dCi Motorenfamilie von Renault eingesetzt.

Nach ca. 18.000 km Fahrleistung in 3 Monaten finde ich das jetzt nicht problematisch. Es gibt ja Alternativen: Öl günstiger wechseln lassen oder darauf verzichten und die Wartungsanzeige selbst zurückstellen (geht ohne Werkzeug). Das muss aber der Besitzer selbst entscheiden.

Im Internet kaufe ich 10 Liter elf Markenöl für ca. 60 Euro, dazu noch den Filter und den Dichtring für die Ablassschraube. Gestern mal wieder selbst gewechselt. Wer dazu keine Möglichkeit hat, findet für die 190 Euro Differenz bestimmt eine günstigere Werkstatt.

Und wie gesagt, ich würde auch prüfen (lassen) wann der Dieselfilter letztmalig getauscht wurde.

Themenstarteram 11. Dezember 2016 um 22:36

Danke für die ausführliche Info.

Da der Termin schon steht kann ich da leider nicht mehr umdisponieren. Wird also noch mal teuer. Weis da aber auf Grund eurer Infos Bescheid und werde den nächsten Ölwechsel dann bei meiner Freienwerkstatt machen lassen. Da weis ich das ich mein Öl selber rum bringen kann.

Zitat:

Da der Termin schon steht kann ich da leider nicht mehr umdisponieren. Wird also noch mal teuer. Weis da aber auf Grund eurer Infos Bescheid und werde den nächsten Ölwechsel dann bei meiner Freienwerkstatt machen lassen. Da weis ich das ich mein Öl selber rum bringen kann.

ich habe für meinen 2L DCI das Meguin 3182 megol Mobility 5W-30 gekauft.

Hat auch RN720 und kostet ca. 5€ der Liter.

Meguin ist eine Tochter von LM und stellt für die auch das Öl her.

Themenstarteram 12. Dezember 2016 um 15:32

Super danke, wäre meine nächste frage gewesen. Welche Spezifikation das Öl haben muss und wer es anbietet.

Wichtig ist die Spezifikation RN720, ich nehme das Öl von Elf, ist aber "Geschmackssache" :)

geht beides, das Meduin hat einen minimal besseren TBN Wert.

Meguin Gesamtbasenzahl 7,6 mg KOH/g DIN ISO 3771

Elf hat einen TBN von 7,4 mgKOH/g

TBN = Die Total Base Number beschreibt die alkalische Reserve eines Motorenöls und damit dessen Gehalt an alkalisch wirksamen Additiven (Detergentien, Rostschutz)

Mich hat beim Elf die Angabe ACEA C4 (Level C3) gestört, mir ist nicht klar was dieses (Level C3) aussagt.

Das Meguin ist ACEA C4.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Renault Laguna (III) 2.0 DCI "Wartung fällig"