ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Renault Laguna 3 Grandtour GT 2.0 dCi - ist das Angebot ok?

Renault Laguna 3 Grandtour GT 2.0 dCi - ist das Angebot ok?

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 13. Februar 2021 um 16:30

Hallo,

Ich bin mir nicht sicher, ob ich meiner Frage in diesem Subforum, oder lieber doch im "Renault Laguna ..." stellen soll?

Ich habe ein Angebot für einen Renault Laguna 3 Grandtour GT 2.0 dCi 150 FAP EZ 2010 mit Topausstattung bekommen. Das Fahrzeug ist ca. 80tkm gefahren (ich weiß - wenig) und Scheckheftgepflegt.

Das einzige Manko - der Verkäufer hat mit dem linken Kotflügel vorne die Garagenwand poliert, dabei auch den linken Spiegel beschädigt - siehe Fotos. Die Tür, die Felge und der Reifen sind in Ordnung, das ist nur Schmutz.

Der Wagen wurde von meiner bekannten Werkstatt (der ich vertraue) geprüft und ist technisch fehlerfrei. Der Unfall hat keine Spuren, außer Optik (und Spiegel), hinterlassen. Den Spiegel würde man für Kleingeld erneuern, den Kotflügel (und ev. die Stoßstange vorne) würde ich später für Kleingeld austauschen können (ich müsste nur die Teile bezahlen, die Arbeit wäre kostenlos).

Die Allwetter Markenreifen haben ein gutes Profil (über 6 mm), sind aber 10 Jahre alt, müssten also bald erneuert werden (ca. 400€, Montage kostenlos).

Bevor ich das Angebot hier nenne und die Summe verrate hätte ich gerne gewusst was Ihr als fairen Preis für den Wagen sehen würdet?

Ich meine - im aktuellen Zustand, mit unrepariertem Unfallschaden (abgesehen von dem Spiegel), der mich nur "optisch" stört, könnte ich aber damit leben.

Ich fahre aktuell wenig (ca. 10 tkm/Jahr), überwiegend kurze Stadtstrecken.

Danke im Voraus!

Linke Kotflügel vorne
Kotflügel vorn + Spiegel
Ähnliche Themen
33 Antworten

Uiih schöne Farbe!

 

Was kosten denn Vergleichbare Angebote?

Was kostet die Konkurrenz, m.E. nach sind Ford/Mazda die günstigsten & auch gut (Mazda "muss" man noch Unterbodenkonservieren), gerade bei den Dieseln ist die Französische Konkurrenz nicht schlecht - C5/508...

 

Was macht der Zahnriemen bei 10/11 Jahren? Günstiger im Unterhalt wäre eine Haltbare Steuerkette!

Warum Diesel für Kurzstrecke/10.000km im Jahr, wegen der günstigeren Anschaffung?

 

Gruß Mopedcruiser

Themenstarteram 13. Februar 2021 um 17:04

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 13. Februar 2021 um 16:50:07 Uhr:

Uiih schöne Farbe!

Was kosten denn Vergleichbare Angebote?

Schwer zu sagen. Mit doppelter Laufleistung und entweder unfallfrei (von Privat), oder mit repariertem Unfallschaden (vom Händler) gerade bei mobile.de gesehen: ca. 6000€ (mit AHK - die müsste ich nachrüsten).

Vermutlich mit vergleichbarer Ausstattung ("GT"?)

Zitat:

Was macht der Zahnriemen bei 10/11 Jahren? Günstiger im Unterhalt wäre eine Haltbare Steuerkette!

Der hat eine Steuerkette.

Zitat:

Warum Diesel für Kurzstrecke/10.000km im Jahr, wegen der günstigeren Anschaffung?

Ich würde Benziner bevorzugen, aber ja - der günstigen Anschaffung wegen.

Wenn er so "einzigartig" ist wird er sein Preis wohl wert sein!

 

Für mich entscheidend ist immer:

-Zustand entsprechend gut - Km realistisch, anhand Scheckheft nachvollziehbar - nächste Wartung (Klima/Zahnriemenservice)? TÜV neu?!

- Für mich Grundausstattung vorhanden (z.B. Sitzheiung, Parkpipser, AHK, gutes Licht - Xenon?)

-Wie wichtig ist mir?! Mehrausstattung (auf Keyless-Go, Regen/Lichtsensor, Beifahrersitzbelegserkennung, Alarmanlage, Leder möchte ich möglichst verzichten!!)?

-Farbe (bei selten speziellen Farbwünschen wird's bei selten Fahrzeugen schon verdammt schwierig)

?!

-Technik standfest - Wartungsintervalle?

-Reparatureinfeichheit (Renault hat z.B. mal die Radnabe + Bremsscheibe als ein Teil verbaut = ziemlich teuer im Wechsel, würde ich vorher noch checken, elektronische Handbremse?)?

-Wo steht das Fahrzeug bzw. wie weit ist es weg? Bei niedrigem Budget um so größer der Umkreis um sehr Auswahl!

-Günstiger Preis - Grundvoraussetzung für Interesse!

 

Wobei ein 2010'er Laguna selbst in Vollaustattung für mich jetzt für ca. 7.000€ mein schnapper ist...

Und langfristig mit der Dieseltechnik auch ganz schön ins Geld gehen kann...

 

Mal zum Vergleich, vor 3 Jahren wurde es bei mir ein 11 Jahren alter Mazda 6 mit neuem TÜV, Vollaustattung (wüsste mich was da noch fehlen könnte, außer Sitzheizung hinten oder Leder wenn man das braucht), als Benziner sogar mit Automatik (Hoffnung schon aufgegeben) mit 136.000km für

3.500€ (inseriert wer er für 3.100€, für'n TÜV musste noch en bissel was investiert werden)!

Sofern der (leichte) Unfallschaden damals Fachmännisch repariert wurde interessiert der mich in der Preisklasse tatsächlich weniger, sofern preistechnisch nichts besseres zur Auswahl stehen kann!

 

Benziner Ford/Mazda gibt's doch zum ähnlichen Kurs mit 120/130.000km Laufleistung, ansonsten fangen ab 9.000€ auch schon die ersten GJ Diesel an...

Themenstarteram 13. Februar 2021 um 18:30

Danke.

Mich würde eine realistische Preisschätzung interessieren.

Das Angebot liegt unter den o.g. mobile.de Beispielpreisen.

Das Modell ist relativ selten, die Farbe vermutlich noch seltener.

Zu dem Zustand hätte ich keine Bedenken, das Fahrzeug wurde von mir bekannten Werkstatt regelmäßig nach Herstellervorgaben gewartet und gepflegt.

Wenn man genau das Modell will, mit der Ausstattung, mit der Farbe (unbedingt) will...

Dann ist er auf alle Fälle 5.000€ wert bzw. wenn vergleichbare Angebote bei 6.000€ mit doppelter Laufleistung liegen, ist er m.M auch 6.500€ wert...

 

So 5 jährige Focuse/Astra's liegen aber auch schon bei <10.000€, vor allem als Diesel...

Auch der Fiat Tipo ist ein schönes Modell, nochmals frischer und auch nicht schlechter als ein Laguna, dazu macht der 1.4l. T-Jet überraschend viel Spaß!

 

Da finde ich, relativiert sicher der Preis schnell, aber die Mittelklasse ist immer ne ganze Fahnenstange teurer...

Man hatte ich einen Spaß im Jahre 2017 -,-

Hallo!

[ ***Motor-Talk: Inhalt entfernt*** ]

Zitat:

Frage:

Es würde mich interessieren, wieviel folgendes Fahrzeug "fair" kosten sollte, bzw. mit welche Risiken und Zukunftskosten rechnen müsste?

Renault Laguna 3 Grandtour GT 2.0 dCi 150 FAP, EZ 2010, mit Topausstattung, ca. 80tkm gefahren, Scheckheftgepflegt.

Stichwort Dieselfahrverbote. Außerdem solltest du wg. dem FAP nicht zu wenig fahren. Wenn der FAP ausgetauscht werden muss, wird's teuer.

Hast du die Wartungspläne? Renault-Werkstatt fragen oder bei MyRenault mit VIN anmelden. Schau mal was in den nächsten Jahren sein selteneres Intervall doch mal hat und was das dann kostet.

Alle 5-7 Jahre dürfte der Starter-Akku fällig sein. In der Renault-Werkstatt ist der Austausch teuer, IIRC 300EUR. Hatte wg. meinem Megane III 1.6 16V Bj. 2009 hier schon mal einen Thread wg. dem Akkutausch gehabt. Ist nicht so schwer, vor allem weil er kein S&S hat. Hab am Schluss spontan einen bei ATU geholt für 100EUR. Im Internet wäre er nochmal ca. 1/3 billiger gewesen. Möglicherweise brauchst du aber einen geringfügig teureren Akku weil mehr Kapazität wg. Diesel.

Zitat:

Mit dem linken Kotflügel vorne wurde die Garagenwand poliert und dabei der linken Spiegel beschädigt - siehe Fotos. Die Tür, die Felge und der Reifen sind in Ordnung, das ist nur Schmutz.

Hab vor ca. 10 Jahren mal mit meinem Megane III (Uni-Lack) eine Mauer im Bereich der hinteren Tür bzw. Hinterräder gestreift. D.h. keine Spiegel kaputt. Sonst sah das ähnl. aus wie bei dir aus. Die Reparatur bei Renault hat IIRC 4kEUR gekostet. Inflation bei Betrachtung dieses Preises nicht vergessen. Bei freien Werkstätten vermutl. billiger.

Zitat:

Der Wagen wurde von meiner bekannten Werkstatt geprüft und ist technisch fehlerfrei.

Die Allwetter Markenreifen haben ein gutes Profil, sind aber 10 Jahre alt.

Vielen Dank im Voraus!

https://www.autozeitung.de/alter-von-reifen-beachten-178345.html

Zitat:

Die Experten des ADAC raten jedoch dazu, dass Pkw-Reifen generell nicht älter als zehn Jahre sein sollten. Bei Winterreifen raten sie von einer Nutzung ab einem Alter von acht Jahren ab und Sommerreifen sollten dem Autoclub zufolge nicht älter als acht bis zehn Jahre sein.

GJR dürfen eher WR entsprechen. Denke die meinen wirklich am Auto montiert. In der Lagerhalle altern sie nicht so schnell.

D.h. da dürfte ein Satz neue Reifen nötig sein.

Rechne dir das alles mal zusammen und schau was so ein Fahrzeug ohne so einen unreparierten Schaden auf den bekannten Gebrauchtwagen-Webseiten kosten, ggf. auch mit frischen Reifen obendrauf.

notting

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Renault Laguna 3 Grandtour GT 2.0 dCi EZ2010, Unfallschaden - wie hoch soll ein faires Angebot sein?' überführt.]

 

 

***Mod Edit: Wurde nicht mehr benötigt, nachdem zusammen legen.

MfG
DJ BlackEagle | MT-Team***

Wenn 10 Jahre Fahrzeugalter ok sind, ein Geheimtipp, geht deutlich billiger:

Ein Skoda Tour 1U5. Wurden bis 2010/ 2011 gebaut, Basis ist Golf4. Ohne viel Elektronikmist.

Ich habe einen Kombi aus 11/ 2010. 1. Hand mit dem unverwüstlichen 101 PS Diesel. Kostete 'n Appel und 'n Ei. Vor 2 Jahren keine 3 000 € bezahlt. Schwarz Metallic, gute Ausstattung.

Zu einer richtig gut ausgestatteter Kiste für annehmbaren Kosten aufgerüstet. Hat jetzt alles drin was es so gab, incl Navi, Rückfahrcamera, Tempomat und Standheizung.

Einziger Nachteil ist das miese Licht. Gab aber Xenon.

Wenn für dich der Wagen ok und auch der Preis, dann spricht nicht dagegen ihn zu nehmen. Mit den spärlichen Informationen, kann von hier überhaupt keine Einschätzung gemacht werden, ob das Angebot ok ist. Es fehlt die wichtigste Information den Kaufpreis. Abgesehen muss man immer bei Gebrauchten, damit rechnen das noch was zu beheben ist.

Angebotener Preis + technisch einwandfreier SmartRepair + Behebung Wartungsstau = Endpreis

Wenn Endpreis < Marktpreis für Vergleichbares, dann ist diese Differenz X Deine gesparte Summe.

Ist X den Aufwand für Dich selbst wert?

Ja: kaufen

Nein: schade, aber dann lieber weitersuchen.

Klar ist, dass der Schaden behoben werden muss, sonst gammelt Dir das Auto unterm Hintern weg.

Nebenbei: das wird es sowieso tun. Einen Diesel für 10.000 km kurze Strecken in der Stadt zu besorgen ist etwas verwegen....

Ich schätze mal 4 - 5000€ für den Renault?

Nicht mehr als 4.500€ wenn man ihn unbedingt haben will, sonst eher noch darunter.

Ein Arbeitskollege hat so einen. Inzwischen 240.000 Km drauf, DPF (FAP) hat sich noch nicht gemeldet. Die Kiste läuft 1A, keine Probleme damit. Der Motor ist ein Sahnestück - wurde in einer Zeitschrift mal als der beste Diesel in der 2-Liter-Klasse genannt. Kuriosität des Motors: hat 7,8 Liter Ölkapazität!

Über den Preis kann ich nichts sagen - bin kein Deutscher und kenn die Preislage französischer Fahrzeuge in DE nicht. Ich würde mir den aber bestimmt zulegen, sollte ich auf so einen stoßen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Renault Laguna 3 Grandtour GT 2.0 dCi - ist das Angebot ok?