ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Laguna 3 dci 150 Kaufberatung/Erfahrungen

Laguna 3 dci 150 Kaufberatung/Erfahrungen

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 27. November 2018 um 20:56

Hallo zusammen,

was haltet ihr von diesem Angebot:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

Renault Laguna Grandtour dCi 150 FAP Dynamique

Erstzulassung: 04/2010

Kilometerstand: 89.000 km

Kraftstoffart: Diesel

Leistung: 110 kW (150 PS)

Preis: 6.800 €

Er würde auf 6.300€ runter gehen. Ich hatte diesen Wagen mal als Automatik und war begeistert. Da habe ich mir über DPF, Schwachstellen usw noch keine Gedanken gemacht.

Die große Fragen für mich sind, ist der DPF wartungsfrei und ein Dauerläufer und wie langlebig ist die Steuerkette?!

Danke für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
31 Antworten

Zitat:

... ist der DPF wartungsfrei und ein Dauerläufer und wie langlebig ist die Steuerkette?!

Mein Laguna hat ja auch den 2,0 dCi jedoch mit 173PS, ist aber der gleiche Motor M9R.

Ich habe mit ihm bisher 302'500km STÖRUNGSFREI abgespult.

Die Anzeige ist ja ... hust, hust... minimalst.

Er erwähnt ja Nichtmal, dass das Auto ein Navi hat. Ich vermute "Carminat 3 DVD". Dafür gibt es aber keine neuen Karten.

Er hat auch nicht erwähnt, dass der Heckfenster separat aufklappbar ist. Erkennbar an dem seitlichen "Knubbel" auf der Heckscheibe.

Themenstarteram 28. November 2018 um 5:40

Danke für die Info bzgl des DPF.

Der Wagen steht auch bei eBay Kleinanzeigen drin, da steht noch weniger. Es ist der Wagen des verstorbenen Vaters, ich denke, die haben derzeit nicht den Kopf für Details. Ist der Preis an sich denn okay mit 6.300€?!

Der Preis ist super für das Gebotene. Es kommt natürlich auf den Wartungszustand an. Aber viel Falsch machen kann man bei diesem Preis nicht.

Sehr guter Preis für den Wagen. Scheint sogar das TomTom-Navi zu sein (für das es aktuelle Karten gibt), zumindest wenn man sich das Steuerkreuz in der Mittelkonsole ansieht. Ist aber nicht genau erkennbar.

Ich habe jetzt ca. 205.000 km runter, keinerlei Defekte am Motor. Bisher erneuert: 3 Federn und beide Bremssättel hinten (Parkbremsenmechanik defekt).

Sieht ja auf den Bildern gepflegt aus.

Habe ja einige Preislisten vom Laguna III, auch die 1001 = Gültig ab 1. Januar 2010

Wenn du sie haben möchtest, bitte eine PN mit deiner E-Mail-Adresse.

Dort steht z.B. Die wichtigsten Ausstattungsmerkmale

Dynamique, zusätzlich zu Expression:

• Navigationssystem Carminat TomTom

• Klimaautomatik

• Leichtmetallräder 17'' „Spider“

• Tempopilot

• Einparkhilfe hinten

• Seitenscheiben hinten und Heckscheibe stark getönt (Nur Grandtour)

• Stoff-/Lederpolsterung

• Heckklappenfenster separat zu öffnen (Nur Grandtour)

• Scheinwerferreinigungsanlage

• Schalthebelknauf in Aluminium

• Frontschürze Sport

• Nebelscheinwerfer

• Licht- und Regensensor

Zitat:

@MegaLagu schrieb am 27. November 2018 um 22:05:09 Uhr:

Zitat:

... ist der DPF wartungsfrei und ein Dauerläufer und wie langlebig ist die Steuerkette?!

Mein Laguna hat ja auch den 2,0 dCi jedoch mit 173PS, ist aber der gleiche Motor M9R.

Ich habe mit ihm bisher 302'500km STÖRUNGSFREI abgespult.

Die Anzeige ist ja ... hust, hust... minimalst.

Er erwähnt ja Nichtmal, dass das Auto ein Navi hat. Ich vermute "Carminat 3 DVD". Dafür gibt es aber keine neuen Karten.

Er hat auch nicht erwähnt, dass der Heckfenster separat aufklappbar ist. Erkennbar an dem seitlichen "Knubbel" auf der Heckscheibe.

Hoi

 

Kann Ich bestätigen, Ich habe auch 260 000 Km drauf.

Partikelunterdruckschlauch wird alle 4-5 Jahre brüchig, eine gute Werkstatt kann Nur den Schlauch alleine wechseln Kosten20-40€. Eine andere Werkstatt berechnet das 10 fache für den Wechsel des Kompletten Teils...

Sonst lief der Laguna auf Langstrecke ca. 50000-70000 Km pro Jahr super. Verbrauch bei normaler Fahrweise( nicht immmer200 km/h) laut Fahrtenbuch 5,7 Liter pro100km.

 

Gruß

Themenstarteram 30. November 2018 um 13:34

Moin,

habe grad nochmal mit dem Verkäufer gesprochen. Der Wagen steht derzeit abgemeldet bei einem kleinen Renault Autohaus. Dort wurde der Wagen auch immer gewartet, die letzte Inspektion gemacht und die kümmern sich auch um die Abwicklung der Probefahrt. Ich denke, da kann man echt nicht viel falsch machen. Wir haben uns auf 6.200 € geeinigt, ich denke, das ist immer noch fair.

Ich habe aber mal irgendwo gelesen, dass wenig Kilometer bei einem Diesel gar nicht so gut sein müssen. Der Wagen wird nächstes Jahr 9 und hat keine 90.000 km runter. Kann das zu Problemen führen?

Nein, eigentlich nur für den Fahrer der ständig Kurzstrecke fährt.

Dann kann der DPF nicht die Regeneration zu Ende bringen. Glaube er versucht es sechs oder auch zehn Mal. Wenn dann der Vorgang immer noch nicht abgeschlossen wurde geht er ins Notlaufprogramm und man muss in die Werkstatt.

Partikelunterdruckschlauch wurde bei meinem gerade auch gewechselt.

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 15:01

So, morgen wir er gefahren, bin schon sehr gespannt. Ich hoffe, der Laguna ist von der Elektronik her besser als der 2006er Scenic. Den hatte ich mal und das Ding war schrecklich.

Den C-Max hab ich für 2.700€ verkauft...vorausgesetzt, ich nehme den Wagen morgen.

Ich habe gesehen, dass er 10w40 Öl fahren soll. Ich habe allerdings noch 10 Liter 5w30 hier stehen. Kann man das auch nehmen?

der Motor bekommt 5w30 nach RN0720. 10w40 kann nicht stimmen.

Und es sind ca. 8l drin.

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 18:51

Das ist ja merkwürdig, zwei Ölfinder geben beide ein anderes Ergebnis aus. Aber dann passt ja schonmal die "Bezeichnung". Habe aber jetzt gelesen, man sollte nur Elf-Öl nehmen, stimmt das? Ich habe die zehn Liter von Mannol!

es muss nach RN0720 sein, der Hersteller ist egal. Ich verwende Meguin. Mannol hatte ich auch mal für andere PKW gekauft, aber da ich nichts zum Hersteller finden konnte hatte ich immer ein ungutes Gefühl.

Zur Not mal beim Hersteller nachfragen bezüglich der "Kompatibilität" zu RN0720

Themenstarteram 3. Dezember 2018 um 12:38

So, ich bin ihn jetzt grade gefahren und werde ihn wohl nicht kaufen.

An den sehr angerosteten Bremsen konnte man sehen, dass der Wagen schon einige Zeit stehen muss. Der Preis war noch mit 7.850 € ausgewiesen.

Beim Starten des Wagens ist mir direkt ein Brummen aufgefallen, Umdrehungen ca 900, was ich aber zuerst auf die lange Standzeit geschoben habe. Sind dann auf die Autobahn und zehn Kilometer gefahren. Beim Halten an der nächsten Ausfahrt lief er dann im Leerlauf sehr ruhig und sauber. Während der Fahrt war alles toll, die viel zu lesende Laufruhe war vorhanden.

Dann wieder zurück beim Autohaus war das Brummen wieder da, jetzt aber zusätzlich noch mit einem leisen Pfeifen dabei.

Hat für dieses Leerlaufverhalten insgesamt jemand eine Erklärung? Der Autohausmitarbeiter war leider nicht bereit mal einen seiner Mechaniker mit raus zu schicken.

Zu dem Leerlaufproblem gesellt sich noch, dass die Sensoren in den Griffen nur sporadisch reagieren und die Sommerreifen sind sowas von runter...

Trotzdem habe ich den Wagen noch nicht ganz abgeschrieben, würde aber versuchen den Preis zu drücken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen