ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Querlenker

Querlenker

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 31. Juli 2007 um 17:59

So jetzt hatt es mich auch erwischt bei 94 tkm muss ich jetzt auch die Querlenker wechseln .Jetzt ist die Frage gebe ich 350 für einen Satz von myle aus oder 200 euro für den Satz von Herzog aus e-bay .Ist ein heftiger Preisunterschied finde ich und ich glaube irgendwie sowieso das es das selbe ist .Achso und dann kostet Spur einstellen 49 euro hier in Lübeck aber Sturz einstellen können sie nicht sagte er aber ist doch wichtig oder nicht so ??

Ähnliche Themen
36 Antworten

Habe 126tkm runter und noch die ersten Gelenke. Bei meinem A4 mussten die Dinger aber auch bei ~ 85tkm dran glauben weil ich die Probleme mit den Gummis nicht kannte.

Damals habe ich die Dinger selber gewechselt und bin zum Vermessen gefahren - da musste nicht ein Zehntel Grad eingestellt werden - die Fertigungstoleranzen sind so klein das alles innerhalb der Einstelltoleranz geblieben ist.

Von daher : Wechsel die Dinger und fahr zur Vermessung, höchstwahrscheinlich muss da sowieso nichts groß eingestellt werden.

hi,

hab mir auch die Herzog Querlenker geholt. Hab 200 Euro+ 200 Euro fürs einbauen und 49 Euro für die Achsvermessung gezahlt. Wenn man dieses bei dem Freundlichen machen lässt, kommen einen die Tränen. Die wollen für dem Satz Querlenker ( 12 Teile ) 980 Euro haben und der Einbau mit Achsvermessung ist bals auch so hoch. Kann bis jetzt nur die Herzog Querlenker bedingt empfehlen, da diese erst 2000km drinne sind. Aber von der Verarbeitung her haben sie gut gepasst.

Die Herzog Lenker sind auch gut!! habe die auch seit 20Tkm drin, und bist jetzt KEINE probleme, trotz tieferlegung:D

Tach Männer !

 

Sind die von Herzog,wie die von Meyle verstärkt ?? Ansonsten halten die nicht länger als die originalen von V.A.G !! Bei dem Preisunterschied glaube ich das nicht !!

 

 

Gruß asechsle

meine erfahrungen mit meyle: 5000km nachdem ich sie verbaut habe waren zwei obere querlenker wieder ausgeschlagen. da meyle in hamburg ansässig ist habe ich mit denen einen termin vereinbart und die haben dort die querlenker gewechselt. zudem bekam ich eine kleine werksführung. das problem in meinen querlenkergelenken war wohl das fett: da die kugelköpfe oberhalb der reifen montiert sind stehen sie bei schneller autobahnfahrt bei regen enorm unter druck und es dringt wasser hinter die manschette. er hat spasseshalber versucht sich aus der affaire zu ziehen indem er behauptet hat, dass ich wohl oft mit einem hochdruckreiniger die radkästen säubere ;) netter versuch!

die folge: das fett verdickt und schmiert nicht mehr. wir haben eine manschette meiner querlenker aufgeschnitten-siehe da: das fett war hart. meyle hat damals das fett geändert und das problem soll wohl nicht mehr vorhanden sein (das war vor ca. 3 jahren).

gruss,

plop73

Genau, sind immer nur die Gummis und das Fett. Kommt Feuchtigkeit in die Gelenke war es das - meistens sind die dann in ein paar Monaten hin.

...manchmal sind aber auch die inneren metallgummilager hinüber!

Zitat:

Original geschrieben von plop73

...manchmal sind aber auch die inneren metallgummilager hinüber!

Ja, und das verdammt schnell, weil die oft falsch angezogen werden und dann beim Einfedern so verspannen das sie keine 10.000 halten.

Zitat:

Original geschrieben von DottoreFranko

Zitat:

Original geschrieben von plop73

...manchmal sind aber auch die inneren metallgummilager hinüber!

Ja, und das verdammt schnell, weil die oft falsch angezogen werden und dann beim Einfedern so verspannen das sie keine 10.000 halten.

yupp!

Themenstarteram 1. August 2007 um 21:21

Alles klar ich glaube ich werde woll die von Herzog ausprobieren ,selbst wenn sie nur so lange halten wie die Originalen aber bei den Preis ist das in Ordnung .Wechseln machen wir selber also dann geht es ja vom Preis .Meyle kostet immerhin fast das doppelte.

und ausserdem haben meine jetzt wirklich original 177tkm gehalten. Es war keiner Kaputt sondern man hat beim aufbocken und entlasten der querlenker gesehen, das feine Risse in der Gummi ummantelung anfingen ihr unwesen zu treiben. Hätten aber bestimmt noch nen paar tausender Durchgehalten. Halten die von Herzog genauso lange freut es mich umsomehr.

Zitat:

Original geschrieben von Fozzy999

und ausserdem haben meine jetzt wirklich original 177tkm gehalten. Es war keiner Kaputt sondern man hat beim aufbocken und entlasten der querlenker gesehen, das feine Risse in der Gummi ummantelung anfingen ihr unwesen zu treiben. Hätten aber bestimmt noch nen paar tausender Durchgehalten. Halten die von Herzog genauso lange freut es mich umsomehr.

Wird wohl nichts werden.

Nach 10 TKM sind bei allen oberen Lenkern die Kugelköpfe ausgeschlagen. Hatte auch bei Ebay den Herzog-Satz gekauft.

Eigentlich habe ich auf die Teile doch Garantie, wie kann die Regelung denn ausfallen? Muss ich als Ersatz wieder diesen Herzog - Müll nehmen oder kann ich auch auf das Geld für die defekten Teile bestehen? Die Lenker brauch ich nicht, da ich im Urlaub alle vier wechseln musste - ging echt nicht mehr. Habe jetzt Febi drin, mal sehen - wie lange die halten.

Harido

Mit der Garantie ist das so eine Sache, wenn du sie in der Wekstatt einbauen lassen hast, wendest du dich an den Hersteller, oder wo du sie erworben hast! Da nimmst du die Rechnung mit und wenn möglich ein Gutachten oder schriftlichen Bestätigung das die Teile defekt sind, danach wird entschieden und dannwird auch das wechseln bezahlt! Das beinhaltet ja die Garantieleistung!

Wenn du keine rechnung hast werden sie sagen einbaufehler oder schlimmer, das sind nicht unsere Teile!

Ich habe auch Febi drinne und bin echt zufrieden und glücklich! Habe knapp 380€ inkl. bezahlt und selber eingebaut! Meine bedenken waren ja auch was wenn das nur Müll ist, wer den Ein und ausbau bezahlt! Er meinte ausbauen und einschicken, oder wie oben...!

Es ist halt nur nervend wenn man das selber gemacht hat und echt jede Schraube festgefressen war!

Wenn du ein gesamten satz verbaut hast, musst du auch die gesamten Teile wieder abgeben! Du willst ja auch nicht gemischte Teile haben und ständig andere zurückschicken und wieder einbauen!

Naja, das ist ja nun das Problem. Habe den Satz bei Ebay gekauft und die defekten Teile notgedrungen austauschen lassen. Die defekten Lenker habe ich mitbekommen, die kann der Händler ja auch gerne haben.

Einbaufehler kann man ja ausschliesen, denn es sind die Kugelköpfe im Arsch - die kann man nicht falsch einbauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen