ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. problemlose 5 Zylinder

problemlose 5 Zylinder

Themenstarteram 23. November 2007 um 17:36

hab jetzt mal hier 6 oder 7 Seiten im Audi Motoren Forum durchgeschaut. Schlimm was man da so liest, vor allem der 2,5 TDI muss ja eine wahre Höllenmaschine sein. Eine solche Schleuder fuhr ich auch mal, nix als Probleme. Bin froh, dass ich die Kiste wieder los bin.

Probleme mit den alten 5 Zylindern scheint es dagegen fast nie zu geben. Das bestätigte mir auch ein alter VW Mechaniker. Der konnte sich an 2 Motorschäden in über 12 Jahren erinnern. Beide wurden ohne Öl sauer gefahren. Also eher ein WArtungs- oder Bedienfehler. Mein alter 5 Ender mit 515000km läuft 1A und braucht kein bißchen Öl. Es wurde in den letzten 11 Jahren nie was repariert. Nur Öl- und Kerzenwechsel.

Ähnliche Themen
90 Antworten

Na das ist doch schie...................

Themenstarteram 25. November 2007 um 11:10

Zitat:

Original geschrieben von fordrs6

Na das ist doch schie...................

du meinst schei...? Was ich schreibe? Also 5 Zylinder in Wirklichkeit extrem anfällig und V6 TDI unverwüstlich? Na wenn du es sagst :confused:

ich kann dich nur bestätigen, hab bisher nur gutes über die alten 5-zylinder motoren gehört. scheinen praktisch unkaputtbar zu sein bei richtiger wartung und pflege - dein wagen ist der beste beweis. 515tkm ist schon eine richtige hausmarke - und trotzdem ist kein ölverbrauch festzustellen.

was mich interessiert: hast du irgendwann mal den motor auseinandergenommen und geschaut, in welchem zustand er sich befindet? musstest du ab einem gewissen km-stand bestimmte verschleißteile im motor wechseln?

viele grüße

Themenstarteram 25. November 2007 um 12:18

ich fahre den Wagen jetzt seit 11 Jahren. Hatte ihn damals mit 130000km gekauft. Am Motor wurde noch nie etwas repariert, nur in seinem Umfeld: Abgas- und Ansaugkrümmerdichtungen, mal ein Temperaturfühler, Klopfsensor, der Kühler. Aber der Motor, das Getriebe und die Kupplung sind unberührt. Einziger Mangel den er hat: er springt seit einiger Zeit warm nicht mehr so gut an, erst nach ca. 5 - 10 Sekunden. Ich kann aber damit leben. Sind wohl Einspritzdüsen undicht. Wenn er dann angesprungen ist, läuft er absolut super: er hat genausoviel Dampf wie früher, Tacho 215 bis 220 und laut GPS ca. 204 km/h in der Ebene schafft er, und das mit nur 115PS! Öl musste ich zwischen den 15000km Wechselintervallen noch nie einen Tropfen nachfüllen. Er kriegt seit Anbeginn ein recht billiges Öl: Total 10W40 teilsynthetisch. Meine Fahrweise tut ihm aber sicher auch gut: ich fahre ihn immer behutsam warm, nie über 3000 Touren, und er läuft recht häufig auf Langstrecken. Da zeigt er sich von seiner besten Seite: in Österrreich mit Tempomat ca. 135 schafft er mit nur ca. 7,2 bis 7,6 Liter! Auf D3 ist er umgerüstet und die Versicherungseinstufung wird von Jahr zu Jahr günstiger (momentan Typklasse 16). Also kein Grund ihn wegzugeben. Günstiger und zuverlässiger kann man nicht Auto fahren.

Du bist der beste beweis fur das Motto: R5 von Audi >Built to resist :D

Das sind typische Laufleistungen der 5 Zylinder (egal ob Diesel oder Benziner). Ich hab schon einige Audi 100 (A6) C4 mit weit über 400.000 km gesehen, solche extrem hohen Laufleistungen gibt es fast nur noch bei älteren Mercedes (W124) oder bei 1.9 TDI (egal ob VW, Audi oder Skoda).

MFG

Ich hab mal Mechaniker böse witzeln hören das der alte 5´er genau deswegen nich mehr verwendet wurde.. Weil wohl einfach kein Geld hinterher zu verdienen war, also mit Motorersatzteilen oder Austauschmotoren. Eben unkaputtbar. Ob das wohl wahr is ??! :)

 

MFG

Wohl eher nicht,das hatte andere,für mich nicht ganz nachvollziehbare Gründe.

Warum die 827er Reihe (betrifft nicht nur den 5er,auch die 4Zylinder waren so problemlos) so hohe Laufleistungen erreicht hat einen einfachen Grund:Einfache und robuste Technik.Da gibts keine Mimik die schnell kaputt gehen kann.

ja darum werden wahrscheinlich die Autos nach Osten verfrachtet, denn dort laufen die wahrscheinlich jenseits der 600' Marke. Denn viele Mechaniker die dort ne richtig gute Ahnung von Autos haben die machen dort ne Maschine für die Ewigkeit.

RUbust sind sie auch wenn es immer mal welche gab die Ärger gemacht haben (20V) sind schon nicht mehr so stabiel .

Aber V6 Motoren oder V8 Motoren halten auch recht lange schaut euch mal die Km leistungen von den ersten V8 an .

Liegt aber hauptsächlich daran das in dieser zeit einfach nicht so extrem an die grenzen gegangen wurde 2,3 mit 136 PS oder die V6 mit 2,8 und 174 PS da ist schon schwer weniger aus den motoren rauszuholen .

Heutzutage kommen 2 lieter mit 200 PS oder Benzienmotoren umgebaut zum diesel zum einsatz um kosten zu Sparen .Schaut euch nur mal an wie lange die gebaut wurden ohne große veränderungen .

Der 5Zyl-Motor wurde unter Anderem nicht mehr gebaut, weil er zu groß ist.

Meine Nockenwelle war nach 280.000 kaputt. Gehört die auch zum Motor? Die Reparatur hätte den Restwert überstiegen.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von servingara

RUbust sind sie auch wenn es immer mal welche gab die Ärger gemacht haben (20V) sind schon nicht mehr so stabiel .

Auch der 20V ist rein mechanisch gesehen so kerngesund wie der 10V.Probleme bereitet nur öfter mal das Gedönse rundherum.

Zitat:

Original geschrieben von Flaschengreis

Der 5Zyl-Motor wurde unter Anderem nicht mehr gebaut, weil er zu groß ist.

Das kann ich so nicht ganz gelten lassen.man hätte ihn durch verschiedene Maßnahmen verkürzen können.wie zb auch beim V8 geschehen,oder beim R5Tdi.Der würde sogar quer in den Golf passen.

Daß er aufs Altenteil geschoben wurde hatte mehr Marketinggründe.

Themenstarteram 2. Dezember 2007 um 11:25

Zitat:

Original geschrieben von Spiegelschatten

Zitat:

Original geschrieben von servingara

RUbust sind sie auch wenn es immer mal welche gab die Ärger gemacht haben (20V) sind schon nicht mehr so stabiel .

Auch der 20V ist rein mechanisch gesehen so kerngesund wie der 10V.Probleme bereitet nur öfter mal das Gedönse rundherum.

Zitat:

Original geschrieben von Spiegelschatten

Zitat:

Original geschrieben von Flaschengreis

Der 5Zyl-Motor wurde unter Anderem nicht mehr gebaut, weil er zu groß ist.

Das kann ich so nicht ganz gelten lassen.man hätte ihn durch verschiedene Maßnahmen verkürzen können.wie zb auch beim V8 geschehen,oder beim R5Tdi.Der würde sogar quer in den Golf passen.

Daß er aufs Altenteil geschoben wurde hatte mehr Marketinggründe.

Es gibt sogar einen Golf V mit 2.5 Liter Reihenfünfzylinder, aber nur für USA.

@johannes260875

 

Was möchtest du den höhren das Audi die 5 ender eingestellt haben weil sie so gut sind ???

Die motoren waren ausgereitzt zu groß zu lang zu schwach um in den neuen modellen weiter zu leben .

Mit einführung der V6 war die zeit zuende die V Motoren haben mehr leistung sind leichter und kleiner .

Die Dieselgeneration ist auch zu groß irgendwann ist alles mal am ende.

Für Audi aber noch mehr VW war es zu unintresant die 5 ender weiter zu entwickeln.

Ob wir das gut finden oder nicht ist da nebensache Schau zu MB der alt 200 D war auch unverwüstlich und den gibt es auch schon lange nicht mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen