ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Probleme nach Chiptuning 335i N55

Probleme nach Chiptuning 335i N55

BMW 3er E93
Themenstarteram 12. Juni 2015 um 7:20

Hallo,

Habe vor Ca. 2 Wochen meinen E93 335i N55 bei BHP Motorsport, Kennfeld optimieren lassen.

Nach Messung auf dem Prüfstand hatte er dann ca. 360 PS und 585Nm Drehmoment!

Der Leitungszuwachs war ernorm zu spüren und er lief auch in jedem Gang einwandfrei!

Nun zu meinem Problem:

Nach ca. 3 Tagen trat plötzlich beim Beschleunigen ein Ruckeln auf! Konnte beobachten, dass wenn die Aussentemperatur stieg, es immer schlimmer wurde , später kam dann auch schon die erste Fehlermeldung:

Motorstörung Leistungsabfall ---> Notlauf wurde eingeschalten!

Nach Auslesen des Steuergerätes kamen folgende Fehler:

- Ladedruckregelung- Druck zu niederig

- Verbrennungsaussetzer in Zylinder 1,2,3,4,5,6 - Einspritzung deaktiviert

- Verbrennungsaussetzer in mehreren Zylindern - Einspritzung deaktiviert

Jetzt will der Tuner, dass ich die Zündkerzen tausche! Das wiederum kann ich mir aber nicht vorstellen, da es ja wohl schlecht sein kann, dass alle Zündkerzen auf einmal kaputt gehen!

Vor allem habe ich jetzt hier erfahren, dass es viele Ursachen sein könnten:

- Zündkerzen

- Zündspulen

- Injektoren

- HD-Pumpe

Weiss jetz nicht genau was ich tun soll, da es für mich so aussieht, als wenn die Software das Problem ist!

Bin um jede Hilfe dankbar!

BMW E93 335i DKG N55

Baujahr: 2012

KM-Stand: 45000

Beste Antwort im Thema

Typisches Beispiel wieder für "Billigtuning".

Kann das Wort "Optmieren" nicht mehr hören und lesen. Hier sieht man mal wieder was diese Tuner unter "Leistungsoptimierung" verstehen und was sie selbst davon verstehen.

Richtiges Tuning von NeoNeo28 (Seite 3)

Zitat:

Richtiges Motortuning ist für mich aber was anderes, umfangreicheres, kostet dann aber auch erheblich mehr. Beim Chiptuning wird doch im Prinzip nichts anderes gemacht, als die originalen Leistungs- und Sicherheitsreserven des Herstellers verkleinert. Bis es eben irgendwann mal überreizt wird und einem das Ganze um die Ohren fliegt... ;)

Geh zu Deinem Tuner und zeigt ihm, was er für einen Mist gebaut hat.

Er 3 Nachbesserungsversuche.

Danach baut er schön alles wieder in den Originalzustand zurück.

Alles auf seine Kosten natürlich.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Schade und ungünstig zugleich, dass 3 Wochen nach der Softwareoptimierung nun ein defekt vorliegt. Die Eigenverantwortung sollte man sich selbst jedoch nie abstreiten. BMW wird sagen es liegt an der Software und der Tuner wird sagen es liegt an Teilen von BMW.... Würde mich wundern wenn einer der beiden hier A) kostenfrei auf Fehlersuche geht und B) den Fehler auch kostenfrei beseitigt. Lösung: Fehlersuche und je nach Fehler selbst ins Portmonee greifen oder den Verantwortlichen um Kulanz bzw. Fehlerbeseitigung bitten.

 

Schönen Tag und hoffentlich ist es nichts kostenintensives

ich vermute es hat wenig was mit defekt der Hardware zu tun.

siehe hier---> http://www.motor-talk.de/.../...mit-leistungsoptimierung-t5082127.html

er hatte gleiche Fehler wie bei dir und es lag letzendlich an Software Opt.

ich glaube da ists mit den Kerzen nicht getan ;)

Gruß

odi

Typisches Beispiel wieder für "Billigtuning".

Kann das Wort "Optmieren" nicht mehr hören und lesen. Hier sieht man mal wieder was diese Tuner unter "Leistungsoptimierung" verstehen und was sie selbst davon verstehen.

Richtiges Tuning von NeoNeo28 (Seite 3)

Zitat:

Richtiges Motortuning ist für mich aber was anderes, umfangreicheres, kostet dann aber auch erheblich mehr. Beim Chiptuning wird doch im Prinzip nichts anderes gemacht, als die originalen Leistungs- und Sicherheitsreserven des Herstellers verkleinert. Bis es eben irgendwann mal überreizt wird und einem das Ganze um die Ohren fliegt... ;)

Geh zu Deinem Tuner und zeigt ihm, was er für einen Mist gebaut hat.

Er 3 Nachbesserungsversuche.

Danach baut er schön alles wieder in den Originalzustand zurück.

Alles auf seine Kosten natürlich.

deshalb PPK ;)

läuft seit über 2 Jahren einwandfrei ;)

Gruß

odi

Hast du keine Garantie von der Firma? wer sowas Optimiert muss auch eine Garantie geben, ich glaube auch weniger das es an den Kerzen liegt,ich vermutte es liegt an der Hardwerr

Was hast der Spaß gekostet wenn ich fragen darf?

Sorry, wechsel doch einfach mal die Kerzen, das Wechselintervall ist sowieso zu lang. Wie kann man in der Erwartungshaltung sein, das bei einem außerhalb der Spezifikation betriebenem Bauteil danach alles genau so läuft wie vorher? Ich mein das muss dir doch klar gewesen sein?

Wenn du eine sichere Leitungssteigerung haben willst, kauf dir das Performance Paket oder die Motorinnereien des aktuellen M3 + Software darauf, oder gleich ein Fahrzeug mit der Leistung die du suchst. Ansonsten wirst du damit leben müssen, das solche Wagerl halt auch mehr Pflege (= Wartung) haben wollen.

Gibts bei einigen Fahrzeugen, das wenn du die aufpumpst, das dann der Zündfunke ausgeblasen wird (kein Witz). Da sind einfach die Kerzen zu stark verschlissen. (z.B. Z28NET über 300PS --> benötigst Kerzen mit geringerem Elektrodenabstand)

Also wechsel für n paar Euro die Kerzen und DANN kannst immer noch meckern, schaden tuts sicherlich nicht.

Und nehmts mir nicht übel.. das Power Kit anzuführen ist lächerlich, das wurde sowieso mit einberechnet.

Nicht ein einziger Lösungsvorschlag, außer von dem bösen bösen angeprangertem Tuner.. ich häts ja verstanden, wenn du die Kerzen gewechselt hättest und es dann immer noch nicht besser ist.

Bei nem N55 wärens die ersten Zündspulen die ich je verbaut hab und den Motor gibts schon ne Weile. Schließe nicht vom unausgegorenem N54 auf den N55. Auch Injektoren und HDP wurden überarbeitet. Insgesamt hats sehr viel weniger Probleme mit dem Motor, als mit dem altem Biturbo. Das einzige was man ihm ankreiden kann, man kann ihn nicht ganz so bescheuert außerhalb der Spezifikation betreiben.

Der preis des Chiptunings.Entweder es klappt oder klappt nicht,oder es klappt und der Motor geht nach einem jahr hoch.Damit muss man halt rechnen.Genauso wie bei Steroiden.Wer das meiste herauskitzlen will muss mit dem schlimmsten rechnen,leider...

PS:mal ganz ehrlich,was will man mit 360PS gekreuzt mit 1500kg?Bin zwar ebenfalls ein PS Junkie,aber 290PS bei fast 1800kg sind mir ehrlichgesagt schon genug,das kann man doch kaum noch ausfahren und mehr leistung braucht man nur fuer Ampelrennen.

Ich haette diesen wirklich tollen Motor Serie gelassen,der geht doch wie wild in jedem drehzahlbereich.

ist aber nur meine Meinung,und wuensche viel erfolg mit deinem problem. :)

Themenstarteram 14. Juni 2015 um 17:35

Also erstmal sorry, konnte mich nicht früher melden!

Und danke für die Antworten !

Bezahlt hab ich 1300 Euro , der Tuner ist ja auch bereit mir zu helfen! Bin jetzt mit ihm so verlieben , dass ich Zündkerzen und Spulen wechsle!

@ Levi1988

Meinst du es ist ausreichend nur die Kerzen zu wechseln?? Oder Kerzen + Spulen?

Das der Ladedruck mit der Tuner-Software nicht gleich mitangehoben wurde wundert einen schon.

Zitat: Insgesamt hats sehr viel weniger Probleme mit dem Motor, als mit dem altem Biturbo.

Das halte ich für ein Gerücht was besonderes in Foren verbreitet ist, das Gegenteil ist der Fall.

Hier fahren Leute N54/335i mit weit über 100-150.000 Kilometer Fahrleistung ohne irgendwelche Mängel am Motor.

Zitat: Das einzige was man ihm ankreiden kann, man kann ihn nicht ganz so bescheuert außerhalb der Spezifikation betreiben.

Das wird schon seine Gründe haben.;)

Zitat:

@Levi1988 schrieb am 12. Juni 2015 um 21:31:49 Uhr:

 

Und nehmts mir nicht übel.. das Power Kit anzuführen ist lächerlich, das wurde sowieso mit einberechnet.

So so, lächerlich :D

Der N55 hat keine Probleme mit Injektoren, Spulen, Hochdruckpumpen oder Kerzen, der Lader läuft sauber und der Motor hat sogar einen minimalst besseren Drehmomentverlauf mit nur einem Lader.

Kurzum der bessere, weil problemlosere Motor, wir reden hier aber von einen Betrieb innerhalb seiner Spezifikationen.

Ich hatte auch mehrere Kundschaften mit N55 mit 100.000+ und das ist nun 2 Jahre her, was nun? Des isn 3L Triebwerk mit 300PS.. nix was man mit der Technik "damals" nicht locker unter Kontrolle bekommt.

Beim N54 ist auch ohne Hardwareänderung nicht viel mehr wie 360PS drin, die 10-20 PS zu einem seriös gemachtem N55 wirst freilich spüren. Bei beiden Motoren gibts mit Hardwaretausch noch genug Möglichkeit nach oben, beim neuerem Motor ist dafür eben einfach mehr Geld notwendig, die Stabilität bei beiden ab 400PS fragwürdig (allerdings beim N54 zu einem Bruchteil des Preises!)

So oder so, beide Motoren sind nicht mehr so brutale Teile wie z.B. ein Z20LET, oder diverse VW Motoren die man (mit Teiletausch) auf die dreifache Leistung bringen kann, das schließt sich schon allein aus der Tatsache R6 Motor aus. Beim N55 hält die Kurbelwelle eben etwas weniger aus, wie beim N54, macht ihn nur meiner Meinung nach nicht zu einem schlechterem Motor.

@stef: Da gehst in der Entwicklung her, hey wir brauchen für die PS geilen noch n paar extra PS, wie schauts da aus, geht des? Wie viel höher wird die Belastung wohl mit nem größerem LLK sein.. bei nem normalem Chiptuner wird da nix getauscht und es sollen auch noch 20-30PS mehr über die Wiese galoppieren.

Zitat:

@Levi1988 schrieb am 16. Juni 2015 um 20:08:31 Uhr:

 

@stef: Da gehst in der Entwicklung her, hey wir brauchen für die PS geilen noch n paar extra PS, wie schauts da aus, geht des? Wie viel höher wird die Belastung wohl mit nem größerem LLK sein.. bei nem normalem Chiptuner wird da nix getauscht und es sollen auch noch 20-30PS mehr über die Wiese galoppieren.

In meinen Augen bleibt Mehrleistung vom OEM trotzdem deutlich attraktiver als irgend ein, sorry, Idiot mit Notebook, der Dir irgend nen Datenstand drauf klatscht, den ein Dritter irgendwo ganz anders erstellt hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Probleme nach Chiptuning 335i N55