• Online: 3.873

BenutznameSchonVergeben

GolfGolfGolfGolfGolfGolf

21.04.2011 10:58    |    BenutznameSchonVergeben    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: 3er, BMW, E93

02-big-102-big-1

Hui mal wieder ein Heulthread über Downsizing bei MT, hier speziell über das Ersetzen von BMWs R6 durch einen R4 Turbo. Wie neu und noch nie dagewesen! Eigentlich kein Grund das zu kommentieren, aber diesmal schreibe ich sogar nen Blog!

 

Wie kommts? Naja zufällig hab ich grad ne Probefahrt mit genau dem Motor hinter mir dem einige Leute bittere Tränen hinterherweinen.

Offensichtlich ohne ihn jemals gefahren zu haben, naja Trockenschwimmen is scho was tolles....:rolleyes:

 

Erfahrung mit dem im Thread angesprochenen Z4 SDrive 23i hab ich leider keine aber ein sehr sehr ähnlicher Motor ist ja auch im 325i Cabrio verbaut. Angestachelt von der ganzen Propaganda der R6-Fans hier und anderswo hatte ich für diese Probefahrt nur eine Erwartung: Ein Sound der mir ein Grinsen aufs Gesicht zaubert! Verbrauch und Durchzug waren mir erstmal wurscht.

 

Also Auto in Empfang genommen, eingestiegen, losgefahren, nichts gehört.

 

Ok klar erstmal Musik ausgemacht und Scheiben auf! An der nächsten Ampel ganz normal Gas gegeben und...

 

Motor? Hallo?

 

Naja waren ja auch nur 3000RPM. Also erstmal warm fahren, dann höher drehen. Rauf auf die Bundestraße. Gemütlich gecruist, Durchzug hat der Motor ja grad genug.

 

Runter von der Bundesstraße, rein in den Ort. Rechts ran gefahren, Verdeck aufgemacht. Mittlerweile hatte das Öl auch ne angemessene Temperatur für ein bischen Spaß erreicht.

 

Manueller Schaltmodus, im zweiten Gang mit 40Km/h aus dem Ort rausgerollt (war absolut nichts los).

 

Am Ortsschild vorbei und Vollgas!

 

Man bedenke: Auto komplett offen, Musik komplett aus. Den Drehzahlmesser hab ich einmal komplett über die Skala gejagt, von 2700 bis 7000 Umdrehungen!

 

Erwartet hab ich ein WRRRRROOOOOOOOOAAAAAAAAAMMMMMMMMM!

 

Ergebnis war leider ein bruuuuuuuuuuuuuuum...

 

Ich wollte absolut keinen Dönerbuden/McDonalds/Eisdielen-Racer Proll-Idioten-Sound. Ich finde es total angenehm beim geschlossenen fahren nichts vom Auto zu hören und auf der Autobahn keinen Hörsturz zu bekommen.

 

Aber, mit offenen Fenstern, offenem Verdeck und Vollgas habe ich von einem Sechszylinder einfach einen Sound erwartet der mir in Erinnerung bleibt und mich immer grinsend das Fahrzeug und den Motor zurückdenken lässt. Der wurde mir nicht geliefert!

 

Und jetzt verdammt nochmal was_ist_so_toll an dem kleinen 2,5l BMW R6? Bitte erklärt es mir!

 

-Er hat keinen tollen Sound, eigentlich gar keinen.

-Das Cabrio hatte 32tkm runter und einen Durchschittsverbrauch von 10,6l laut BC. Über 330km habe ich durchschnittlich 10,9l verbraucht. Nicht wirklich toll aber ok für Gewicht und Leistung.

-Die Beschleunigung ist gut. Aber auch nichts erinnerungswürdiges.

 

Ich hab absolut nichts gegen BMW. Ich liebe meine F650 und die meisten anderen BMW Motoren die ich erlebt hab haben mir sehr sehr gut gefallen. Nur den 325i, 523i und Z4 SDrive 23i trauer ich keine Träne hinterher. Geht, geht mit Gott aber bitte geht einfach!


21.04.2011 11:09    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW News:

 

BMW Z4 demnächst auch mit Vierzylinder

 

[...] Vielleicht könnte mir einfach mal wer erklären was an dem 23i so toll ist?

[...]

 

Artikel lesen ...


21.04.2011 11:28    |    Anarchie-99

Zitat:

Und jetzt verdammt nochmal was_ist_so_toll an dem kleinen 2,5l BMW R6? Bitte erklärt es mir!

 

 

 

-Er hat keinen tollen Sound, eigentlich gar keinen.

fahre das ganze einfach nochmal mit einer eisenmann anlage.. ;)


21.04.2011 11:49    |    Christian_13

Den "alten" Z4 den ich mal "dienstlich" paar Tage fahren durfte, hatte jedenfalls einen tollen Sound.

Den aktuellen Stahldach Z4 habe ich noch nicht gefahren. 

Dergleiche Motor hat im E46-Cabrio aber auch (leider) deutlich langweiliger geklungen,

als im Roadster.


21.04.2011 12:00    |    grande_cochones

Du musst natürlich auch die Zielgruppen für die Fahrzeuge betrachten und nicht zuletzt die Fahrzeugart.

Der Großteil der Käufer von den "normalen" Modellen setzt eben einen zurückhaltenden Motorsound und eine gute Geräuschdämmung voraus, so schade es ist.

Im Z4 sieht das ganze wieder anders aus, ein sportliches Auto dass auch sportlich klingen soll. Ansonsten muss man eben seinen Sound modifizieren, früher haben die 6-Zylinder ja auch besser geklungen.;)

Und bitte fahr noch einmal so ein Auto probe und beschäftige dich mit der Charakteristik eines 6-Zylinder Saugers, wie er seine Leistung entfaltet (auch bis zur Max. Drehzahl), wie untertourig er sich fahren lässt ohne zu Ruckeln und auch wie er sich im Stand verhält, fühle gerne auch mal, vielleicht kannst du es ja mal nachvollziehen.

 

Zum Verbrauch: war das ein Vorführer? Wenn ja sind die 10,6 Liter ja wohl absolut vertretbar in einem schweren Cabrio dass wohl nie ruhig gefahren wurde.


21.04.2011 12:18    |    BenutznameSchonVergeben

Der Verbrauch stört mich auch nicht, ich war sogar positiv überrascht da ich mit 12l aufwärts gerechnet hatte...;)

 

Aber mal zu der Charakteristik: Untertourig fahren kann ich auch mit einem Turbo-Benziner oder -Diesel. Dazu brauche ich keinen R6. Klar lief das Ding im Stand ruhiger und ist noch weniger zu hören wie die 4Töpfige Konkurrenz von anderen Herstellern. Aber das interessiert mich herzlich wenig. Ich wollte den hochgepriesenen Sechszylindersound hören und mir war auch klar das der 3er außerordentlich gut gedämmt ist, bis letztes Jahr hatten wir einen 325d Coupe im Fuhrpark welches wirklich leise war.

 

Deshalb hatte ich auch garnicht erwartet bei geschlossenem Dach und Fenstern irgendwas zu hören, blöd halt nur das es offen nicht besser wurde...


21.04.2011 12:44    |    HD-330i

Den BMW habe ich bisher immer der Maschine wegen gekauft. Der 330i E46 war eine Wucht, der Nachfolger E90 330i schon ein wenig für den höheren BMI ausgelegt, dennoch OK. Der 330 entwickelt einen anderen Sound als der 325-er = "Ladies Version" ;).

Dennoch, wenn dieser 6 Zylinder als Sauger abgelöst wird, welcher Grund spricht noch für den 3-er?

Die 4 Zylinder vom 318 oder 320 (Benziner) sind nur noch ein müder Abklang der früheren Tage der 1802 oder 2002 Motoren (Abgas und Lärm Vorschriften verlangen eben Tribut) und der Konkurrenz nicht mal ebenbürtig.

Wenn ich künftig erneut vor der Frage stehe: ein BMW 4 Zylinder oder aber ein Konkurrenzprodukt, ebenfalls mit 4 Zylindern, so wird die Entscheidung nicht mehr nahezu selbstverständlich sein.

Um der R6 wirklich beurteilenn zu können, muß man ihn eine Weile gefahren haben. Das turbinenartige Verhalten bietet keine andere Konstruktion.

Ich habe jetzt einen V6 - leider, ein Ausrutscher. Den R6 würde ich jederzeit erneut vorziehen. Ein R4 ist beliebig. Auch wenn er von BMW stammt.


21.04.2011 12:46    |    bstid20

R6 = Laufruhe...

 

und nicht wie ein wackel dackel wie bei einem 3 zyl Corsa B :D


21.04.2011 13:01    |    christians

Was soll denn ein R6 für einen Sound machen? Vom Massenausgleich her laufen die sehr ruhig, dafür brauchen 4-Zylinder Ausgleichswellen, schöpfen ihre Kraft dann aber aus vier großen statt sechs kleinen Explosionen.

Die alten R6 haben geheult wie ein Staubsauger. Wolltest Du das?

Der restliche Sound kommt von Ansaug- und Auspuffanlage und hat mit der Zylinderzahl nicht so viel zu tun.


21.04.2011 13:06    |    bstid20

nicht unbedingt, es gibt ja noch Crossplane und Flatplane Kurbelwelle..... Cross sind meine bevorzugten :D:D:D . Dazu noch, macht die Zündreihenfolge noch eben den Sound mit...

 

ein F1 V8 klingt ja immer noch wie der typische ferrari sound, weil die Mechs dort alles daran setzen, diesen hochjagenden Sound herzustellen....

 

ich find die R6 vom E39 sehr gut, richtig viel bums!... als 530i R6 oder 528i R6...


21.04.2011 13:25    |    mehrzehdes

tja, so isses eben. den r6 hatte bmw ja nicht erfunden oder exklusiv. vielmehr hatten ihn auch alle anderen marken, aber die haben ihn seit einiger zeit aufgegeben. bmw klammerte lange, den zorn der gewollt-dynamischen kunden fürchtend. jetzt mußte man spätestens handeln und die kunden langsam umerziehen. denn eins ist klar: wenn man sich dem wortsinn der firmenbezeichnung nach über motoren definiert, wird man spätestens im elektrozeitalter unglaubwürdig. dann sind die motoren austauschbare zulieferteile. dynamic ist auch keine gute idee, da ist audi fast sportlicher und selbst mercedes hat indessen sportpaket-versionen den amgs zur seite gestellt.


21.04.2011 18:55    |    R_32

Tja, so ist es eben mit den neuen Motoren und den strengeren Abgas- und Lärmvorschriften. Wer mal einen e36 325i oder e30 325i gefahren ist, weiß wie ein 2.5L R6 klingen kann. ;)

 

Die Zeiten des guten Sounds sind leider vorbei. Heute zählt nur noch der Verbrauch.


21.04.2011 19:03    |    atiz

Zitat:

fahre das ganze einfach nochmal mit einer eisenmann anlage..

Ja, das könnte funktionieren. Mein E46 328 QP hatte eine. In Tunneln und Unterführungen war ich fast ausschliesslich mit offenem Fenster im dritten Gang unterwegs ... :D

 

Habe vor wenigen Tagen den niegelnagelneuen Audi TTS Roadster eines Kumpels getestet. Keine Frage, die Fahrleistungen sind beeindruckend (Quattro, elektronische Dämpfer-Verstellung, etc.), aber mein Z3 Roadster hatte den besonderen Charme der sechs Zylinder, der dem TT - nach meinem Geschmack - fehlt. Es bringt nix, darüber zu streiten, die Sache ist zu subjektiv.

 

Ja, ich weine den (Acht- und) Sechszylindern hinterher, stehe jedoch dem Fortschritt durch Downsizing positiv gegenüber.


21.04.2011 19:46    |    nudldunga

Lang lebe hoffentlich mein BMW M60 V8. Der beste Sound war der vom e30 325i und vom M635 CSI.

Alle schon gefahren.

Auch schon nen e30 325iger mit der e28 M5 Maschine.


21.04.2011 20:49    |    Bert Benz

Da gibts wohl ein großes Mißverständnis: ein R6 besticht durch seinen unvergleichlichen turbinenartigen fast vibrationsfreien Motorlauf.

 

Wenn es um Sound geht, dann kannste irgendeinen Civic V4 mit lautem Ofenrohr-Auspuff nehmen oder einen brutalen V8 oder V10 mit mindestens 5,0l und 400 PS.


21.04.2011 21:03    |    Rostlöser144

..ich brauch keinen R6, lieber R4 mit Turbo. Also weg mit dem R6. :)


21.04.2011 21:54    |    Parusie

Was ist schon Sound. In meinem alten E34 besticht der Motor durch einen Klang, den ich eher als rauschendes Summen als als Brummen bezeichnen würde. Weiter fällt auf, dass mit steigender Drehzahl die Lautstärke kaum zunimmt. Mir gefällt das, weil es geringen Verschleiß suggeriert. Klar, die Geschmäcker sind verschieden.


06.05.2011 16:45    |    Mr. Woodenshoe

Ich komme von einem kleinen 1,6l R4 und bin auf einen R6 umgestiegen - zwar von Mercedes, ein m104, aber ich bin vollkommen begeistert vom Sound und der Laufruhe die dieser Motor produziert. Möchte wirklich nicht mit einem 4 Zylinder Turbo tauschen, auch wenn dieser von den Fahrleistungen her vielleicht besser sein möge, das Feeling kann er wirklich nicht ersetzen!


09.05.2011 18:22    |    bbbbbbbbbbbb

Wem ein R4 besser gefällt als ein R6, der hat auch keinen Reihensechser verdient. :p


22.06.2011 21:18    |    Di Fei

ich persönlich habe nie Wert auf Klang gelegt - bis ich den Z4 gefahren bin. Wie Du in Deinem Blog schon richtig beschrieben hast, ist er nicht sehr laut, sondern hat beim Cruisen ein schönes dezentes, sonores Brummen, was bei Vollgas zum Fauchen wird. Einfach nur schön und so weit wie möglich weg von jeglichem "Dönerbuden/McDonalds/Eisdielen-Racer Proll-Idioten-Sound" (wie Du es so treffend bezeichnet hast).

Die Geschmäcker sind eben verschieden...


Deine Antwort auf "Buhuuhuu der R6 stirbt!"

Blogautor(en)

BenutznameSchonVergeben BenutznameSchonVergeben

VW