ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Probefahrt Cupra 280 DSG und Vergleich zum GTI

Probefahrt Cupra 280 DSG und Vergleich zum GTI

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 1. Juli 2015 um 13:31

Hatte heute eine Probefahrt mit einem Cupra 280 DSG und möchte einfach mal meine Eindrücke - vor allem im Vergleich mit dem GTI - schildern.

Motor/Leistung:

Wie erwartet im oberen Drehzahlbereich deutlich flotter als der GTI, ab etwa 5.000 U/Min legt er nochmal eine Schippe drauf, beim GTI kommt da ja nicht mehr allzu viel.

Im Vergleich zu meinem GTI (APR Stage I Low Output, ca. 290 PS / 450 NM) wirkt er im unteren und mittleren Drehzahlbereich allerdings etwas schlapp, was aufgrund des geringeren Drehmoments ja auch kein Wunder ist. Denke von 0-200 ist er etwa gleich schnell wie mein GTI, im normalen Fahrbetrieb ist mir mein "kräftiger" GTI aber deutlich lieber.

DSG:

Sehr gut, liegt von der Übersetzung her genau zwischen GTI und R. Das hätte ich mir im GTI gewünscht!

Fahrwerk:

Top.

Hat ja auch DCC, und in Kombination mit den 19" Felgen auf "Comfort" angenehm zu fahren. Kurze Stöße waren etwas deutlicher als im GTI zu spüren, denke aber das liegt an den größeren Felgen.

Interior/Sitze:

Das KI ist schick.

Armaturentafel/Mittelkonsole/Türverkleidungen etc. wirken im Vergleich zum GTI allerdings etwas "einfach". Der Wohlfühlfaktor hat sich bei mir nicht eingestellt.

Die (Alcantra-)Sitze sind etwas enger als im GTI, hat mir gar nicht gefallen.

Infotaiment/Audio:

War das Navi Plus drin, also quasi ein Discover Media Gen II. Von der Größe her völlig ausreichend und mit sehr guter Auflösung. Routenberechnung war schnell. Bedienung im Allgemeinen sehr flüssig und ruckelfrei. Sprachbedienung top, man kann bei der Zieleingabe wie beim Discover Pro z.B. einfach die komplette Adresse reinquatschen.

Das Audiosystem (mit Subwoofer) war ok, das Dynaudio klingt im direkten Vergleich aber doch etwas besser.

Fazit:

Es ist wie immer Geschmackssache, aber aufgrund des mäßigen Interiors und der recht engen Sitze kommt ein Cupra für mich nicht in Frage. Wer eher Wert auf Fahreistungen legt wird sicherlich seine Freude haben, allerdings muss man den Motor schon ausdrehen um einen Unterschied zum (Serien-)GTI zu spüren.

Ich werde im nächsten Jahr mal einen Blick auf den GTI Ed40 werfen.

Wenn er Motor (vermutlich mit 265 PS) und DSG aus dem Cupra bekommt, und die Sitze nicht enger als im normalen GTI sind, dann könnte ich durchaus schwach werden.

Ähnliche Themen
33 Antworten

Also doch kein Seat ;)

Themenstarteram 1. Juli 2015 um 13:49

Zitat:

@C 37 RS schrieb am 1. Juli 2015 um 13:42:07 Uhr:

Also doch kein Seat ;)

Nö :D

würde ich mir einen Rennwagen auf Basis MQB aufbauen, dann würde ich vermutlich auch einen Cupra nehmen, aber für den Alltag immer einen GTI oder eben R.

Zitat:

@micsto schrieb am 1. Juli 2015 um 13:31:07 Uhr:

 

Fazit:

Es ist wie immer Geschmackssache, aber aufgrund des mäßigen Interiors und der recht engen Sitze kommt ein Cupra für mich nicht in Frage. Wer eher Wert auf Fahreistungen legt wird sicherlich seine Freude haben, allerdings muss man den Motor schon ausdrehen um einen Unterschied zum (Serien-)GTI zu spüren.

Ich werde im nächsten Jahr mal einen Blick auf den GTI Ed40 werfen.

Wenn er Motor (vermutlich mit 265 PS) und DSG aus dem Cupra bekommt, und die Sitze nicht enger als im normalen GTI sind, dann könnte ich durchaus schwach werden.

so ist es bei mir auch, wenn die Anmutung eines Golf 7 zu schätzen weiß, wird man sich im Seat vermutlich auf Dauer nicht wohlfühlen, deswegen wird es bei mir nächstes Jahr auch, entweder der GTI ED 40 oder der GTI VIII ;)

Themenstarteram 2. Juli 2015 um 10:44

Der Ed40 steht ja auch schon in Deinem Benutzertitel :D

Zitat:

@GT Ingo schrieb am 2. Juli 2015 um 09:23:48 Uhr:

so ist es bei mir auch, wenn die Anmutung eines Golf 7 zu schätzen weiß, wird man sich im Seat vermutlich auf Dauer nicht wohlfühlen, deswegen wird es bei mir nächstes Jahr auch, entweder der GTI ED 40 oder der GTI VIII ;)

wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob es der ED 40 wird, denn ein Jahr später hat man wieder ein altes Modell:(

Themenstarteram 2. Juli 2015 um 12:57

Was dann aber schon ausgereift ist. Wenn ich bedenke was an meinem GTI ( war einer der ersten ) bisher alles schon kaputt bzw. n.i.O. war... :eek: :mad:

Sicher, dass ein VW bis dahin ausgereift ist? Bedenkt man, dass manche Kinderkrankheiten des Golf V noch im Golf VI vorhanden waren... und wer sagt denn, dass nicht diverse Überarbeitungen im laufe der Modellzeit erst Probleme hervorrufen? ;) Der Rotstifttiger arbeitet immer!

Aber sind nicht die meisten Sachen Softwaregeschichten? Hier gilt wohl wirklich, am Ende ausgereift im Sinne voller Funktionsumfang. Der Golf VIII wird hier sicherlich bei der ein oder anderen Sache am Anfang eingeschränkt sein im SInne der Möglichkeiten.

Themenstarteram 2. Juli 2015 um 13:29

*OT on*

Würde trotzdem behaupten, dass das erste Modelljahr die meisten Kinderkrankheiten hat.

Bei meinem GTI waren das u.a. schiefe Heckklappe, schiefe Motorhaube, knisterndes Brillenfach, knarzender Sitz, blödsinnig schaltendes DSG (Software), Wassereinbruch im Innenraum (Ablaufschlauch Klima) etc.

Denke mal dass VW solche Probleme in nachfolgenden Modelljahren behebt, zumal VW die Fehlerbehebung auf Garantie ja auch Geld kostet.

Z.B. die Arie mit dem knisternden Brillenfach, die zog sich über Wochen und mehrere Werkstattaufenthalte. Am Ende hat man den kompletten Dachhimmel demontiert und unterfüttert.

Oder der Wassereinbruch, da hat man einen komplett neuen Teppich verlegt.

*OT off*

Ist denn nun alles behoben (bis aufs DSG)?

Themenstarteram 2. Juli 2015 um 14:26

Ist alles behoben, DSG schaltet zwar für meinen Geschmack immer noch nicht optimal, aber vor dem Softwareupdate war es noch viel schlimmer ;)

Ich hatte 2x GTI PP, beide mit DSG und fahre aktuell einen Cupra 280 PP DSG. Den Unterschied bei den Fahrleistungen empfinde ich als erheblich. Der Cupra ist dem GTI PP deutlich überlegen; ich würde ihn eher mit dem Golf R vergleichen...

Der GTI Edition 40 wird auch mein nächster Wagen; mit dem Cupra 265 Motor plus 10% Overboost dürfte er ein Freudenspender werden.

Negativ beim Seat: Innenraumhaptik schlechter als im Golf, Motorsound (ohne Aktor) noch dünner als beim GTI und das normale Seat-Audio-System ohne Subwoofer nicht vergleichbar mit Dynaudio.

Ansonsten ein Top-Auto!

Themenstarteram 2. Juli 2015 um 21:30

Der Cupra geht wesentlich besser, aber man muss ihn eben ausdrehen ;)

Die Erfahrung mit dem Cupra kann ich so teilen. Mir persönlich gefällt der Seat von außen recht gut, auch was die Fahrleistungen, das Ausstattungsniveau und den Fahrzeugpreis anbelangt, so steht der Cupra 280 einfach nur blendend da ....

...aber ich bin nicht warm geworden mit dem Fahrzeug.

Voriges Jahr stand der Cupra 280 bei mir als Alternative im Dreieck GTI PP, Cupra 280 und Golf R. Letzten Endes aber kann ich nicht leugnen : Golf ist und bleibt Golf. Gerade im Innenraum kommt erst im Golf ein Wohlgefühl zum tragen, der Seat ließ mich kalt.

Was die Fahrleistungen anbelangt, so habe ich den GTI relativ schnell verworfen, da Cupra 280 und 7R einfach besser gehen. Insbesondere der Punch bei höheren Drehzahlen und die Performance auch noch bei höheren Geschwindigkeiten differenzieren den GTI hier doch recht deutlich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Probefahrt Cupra 280 DSG und Vergleich zum GTI