ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Preis für neue Bremsen 3.0 tdi

Preis für neue Bremsen 3.0 tdi

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 2. August 2011 um 9:43

Hallo,

 

nach 95.000 km (mit den ersten Bremsscheiben!!) muss ich wohl den Tatsachen ins Auge schauen: 4 neue Bremsscheiben mit Bremsbelegen müssen her.

 

Der Dealer meines Vertrauens hat mir rund 1.490 € für das Komplettangebot genannt.

 

Ist das realistisch? Was habt ihr bezahlt? Welcher VW Betrieb kann das unterbieten?

 

Viele Grüße

 

horidu

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Hi, muss es bei dir eine VW-Werkstatt sein??

Ich hab für meinen V6 letztens bei bremsen.com gekauft,

Bremsscheiben Brembo:

Vorne links und rechts zusammen 122,00€,

Hinten links und rechts zusammen 164,00€

 

Bremsbeläge Bosch:

Vorne links und rechts zusammen 276,00€

Hinten links und rechts zusammen 142,00€

Materialkosten: 704,00€

Kosten freie Werkstatt (Werkstatt meines Vertrauens!!!): 130,00€...

69 weitere Antworten
Ähnliche Themen
69 Antworten

Hi, muss es bei dir eine VW-Werkstatt sein??

Ich hab für meinen V6 letztens bei bremsen.com gekauft,

Bremsscheiben Brembo:

Vorne links und rechts zusammen 122,00€,

Hinten links und rechts zusammen 164,00€

 

Bremsbeläge Bosch:

Vorne links und rechts zusammen 276,00€

Hinten links und rechts zusammen 142,00€

Materialkosten: 704,00€

Kosten freie Werkstatt (Werkstatt meines Vertrauens!!!): 130,00€...

Hmm, bei VW kostet das Material für VA und HA komplett mit Mwst. 704€.

Wenn du über www.golfv.de die Teile bestellst, kriegst nochmal nen schönen Rabatt.

Hallo, es geht aber noch günstiger. Es sei denn Du mußt es bei VW machen lassen wegen Garantie etc. :

Bremsbeläge+Scheiben HA

Bremsbeläge+Scheiben VA

...alles ATE, also Erstausrüsterquali VW!

Macht zusammen ca. 430€ !!!! Kommt nur noch der Einbau hinzu. Was anderes bauen Sie Dir bei VW auch nicht ein !

Bremsen kann man doch ohne Bühne ganz entspannt selber wechseln, sofern man keine 300€ Stundenlohn hat, dann rechnet sich das ganze natürlich nicht mehr :-)

Ja gut, sparen ist ja nicht verkehrt aber an der Bremsanlage sollte man nicht selber rumfrickeln...es sei denn man ist vom Fach. Die 150€ sollte man dann schon über haben für den Einbau.

Zitat:

Original geschrieben von gs2828

Hmm, bei VW kostet das Material für VA und HA komplett mit Mwst. 704€.

Das ist ein guter Hinweis aber mit original VW Teilen besteht ja die Gefahr, das im schlimmsten Fall die Bremsscheiben wieder 95.000 km halten. Und das ist ja langweilig.

Vor allem ist das Wichtigste der Preis. Bremsscheiben und Beläge sollten möglichst billig sein. Man spart am Auto natürlich als erstes an den Bremsen, wo auch sonst ? Gibt ja nichts unwichtigeres als die Bremsen.

 

Zitat:

Original geschrieben von loona0408

Hallo, es geht aber noch günstiger. Es sei denn Du mußt es bei VW machen lassen wegen Garantie etc. :

Bremsbeläge+Scheiben HA

Bremsbeläge+Scheiben VA

...alles ATE, also Erstausrüsterquali VW!

Macht zusammen ca. 430€ !!!! Kommt nur noch der Einbau hinzu. Was anderes bauen Sie Dir bei VW auch nicht ein !

Das ist natürlich Unfug. Beim VW Vertragshändler werden grundsätzlich VW Originalteile eingebaut und die haben mit Bremsscheiben und Belägen von ATE nichts zu tun.

Es gibt sicherlich nur wenige VW Vertragshändler die auf Wunsch des Kunden Bremsscheiben und Beläge von ATE einbauen. Obwohl das vielerlei Vorteile hat: Die Kosten für den Kunden sind erst mal geringer, der Verdienst für die Werkstatt ist trotzdem höher als bei Originalteilen. Und der Kunde kommt mit ATE Teilen viel schneller wieder. Gut, möglicherweise kommt er dann nur wieder um sich zu beschweren aber wen interessiert das schon. Schön blöd das die allermeisten VW Händler nur original VW Teile verbauen...

:D

FP

...ich will mich jetzt nicht mit Dir streiten, aber ob ATE Werks-oder Erstausrüster für VW ist war schon einmal Bestandteil einer Unterhaltung hier bei MT KLICK Besonders auf dem Foto wo die Bremsbeläge abgebildet sind (ganz unten) steht unmißverständlich ATE drauf, neben dem VW und Audi Zeichen...hmm, was nun !?

Zitat:

Original geschrieben von loona0408

...ich will mich jetzt nicht mit Dir streiten, aber ob ATE Werks-oder Erstausrüster für VW ist

Über so eine wachsweiche, da pauschale Aussage kann man auch gar nicht streiten; ich ärgere mich höchstens darüber.

In aller Bescheidenheit bitte ich höflich um präzise Ausdrucksweise, was betreffend der Erstausrüstung gemeint ist. Herrschaftzeiten, selbst Tellerwäscher und Hausmädchen unterscheiden in ihren Fachgesprächen von Spülbecken, Spülwasser, Spülmittel und Spülbürsten ! Und würden nie und nimmer auf die Idee kommen davon zu labern, das z. B. Pril für die Alno-Küchen die Spülen herstellt.

Zitat:

war schon einmal Bestandteil einer Unterhaltung hier bei MT KLICK Besonders auf dem Foto wo die Bremsbeläge abgebildet sind (ganz unten) steht unmißverständlich ATE drauf, neben dem VW und Audi Zeichen...hmm, was nun !?

Na also, geht doch. Du beziehst Dich also auf Bremsbeläge. Original VW Audi Bremsbeläge. Was es mit dem ATE Schriftzug darauf auf sich hat, habe ich in dem von Dir verlinkten Thread in diesem Beitrag geschrieben.

Die meist weiß gedruckten "ATE" Schriftzüge auf der Rückseite der Bremsbeläge stehen für den Bremssattel, für welche diese Beläge bestimmt sind.

Die tatsächlichen Hersteller der Bremsbeläge gehen i. d. R. aus den Herstellernamen oder Namenskürzel hervor, die in die Belagträgerplatten eingestanzt sind. Diese Schriftzügen befinden sich meist in einem der "Ohren" (Laschen oder Hammerköpfe) oder an einem Rand der Belagträgerplatte.

FP

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, es geht und ging nur um die Bremsbeläge und Scheiben. Woher willst Du, mit Deiner warscheinlich unglaublichen fachlichen Kompetenz, denn nun Wissen ob ATE die Beläge und/oder die Scheiben nicht doch baut für VW ? Nur Wie gesagt, ich möchte mich nicht mit Dir streiten. Dafür ist mir der Sonntag zu schade.

Zitat:

Original geschrieben von loona0408

Woher willst Du, mit Deiner warscheinlich unglaublichen fachlichen Kompetenz, denn nun Wissen ob ATE die Beläge und/oder die Scheiben nicht doch baut für VW ?

Um das zu wissen braucht man keine unglaubliche fachliche Kompetenz. Es reichen Grundkenntnisse im Bremsensektor der Automobil- und Autoteilebranche.

Was mich immer wundert - ich soll immer harklein darlegen bzw. am besten noch schriftlich beweisen warum ein Sachverhalt nicht so ist wie irgendwer es behauptet hat. (Gut, in diesem Fall behaupten es viele) Aber eigentlich ist doch der am Zug den Sachverhalt darzulegen, der behauptet er wäre so.

Versteht Ihr was ich meine ? Nicht ganz, oder ? Im Vergleich muss im Strafverfahren bei Gericht einer (Staatsanwalt, Nebenkläger) beweisen, dass und wie ein Sachverhalt begangen wurde. Es muss nicht der Angeklagte den Beweis liefern, was er alles nicht getan hat.

FP

PS: Und wenn Du sonntags nicht streiten willst solltest Du einfach keine Behauptungen aufstellen die nicht stimmen. Und auch keine Behauptungen anzweifeln, die stimmen.

Kann loona0408 nur zustimmen.

Fuhr-Parker: Deine Aussagen klingen so, als ob Du noch nie selber schmutzige Finger am Auto hattest ;)

Du lobst VW-Originalteile hier in den Himmel und ich wette, Du hast noch keine Erfahrung mit anderen oder alternativen Teilen gemacht. VW baut auch viel Müll (Querlenker- / Achslager beim Passat 35i z.B.).

Und klar sollen Bremsenteile günstig sein, so wie alles andere auch. Wenn ich Bremsscheiben von Brembo bei Anbieter A für 200€ und bei Anbieter B für 100€ kriege, warum sollte ich teurere kaufen.

Und wenn Brembo-Scheiben billiger sind als Original-VW... da überleg ich doch nicht. Brembo is so das Höchste der Gefühle, was man bei Bremsen haben kann.

Zum Thema selber wechseln: Warum sollte man bei Bremsen nicht rumfrickeln? Dann darfst auch deine Räder nicht selber wechseln! Um Räder zu wechseln musst Du immerhin FÜNF super-sicherheitsrelevante Schrauben lösen und wieder anziehen pro Rad. Beim Belagswechsel sind es ein bis zwei Schrauben, beim Scheibenwechsel sind es insgesamt vier! (Okay fünf lösen, die eine, die die Bremsscheibe vorne in korrekter Einbaulage hält... aber die schraubt man raus und schmeißt sie weg, weil sie eh nur nervt und gammelt).

@horidu

Hier mal die VW-Nummern als Vergleich, damit kannst dann überall die passenden und günstigsten Teile raus suchen:

Bremsscheibe vorne: 3D0615301F

Bremsbeläge vorne: 4E0698151

Bremsscheiben hinten: 3D0615601E (ab 3D-3-004 276, weiß nicht welchen Phaeton Du genau hast)

Bremsbeläge hinten: 3D0698451A

Preise von X1-Autoteile.de (kann ich nur empfehlen)

Bremsscheiben vorne von Brembo: 67,97€

Bremsbeläge vorne von ATE (Brembo erfragen): 150,70€

Bremsscheiben hinten von ATE: 58,71€

Bremsbeläge hinten von ATE: 70,45€

Zusammen 695,66€

Hallo,

kann meinem Vorschreiber nur zustimmen, die gerühmten Originalteile sind in vielen Fällen einfach nur Müll und Ihr Geld nicht wert.

Ich verwende seit 20 Jahren in meinem freiem Autohaus wo es geht nur Teile aus dem Zubehörbereich, ( Stahlgruber, Heil, Augros, PV etc. ) nur bei den Sachen die es nur original gibt greife ich auf die Hersteller zurück.

Viele Leute sind auch nicht mehr bereit, oder können es einfach nicht die teuren Originale zu bezahlen.

Gruß WG5

Tut mir Leid, Fuhr-Parker und ich lagen auch schon im Klinsch, aber wo er recht hat muss ihm recht gewährt werden, an den Bremsen gehört nicht gespart, und wenn die UVP von Beispielsweise Brembo für ihre Bremsscheiben 300€ ist, kann man davon ausgehen, dass die bei eBay für 100 € einfach keine Originalen Brembo sind.

Wenn sich jemand keine Qualitativ hochwertigen, bzw. Original Ersatzteile leisten kann, dann muss er Bus fahren oder ein kleineres Auto.

Meine Freude wäre sicherlich überschwänglich, wenn mir am Stauende von hinten mit 200 ein Porsche im Kofferraum hängt, weil er die "Original, super Erstausrüsterqualität, gelochten" Bremsscheiben aus der Bucht verbaut hat.

Das Original Ersatzteile Mist sind stimmt auch einfach nicht, dass sind die Teile, die für dieses Fahrzeug entwickelt wurden, und nicht welche die für dieses und 100 andere Fzg. entwickelt wurden.

An den TE: Nimm das Angebot deines Händlers wahr, sonderlich schlecht ist es nicht, und sollte die Bremse wieder so lange oder länger halten, was will man mehr, von solchen Standzeiten können manche nur träumen. Das es ein anderer Händler der ländlicher liegt durch entsprech günstigere Stundensätz unterbietet ist möglich, jedoch meist den Weg nicht wert.

Zitat:

Original geschrieben von Wildgans5

Hallo,

kann meinem Vorschreiber nur zustimmen, die gerühmten Originalteile sind in vielen Fällen einfach nur Müll und Ihr Geld nicht wert.

Ja da kann ich Dir auch nur zustimmen, zumindest aus Deiner Sicht ist es so. Die original VW Müllbremsscheiben haben 95.000 km gehalten. Wie ich schon geschrieben habe ist das aus gewinnorientierter Sicht absoluter Unfug. Für den Betriebsgewinn einer Werkstatt sind solche Bremsscheiben Gift. Sozusagen Giftmüll.

Zitat:

Ich verwende seit 20 Jahren in meinem freiem Autohaus wo es geht nur Teile aus dem Zubehörbereich, ( Stahlgruber, Heil, Augros, PV etc. ) nur bei den Sachen die es nur original gibt greife ich auf die Hersteller zurück.

Verstehe ich absolut. Nur bei diesen Anbietern stimmt bei Bremsteilen die Gewinnspanne. Und Schulungen zur Verkaufstechnik sowie Reklamationsabwehr gibts neben den Umsatzboni auch noch dazu.

Mich wundert halt nur, dass es immer noch ein paar wenige freie Werkstätten gibt die Originalbremsteile verkaufen. Der Snapdoggy aus Berlin zum Beispiel. Mei, der ist halt einfach doof und verzichtet auf den viel höheren Gewinn.

Zitat:

Viele Leute sind auch nicht mehr bereit, oder können es einfach nicht die teuren Originale zu bezahlen.

Ja das ist natürlich arg schlimm. Wie ist es eigentlich, wenn so eine verarmte Familie einfach keine originalen Bremsteile mehr bezahlen kann - bekommt die nach entsprechenden Antrag bei der Arge keine neuen Originalbremsen für ihren Phaeton mehr bezahlt ? Sind die Hartz 4 Richtlinien wirklich so hart ?

Die (ansatzweise) Zustimmung von 3ullit ist mir jetzt fast unheimlich. Bis jetzt bin ich fast von allen Leuten hier im Thread ausschließlich Widerspruch gewohnt.

Ausser vom TE, dieser hat übrigens ausdrücklich nach anderen Angeboten von VW Werkstätten gefragt, welche bekanntermaßen grundsätzlich erst mal nur VW Originalteile verbauen. Aus Sicht vieler Beiträge hier ist der TE also ziemlich doof. Ich glaube das nicht. Im Gegenteil. Er hat seine Qualitätsvorstellung von der er nicht abrückt. Nur schaut er ob er diese woanders billiger erfüllt bekommt. Das ist ziemlich schlau finde ich.

FP

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Preis für neue Bremsen 3.0 tdi