ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Polo BiFuel

Polo BiFuel

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 3. Mai 2010 um 9:11

Habt ihrs auch schon gesehen der Kleine ist jetzt auch als "BiFuel" also Autogas und Benziner in allen Ausstattungen bestellbar. Wär das für euch eine alternative gewesen? Der BiFuel kostet aber laut Konfigurator ohne Extras zwischen 16.475,00 € und 18.625,00 € der Team schlägt mit 18.700,00 € zu Buche.

Beste Antwort im Thema

Der BiFuel (zumindest der 1.6er) ist irrsinnig lang übersetzt.

(Ähnlich wie alte 4T Getriebe, die waren zu Golf2 Zeiten das Längste, was VW im Programm hatte - das war allerdings ein Dieselgetriebe, also für Autos, die da genug Drehmoment reinstemmen konnten, was der BiFuel nicht hat).

Dadurch wirk der schon etwas schlapp - insbesondere wenn man der lächerlichen Gangempfehlung im Tacho folgt - die teilweise etwas sehr optimistisch früh hochschalten empfiehlt.

Aber ganz ehrlich: Obwohl das Getriebe die PS-schwache Kiste noch etwas undynamischer macht, kann man damit noch so grade leben. Man rollt halt wirklich recht niedertourig durch die Gegend, aber ein richtiger Bremsklotz ist man auch nicht, weil der Hubraum da doch etwas hilft.

In der Stadt kann durchaus richtig flott mittschwimmen und man fällt nirgends negativ auf und wenn man nicht gerade 50 im Fünften versucht, dann reagiert die Kiste durchaus sehr ordentlich aufs Gas.

Also etwas Kraft ist da mit dem Hubraum wirklich vorhanden und man kann andere Autos mit vergleichbaren PS aber i.d.R. kleineren Motoren ganz gut stehen lassen, weil die doch noch schlapper sind.

Wenn man natürlich im 5. bei Tempo Hundert drauftritt, passiert ... nichts.

Schaltet man halt runter, wuchtet die Kiste im Vierten auf Tacho 170, Fünften wieder rein und dann ist man da in einem Drehzahlbereich um 4000, wo die Kiste wenigstens etwas Kraft hat. Dann schafft man auch auch noch Tacho knapp 190, solange es nicht gerade bergauf geht.

Ich bin jedenfalls täglich auch öfter auf der Linken Spur unterwegs und solange man das einmal erreichte Tempo einigermaßen halten kann und keiner im Weg steht, geht das wirklich ganz gut.

Bei 4300 oder so und ein paar Kleinen Umdrehungen ist dann halt Schicht, aber die Endgeschwindigkeit ist in Ordnung für die paar PS.

Der Anlauf dahin ist halt etwas gemütlich und wenn man schneller will, muß man die Kiste eben treten. Aber erstens ist das bei den drei PS völlig natürlich und zweitens kanns einem egal sein, weil auch wenn man mal forcierter ausdreht, kann einem bei Gas der kleine Mehrverbrauch in dem Moment völlig egal sein.

Das Einzige wo er wirklich schwächelt: Ich finde die Kiste hat eine gewisse Anfahrschwäche. Also aus dem Stand ganz normal im Ersten anfahren muß man etwas mehr Gas geben, als ich das normal erwarten würde. Wobei ich sonst deutlich kräftigere Motoren gewohnt bin und keinen echten Vergleich habe.

Aber nach zwei Metern ist er dann durchaus spritzig und für Stadt super geeignet.

Was man halt vergessen kann, ist Überholen auf Landstraßen. Ich kenn zumindest keine Landstraße die man weit genug einsehen kann, als das ich mich das trauen würde. Weil ausgerechnet so um Tempo Hundert rum sitzt man ziemlich im Loch. Im Vierten und nat. Fünften passiert nicht viel bzw. gar nichts und für den Dritten ist das schon etwas brutal.

Oder anders: Ja, Getriebe ist etwas zu lang, aber der Hubraum reißt es teilweise wieder etwas raus.

Und für die PS sind die Fahrleistungen schlicht völlig in Ordnung.

Und man kann den Fünften durchaus bei Tempo 50 reinhauen. Dann läuft der auch noch völlig sauber, aber es passiert halt nichts, wenn man drauftritt. Persönlich mag ich das Gefühl nicht, keine Reserven zu haben und ignoriere die Schaltempfehlung und gehe in der Stadt maximal in den Vierten. Aber wer gerne gemütlich fährt, kann auch im Fünften problemlos durch die Stadt rollen ohne Angst haben zu müssen, die Kiste zu niedertourig zu fahren.

Nebenbei auch (zumindest für mich) etwas ungewohnt: Der Leerlauf ist normal auch nur bei etwa 650 Umdrehungen und das dreht dabei samtweich. Mein anderes Auto wäre da schon längst verreckt.

Ich fahre die Kiste jetzt seit 33000 km und das Motörchen finde ich mittlerweile wirklich ganz schnuckelig.

Hat halt nicht viel PS aber die drei, die es hat, setzt es doch ganz gekonnt und brauchbar ein.

96 weitere Antworten
Ähnliche Themen
96 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Polo5fahrer

Habt ihrs auch schon gesehen der Kleine ist jetzt auch als "BiFuel" also Autogas und Benziner in allen Ausstattungen bestellbar. ...

Schon seit über einem Monat so bestellbar ;)

seit 2 Wochen bestellt ;-), Sprich: es war eine Alternative.

Viele Grüße

Costa

am 7. Mai 2010 um 23:04

hallo,

versteh ich das richtig? den bifuel hat dann wahrscheinlich noch gar keiner?

wo kann denn erfahrungen des 6r bifuel bekommen?

wollte mich gerade über dieses modell informieren...

Wenn man von normalen Lieferzeiten wie alle anderen Polos ausgeht, dürfte noch kein ofizieller herumfahren, außer paar Vorserienfahrzeuge eben.

am 8. Mai 2010 um 20:32

hm wo könnte man erfahrungsberichte herbekommen?

vor allem, was wartungsaufwände und standfestigkeiten betrifft...

ich schwanke die ganze zeit zwischen tdi und bifuel...

vom fahrspass her ist der tdi sicherlich unschlagbar, aber beim bifuel wären sowohl steuer und versicherung als auch treibstoffkosten pro 100 km günstiger...

zumal es überall heißt, dass diesen sommer die preise für diesel und benzin wieder mal astronomisch steigen sollen... (benzin bis zu 1,80 euro, dann diesel bestimmt auch an die 1,50 euro aufwärts?)

 

weiß jemand wie der bifuel vom durchzug her so abgibt? 85 ps/Benzinbetrieb und 82 ps/lpg-betrieb hören sich jetzt nicht soo stark an, oder geht das noch einigermassen?

Weiß jemand warum der Polo Bifuel gerade nicht konfigurierbar und bestellbar ist?

Waren heute beim Händler und wollten ein Angebot erstellen lassen und er konnte uns nur sagen, das gegenwärtig keine Polo Bifuel sichtbar/bestellbar ist.

Vielleicht überarbeiten sie endlich mal den Konfigurator und ihre Produktinformationen. Als ich meinen vor 4 Wochen bekommen habe und hinten statt den angegebenen Scheiben- nur Trommelbremsen drin waren habe ich auf der VW-Seite nochmal geschaut. Sowohl im Konfigurator als auch im Versionsvergleich und in den Produktbroschüren waren Scheibenbremsen angegeben. Habe dann mal ne bitterböse Mail an VW geschickt. Glaube zwar nicht, dass das großen Eindruck gemacht hat, aber wer weiss.....;)

krass...

hast du dich nicht an deinen händler gewendet?

oder hast über vermittler gekauft?

 

und sonst, wie ist der bifuel so, verbrauch, durchzug und so?

habe ja auch zwischen tdi und bifuel geschwankt, dann aber fürn tdi entschieden, weils ja übern bifuel noch null erfahrungen gab...

Habe bei meinem Händler eigentlich vorher schon nachgefragt als ich über die Änderungen hier im Forum gelesen habe. Der hat bei sich im System geschaut und gemeint, dass meiner davon nicht betroffen ist. War ja auch auf der VW-Seite die ganze Zeit noch so gestanden.

Hab erst 2000 km runter, da ich von den 4 Wochen 2 auf Geschäftsreise war. Verbrauch bisher ca. 7,5 LPG auf 100km. Allerdings hatte ich auf meiner Strecke die ganze Zeit über Stau. Wird also denk ich mal auf Dauer etwas weniger. Was mich wundert ist, dass er schon relativ schnell auf Gas umschaltet - schon nach ca 1 Minute. Da ist er dann auch ein bisschen ruckelig. Ansonsten muss man ihn halt mehr schalten - er benötigt beim Beschleunigen v.a. bei niedrigen Geschwindigkeiten, schon höhere Drehzwahlen. Aber dann zieht er auch ganz gut. Was toll ist die absolute Laufruhe im Stand - kein Vibrieren vom Motor. Bin ich so von meinem Golf Plus mit 75 PS nicht gewohnt.

Diesel wollte ich nicht mehr. Sind mir die Nebenkostenn zu hoch. Für den Bifuel zahle ich soviel wie für den normalen Benziner. Bei der ADAC Versicherung bekommt man sogar 10% Rabatt. Später soll den Wagen dann meine Frau fahren. Die fährt nicht soviel und da lohnt der Diesel schon wegen höherer Versicherung und Steuer nicht mehr. Selbst wenn man die Mehrkosten des Kaufpreises eingefahren hat. Ausserdem würde sie den DPF nie freibekommen.

Habe mal an VW geschrieben und heute eine für uns unschöne Antwort bekommen.

VW hat aus Kapazitätsgründen den Polo Bifuel ab Ende Juni erstmal eingestellt - Ende offen.

D.h. es gibt gerade keine Infos wann und ob es weiter geht.

Ob das nur den 1,4L Bifuel im Polo betrifft oder auch die Zwei ab Januar vorgesehenen 1,6L mit LPG, weiß ich nicht.

Nun heißt es für mich entweder warten oder ein anderer Motor oder ein Modellwechsel.

Moin Moin!

Mein erster Beitrag. Es soll aber nicht der letzte bleiben.

VW sagt der Bifuel wäre Ende Juni eingestellt worden....???

Ich habe meinen Bifuel am 5. Juli bestellt.

Gestern bekam ich einen Anruf dass ich meinen Kleinen in KW 41 in WOB abholen kann.

Hab ich wohl nochmal Glück gehabt.

Grüße an alle....

 

Falls Du einen Golf BiFuel haben willst. Mein Händler hat einen Golf als Vorführwagen rumstehen. Hatte mir überlegt meinen Polo zu stornieren und den zu nehmen. Hat aber einen kleineren Gastank und höheren Verbrauch. Da hätte ich pro Woche zweimal zur Tanke gemusst. Ausserdem brauch ich den größeren Wagen nicht. Und auf 5 Jahre hätte er mich 4000 € mehr gekostet....

Zitat:

Original geschrieben von Tom024

Habe mal an VW geschrieben und heute eine für uns unschöne Antwort bekommen.

VW hat aus Kapazitätsgründen den Polo Bifuel ab Ende Juni erstmal eingestellt - Ende offen.

D.h. es gibt gerade keine Infos wann und ob es weiter geht.

Ob das nur den 1,4L Bifuel im Polo betrifft oder auch die Zwei ab Januar vorgesehenen 1,6L mit LPG, weiß ich nicht.

Nun heißt es für mich entweder warten oder ein anderer Motor oder ein Modellwechsel.

HI,

ich wärme den Thread mal auf.... meiine Freundin bekommt nächste Woche den 1.6 LPG.

Lagerwagen aus 05/11. LP 22.980 Euro. Tageszulassung für 15.500 Euro! Da haben wir uns das doch für den BiFuel entschieden und der Diesel war außen vor. Die Gebrauchtwagenpreise beim Diesel mit Vollausstattung waren einfach zu heftig. Nichts gutes unter 18.000 Euro zu bekommen.

Gibt es hier einige, die einen 1.6er fahren? Wie seid Ihr zufrieden? Reichweite?

Viele Grüße

Hi,

viel Spass mit Eurem neuen Polo.

Wir haben einen seit November 2011 und vollstens Zufrieden !

Unsere Erfahrung mit der Reichweite : ein Autogas Füllung reicht für ca. 450 km (gröstenteils Autobahn).

Deine Antwort
Ähnliche Themen