ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Pflegehinweise: Panoramadach

Pflegehinweise: Panoramadach

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 14. Juni 2015 um 7:48

Ich bitte um Pflege Hinweise zum Thema Panorama Schiebedach. Gibt es einen VW Mechaniker unter uns der die original Pflege Hinweis kennt? Die Original Unterlagen sind sicherlich nicht für das Internet geeignet aber sicherlich kann man eine Fotoserie mit ein paar Erklärungen hinzufügen.

Hilfreich wären auch die Teilnummern der Pflegeprodukte die Verwendung finden. Ein Pflegeplan mit den Schritten Reinigung, Fettung, Behandlung der Gummidichtung ist zu erstellen.

Ich bin gespannt auf die Postings. Vielen Dank.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 21. Juni 2015 um 23:21

Heute war die Zeit vorhanden sich mal um das Thema der Pflege des Panorama Schiebedach zu kümmern. Ich habe das was ich in diversen Foren gesammelt habe in eine Präsentation gepackt und ein paar Bilder davon gemacht die die Pflege dokumentieren sollen.

Schaut einfach die Bilder durch und schreibt ein paar Kommentare dazu. Ich habe mit dem Teil1 Dichtungen begonnen. Teil2 Führungen wird folgen.

Anbei noch ein Video vom Ergebnis. Der Klebe Löse Effekt der am Anfang vorhanden war ist nicht mehr vorhanden:

https://youtu.be/T8NQdZqNwlE

 

Viel Spaß.

+7
92 weitere Antworten
Ähnliche Themen
92 Antworten

Das Werkzeug sieht so aus als könnte man sich das auch selber Drucken, eine Vorlage oder Abmessungen hat nicht rein zufällig jemand?

Für mich sieht es so aus,das an den Enden kleine Schlitze sind durch die man das Schmiermittel in die Schiene bringt.Dann müsste das Werkzeug hohl sein?!

Versuche nachher mal,ob ich es bei meinem Freundlichen bestellen kann

Sieht nicht sehr Hohl aus, dient wohl eher zum "abziehen" bzw. "ausschaben". Wenn man Fett dran schmiert dann auch zum Fett rein drücken.

Also,verkaufen ist nicht.Aber habe das Teil gerade vorgeführt bekommen.Ist komplett aus Kunststoff,oben wird eine Fettkatusche draufgeschraubt und unten aus den "Zähnen"kommt das Fett dann in die Schiene.Sieht etwas anders als auf dem Foto aus,das aus meinem Anhang ist dann wohl nur,um altes Fett rauszuschieben oder für ein anderes Dach.

5 min. arbeit und nen 10 in die Kaffeekasse.

Jetzt schnurrt es wieder wie neu:-))

Themenstarteram 17. März 2017 um 21:51

@golfer50:

Ich muss den Pflegehinweis nochmal überdenken. Habe gestern die gleiche Erfahrung gemacht. Das Weisse Wartungspray ist nicht das richtige Produkt. Habe auch festgestellt dass bei einem heißen Tag das Dach sehr brummend auffährt. Ein Zeichen daß das Dach trocken läuft.

Siehe Beispiel-Video:

https://www.youtube.com/watch?v=kwTEm-VlBtU

Das brummen deutet auch zu wenig Fett hin.

Bin heute einen Pfeifen-Reiniger genommen. Den zu einem L geformt und den Pfeifen-Reiniger richtig in den Fetttopf getaucht und dann das Fett in die Führung eingearbeitet.

Werde es testen und berichten.

@freehold01

Der Mechaniker hatte einen ca.2cm breiten,vorne etwa 45° abgewinkelten Heizkörperpinsel mit langen Borsten.Damit hat er nach Einsatz der Kartusche nochmal das graue Fett weiter eingearbeitet.

Das Werkzeug bräuchte man nicht wirklich,da der Pinsel eh auch immer zum Einsatz kommen würde,so seine Aussage.

Nun habe ich erstmal wieder ruhe im Dach,aber dieses graue Vw-Fett für Schiebe/Hubdächer muss ich bei Gelegenheit noch irgendwie auftreiben.Vielleicht kann man das ja bei Vw erwerben.

Themenstarteram 17. März 2017 um 23:56

Ich habe jetzt mal normales Fett aus dem Baumarkt genommen. Kostenpunkt 2,50 EUR.

Krytox für die Gummidichtung ist ok, aber welches fett kommt in die laufschienen?

Ich würde da auf PFTE tippen, das gleiche kommt auch bei den laufschienen der Schiebetüren zum Einsatz.

Themenstarteram 20. März 2017 um 20:25

Zitat:

@Intothefire87 schrieb am 20. März 2017 um 03:32:41 Uhr:

Krytox für die Gummidichtung ist ok, aber welches fett kommt in die laufschienen?

Ich habe ganz normales Fett mit Temperaturbereich - 30 °C bis + 125 °C verwendet.

Nächster Versuch mit einem Pfeifenreiniger. Einfach geschickt in Form biegen (siehe Fotos). Danach die V-Gabel in den Fetttopf tauchen und dann das Fett seitlich in die U förmige Schiene einarbeiten.

Fertig!

Img-1304
Img-1305

Als pfeifenraucher versuche ich natürlich mal. Silikonfett ist optimal, oder?

Habe jetzt silikonfett von Liquy Moly genommen

am 29. Juni 2017 um 10:17

Zitat:

@Intothefire87 schrieb am 23. März 2017 um 04:38:31 Uhr:

Habe jetzt silikonfett von Liquy Moly genommen

Wie ist deine Erfahrung mit dem Pfeifenreiniger + Silikonfett bisher? wenn du da mal was berichten könntest wäre ich super dankbar und würde auf die selbe Konstellation zugreifen :D

Hallo zusammen,

das PD beim Tiguan der Freundin ist zum Musikinstrument mutiert und gibt unangenehme Laute von sich..

Was war jetzt das Ende vom Lied? Sonax weisses Wartungsspray + WD 40 oder gibt es eine andere möglichkeit?

Würde mich jetzt die Tage ran machen

Vielen Dank vorab :)

am 11. April 2018 um 8:46

Zitat:

@Intothefire87 schrieb am 21. März 2017 um 11:13:12 Uhr:

Als pfeifenraucher versuche ich natürlich mal. Silikonfett ist optimal, oder?

Das Silikonfett in die Führungsschiene oder für die Gummidichtungen?

Wäre auch über Erfahrungsberichte dankbar!

Deine Antwort
Ähnliche Themen