ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. PF Probleme nach techn. Überholung (Leerlauf, Kaltlauf, Gasannahme und Weiteres)

PF Probleme nach techn. Überholung (Leerlauf, Kaltlauf, Gasannahme und Weiteres)

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 30. Juni 2020 um 10:42

Moin Zusammen,

mittlerweile habe ich meinen Golf "DIVA" getauft, da ich die Probleme einfach nicht in den Griff bekomme.

Vorgeschichte:

Nachdem mein alter RP karosserietechnisch das zeitliche segnete, wollte ich die Technik in eine neue Karosse bauen. Der Plan wurde gekippt, da mir ein Passat mit einem PF Motor (250tkm) in die Hände fiel. Der Plan war schnell geboren. Motor überholen und einen GTI "bauen". Basis war ein NZ.

Am Motor wurden erneuert:

Alle Sensoren (Facet + FEP)

Zündverteiler komplett neu (BOSCH)

Hydros (INA)

Ventile (TRW)

Alle Dichtungen (REINZ)

neuer Ölkühler (LASO)

neuer Wasserkühler (NRF)

Wapu (LASO)

Zahnriemen (Conti)

Keilriemen (Conti)

Zündkerzen (Bosch)

Zündkabel (BERU)

Schläuche (Meyle+Gates)

Zigarre auf Funktion getestet

Lambda auf Funktion geteste

AGA neu

Zündspule auf Funktion getestet

Zündsteuergerät auf Funktion getestet

Zündung ist eingestellt

(Für das Problem zwar unwichtig, aber Unterbau, Achsen, Bremse etc sind natürlich entsprechend restauriert und erneuert)

Der Motor springt sofort an, allerdings quält er sich in der Drehzahl; wenn er kalt ist zwischen 400 und 700 Umdrehungen.

Gas nimmt er da zögerlich an.

Sobald er wärmer ist, geht er auf 1100 Umdrehungen und nimmt besser Gas an. Sobald die Betriebstemperatur da ist, läuft er auf 1400 Umdrehungen, nimmt Gas an und hat Leistung.

Nun hatte ich an falsche CO Werte gedacht, da auch die Siegelstopfen beim Leerlauf, als auch an der CO Schraube fehlen und wollte ihn zum Bosch Classic Dienst bringen. Nach 15km Autobahn (100kmh) hing der Leerlauf bei 1800 Umdrehungen fest. Kurz danach nahm er kein Gas mehr an und ging aus. Er sprang erst nicht wieder an, bis ich den Stecker vom Temp Sensor und er Lambda zog. Stecker wieder ran und er war wieder auf 1400 Umdrehungen und legte die restlichen 20km ohne weitere Probleme zurück.

Gestern dann bei BOSCH das Auto vorgeführt. Leerlauf wieder bei 1100 Umdrehungen. Auf einmal kam hin und wieder und sehr unregelmäßig ein kurzes "Klack" irgendwo her. So als ob ein kleiner Wichtel mit seinem Hämmerchen von innen gegen den Ventildeckel klopft. Mal deutlich, mal unterschwellig, jedoch in keiner Weise regelmäßig.

Am Nachmittag den Motor noch mal abgehört. Das Geräusch ist zwischen Ende der Kaltlaufphase und Erreichen der Betriebstemperatur 4-5 Mal aufgetaucht. Danach war es weg.

Fazit:

Ideen zum Motorlauf?

Ideen zum Klack?

Ich bin am Ende und ehe ich da nun frustriert n Preisschild an die Mühle klatsche, hoffe ich auf Eure Eingebung <3

PF
Front
Seite
+2
Beste Antwort im Thema

Ich denke wir gehen in Richtung Falschluft ;)

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

Er sprang erst nicht wieder an, bis ich den Stecker vom Temp Sensor und er Lambda zog.

Warum hast Du beide gleichzeitig gezogen? Oder nacheinander weil er nicht angelaufen ist, wenn nur einer ab war?

"Klack" unter dem Ventildeckel? :eek: Hmmm...hat sich da drinn was gelöst oder ist etwas liegen geblieben? Ich würd' mal reinschauen

Themenstarteram 30. Juni 2020 um 13:19

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 12:26:01 Uhr:

Zitat:

Er sprang erst nicht wieder an, bis ich den Stecker vom Temp Sensor und er Lambda zog.

Warum hast Du beide gleichzeitig gezogen? Oder nacheinander weil er nicht angelaufen ist, wenn nur einer ab war?

"Klack" unter dem Ventildeckel? :eek: Hmmm...hat sich da drinn was gelöst oder ist etwas liegen geblieben? Ich würd' mal reinschauen

Danke für Deine Rückmeldung.

Erst die Lambdasonde, (sprang nicht an) und dann den Tempsensor. Danach sprang er an.

Ob das Klack unterm Ventildeckel ist weiß ich nicht genau. Der Motor ist über einige Wochen gelaufen, Zündung eingestellt, Autobahn und haste nicht gesehen. Haben ihn auch abgehört und konnten das Klack nicht zuordnen. Wenn da was liegen würde oder sich gelöst hätte, dürfte ich das doch relativ schnell "merken"? :-(

Zitat:

Danke für Deine Rückmeldung.

Keine Ursache, dafür sind wir ja da. ;)

Zitat:

Erst die Lambdasonde, (sprang nicht an) und dann den Tempsensor. Danach sprang er an.

Hmmm..., ich würde in Richtung Kaltstartanreicherung tippen. Das würde auch den hohen Leerlauf erklären wenn er warm ist.

Falschluft kann ausgeschlossen werden?

Zitat:

Wenn da was liegen würde oder sich gelöst hätte, dürfte ich das doch relativ schnell "merken"? :-(

Schwer zu sagen. Ich stelle mir das bildlich so vor, dass wenn z. Bsp. eine Mutter drinnliegen würde, dass sie gelegentlich von einem Nocken gegen den Deckel geschleudert wird und dann wieder irgendwo liegen bleibt. Die Nocke dreht sich immerhin mit halber Kurbelwellendrehzahl. Bis sich da was verklemmt, das dauert aber wenn, macht's zum letzten mal "Klack" :eek:

 

Themenstarteram 30. Juni 2020 um 13:39

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 13:28:26 Uhr:

Zitat:

Danke für Deine Rückmeldung.

Keine Ursache, dafür sind wir ja da. ;)

Danke geht immer :D

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 13:28:26 Uhr:

Zitat:

Erst die Lambdasonde, (sprang nicht an) und dann den Tempsensor. Danach sprang er an.

Hmmm..., ich würde in Richtung Kaltstartanreicherung tippen. Das würde auch den hohen Leerlauf erklären wenn er warm ist.

Falschluft kann ausgeschlossen werden?

Die Schläuche an der Zigarre sind zwar nicht neu, aber dicht. Der Stutzen an der KGE ist neu und alle weiteren Underdruckschläuche ebenso. Kaltstartanreicherung... läuft das über die CO Werte?

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 13:28:26 Uhr:

Zitat:

Wenn da was liegen würde oder sich gelöst hätte, dürfte ich das doch relativ schnell "merken"? :-(

Schwer zu sagen. Ich stelle mir das bildlich so vor, dass wenn z. Bsp. eine Mutter drinnliegen würde, dass sie gelegentlich von einem Nocken gegen den Deckel geschleudert wird und dann wieder irgendwo liegen bleibt. Die Nocke dreht sich immerhin mit halber Kurbelwellendrehzahl. Bis sich da was verklemmt, das dauert aber wenn, macht's zum letzten mal "Klack" :eek:

Ich nehme den Deckel noch mal ab und schau rein.

Zitat:

Die Schläuche an der Zigarre sind zwar nicht neu, aber dicht. Der Stutzen an der KGE ist neu und alle weiteren Underdruckschläuche ebenso. Kaltstartanreicherung... läuft das über die CO Werte?

Nein, über den Kühlmitteltemperaturgeber. Der wiederum meldet an das STG welches die Zigarre ansteuert. Der PF müsste auch ein Drosselklappenpoti haben. Das würde ich auch kontrollieren. Stimmt da was nicht, zickt er im Leerlauf auch.

Problem an unseren alten Motoren ist, dass die Bauteile meistens (fast) alle alt sind und es auch mehrere Dinge sein können. So lange das STG keinen weg hat gilt: shit in shit out. Also alle Geber sorgfältig auf Funktion prüfen wie auch die Zigarre

Themenstarteram 30. Juni 2020 um 14:33

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 14:11:14 Uhr:

Zitat:

Die Schläuche an der Zigarre sind zwar nicht neu, aber dicht. Der Stutzen an der KGE ist neu und alle weiteren Underdruckschläuche ebenso. Kaltstartanreicherung... läuft das über die CO Werte?

Nein, über den Kühlmitteltemperaturgeber. Der wiederum meldet an das STG welches die Zigarre ansteuert. Der PF müsste auch ein Drosselklappenpoti haben. Das würde ich auch kontrollieren. Stimmt da was nicht, zickt er im Leerlauf auch.

Problem an unseren alten Motoren ist, dass die Bauteile meistens (fast) alle alt sind und es auch mehrere Dinge sein können. So lange das STG keinen weg hat gilt: shit in shit out. Also alle Geber sorgfältig auf Funktion prüfen wie auch die Zigarre

Geber und Sensoren sind alle neu. Temp Sensor von Facet, alle anderen von FEP.

Zigarre ist intakt. 2 weitere gebrauchte angeschlossen und eine neue von ERA. Am Laufbild und dem Startverhalten hat sich dadurch gar nichts verändert.

Ich vermute dass am Motor im Laufe der Zeit an der Leerlauf- und CO Schraube nachjustiert wurde und das aufgrund der Erneuerung aller Teile nun nicht mehr passt?

Ich bin hier im Forum seit fast 20 Jahren und habe bisher immer nur am RP geschraubt. Der PF macht mich wahnsinnig :(

Zitat:

Geber und Sensoren sind alle neu. Temp Sensor von Facet, alle anderen von FEP.

"Facet"? Ich dachte immer, die machen nur Benzinpumpen? :confused: Anyway, ich würde den auf korrekte Werte prüfen.

Zitat:

Ich vermute dass am Motor im Laufe der Zeit an der Leerlauf- und CO Schraube nachjustiert wurde und das aufgrund der Erneuerung aller Teile nun nicht mehr passt?

Dass daran geschraubt wurde, sofern möglich, liegt im Rahmen des denkbaren. Hat der überhaupt eine Leerlaufschraube?

Zitat:

Ich bin hier im Forum seit fast 20 Jahren und habe bisher immer nur am RP geschraubt. Der PF macht mich wahnsinnig :(

Wird schon. ;) Ich habe auch ein Jahr lang mit meiner Motronic gerungen. Sofern keine Falschluft im Spiel ist sind die Dinger kein Hexenwerk. Ich hatte Falschluft und auch einen defekten Temperaturgeber bzw. einen, der keine korrekten Werte mehr lieferte. Das hatte ähnliche Auswirkungen wie bei Dir.

Kann man bei der Digifant den Fehlerspeicher ausblinken? Bei der Motronic 4.1 geht's

Zitat:

Kann man bei der Digifant den Fehlerspeicher ausblinken? Bei der Motronic 4.1 geht's

http://www.wolfsburg-edition.info/.../

Dort ist sogar eine Schaltung zu finden :)

Themenstarteram 30. Juni 2020 um 14:58

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 14:47:26 Uhr:

Zitat:

Geber und Sensoren sind alle neu. Temp Sensor von Facet, alle anderen von FEP.

"Facet"? Ich dachte immer, die machen nur Benzinpumpen? :confused: Anyway, ich würde den auf korrekte Werte prüfen.

Die machen alles Mögliche, ursprünglich aber Sensorik. Ich arbeite mit denen schon Jahre zusammen. Neben FAE und FEP einer der Besten für Sensoren. Selbst der HELLA Sensor war hier Mist.

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 14:47:26 Uhr:

Zitat:

Ich vermute dass am Motor im Laufe der Zeit an der Leerlauf- und CO Schraube nachjustiert wurde und das aufgrund der Erneuerung aller Teile nun nicht mehr passt?

Dass daran geschraubt wurde, sofern möglich, liegt im Rahmen des denkbaren. Hat der überhaupt eine Leerlaufschraube?

Ja, klar. Direkt unterm Vollastschalter. Da ist halt normalerweise ein Siegelstopfen drinnen.

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 14:47:26 Uhr:

Zitat:

Ich bin hier im Forum seit fast 20 Jahren und habe bisher immer nur am RP geschraubt. Der PF macht mich wahnsinnig :(

Wird schon. ;) Ich habe auch ein Jahr lang mit meiner Motronic gerungen. Sofern keine Falschluft im Spiel ist sind die Dinger kein Hexenwerk. Ich hatte Falschluft und auch einen defekten Temperaturgeber bzw. einen, der keine korrekten Werte mehr lieferte. Das hatte ähnliche Auswirkungen wie bei Dir.

Kann man bei der Digifant den Fehlerspeicher ausblinken? Bei der Motronic 4.1 geht's

Ich bin auf die Bosch Diagnose gespannt. Falschluft und Sensoren kann natürlich sein, aber der Scheiß ist neu und geprüft :D Mehrfach sogar.

Nach einem Jahr Auf- und Umbau bleibt man daran hängen..

Themenstarteram 30. Juni 2020 um 15:00

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 14:52:48 Uhr:

Zitat:

Kann man bei der Digifant den Fehlerspeicher ausblinken? Bei der Motronic 4.1 geht's

http://www.wolfsburg-edition.info/.../

Dort ist sogar eine Schaltung zu finden :)

Danke Dir. Kumpel kommt morgen mal rum und schließt ihn an die Diagnose an. Er hat da n Adapter für den Zentralstecker :)

Zitat:

Danke Dir. Kumpel kommt morgen mal rum und schließt ihn an die Diagnose an. Er hat da n Adapter für den Zentralstecker :)

Cool! Lass uns wissen, was dabei herausgekommen ist.

Zitat:

Ja, klar. Direkt unterm Vollastschalter. Da ist halt normalerweise ein Siegelstopfen drinnen.

Ah, ok. :) Wieder was gelernt. Mein Opel hat keine

Zitat:

Ich bin auf die Bosch Diagnose gespannt. Falschluft und Sensoren kann natürlich sein, aber der Scheiß ist neu und geprüft :D Mehrfach sogar.

Nach einem Jahr Auf- und Umbau bleibt man daran hängen..

Dass das STG einen weg hat, liegt natürlich auch immer im Rahmen des Möglichen. Bin gespannt was bei der Diagnose heraus kommt. Bei mir war nix im Fehlerspeicher und es ging dennoch nicht :D.

Mein E 21 323i bekommt Weber Vergaser. Hab ich vor 3 Wochen spontan beschlossen. Da weiß ich wenigstens zu 100% und vor allem gleich, wo ich hinlangen muss.

Themenstarteram 30. Juni 2020 um 15:33

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 15:03:58 Uhr:

Zitat:

Danke Dir. Kumpel kommt morgen mal rum und schließt ihn an die Diagnose an. Er hat da n Adapter für den Zentralstecker :)

Cool! Lass uns wissen, was dabei herausgekommen ist.

Auf jeden Fall!

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 15:03:58 Uhr:

Zitat:

Ja, klar. Direkt unterm Vollastschalter. Da ist halt normalerweise ein Siegelstopfen drinnen.

Ah, ok. :) Wieder was gelernt. Mein Opel hat keine

Opel.. 22 Jahre her :D

Zitat:

@dodo32 schrieb am 30. Juni 2020 um 15:03:58 Uhr:

Zitat:

Ich bin auf die Bosch Diagnose gespannt. Falschluft und Sensoren kann natürlich sein, aber der Scheiß ist neu und geprüft :D Mehrfach sogar.

Nach einem Jahr Auf- und Umbau bleibt man daran hängen..

Dass das STG einen weg hat, liegt natürlich auch immer im Rahmen des Möglichen. Bin gespannt was bei der Diagnose heraus kommt. Bei mir war nix im Fehlerspeicher und es ging dennoch nicht :D.

Mein E 21 323i bekommt Weber Vergaser. Hab ich vor 3 Wochen spontan beschlossen. Da weiß ich wenigstens zu 100% und vor allem gleich, wo ich hinlangen muss.

In weiser Voraussicht liegen für den Bosch Dienst auf dem Beifahrersitz zusätzlich noch ein Steuergerät, Zündsteuergerät, Zigarre und Lambdasonde :D

Sehr schön war auch vor einigen Wochen, als er auf einmal nicht mehr ansprang und sich mal eben der komplette Zündverteiler (nur Hallgeber wäre ja langweilig!) verabschiedet hat. Habe dann über meine BOSCH quelle tatsächlich noch 2 neue (irgendwo aus den hinteren, verstaubten Regalen im Zentrallager) bekommen

Dann meß doch mal den Widerstand kalt/warm vom Blauen Temperatursensor.

Meine vermutung: du hast ein Problem mit dem Leerlaufschalter!

Zum Klack: ESV!

Themenstarteram 30. Juni 2020 um 21:21

Zitat:

@PKGeorge schrieb am 30. Juni 2020 um 21:15:17 Uhr:

Dann meß doch mal den Widerstand kalt/warm vom Blauen Temperatursensor.

Meine vermutung: du hast ein Problem mit dem Leerlaufschalter!

Haben wir auch überlegt, aber die schlechte gasannahme und absterben während der Fahrt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. PF Probleme nach techn. Überholung (Leerlauf, Kaltlauf, Gasannahme und Weiteres)