ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Paßt Omega A ZV Steurergerät in Astra F? Weitere Fragenzu meinem Problem folgen später

Paßt Omega A ZV Steurergerät in Astra F? Weitere Fragenzu meinem Problem folgen später

Opel Astra F
Themenstarteram 16. April 2021 um 11:03

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit riesen Probleme mit meiner ZV vom Astra F

Zu den Problemen und Fehlern kann ich später mehr schreiben .

Meine dringende Frage vorab ist, ob das Kiekert 90274678 (Soll vom Omega A sein) für meinen Astra F genutzt werden kann.

Das jetzige Steuergerät ist auch ein Kiekert aber mit der Nummer 90457682

Optisch sehe ich (von aussen) keinen Unterschied aber das muß ja nichts heißen.

Kann ich das andere Steuerteil einfach einbauen bzw umstecken oder müßte etwas in der Kabelbelegung verändert werden bzw wäre das Steuergerät gar nicht geeignet?

Mein Astra hat keine Alarmanlage verbaut und keine E-Fensterheber (nur E-Schiebedach)

Ich vrauche auch keine Sonderfunktionen, mir geht es nur darum das Steuergerät 1:1 zu tauschen um dann weitere Fehler/defekte zu beheben.

Die Frage eilt sehr, da her wäre ich Euch für eine schnelle Hilfe dankbar.

Hier das Kikert welches ich gestern ausgebaut habe

Astra F Steuerteil
Astra F Steuerteil
Astra F Steuerteil
+2
Ähnliche Themen
55 Antworten
Themenstarteram 29. April 2021 um 11:05

Zitat:

@mhdot schrieb am 29. April 2021 um 09:19:44 Uhr:

Alles gut, aber nein, wie ich oben schon schrieb funktioniert der Doppellock innerhalb des Stellmotors mechanisch durch einen Schneckenantrieb, dieser Schneckenantrieb wiederum betätigt den Mikroschalter. Funktioniert der Mikroschalter nicht mehr, wird kein Strom mehr zum Motor übertragen und die mechanische Sperre lässt sich nicht mehr lösen. Der Stellmotor der Fahrertür hat diese Funktion nicht.

Ok, dann denke ich hab ich es jetzt verstanden bzw es klingt logisch für mich, Danke.

Gestern hab ich noch ein bischen mit der Fahrertür gespielt.

Dabei trat folgendes Phänomen auf (ich hoffe es ist verständlich):

Wenn ich den neuen Stellmotor frei hängencd anschließe und dann den Doppellock per Schlüssel aktiviere, zieht sich der Stellmotor zusammen und blockiert, also läßt sich nicht mehr ziehen (das klappte aber nicht immer.

Als der Doppellock im Stellmotor aktiviert war und ich den Schlüssel auf öffnen gedreht habe, ging der Stellmotor auf offen....aber das auch nicht immer.....ich mußte teils mehrfach den Schlüssel hin und her drehen bis irgendwann das Ding auf ging.

Manchmal (blockierter Stellmotor aber Schlüsselstellung auf offen) ging die Sperre schneller raus wenn ich die FB nutzte.

Wenn der Doppellock nicht aktiv war und ich am Stellmotor zog oder runter drückte, dann passierte auch manchmal nichts und widerum manchmal "zappelte" das Teil wo der Pin eingehängt wird herum.

Ist es normal ,daß die Stellung von dem Teil (frei hängend) nicht einfach raus fährt und so bleibt bzw rein fährt und so bleibt?

Es sprang quasi hoch und runter.

Wegen der anderen Türen komme ich dann nicht drumherum die Türpappen abzunehmen...damit muß ich aber warten bis jemand heir ist der mit der kletterei etc keine Priobleme hat....also wird diese und evtl kommende Woche leider wohl nichts mehr passieren.

In der Zeit muß ich schonmal gucken, wie man das Gestänge vom Stellmotor aushängt.

Das Schloss kann man ja mit geschlosseer Tür nicht abschrauben.

Reicht es denn wenn man einfach den Pin aushängt oder muß dann das Gestänge mit was anderem verbunden werden?

 

Themenstarteram 29. April 2021 um 11:08

Zitat:

@mozartschwarz schrieb am 29. April 2021 um 09:35:16 Uhr:

Gewalt wird da eine Lösung sein. Allerdings halt nicht Zerstörungsfrei.

Meinst Du damit das entfernen der Türpappen?

Mir ist noch ein Phänomen aufgefallen....wenn ich an den hinteren Türen versuche den Pin zu ziehen, sind beid wie angeschweißt frst....auf der Beifahrerseite läßt sich der Pin bedeutend leichter bis zum Anschlag hoch ziehen und federt wieder runter...also selbst wenn man ihn hoch gezogen hat und fest hält, kann man die Tür nicht öffnen

Ich mein den Pin mit Gewalt hochziehen. Soweit ich mich erinnere könnte dabei der Motor abreissen und die Tür aufgehen.

Themenstarteram 29. April 2021 um 13:04

Zitat:

Ich mein den Pin mit Gewalt hochziehen. Soweit ich mich erinnere könnte dabei der Motor abreissen und die Tür aufgehen.

Ah ok,

das wäre ja in dem Fall egal wenn die Stellmotoren eh nicht funktionieren.

Wenn dadurch die Türen wieder normal per Pin geöffnet und geschlossen werden können, dann ist das die (leider) beste Lösung denke ich.

Aber mit der Beifahrertür würde es wohl nicht klappen, da man wie gesagt den Pin mit Kraft hochziehen und festhalten kann aber da läßt sich nichts öffnen.

Themenstarteram 30. April 2021 um 16:42

@mozartschwarz

Ich hab eben versucht einen hinteren Pin per Zange hoch zuziehen aber da passiert das gleiche wie bei der Beifahrertür, nichts.

Er läßt sich mit viel Kraft hoch ziehen, nur passiert nichts weiter und wenn ich los lasse flutscht der Pin wieder runter....also auch da keine Möglichkeit wie es aussieht......das wäre auch zu "einfach" gewesen.

Themenstarteram 1. Mai 2021 um 13:28

Ich hab eben versucht anzufangen die hinteren Türpappen zu entfernen aber irgendwo hapert es noch.

Die beiden unteren Schrauben die Fensterkurbel und den Pin habe ich abgeschraubt und da wo ich konnte kräftig an der Pappe gezogen, also in Richtiung Innenraum.

Man hat mehrfach gehört ,daß ein paar Clipse rausgesprungen sind aber irgendwio klemmt es noch...ist auch nicht einfach, da ja irgendwo immer etwas im Weg ist.

Habe ich irgend eine Sschraube übersehen?

Ich finde keine Stelle wo noch eine sein könnte.

Auf dem Foto habe ich markiert welche beiden Schrauben ich entfernt habe....zumindest da wo sie ungefähr sitzen.

Kleine Anmerkung

Mein Problem ist, daß ich Schwierigkeiten mit meiner Wirbelsäule habe und alleine diese Arbeiten schon eine Herausforderung sind bzw sich schon bemerkbar machen....das ist auch der Grund warum alles ein bischen langsamer bei mir geht mit dem schrauben bzw warum ich des öfteren mal einen Tag Pause einlegen muß.

Ich hoffe daß ich es irgendwann mit den blöden Türen schaffe, damit der Opel wieder normal nutzbar ist für mich und nicht noch ein paar Monate hier herum steht...wie seit fast 11 Monaten

Img-20210501-130121x
Themenstarteram 1. Mai 2021 um 14:20

Soo, ich hab die Schrauben gefunden.

Man muß die Griffmulde heraus hebeln und dann liegen die letzten beiden Schrauben frei.

Jetzt habe ich die Türverkleidung abgebaut aber komme nicht weiter bzw weiß nicht was ich nun machen kann bzw muß um die Türen aufzubekommen.

Img-20210501
Img-20210501
Img-20210501
Themenstarteram 1. Mai 2021 um 18:19

Bin dahinter gekommen wie es geht....die Plastikverkleidung vom Schloß kann man mit viel friemelei entfernen und dann muß man den Plasikbögel wo der Stellmotor eingehakt ist hoch drücken um das Gestänge auszuhaken.

Wenn ich das (und das mit der Türverkleidung) gewußt hätte wäre ich schon vor Tagen weiter gewesen....?jetzt kann ich schonmal beide hinteren Türen normal öffnen ohne ZV

Da ich jetzt ja an alle Stecker heran komme, kann ich da irgendwas ausprobieren oder messen um den Fehler zu finden bzw zu sagen was genau defekt ist?

Falls ja, biite genau beschreiben was und wie ich vor ghehen muß als Laie

Themenstarteram 1. Mai 2021 um 19:54

@mhdot

Ich hab mal den linken hinteren Stellmotor ausgebaut...da sah man ,daß der Doppellock geschlossen ist.

Danach habe ich beim Stellmotor direkt masse (mit Kabel von der Autobatterie)auf schwarz/blau und gleichzeitig schwarz/gelb gegeben.

Dann hab ich ganz kurz 12V auf rot/gelb gegeben und es machte "klack"....der Doppellock hat sich an dem Stellmotor gelöst, so daß ich jetzt den Haken am Stellmotor per Finger hoch und runter bewegen kann.....

Jetzt frag ich mich, ob der Stellmotor wirklich hinüber ist oder ob der Fehler doch woanders liegen könnte.

Falls ja, wäre das fast schon schön, denn die Türverkleidung von der geschlossenen Beifahrertür bekomme ich sicher nicht ohne Beschädigung demontoert, falls überhaupt

Für heute mach ich Feierabend, da jetzt gleich shcwarz/gelb im TV kommt und das macht mehr Laune als die Kabelei.

Morgen gehts ab Mittag weiter und ich würde mich sehr freuen wenn jemand helfen kann und seine Meinung schreibt.....

Themenstarteram 2. Mai 2021 um 21:59

So, Beifahrertür die Verkleidung hab ich heute Nachmittag mit einigen Hürden entfernen können und die Kabel am Stellmotor gebrückt etc...ohne Erfolg.

 

Da der Stellmotor der Beifahrertür ja gar keinen Mucks von sich gegeben hat, habe ich im Frust erst kompliziert die weiße Plastikabdeckung heraus gefriemelt um festzustellen, daß man dann auch nicht wirklich viel sehen kann?.

Dann hab ich mir auf diversen Verkaufsfotos die Schlösser angesehen und bin wieder ans Auto.

Mit Gewalt,mehreren langen Schraubendrehern und einem dicken Fäustling hatte ich dann nach bestimmt einer Stunde geschafft die weiße Halterung vom Stellmotor zu zerschlagen (nur per Finger fühlen und blind schlagen) so daß ich endlich den Pin ziehen konnte.

 

Da ich ansonsten ja nicht viel weiter gekommen bin und evtl auch Stellmotoren defekt sind, hab ich alle Stecker gezogen und angefangen den Opel wieder fahrfertig zusammen zuschrauben.

Morgen oder übermorgen noch Restarbeiten und dann nutze ich ihn erstmal ohne ZV.

 

In den kommenden Monaten versuche ich günstig Stellmotoren zu bekommen und erst dann werde ich mich wieder mit dem Teil befassen.

Ich bin auch gerade erst wieder zur Tür rein und hab den Kaffee auf für heute.

 

Sobald es soweit ist (Stellmotoren besorgen und Lust) werde ich wieder etwas dazu schreiben.

Ich hoffe den Grundfehler dann in Ruhe zu finden.....den Verlauf teile ich dann mit.

Bis dahin versuche ich Grundlagenforschung zu betreiben was den Kabelverlauf angeht und wozu man einen Multimeter benutzen kann ausser Strom zu prüfen ;)

 

Danke an alle die versucht haben mir zu helfen und einen schönen Restsonntag noch

Viel Erfolg. Ich hätte den schon abgefackelt..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Paßt Omega A ZV Steurergerät in Astra F? Weitere Fragenzu meinem Problem folgen später