ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat B8 Facelift

Passat B8 Facelift

VW Passat

Hallo zusammen ,

hat schon jemand Infos zum Facelift ?

Ich konnte noch nichts finden .Es sollte so in 2 Jahren erscheinen oder ?

Was wird sich ändern ?

Infotaynment mit gestensteuerung wie im Golf 7 .. aber motorenseitig dürfte sich nicht viel ändern oder?

Die c Klasse ist doch ziemlich gleichzeitig auf den Markt gekommen und da liegen schon Fotos und Infos zum Facelift vor ..

Beste Antwort im Thema

Ich lieg hier aufn Boden und kann net mehr vor lauter lachen, die meisten sind wie die BILD. Erst ist die weggefallene Uhr schxxxe, jetzt sind es die schxxx Discoleuchten und die Stahl Querträger, meine Herren mit euch ist die Unterhaltung unschlagbar, geht doch einfach in die Autoindustrie und zeigt denen mal wo der Hammer hängt, es wird nie immer alles zur Zufriedenheit eines jeden Einzelnen kommen

6754 weitere Antworten
Ähnliche Themen
6754 Antworten

Zitat:

@martinp85 schrieb am 7. Februar 2019 um 08:44:32 Uhr:

Zitat:

@vw_pilot schrieb am 7. Februar 2019 um 00:00:23 Uhr:

Alles in allem hat es sich für mich gelohnt, auf das Facelift zu warten, statt noch einen der letzten alten Passats zu bestellen. Überbrücke derzeit die Wartezeit mit einem A6 aus dem Firmen-Fuhrpark und ihr glaubt nicht, an wie vielen bzw. überhaupt an welchen Stellen so ein 10T€ teureres Auto schlechter ist, als ein Passat B8.

abgesehen von der Kofferraumgröße - an gar keinen?

Wenn du nicht grad die Krankenkassen-Version des neuen A6 gefahren bist, gibts da sonst kein einziges Detail, wo ich mir den Passat zurückgewünscht hätte.

Da geht es mir anders. Ich habe aber den 4G, nicht das aktuelle Modell. Und da nervt beim aktuellen Wetter schon mal die freiliegende Rückfahrkamera. AdBlue tanken ist eine Zumutung. Die geöffnete Heckklappe bietet konstruktionsbedingt weniger Schutz vor Regen. Armablage in der Mittelarmlehne nicht nach vorn ausziehbar. Um nur einige zu nennen, weil ich gerade nicht drin sitze. Aber das ist hier wohl nicht der richtige Thread um sich über den A6 auszulassen. ;)

Zitat:

@martinp85 schrieb am 7. Februar 2019 um 16:19:07 Uhr:

Zitat:

@Henson2 schrieb am 7. Februar 2019 um 15:54:59 Uhr:

Das neue AID finde ich übrigens auch nicht so toll. Was sollen denn jetzt diese festen Bereiche links und rechts. Tankanzeige und Temperatur? Wer braucht das denn? Vor allen Dingen die Temperatur will ich eigentlich nur sehen, wenn sie zu hoch wird. Da brauche ich keine Anzeige die ganze Zeit.

dann hast du offenbar keine Ahnung von Verbrennungsmotor-Verschleiß bei kalter und warmer Temperatur. Ich wette du bist einer von denen, die das Gaspedal einfach mal voll durchtreten, egal wie warm der Motor ist, stimmts?

Bei heutigen Fahrzeugen und Leichtlaufölen mit ausgezeichneter Schmierfähigkeit auch bei niedrigen Temperaturen sind die ganzen Anzeigen aus den Anfängen der Automobile in meinen Augen auch überflüssig. In vielen Fahrzeugen ist schon gar keine Kühlmittelanzeige mehr vorhanden (z.B. bei meinem letzten Passat GTE) oder versteckt in den MFA Werten.

Einen Drehzahlmesser brauche ich bei einem Automatik-Fahrzeug auch nicht. Tankanzeige als Analoginstrument oder Balkengrafik ist verschenkter Platz. Da reicht auch eine %-Angabe oder eben die Restreichenweitenangabe.

Der Platz im Kombiinstrument könnte viel besser genutzt werden, z.B. für eine Proaktive Verkehrszeichenanzeige (Aktuell 80km/h -> Aufhebung des Tempolimits in 800m). Die Daten sind ja vorhanden.

Bei den aktiven Displays interessiert mich z.B. beim Parken auch keine Geschwindigkeit. Da hätte ich lieber eine zweites Kamerabild und/oder die OPS-Anzeige. Dazu wären Angaben zu Parkplatzkosten und Parkdauer o.ä. interessant.

Anbei mal ein paar (ältere) Bilder, wie ich mir sowas vorstellen könnte.

AID NAvi
AID Parken
AID Verbrauch

Ok, wie ich gerade in einem der youtube-Videos höre (von Autogefühl), sollen die Projektionsscheinwerfer jetzt bereits in die Basisausstattung kommen; allerdings die Matrix-Variante nur mit Aufpreis. Damit scheint also Halogen im Passat Geschichte zu sein. Die LED-Low sehen dann so aus wie im Video gezeigt, aber ohne Matrix-LED-Technik (also OHNE die Lichtfunktionen) und die LED-High sind dann die gleichen Scheinwerfer mit Matrix-LED-Technik (also MIT Lichtfunktionen).

https://www.youtube.com/watch?v=fPKvw6eeKK4&feature=youtu.be&t=1079

Bei 3:20

Zitat:

@Rolling Thunder schrieb am 7. Februar 2019 um 16:51:38 Uhr:

Bei heutigen Fahrzeugen und Leichtlaufölen mit ausgezeichneter Schmierfähigkeit auch bei niedrigen Temperaturen sind die ganzen Anzeigen aus den Anfängen der Automobile in meinen Augen auch überflüssig. In vielen Fahrzeugen ist schon gar keine Kühlmittelanzeige mehr vorhanden (z.B. bei meinem letzten Passat GTE) oder versteckt in den MFA Werten.

na und? Die Grenzen der Physik sind immer noch nicht überwunden. Wird der Motor kalt getreten, gibts irgendwann unschöne Kratzer in den Laufbuchsen, höheren Verschleiß bei den Kolbenringen und höheren Ölverbrauch.

Diese Technikgläubigkeit lässt mich manchmal sehr erstaunt zurück. Ein Verbrennungsmotor ist immer noch ein Verbrennungsmotor. Und ein Motorenöl ist bei Minusgraden immer noch zäh wie Margarine. Der wichtigste Unterschied zu früher ist, dass die Motoren mittlerweile schneller warm werden.

Beim GTE ist genau das unkontrollierbare Ein- und Ausschalten des (kalten) Verbrenners langfristig ein großes Problem. Bislang hat noch kein GTE die 300.000km-Marke geknackt um da etwas drüber sagen zu können. Aber rate mal warum der GTE alle 15.000km zum Ölwechsel muss, die anderen Motoren nur alle 30.000km?

warum muss der up tsi jährlich zum ölwechsel?

Da wäre aber eine Anzeige von der Öltemp. wichtiger, als Wasser die sowieso mehr ein Schätzeeisen ist.

ja das stimmt. In den BWMs ist das so - da wird standardmäßig die Öltemperatur angezeigt. Allerdings geglättet wie bei VW die Wassertemperatur. Da ist mir die gradgenaue Anzeige im VW schon lieber.

Man kanns auch abschätzen: Wasser auf 90° plus 3 min oder 3-5 km Fahrt (je nach Belastung) bedeutet auch Öl > 90°. Mit den EA288-Motoren ggf. auch schon etwas früher, vor allem den Benzinern.

Zitat:

@martinp85 schrieb am 07. Feb. 2019 um 18:18:57 Uhr:

Wasser auf 90° plus 3 min oder 3-5 km Fahrt (je nach Belastung) bedeutet auch Öl > 90°

Dazu kann ich sagen, dass das eher nicht so ist. Gerade probiert... Das Öl hatte da um die 67 Grad.

Ok , einfach gespart wieder. Farben sind ok der Rest naja. Diese Diskoblinker Uhrabdeckung und die fehlenden Drehregler gehen einfach nicht. Touch im Auto ist immer schlechter wie ein Drehregler. Man sieht es immer schön in den Autotest wie selbst die Testfahrer immer schauen. Vielleicht braucht man die ganzen Asissten weil die neuen Autos immer mehr vom fahren ablenken. Ich bin sehr gern Passat gefahren. Aber im Moment trauere ich Ihm nicht nach und freue mich aufs Neue. Obs besser wird werde ich mal nach den ersten paar tausend km hier schreiben. Was ich weis ist dass wenn Skoda im Superb den Bitdi hätte wäre es ein Superb geworden.

wie oft stellt man denn am radio irgendwas mit einem drehregler um? und wenn, was zb?

Gegen hirnloses Treten des kalten Motors hilft auch keine Temperaturanzeige. Dann lieber den kalten Motor automatisch drehzahlmäßig begrenzen.

Zitat:

@garfield126 schrieb am 7. Februar 2019 um 18:36:28 Uhr:

wie oft stellt man denn am radio irgendwas mit einem drehregler um? und wenn, was zb?

Lautstärkeregler am Radio hab ich seit meinem ersten MFL im Golf 4 nicht mehr benutzt...

Zitat:

@Street Racer No.1 schrieb am 7. Februar 2019 um 03:58:49 Uhr:

Es ist erstaunlich, wie viele Leute sich hier um Assistentz-Systeme kümmern... Vom Fahrwerk, den (bislang unterdimensionierten) Bremsen, usw. spricht niemand. Für mich persönlich könnte der neue ein wenig straffer, agiler und direkter werden. Es gibt sehr viele, die sie eine direktere Gasannahme wünschen und dafür bis jetzt eine extra Box verbaut haben. Genauso fände ich es gut, wenn man endlich auch eine seitliche Kofferraumbeleuchtung verbauen würde. ...sehr viele haben deshalb eine Lampe unter das Kofferraumrollo montiert. Oder wie wäre es gleich mit einem praktischen Gepäckraumrollo wie z.B. im Mazda 6? Für mich hat mein aktueller B8 schon viel zu viele Assistenzsysteme, die ich nicht abwählen konnte. Langsam verlernen die Leute das selbstständige Autofahren (ohne Einparkhilfen kann ja heutzutage kaum noch einer ordentlich einparken). Für mich ist wichtiger, dass ich das Auto fahre und nicht umgekehrt. Wer Assistenten haben will soll sie gerne dazu ordern können, aber es sollte auch noch gut ausgestattete Fahrzeuge (Leder, Navi, LED, Sportfahrwerk) für FAHRER geben, die auch selber fahren wollen, OHNE ständige Bevormundung durch das Fahrzeug (ACC, Lane Assist, usw.).

Die Erklärung dafür ist doch recht simple. Zumal glaube ich nicht, dass viele das Fahrwerk oder die Bremsen für schlecht halten. Im Gegenteil. Ich für meinen Teil bin diesbezüglich mit meinem alten B8 Limo 190 als auch im neuen B8 Alltrack BiTdi sehr zufrieden.

Aber egal. Fakt ist, dass sowohl Fahrwerk als auch Bremsen ja nachrüstbar ist, wenn für jemanden nicht gut genug. Wovon sprechen wir also?

Die Assies hingegen sind natürlich die Zukunft. Dies kann man gut oder schlecht finden, aber nicht leumdnen. Auch hat ein Passat von natur aus keine Assies anbaut, wie von Dir beschrieben. Noch nicht mal einen Tempomat. Überzeugt Dich selbst:

https://www.volkswagen.de/.../passat-passat-variant_preisliste.pdf

Jeder ist also seines eigenen Assi-Schicksals Schmied (mittels ankreuzen auf der Aufpreisliste)

Nur weil es Assistenten gibt, heißt es nicht, dass die leute nicht autofahren können. Das ist wohl einfach eine unhaltbare unterstellung. Vielmehr wird es wohl so sein, dass der Computer die Fehler der Menschen, die es sowohl früher als auch heute gab/gibt, ausgleicht. Ein Computer perfomant nämlich in den Systemgrenzen 1000 x besser als ein Mensch. Er brauch morgens kein Kaffee und muss auch nicht ausgeschlafen sein, um Leistung zu erzeugen. Auch ist er nicht gemütsabhängig. Er liefert einfach konstant ab und das immer besser.

Die Menschheit müsste schön blöd sein, Assies nicht weiterzuentwickeln. Ist sie aber nicht. Spätestens die Nachfrage danach beweist es. Ein Autobauer entwickelt nämlich nichts, was nicht verkaufbar ist.

Ich benutze so gut wie nie das MFL. Aber vermute ist gewohnheit.

Zitat:

@Rolling Thunder schrieb am 7. Februar 2019 um 18:51:58 Uhr:

Zitat:

@garfield126 schrieb am 7. Februar 2019 um 18:36:28 Uhr:

wie oft stellt man denn am radio irgendwas mit einem drehregler um? und wenn, was zb?

Lautstärkeregler am Radio hab ich seit meinem ersten MFL im Golf 4 nicht mehr benutzt...

Ich benutze den nur. Radio, Naviansage , Media abspielen Telefonlautstärke, weils einfach am schnellsten geht. Wenn man viel telefonieren muss und und das beruflich ist jede andere Ablenkung schlecht und schon der Blick runter wo nun er vermalledeite Touch ist, ist Ablenkung. Hab im neuen A6 gesessen , die Kiste ist nur für Sonntagsfahrer mit 80 auf der Landstrasse denn schneller kannst net fahren bis da alles findest. Blödsinn. Die liefern übrigens gleich das Wischtuch mit weil ja alles immer mit Fingerabdrücken übersäht ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen