• Online: 2.259

VW Passat 3C (B6) 1.6 LPG BiFuel Comfortline Variant Test

13.07.2011 18:29    |   Bericht erstellt von Käfer1500

Testfahrzeug VW Passat B6/3C 1.6 Variant
Leistung 102 PS / 75 Kw
Hubraum 1595
HSN 0603
TSN AFG
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 56000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 12/2007
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von Käfer1500 3.5 von 5
weitere Tests zu VW Passat B6/3C anzeigen Gesamtwertung VW Passat B6/3C (2005 - 2010) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
50% von 4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Habe den als Neuwagen in der Autostadt abgeholt und gleich zum Gasumrüster gefahren. Erstbesitzer seit 12/2007.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Der Golf Variant bot mir (1,90m) mit Schiebdach vorne zu wenig Kopffreiheit, hinten im Fond den Kids zu wenig Beinfreiheit (meine Frau ist auch >1,80m), den Skoda Superb Combi gabs damals nocht nicht, die anderen damaligen Konkurrenten (Vectra, Audi A4, Mondeo) waren kleiner, die nächste Klasse (E-Klasse T-Modell, 5er BMW, Audi A6) zu teuer. Also blieb der Passat Variant, bereue es bis heute nicht!

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr viel Platz
  • - Übersicht nach hinten wäre ohne meine Rückfahrkamera schlecht

Antrieb

3.5 von 5

Klar ist der 1.6 mit 102 PS keine Rakete. Dafür mit LPG Gasumbau bei 15-20 tkm pro Jahr billiger als jeder Diesel im Passat Variant 3C / B6. Mit Tempomat 140km/h kommt man flott und dennoch leise und komfortabel voran, bei unter 6€ / 100km Spritkosten. Und bis 1,5 to Anhänger zieht auch der 102PS noch alle Berge hoch ...

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Spritkosten 6€/100km, innen bei BAB Tempo bis 160 km/h schön leise
  • - 102PS sind kein Rennwagen, iss klar

Fahrdynamik

3.0 von 5

Standardfahrwerk ist komfortabel und sicher, Sportfahrwerk wäre mir zu hart. Bremsen top.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Standardfahrwerk ist komfortabel und sicher. Bremsen top.

Komfort

4.5 von 5

Comfortline Sitze waren das Argument für mich: sehr guter Langstreckenkomfort, Beifahrersitz umlegbar für lange Lasten. Indirekte Klimatisierung kühlt bei großer Hitze ungenügend, dann muß man eben doch die Klappen öffnen und im Zug sitzen.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Comfortline Sitze: sehr guter Langstreckenkomfort
  • - Indirekte Klimatisierung kühlt bei großer Hitze ungenügend

Emotion

3.0 von 5

Image ist mir egal! Bin nicht bereit, für "Image" mehr Geld zu zahlen.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + VW Image, Made in Germany (Bremen)
  • - typische Vertreterleasingkiste eben ...

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 7,5-8,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 63
Haftpflicht bis 200 Euro (40%)
Vollkasko bis 200 Euro 40%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - (0 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Zuverlässig, geräumig, komfortabel, günstig im Unterhalt (LPG BiFuel Gasumbau), geringer Wertverlust, als Saugbenziner wenig Wartungskosten - und zu einem guten Preis als Neuwagen bekommen ;)

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

bisher nur ein außerplanmäßiger Werkstattaufenthalt: Reifendruckkontrollanzeigen-Software (im ABS/ESP SG) wurde auf Garantie erneuert

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
50% von 4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 3

03.08.2011 19:38    |    Schattenparker51949

Hallo,

 

schön, dass es weitere LPG Fahrer mit dem Passat gibt.

Ich habe jedoch massive Probleme mit meinem 1,6er (2006) und der OMVL Gasanlage. Leuchtende Motorlampe, Ruckeln bei Kälte, usw.

Was hast Du für eine Verbaut und wie verhält sie sich bei Kälte?

Danke, Gruß

Thomas

04.08.2011 08:23    |    Käfer1500

Ich habe eine BRC Sequent24 drin. Allerdings ist der Typ der Gasanlage relativ egal, auf einen erfahrenen Umrüster kommts an. Bei mir ruckelt nichts, hatte noch NIE eine leuchtende MKL, bei Kälte schaltet die eben erst nach 1-2km auf Gas um statt nach 400m, aber Probleme macht die keine.

Ruckeln, MKL etc. sind alles Einstellungsfehler! Mein Umrüster ist zur sauberen Einstellung 80km gefahren.

27.01.2012 16:43    |    Dieselflinck

Geht beim Diesel,wie ich ihn habe nicht :o