ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Parkbremse

Parkbremse

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 14. November 2013 um 10:30

Hallo zusammen,

ich schreibe mein erstes Thema in diesem Forum, weil ich bis jetzt immer gute Tipps in den vorhandenen Threads gefunden habe. Jetzt allerdings muß ich doch mal fragen.

Bei meinem Passat 3C 2.0 TDI Variant 103 kW EZ 20.09.2006 hat die Parkbremse bzw. der Schalter derselben ein auch für den :) unverständliches Verhalten an den Tag gelegt.

Nach einer Vollbremsung durch den Vorfahrtsfehler eines anderen Verkehrsteilnehmers (*), blinkte der Schalter, das Symbol links (EPB) und die Warnanzeige für die Bremsanlage. Und natürlich dauerbimmeln. Bin gleich zur Werkstatt, da im KI deutlich darauf hingewiesen wurde.

Die machten ein Update des Steuergerätes der EPB (war noch die erste Version drauf). Danach war alles i.O. Leider nur solange, bis ich das Auto holte. Denn beim Zündung einschalten bimmelte es 3x und das EPB-Symbol links war wieder an.

Der Händler wußte nun auch keinen Rat und will das Auto jetzt 2 Tage auf Herz und Nieren prüfen (ich denke mal, er läßt es online von VW checken).

Da ich das Auto im Moment brauche, hab ich ihn erstmal wieder mitgenommen und nach den hier vorhandenen Tipps geprüft.

Das heißt, einen Bremstest mit der EPB und horchen, ob die Aktuatoren (O-Ton Händler) alle arbeiten. Ergebnis war, Bremstest tadellos, Auto bricht nicht aus (ergo Schalter auch i.O.) und die Aktuatoren ziehen alle gleichmäßig lang (Stoppuhr).

Leider fehlt mir die Möglichkeit, den Fehlerspeicher auszulesen, ich kann höchstens mal den :) fragen.

Wie gesagt, die Bremsanlage funkioniert nach meinem Dafürhalten tadellos, nur die verdammte Anzeige geht nicht aus.

Kann das am Fehlerspeicher liegen?

MfG Björn

Ähnliche Themen
26 Antworten

Ich glaub das Teil war direkt in der Mittelkonsole unter dem Fach mit der Rollade.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Steuergerät für Handbremse' überführt.]

am 1. September 2011 um 17:51

Hallo!

der fehler ist massekurzschluß im Komi!! so stehts aufen tester.

mir wurde gesagt beim freundlichen das es das steuergerät ist.

Bremse zieht an lässt aber gleich wieder los/ Auto Hold ohne funktion.

Danke schaue mal unter der Mittelkonsole nach.

LG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Steuergerät für Handbremse' überführt.]

am 8. Februar 2012 um 12:43

Hallo leute! ich habe letzten Freitag feststellen müssen das meine Handbremse nicht mehr los ging!Motor lief , nur kam nicht weg! Jetzt wollen die 350€ für das steuergerät + fehlersuche und +einbau haben!

Wisst ihr vielleicht ob das auf kulanz machbar wäre??

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Steuergerät für Handbremse' überführt.]

Hallo Leute

Bei mir war auch der Fehler parkbremse im Kombiinstrument

Und auch noch das rote Lämpchen das die Bremse noch angezogen

Sei hat dauernd gepiepst. Heute beim ?? ausgelesen und siehe da der

Rechte Stellmotor hinten öffnet nich ganz bzw kraftlos.

Beim bekannten auf die hebebühne und tatsächlich riss im

Gehäuse. Neuen Motor EINZELN gekauft bei vw 258€ dann eingebaut

( alleine) Zuvor alles sauber gemacht alles funzt perfekt sogar der Fehler

Ist weg.

Grüsse aus Nürnberg

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Steuergerät für Handbremse' überführt.]

Fehlerspeicher ist immer nur Auswirkung, nie Ursache!

Wurde nur die EPB Firmware aktualisiert oder auch die vom ABS/ESP?

Mein einziges Garantieproblem war ein Problem mit der "kleinen" Reifendruckkontrolle (nicht resetbare Fehlanzeige), das sich letztlich auch erst durch update der ABS/ESP Firmware auf Garantie lösen ließ.

Themenstarteram 14. November 2013 um 16:38

Da muß ich echt erst mal fragen, welche Steuergeräte aktualisiert wurden. Wenn ich den :) richtig verstanden habe, nur das Steuergerät der EPB, denn Reifendruckkontrolle hat meiner nicht, nur ABS/ESP. Werd mich morgen gleich erkundigen.

Themenstarteram 15. November 2013 um 10:11

Also, es wurde nur das Steuergerät der EPB aktualisiert. Den Fehlerspeicherauszug konnte oder eher wollte er mir nicht aushändigen. Der Werkstattmeister wirkte auch etwas genervt, nachdem ich ihn wegen der Akualisierung des ABS/ESP-Steuergeräts fragte. Warum? Keine Ahnung.

Allerdings ist mir hinterher etwas klargeworden. Offensichtlich spielt man Updates nur auf, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Wenn dass alle Softwarehersteller so händeln würden, freie Fahrt für Viren, Würmer und Trojaner. Es ist mir unverständlich, dass fehlerbereinigte Updates für die Steuergeräte nicht automatisch aufgespielt werden. Aber gut, dass ist ein anderes Thema.

Der :) sagte mir nun, sie würden bei der 2-tägigen Überprüfung zusätzlich zum Onlinecheck auch sämtliche Kabelverbindungen auf Korrosion und Festigkeit prüfen. Sollte der Fehler dann immer noch nicht verschwinden, wären die Aktuatoren dran. Als Letztes bliebe dann das Steuergerät selbst.

Na gut, schauen wir mal :confused:.

Ach so, auf meine Frage nach der Fahrtüchtigkeit des Autos mit dem Fehler, versicherte er mir, solange ich die EPB nicht benutze (hier im Flachland eh nicht vonnöten), würde es keinerlei Auswirkungen auf den Rest des Fahrzeugs haben. Hoffe, er irrt sich nicht:(?!

Das Fehlermuster "nicht resetbare Fehlanzeige" erinnerte mich eben an den offensichtlichen Bug in meiner ABS/ESP Firmware. Und mein 3C ist aus 11/2007, also hat Dein älterer diesen Bug wohl auch noch drin - was aber nicht heissen muß, daß der ursächlich für Dein Problem ist.

Weshalb ich noch auf ABS/ESP Steuergerät tippe: wenn Du Zugriff auf das VW SSP340 ("Der Passat 2006 - Elektrische Anlage") hättest, würdest Du sehen, daß das EPB Steuergerät J540 zusammen mit dem ESP Sensor G419 an einem separaten CAN Bus am ABS/ESP Steuergerät J104 hängt. Also bildet das ABS/ESP Steuergerät ein Gateway zwischen EPB Steuergerät und dem restlichen Fahrzeug, und vor der Anzeigelampe im Kombiinstrument J285 sitzt dann noch das Diagnose-Interface J533. Fazit: eine fehlerhafte EPB Anzeige kann nicht nur durch das EPB Steuergerät J540 ausgelöst werden, sondern auch durch das ABS/ESP Steuergerät J104!

Hattest Du damals bei der Vollbremsung den Motor abgewürgt und danach schnell wieder gestartet? Und war vielleicht gar noch Auto Hold vorher aktiv? Das war bei mir die Gemeinsamkeit aller Fehlanzeigen-Ursachen bis zum Update der ABS/ESP Firmware. Sollte das bei Dir auch so gewesen sein, würde ich Dir ERST zum Update der ABS/ESP Firmware raten, bevor die stets bemühten Schrauber Dir den Wagen halb zerlegen ....

Themenstarteram 15. November 2013 um 12:42

Nein, der Motor ging nicht aus, da ich im Kreuzungsbereich den Fuß noch über der Kupplung hatte und beides, also Bremse und Kupplung, durchlatschte. War trotzdem nicht lustig.

Aufgefallen ist mir dabei aber, dass die Warnblinkanlage nicht mit anging, was bei früheren Vollbremsungen eigentlich immer der Fall war.

Das mit dem Update des ABS/ESP werde ich auf jeden Fall beim :) anmahnen und hoffentlich macht er es dann auch. Eigentlich sollte er alles Updaten, wo bei anderen Fahrzeugen gehäuft Fehler auftraten, aber mein Händler läßt sich diese Arbeit vom Kunden nicht zu knapp entgelten. Na ja, trotzdem erstmal danke.

Ach so, noch eine kleine Randnotiz. Als ich das Auto kaufte, war ein RDS 300 drin verbaut.

Auf meine Frage beim :) und VW, ob ich ein RNS 510 oder zumindestens ein Radio von VW mit Navi einbauen könne, hieß es, geht nicht. Läge am CAN-Bus.

Gut, also schaute ich mich nach einem Fremdanbieter um und wurde bei Zenec fündig.

Ich kaufte ein Zenec 2011 D und ließ es einbauen (ACR). Funzt tadellos.

Bis zum Update am Mittwoch zeigte mir die MFA+ im KI unter der Option Audio nur den aktuell eingestellten Sender an. Und das auch nur sporadisch.

Seit Donnerstag (bin mit Navi nach Dresden gefahren) zeigt es mir auch das Navi an. Wie das jetzt zusammenhängt, kann ich mir auch nicht erklären, aber der Werkstattmeister sagte mir heut früh, dass sie auch einen Batteriereset gemacht hätten, weil das Steuergerät anfänglich das Update nicht nehmen wollte.

Das Autoradio war Donnerstag früh auf Werkseinstellung zurückgesetzt und mußte von mir neu eingestellt werden. Und seitdem hab ich in der MFA+ die Navianzeige. Da hat es doch wenigstens schon etwas gebracht.

am 11. April 2014 um 20:42

Hallo leute ,Danke für gute Tip .ich habe seit zwei Wochen keine Elektronosche Handbremse mehr ,nach gutem Tipp habe ich heute entlich das geschaft die handbremse in Betrieb nehmen ,habe ich alles auseinanader geschraubt bis mein Steuer Gerät frei bekomen habe dan habei ich den stecker paar mal hin und hier raus und rei gesteckt ,dan alles wieder zusamen gebaut und das war ein AKT!! dan habe ich das auto wieder gestartet und es ist wieder ales OK kein fehler mehr !! wie ein wunder ,al so ich werde verückt aber mann sol so nehmen . Wegen viele löcher in der Strassen haben sich kontakte gelockert oder ???

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Steuergerät für Handbremse' überführt.]

Die Kontakte haben sich mit Sicherheit nicht gelockert, so viele Löcher kann keine Straße haben.

Vermutlich hast Du durch das Abziehen des Steckers das Stg resetted. Hättest Du auch einfacher haben können durch Abklemmen der Batterie für ein paar Minuten...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Steuergerät für Handbremse' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen